PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dachproblem


Seiten : [1] 2 3

HelAu
04.06.2002, 07:42
Moin,
Das Dach meines 206cc bleibt ab und zu beim Oeffnen haengen:
Beim ersten Versuch nach laengerer Pause - egal ob mit laufendem Motor oder nicht - geht das Dach meist nur ca halb auf, dann bleibts stehen - trotz gedrueckter Taste. Dann die Taste nochmal druecken -> 10 cm gehts weiter -> nochmal druecken dann gehts vollends zu.
Ich hatte zuerst das Problem auf Faschis Dachautomatik geschoben, aber die ist wohl schuldlos, denn auch nach deren Entfernung haengts ab und zu.
Allerdings ist der Vorteil, dass ich ohne die Dachautomatik weitermachen kann. Als ich die Dachautomatik drinne hatte konnte ich nach dem Stoppen in unguenstigen Faellen nicht weitermachen.
Hat dazu jemand eine Idee ?
Gruss
Helmut

diabolo
04.06.2002, 08:31
Nun, bei Faschi,s Automatik musst Du beachten, dass beim Drücken oder Ziehen zeitgesteuert, das Drücken / Ziehen simuliert wird. Sollte das ach bei Dir hängenbleiben, einfach nochmals Drücken / Ziehen, dann wird die nächste zeitgesteuerte Aktion simuliert und es geht weiter.

Allerdings solltest Du das Dach beim Händler reklamieren. Da stimmt was anderes nicht (evtl. Probleme mit den Mikro-Schaltern).

MfG
Michi

HelAu
04.06.2002, 08:41
Original von diabolo:
Nun, bei Faschi,s Automatik musst Du beachten, dass beim Drücken oder Ziehen zeitgesteuert, das Drücken / Ziehen simuliert wird. Sollte das ach bei Dir hängenbleiben, einfach nochmals Drücken / Ziehen, dann wird die nächste zeitgesteuerte Aktion simuliert und es geht weiter.

Das ist mir schon klar, aber dennoch musste ich bei Auftereten des Problems mit der Dachautomatik Hand anlegen ( nach Anheben des Daches gings wieder ), waehrend ohne Dachautomatik das Dach zum weitermachen zu bewegen war. Der kritische Punkt dabei ist wohl, dass der Vorgang beim Absenken des Daches unterbrochen wird, und das Dach dann noch ein gutes Stueck weiter in den Kofferraum faehrt.
Da meine Garantie bereits um ist (fuers Dach gabs nur 1 Jahr ), moechte ich nicht unbe,dingt die Werkstatt damit belaestigen :-)

diabolo
04.06.2002, 13:53
@HelAu

sorry, dann weiss ich nicht weiter - Mikroschalter überprüfen wäre das, was ich selber in diesem Falle in Erwägung ziehen würde (dazu gibt es in der Bastelecke auch entsprechende Hinweise).

Ansonsten - bin da eher ratlos. Viel Glück.

MfG
Michi / Diabolo

HippenToni
04.06.2002, 15:07
Original von HelAu:
...Da meine Garantie bereits um ist (fuers Dach gabs nur 1 Jahr )...

Kulanzantrag, das Dach ist in der Kulanzliste aufgeführt, inoffiziell hat man mir gesagt, ich könnte ca 3 Jahre damit rechnen alles was mit dem Dach zu tun hat auf Kulanz repariert zu bekommen (ist auch bei anderen Peugeot-Cabrios so), desweiteren, kann Dein Händler -wenn er es schlau anstellt- auf die Car-Garant abrechnen (haste doch hoffentlich abgeschlossen).

Selber wirst Du den Fehler -der wahrscheinlich in der BSI zu finden sein wird- nicht beheben können !!

Gruß,

Hippe

HelAu
04.06.2002, 15:25
Na dann werd ich mal mein Glueck versuchen. Die 30TKM Inspektion ist eh faellig, da kann ich dies ja kombinieren.

schmiddy
10.07.2002, 05:55
Moins,

bescheidene Frage: Bei jedem zweiten Dachschliessen tut sich nichts
(außer der übliche Warn-Piep, als wenn man z.B. beim Öffnen das
Rollo vergessen hätte einzuhängen). Ich habe noch keine Regelmäs-
sigkeit erkennen können. Egal ob ich das Dach bei laufendem Motor
oder nur mit Zündung, bei zuvor manuell runtergelassenen Scheiben
oder mit Scheibenrunterdrehen-durch-Dachschalterdrücken öffne und
schliesse, bei etwa jedem zweiten Dachschliessen werde ich
angepfiffen und es tut sich nichts :o(

Festhalten: Abhilfe schafft dann immer, den Kofferraum zu öffnen
und wieder zu schliessen. Dann geht,s wieder einwandfrei. Ich
vermute einen Wackler bei einem der Dachschalter, der durch das
Kofferraumschliessen wieder Kontakt gibt (oder auch öffnen, je
nachdem). Hat wer eine andere Idee oder ähnliche Erfahrungen ????

Ist ein 2002, 135er, 10 Wochen alt, war von Anfang an. PS: Auch
Zündschlüsselziehen hilft nicht allein. Einzige Abhilfe über das
Öffnen/Schliessen des Kofferraums.

Dank & Gruß
Schmiddy
?(

RK
10.07.2002, 07:08
Yo, deine Vermutung wird wohl richtig sein - ich vermute auch das der Mikroschalter im Kofferraumschloss zu viel Toleranz hat. Zum Händler und mal mit dem DIAG 2000 den Fehlerspeicher auslesen lassen.
--

Herr Doktor, Herr Doktor - Ich habe immer ein breites Grinsen beim offen fahren - ist das schädlich?

HelAu
13.07.2002, 05:39
Moin,
So nachdem ich nun endlich den Wekstatttermin bekommen hatte, wurde festgestellt, dass zuerst ein paar Teile bestellt werden muessen, u.a. der Microschalter. Das kann - laut Aussage des Autohauses - leider langer dauern, und somit hab ich noch nicht mal einen neuen Termin. Nun kann ich schon seit 3 Wochen das Dach nicht mehr oeffnen und ein Ende des Trauerspiels ist noch nicht in Sicht.
Als Ersatzfahrzeug bkam ich nen 307 HDI mit 110 PS.
Der Wagen gefiel mir wirklich gut. Er hat eine bessere Strassenlage als mein CC !!!
Gruss
HelAu

RK
13.07.2002, 07:13
Dann lass dir gleich eine Domstrebe einbauen, damit den CC eine bessere Strassenlage als der 307 bekommt. Ich wünsche dir eine kurze Wartezeit auf deine Teile und hoffentlich klappt dann alles.
--

Herr Doktor, Herr Doktor - Ich habe immer ein breites Grinsen beim offen fahren - ist das schädlich?

Birgit
13.07.2002, 09:16
Eigentlich unglaublich 8o daß die Ersatzteilversorgung immer noch so schleppend verläuft...:rolleyes:
--
Liebe Grüße,
Birgit

www.roadster-world.de

schmiddy
15.07.2002, 08:59
Moin nochemal,

Problem lässt sich mit leichtem Druck auf den Kofferraumdeckel
lösen. Vermute also definitv Kontaktschalter Kofferraumdeckel
als Ursache. Melde mich, wenn behoben.

Dank @ RK &

Grüße: Lars (Schmiddy) :o)

RK
15.07.2002, 09:25
Evt lässt sich das Problem schon lösen, wenn du den Schalter höher setzt, oder das Kofferraumschloss, besser gesagt den Einraster unten am Rahmen, etwas höher justierst.
--

Herr Doktor, Herr Doktor - Ich habe immer ein breites Grinsen beim offen fahren - ist das schädlich?

schmiddy
15.07.2002, 09:30
Jau, ich werde mir das mal anschauen. Habe schliesslich ein Karmann
Ghia Cabriolet von 1971 selbst restauriert, dann sollte ich es wohl
auch noch schaffen, den Schalter ein Stückchen zu versetzen ;o)

Ich bin nur beruhigt, daß ich die Ursache nun kenne. Bei Regen wird
man nämlich hektisch, wenn das Dach nicht zugehen will ;o) Und von
Regen haben wir momentan ja leider genug :o(

Restauration Karmann Ghia Cabriolet in vielen Bildern gibt es
übrigens auf meiner Homepage http://www.ghia-home.de (wenns
wen interessieren sollte & falls der Server funzt, momentan tut er es
leider nicht).

Grüße
Lars (Schmiddy) :o)


:look:

popel
18.03.2003, 06:25
Hi
ich hatte mir im Herbst meinen cc 2.0 2001er gebraucht beim Peugeot-Händler gekauft und damals bedingt durch die Jahreszeit nur ein- zweimal das Dach geöffnet. Jetzt in den letzten beiden Wochen haben wir das Dach ca. 6 mal geöffnet beim erstenmal gings bis die Heckscheibe fast senkrecht stand, dann piepen, warten piepen und letztendlich gings auf, die beiden Nächstenmale gings ohne Probs. Am Freitag das selbe Spiel wie vor einer Woche nur zur Hälfte nach warten Ganz, Tags darauf ohne Probs. Gestern Abend nur zur Hälfte warten nützt nichst, also Notverriegelung und nach Hause, leider war die Werkstatt zu und so habe ich dann zuhause weiter probiert und das Dach dazu bewogen sich "richtig zuschliessen".
Bei meinen Versuchen danach ging das Dach wieder soweit auf bis die Heckscheibe ca. Senkrecht stand und dann hörte man die Hydaulikpumpe aus dem Kofferraum gequält arbeiten, aber weiter gings nicht auf , jedoch wieder zu, bei Versuch 2, 3, 4 und 5 das selbe. Was ich noch bemerkte war das die Scheiben beim Auf und Zu gehen irgendwie kratzen oder knirschen. Will mal sehen was die von der Werkstatt sagen, aber falls jemand sowas schon hatte wäre ich für eine Info dankbar.

stefan?(

RK
18.03.2003, 08:15
Also wenn man nichts "knirschendes" während des Dachvorgangs hört, dann tippe ich auf einen Microschalter der fälschlicherweise während des Vorgangs schaltet. Vermutlich einer der drei Schalter, der an der Hutablage hängt. Siehe auch Microschalter.PDF.

Aber davon mal abgesehen ... gleich zum Händler. Ferndiagnose ist hier fehl am Platz.
--

Das 3. intl CC Treffen findet in Holland statt!
Info: http://europameeting2003.206ccClub.nl

popel
19.03.2003, 19:15
War heute mit dem kleinen in der Werkstatt, als ich denen erklären wollte was mit dem Dach los ist kam ich kaum zu Wort, man sagte mir sofort "Ja da muß ein Bolzen an der Dachmechanik ausgetauscht werden, ich solle den Wagen für eine Stunde da lassen, natürlich auf Garantie." Also entweder war der Fehler vom Vorbesitzer her bekannt oder es handelt sich um etwas was bei Peugeot bekannt ist. Egal als ich den Wagen abholte ging das Dach super auf und auch wieder zu, hoffe es bleibt so sonst sehen die mich in der Werkstatt halt wieder bzw. meinen Wagen.
Leider habe ich es versäumt mir die Sache genauer zeigen zulassen, da ich schnell wieder zur Arbeit musste.

stefan:bounce:

RK
19.03.2003, 20:03
Jo, der Rostbolzen ist ausgewechselt worden. Da bleibt sonst die Hutablage am Mikroschalter hängen. Gestern hatte ich an dem gleichen Mikroschalter auch ein Problem, allerdings weil der Bolzen den Mikroschalter nicht mehr tief genug gedrückt und somit geschaltet hat. Dauerte zwar 30 Min bis ich den Fehler gefunden hatte, aber dafür ohne DIAG2000, Werkstattfahrten und Wartezeiten. Heute im Hellen dann neu eingestellt und es geht wieder perfekt.
--

Das 3. intl CC Treffen findet in Holland statt!
Info: http://europameeting2003.206ccClub.nl

popel
24.03.2003, 18:59
Hi
war ja tolles Capriowetter am Wochende so das ich das Dach des CC des öfteren öffnen konnte. Die ersten beiden Male ohne Probs, gestern Abend dann blieb es einmal hängen und piepte, ging dann aber weiter. Heute nach der Arbeit bei schönstem Sonnenschein dann wieder das selbe wie vor dem Werkstattbesuch. Das Dach geht senkrecht, piept und wieder das gequälte Rangsen der Hydaulikpumpe, diesmal habe ich das Dach gleich geschlossen. Zuhause die Werkstatt angerufen, deren Antwort "wollen sie denn mal so vorbeikommen?" , am Mittwoch wollte ich mal vorbei schauen, aber dann kam mir die Idee den anzurufen der das Auto in Zahlung gegeben hat. Gesagt getan, er teilte mir mit er war 3 oder 4 mal wegen des Dachs in der Werkstatt, und ich solle den Besitzer der Werkstatt darauf ansprechen.
Meine Frage deshalb hat jemand ähnliches erlebt? und wie ist es mit der Garantie für das Dach, Erstzulassung 06/2001 von mir beim Peugeot-Händler im Oktober 2002 gekauft.
Hat man bei sowas Rückgaberecht?
Wie macht Ihr das in so einem Fall, lasst Ihr euch die Werkstattbesuche schriftlich bestättigen für den Fall das man einen Anwalt braucht?

Stefan:angry:

Xynod
24.03.2003, 22:07
Original von RK:
Gestern hatte ich an dem gleichen Mikroschalter auch ein Problem, allerdings weil der Bolzen den Mikroschalter nicht mehr tief genug gedrückt und somit geschaltet hat. Dauerte zwar 30 Min bis ich den Fehler gefunden hatte, aber dafür ohne DIAG2000, Werkstattfahrten und Wartezeiten. Heute im Hellen dann neu eingestellt und es geht wieder perfekt.


Genau das gleiche Problem hatte ich auch. 30 Min suche und ein wenig Vaseline auf den Bolzen und schon funzt wieder alles. Leider hab ich bis jetzt noch keine Möglichkeit gefunden, wie bzw. wo ich da was einstellen kann. Mein Bolzen hat schon ne richtige einkerbung an der dann der Kipphebel hängen bleibt.



--
MfG
:nuke: Xynod (http://www.ccfreunde-nrw.de) :nuke:
CCFreunde-NRW (http://www.ccfreunde-nrw.de)

Alle CC-Foren und Chat im Überblick! (http://www.cabriofans.com/Uebersichten/Forumuebersicht_4.htm)

RK
25.03.2003, 07:56
@ Popel

Mit dem Kauf des CCs hast du zumindest eine einjährige Gebrauchtwagengarantie erhalten, in dieser Zeit solltest du auf Reparatur bestehen. Das gejaule der Pumpe ist m.E. nicht normal. Hier sollte mal der Füllstand der Pumpe kontrolliert werden (siehe Bastelecke). Für die Mikroschalter lässt sich der Fehlerspeicher auslesen.
--

Das 3. intl CC Treffen findet in Holland statt!
Info: http://europameeting2003.206ccClub.nl

popel
09.04.2003, 20:14
Hi CC-Freunde:D

ich habe ganz vergessen von meinem letzten Werkstattaufenthalt zu berichten.
Also nach meinem letzten Bericht war der Kleine nochmal in der Werkstatt, warum wohl, natürlich wegen dem Dach. Angeblich wurde ein Gelenk ausgetauscht und ein Microschalter ersetzt, ausserdem noch die Motorabdeckung befestigt (Dröhnen bei 2500 U/min).
Nach dem Besuch beim CC-Doc ging das Dach in einer Woche sogar 3-mal, supi, aber Gestern bei 8° und Sonnenschein fing die Sche... wieder an, also gleich die Werkstatt angerufen, ich glaube bei meinem Namen fluchen die nur noch, und den Chefe verlangt. Ich solle sofort kommen bekomme einen Leihwagen (106er nagelneu würg, meine Kinder fanden das Auto super peinlich), als ich dann da war versuchte er es selbst, mit einem Grinsen so nach dem Motto ist ja doch wieder nichts, aber das liebe Dach hat ihm was geschi... , es stellte sich senkrecht und dann brum brum piep. Heute waren wir da dem kleinen wurde schon wieder ein Gelenk getauscht und der Chefe hat das Dach dann nach und vor einer Probefahrt 12 mal oder so getestet ging immer, jaja bei mir auch manchmal.
Aber der Wahnsinn hat kein Ende wir Dummen geben den Blauen zurück und kaufen einen Roten, ich kann es selbst nicht glauben.
Kriege mein Geld zwar zurück, dafür gibt es auf den neuen keinen Rabatt. Hatte mir überlegt den mit dem Dachschaden privat zuverkaufen, um dann eine bessere Verhandlungbasis bei den Händlern zu haben, aber dann habe ich die Geschichte am Hals wenn der Fehler wieder auftritt, und ich hasse Ärger.
Ich hoffe ich bekomme von dem neuen ein breites Grinsen und kein grosses was auch immer.



:bounce: stefan und anita

RK
09.04.2003, 22:08
Hmmm, fahre jetzt 2 Jahre ohne Probleme mit dem Dach rum. Ich musste zwar einmal einen Mikroschalter justieren und den Bommel operativ entfernen, weil er sich mal verklemmte aber ansonsten absolut null Probleme mit dem Dach.

Hoffentlich wird dein neuer besser ;)
--

Das 3. intl CC Treffen findet in Holland statt!
Info: http://europameeting2003.206ccClub.nl

popel
12.04.2003, 13:49
Hi
jetzt haben wir heute morgen, unseren Neuen nochmal umbestellt, auf die 2 Liter-Maschine, und fahren danach noch schnell in den Mediamarkt, beim Aussteigen meint meine Frau ich solle in eine andere Parklücke fahren da auf der Fahrerseite kein Platz ist, nicht das uns noch einer ne Delle rein macht. Also raus aus der Lücke und im Abstand von fast einem Meter neben einem Mercedes CLK 230, nagelneu, geparkt da ich dachte der passt auf sein Auto auf, und natürlich auf unseres. Als ich raus kam, was hatte ich in der Beifahrertür, eine Delle, der Mercedes war natürlich weg. Bin gespannt was uns die von der Werkstatt dafür weniger für unseren geben werden. Die Delle ist zwar nur 2-3cm aber man sieht sie sofort, sie ist genau an dem Längsknick, vieleicht kann man sie auch einfach rausdrücken, aber habe ich wenig Ahnung davon.
Wie lang sind im Moment eigentlich die Lieferzeiten, unser Händler sagt 4-6 Wochen.

Unser Neuer
2,0 135er
kein Platinum da wir keine Ledersitze wollen
aber mit Klima und Winterpacket
Nevada Rot

stefan:smokin:

RK
06.05.2003, 19:25
Noch ein etwas heftiges Problem, dass uns richtig zu schaffen gemacht hat!



Ausgangssituation : Nach langer offener Fahrt, Motor aus, Dach schließen gedrückt, solange Taste gedrückt, Dauerpieps. Nach manuellem schließen des Daches das selbe, egal ob Dach auf oder zu gedrückt wurde, Dauerpieps. 5s Powerreset Dachsteuerung bringt keine Änderung, eine ausgiebige Überprüfung aller 9 Microswitches sowohl bei offenem wie geschlossenem Dach bringt keinen Fehler zu Tage. Ein Simulieren eines komplett geschlossenen Daches (Dach manuell geschlossen, verhakt, Kofferraum offen, Schalter gebrückt, Klappenverriegelung links und rechts händisch zugehalten) bringt keine Änderung.

Lösung : Bei manuell geschlossenem und verhaktem Dach, Dachdeckel lose aufgelegt: Motor angelassen, losfahren, bei Überschreiten der 10km/h Grenzgeschwindigkeit kommt der Warnton (trotz verriegeltem Dach !!!). Anhalten, Dach entriegeln, Dachöffnungstaster betätigen : Dach öffnet (ohne vorher die Scheiben zu senken !!!). Ab da wieder normale Funktion.

Sieht aus, als ob die Dachsteuerung einen flaschen Impuls vom Geschwindigkeitssensor bekommen hätte und dachte das der CC schneller als 10 km/h fährt. Deswegen hat kein "einrenken" des Daches in irgendeiner Weise geholfen (auch das stromlos schalten der Dachsteuerung hatte nicht geholfen). Nur das bewegen des CC über die 10 km/h brachte den Erfolg. Das ist bisher der hartnäckigste Fehler, den das Dach fabriziert hatte.

TiedBlossom
06.05.2003, 20:36
auweia, wenn ich das so lese, wird mir echt schlecht....als nicht-technik-exptertin ;(

vielleicht hatte da microsoft seine finger drin? ?(
--
Ich bin Löwe - so ein Zufall, mein Auto auch ;D

RK
06.05.2003, 20:44
Deswegen schreiben wir es ja auch rein - Damit keiner auf der Strecke bleibt, falls wirklich mal so eine Situation auftritt. Viele stöhnen über die wenigen Dachfehler, obwohl man diese fast immer selber lösen kann. Andere Fehler sind viel schlimmer, die man nicht selbst lösen kann; Reifenschaden, Wegfahrsperre defekt, mechanische Probleme usw.

Also Kopf hoch - das Forum ist dein Freund!
--

Das 3. intl CC Treffen findet in Holland statt!
Info: http://europameeting2003.206ccClub.nl

Hoernchen
06.05.2003, 20:49
@Blossom,

mir gehts auch so...bei manchen Themen und Posts, traue ich mich gar nicht mehr in meinen cc einzusteigen..... Aber hab toi toi toi keine Probleme... er läuft und läuft.... und öffnet und schliesst...
:3


--
"Der Tag ist der verlorenste Tag, an dem man nicht einmal gelacht hat" -Charlie Chaplin

Smofy
06.05.2003, 21:15
Original von RK:

Ich würde das ja gerne in die FAQs aufnehmen aber so richtig geschnallt hab ich das nach dem ersten mal durchlesen noch nicht. :rolleyes: I)
Ich werd mir das in einer ruhigen Minute nochmal reinziehen ;)

pingu
07.05.2003, 14:40
@Rk
Das klingt so wie das, was ich letztes Jahr auch mal hatte. Nach dem manuellen Schliessen ein paar Meter gefahren und dann gings wieder normal weiter. Im Fehlerspeicher war hinterher auch nichts drin.

Gruss Pingu
--
http://mitglied.lycos.de/pingu2311/ccfreunde/pinguin.gif

TannyD
27.06.2003, 08:16
Hallo,

heute morgen bin ich natürlich bei dem Wahnsinnswetter offen gefahren. Als ich parkte wollte ich das Dach schließen. Dazu habe ich Trottel, weil ich ja noch ziemlich aufgeregt bin und für mich diese Dach Auf- und Zuschließerei noch ziemlich ungewohnt bin, habe ich aus Versehen anstatt den Hebel für die Dachöffnung nach unten zu drücken nach oben gedruckt, bis irgendwann in gepiepe ertönte, so dreimaliger hoher Ton hintereinander und oben im Display irgendwie ooooooooo erschien. Oh Gott, und dann ging gar nichts mehr, weder das Dach zu noch die Fenster. Habe den Motor dann noch einmal Ein- und ausgeschaltet, aber nix rührte sich. Kennt jemand dieses Problem ? Was kann ich tun ? Oder soll ich doch mal lieber bei Peugeot vorbeischauen ? Aber wenn man einmal falsch drückt kann ich ja nicht gleich das ganze Auto killen !!! Es muss doch irgendwie zu beheben sein oder ?? Bitte helft !!!

Lieben Gruß

Tanja :rolleyes:

nekko
27.06.2003, 08:34
hi,

normal dürfte das dach keinen schaden nehmen wenn du den schalter in die falsche richtung drückst ...

aber das ist eher ein fall für unsere 2002er&3er freunde :D

ansonsten kann ich dir empfehlen zur werkstatt zu fahren und den fehlerspeicher auslesen lassen, sicher ist sicher

--
nekko :hasi:

TannyD
27.06.2003, 09:08
Juchhu, Dach geht wieder, habe einfach hinten im Kofferraum die Blende (nennt man das so?( ?) einfach kurz rausgenommen wegen der Kontakte und schwupps, da ging es wieder:D

Schlumpfine
27.06.2003, 09:25
http://www.smiliegenerator.de/s17/smilies-5670.png Hatte vor einer Woche auch ein Dachproblem....und das mit meinem Oldtimer! :look:

Den ganzen Tag hat das Dach funktioniert (ich hatte auch vorher noch nie Dachprobleme)....nur bei dem Schliessvorgang hat mein lieber Arbeitskollege die Fensterheber betätigt...es ertönte ein Piepton, aber das Dach schloss sich weiterhin problemlos....somit dachte ich mir ja nix dabei... :rolleyes:
Nur als ich später wieder losfahren wollte, konnte ich machen was ich wollte.....es funzte gar nix mehr...nicht einmal die Scheiben gingen runter...
erst dachte ich, ich hätte vielleicht vergessen das Rollo zu ziehen...aber dies war nicht der Fall...trotzdem hab ich das Rollo noch x-mal rein und rausgezogen...aber dies brachte auch nix... :(
Also bin ich dann sofort in die Werkstatt gedüst, die allerdings schon geschlossen hatte....und die Verkäufer konnten mir auch nicht wirklich helfen, obwohl sie sehr bemüht waren.... die haben jeden Mikroschalter nachgesehn, ob einer klemmt...und was man eben so ohne DIAG machen kann...

Nunja....am Samstag bin ich nach Mainz zum Notdienst gedüst ...ohne jeglichen Termin...und die haben sich meinen Kleinen vorgenommen... Fehler ausgelesen usw.
Tatsächlich war die Dachsteuerung völlig durcheinander und die konnten einige Fehler auslesen..... und alles nur weil mein Kollege nicht seine Finger bei sich behalten konnte.... :-p

Aber das dieser einzige Handgriff schon das Dach durcheinander bringt... ?( ?( ?(


Das Ende vom Lied ist, dass nu alles wieder funzt :bounce: und ich meinen Kollegen nur noch mit Handschellen mitnehme... :teufel:


@ TannyD
*ansonsten mich Nekko anschließ* Ab zur Werkstatt!



LG Schlumpfine :p

nekko
27.06.2003, 09:59
Original von Schlumpfine:


Du hast doch auch einen verkappten 2001er :D abber bald isses ja vorbei! I)

was machen deine http://www.dentalmarkt.net/img/zahnweh-wohin-200b.gif ?


--
nekko :hasi:

TannyD
27.06.2003, 10:24
:bounce: . ist ja echt komisch, das so leichtfertig, nur weil man sich mal verdrückt die Technik verrückt spielt. Normalerweise darf das sowas nicht passieren, es muss doch sowas wie eine Kindersicherung geben:)) Es ist doch halt auch normal dass man sich grad am anfängt als unerfahrerener Cabriofahrer sich noch nicht auskennt und erstmal irgendwo hier und da rumdrückt und vor allem verdrückt !! Hier hat der Erfinder ein bissl geschlampt oder ?? Aber das sind wohl die Autos mit viel Technik ...;D Da müssen wir wohl durch hä ?? Aber nichts desto trotz gibt es, finde ich, kein Auto was mir besser gefällt, ich bin echt happy:bounce:

Lieben Gruß

Tanja

.. die das Dach wieder zubekommen hat :-)

Schlumpfine
27.06.2003, 11:18
@ nekko

Ja eigentlich müsste es noch vor der Odenwaldtour sein, wenn mein Händler die 8 Wochen einhalten kann.... :rolleyes:

Was meine Zähne und Wangen angeht.....es wird langsam...die Schwellung ist etwas zurückgegangen und die Schmerzen haben sogar mal schon kleine Aussetzer.... :rotate:


LG Schlumpfine :roll:

Flauten-Surfer
27.06.2003, 11:21
Also "Anomalie Zahnschmerzen" oder wie ;D I)
--
Tschibumm, tschibumm .......

RK
25.08.2003, 09:41
Während der letzten Touren, sind zwei verschiedene Fehler aufgetreten, die hier in den Foren noch nicht beschrieben worden sind und wohl auch sehr selten auftreten.


Problem 1:

Bei eingeschalteter Zündung, oder laufendem Motor lässt sich das Dach nicht mehr bedienen. Nach ziehen und drücken des Dachschalters erfolgt keine Reaktion, auch kein Piepston. Die Dachsteuerung verhält sich so, als wenn sie nicht mehr da, bzw komplett defekt ist.


Grund:

Vermutlich hat ein Mikroschalter an der klappbaren Hutablage eine falsche Stellung.


Abhilfe:

Dach manuell laut Bedienungsanleitung einmal komplett ein- UND ausklappen, bzw aus- UND einklappen. Problem ist dann behoben. Mikroschalter dann wieder in richtiger Stellung.



Problem 2:

Dieses Problem entsteht wohl, wenn der CC länger mit Zündung an, oder laufendem Motor steht (wohl mehr als 10 min). Nach Betätigung des Dachschalters erfolgt nur ein Dauerpiepsen ohne das sich das Dach bewegt. Das Dauerpiepsen lässt sich nur abstellen, wenn man die Zündung aus macht. Nach Zündung ein, ist das Dauerpiepsen wieder sofort da und es lassen sich keine Dachaktionen durchführen.

Grund:

Die Dachsteuerung denkt, dass der CC mit über 10 km/h unterwegs ist und das Dach entriegelt ist. Somit legt die Dachsteuerung ein Warnpiepsen an und verweigert jede Ausführung von Aktionen.


Abhilfe:


Mit CC einmal über 10 km/h fahren. Warnton verschwindet. Dach lässt sich wieder normal bedienen.





@Smofy

Vielleicht wäre das was für die FAQs

Smofy
25.08.2003, 15:11
Jap, füge ich demnächst in die FAQs ein. :look:

smart
20.03.2004, 16:22
Hallo zusammen,

ihr habt hier ja wirklich ein schönes Forum. Wird dem cc durchaus gerecht. Allerdings habe ich auf mein aktuelles Dachproblem keine Lösung gefunden, vielleicht hatte jemand von euch schon ein ähnliches Problem gehabt (und eine Lösung gefunden):

Ich hatte beim großen CC-Frühjahrsputz das unbändige Bedürfnis unbedingt zu kontrollieren, ob man bei halb-offenem Dach nicht die eine oder andere Stelle zusätzlich oder zumindest besser reinigen könnte. Natürlich habe ich dabei auch gleich mal die Zündung ausgeschaltet. Wie man sich (z.B. nach kurzem Studium der Betriebsanleitung) denken kann war das natürlich blöd und das Dach stand jetzt erstmal in dieser Position ohne sich vor oder zurück bewegen zu wollen. Nach einem kurzen Blick in die Bedienungsanleitung und ins Internet habe ich das ganze also manuell geschlossen. So weit, so gut. Allerdings klappt das Öffnen jetzt nicht mehr, was meiner Ansicht nach jedoch nicht an den Mikroschaltern liegt, sondern eher an der Hydraulik / Mechanik. Die Hydraulikpumpe fängt nämlich durchaus fleißig an zu arbeiten und nach einem kurzen Augenblick öffnet sich auch die Dachklappe, aber nur einen Spalt weit (Arretierung öffnet gerade so). Danach läuft die Pumpe zwar weiter, aber es geschieht nichts mehr. Was ich bisher so alles kontrolliert / probiert habe ist Folgendes:

- Dach erneut auf- und zugemacht
- Sichtkontrolle der Mikroschalter
- Druckablaßschraube ist wieder geschlossen
- Die beiden Notschließprogramme aus dem Dach Special der ccfreunde-nrw
- mit aufgelegtem Dachdeckel schneller als 10km/h gefahren
- Rollo ist eingehängt
- dem Auto gut zureden
- fluchen
- dem Auto gut zureden

Gibt es evtl. noch irgendwelche Ansatzpunkte das Problem ohne Werkstatt zu lösen? Will mir nach Möglichkeit natürlich ersparen da hinfahren zu müssen.

Also, ich bin schon gespannt auf eure Antworten, besonders auf die hilfreichen.

Kristoff

...der leider keinen eigenen cc hat, und den vom alten Herren nur kriegt, wenn er ihn dafür ab und an wäscht.

RK
20.03.2004, 17:10
Was ist denn der Dachdeckel? Meinst du den Kofferraumdeckel?

Wildy
20.03.2004, 17:40
:d_gutefrage: ...hmm probiere es mit einer halben Stunde warten, bevor Du aufs neue die Elektronic aufstartest! Bei mir hat es geholfen!

grüssli Wildy

smart
20.03.2004, 17:56
@RK: mit Dachdeckel meine ich den oberen Teil des Kofferraumdeckels, der sich hebt, wenn das Dach öffnet. Also ja, der Kofferraumdeckel.

@Wildy: Das hat leider nichts gebracht. Hatte der Elektronik schon von gestern (der Tag des Frühjshrsputzes) bis heute Zeit gelassen. Leider kein Erfolg.

Na ja, immerhin nieselt es hier ohnehin gerade... :augenroll:

schwabe579
20.03.2004, 18:39
Hallo,

hatte auch mal ein ähnliches Problem. Hast du auch die weißen Haken wieder auf die Ursprungsposition gestellt? Das hatte ich damals vergessen und dann ging da auch nichts.

Gruß Björn

RK
20.03.2004, 19:06
Probiers mal wie Schwabe es dargestellt hat. Der Kofferraumdeckel muss vollständig eingerastet sein, damit die Dachsteuerung ihren Dienst wieder anfängt. Wenn die Pumpe noch läuft und der Kofferraumdeckel noch nicht eingerastet ist, hilft es manchmal mit drücken nachzuhelfen.

In einem extremen Fall mussten wir mal das Dach komplett ein und ausklappen damit es wieder ging. Da war auch ein Mikroschalter verknotet!

Viel Erfolg!

smart
21.03.2004, 18:55
Yippieh, ich nähere mich dem Ziel. Vielen Dank für die bisherigen Tipps, besonders an Björn. Die Sache mit den weißen Bügeln hatte ich in der Anleitung wohl falsch verstanden. Habe sie jetzt anders gestellt und der Deckel geht auf. Das Dach klappt auch ein. Nur leider geht es jetzt an der nächsten Stelle nicht mehr weiter: Der Dachdeckel klappt nicht mehr zu. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es hier auch nicht an einem der Mikroschalter liegt. Ich höre nämlich wieder die Hydraulikpumpe. Ich bin mir nicht ganz sicher woran es liegen könnte, sehe aber zwei Möglichkeiten:

1. Die Hutablage kommt nicht hoch und blockiert den weiteren Ablauf.
2. Der Heckdeckel an sich wird blockiert.

Gegen 2. spricht meiner Meinung nach, dass der Deckel bei komplett geschlossenem Dach ja auch schließt. Kann mir evtl. einer sagen, in welcher Reihenfolge die beiden Prozesse ablaufen? Dann könnte ich das Problem weiter eingrenzen.

Für 1. spricht übrigens auch mein Gefühl, dass ich etwas mit der Hutablagenentriegelung falsch gemacht habe. Ich mußte sie am Anfang der ganzen Geschichte nicht mehr entriegeln, da sie ohnehin schon frei beweglich war. Muß ich da evtl. etwas verriegeln? Ist übrigens kein Modell mit "Bommel" zum entriegeln (so wie hier (http://www.ccfreunde-nrw.de/faq/dach.html)), sondern eins mit Entriegelung per Steckschlüssel (Modell 2003).

Ein Held der Technik / Mechanik / Hydraulik bin ich wohl wirklich...

Smofy
21.03.2004, 21:18
Deutet für mich auf ein Microschalter-Problem hin, und zwar mit dem Microschalter der für die meisten Dachprobleme sorgt.

Siehe http://www.ccfreun.de/apportal/main.php?module=bastelecke206&c=bastelecke206&artid=73 (Ganz unten Schalter 1, 2 und 3)

smart
22.03.2004, 12:44
So, es hat geklappt. Ein Stück weit lag es wirklich an den Schaltern 2 / 3, aber nicht direkt. Die Hutablage war wohl nicht richtig eingerastet und konnte deshalb nicht hoch bewegt werden. Es blieb somit Schalter 2 gedrückt und an Schalter 3 passierte nichts. Ich hatte das ganze zwar schon einmal manuell durchgespielt, aber das hatte wohl nicht gereicht. Diesmal habe ich das Dach soweit wie möglich geöffnet und dann die Hutablage per Hand hoch gezogen. Danach ging es jetzt ohne Probleme weiter (und danach auch wieder zu).

Offensichtlich ist die Reihenfolge beim Öffnen so (ohne Gewähr und evtl. mit Lücken):
1. Kontrollen vor Start: Schalter 6 (Klappdach geschlossen), Schalter 7 und 8 (Verriegelung Frontscheibenrahmen), Schalter 10 (Trennrollo / Gepäckabdeckung ausgefahren) und Schalter 11 (Heckklappe geschlossen) werden überprüft.
2. Heckdeckel wird entriegelt
3. Schalter 4 und 5 (Heckdeckel verriegelt) überprüfen, ob Entriegelung erfolgreich
4. Heckdeckel fährt ganz hoch
5. Schalter 9 signalisiert "Heckdeckel offen"
6. Dach wird eingeklappt
7. Schalter 6 (Klappdach geschlossen) und Schalter 1 (Klappdach offen) signalisieren Erfolg
8. Hutablage wird ausgefahren
9. Schalter 2 (Hutablage eingefahren) und 3 (Hutablage ausgefahren) signalisieren Erfolg
10. Heckdeckel wird geschlossen
11. Schalter 9 (Heckdeckel offen) signalisiert, dass Deckel nicht mehr offen und Schalter 4 und 5 signalisieren "Heckdeckel verriegelt"
12. Fertig

Mein erstes Problem war also zwischen 3. und 4. angesiedelt (weiße Arretierungsbügel nicht in richtiger Position). Mein zweites Problem bestand im Punkt 8 (Hutablage nicht eingerastet(?)). Hoffentlich kann der nächste Ahnungslose mit dieser kleinen Beschreibung sein Problem noch ein wenig schneller lösen.

Interessant finde ich übrigens, dass das Notschließprogramm die fehlenden Signale im Punkt 9. nicht einfach ignoriert. So hatte ich das eigentlich verstanden. Na ja, wird wohl seinen Grund haben...

Also, nochmal vielen Dank für die Ratschläge. Wünsche allen einen traumhaften Cabrio-Frühling.

Quax_WI
18.04.2004, 18:09
aaaarrgh ?(

michhat es heute auch erwischt und ich bin schlecht gelaunt in dach-nicht-mehr-vor-und-zurück-gehenden-cc-besitzer-club eingetreten :devil:

wodran es lag, lässt sich im nachhinein nicht mehr genau sagen. fakt ist, beim motorausschalten und trotzdem auf zündung stehen lassen ist das dach beim schliessen stehen geblieben, nachdem der kofferraumdeckel auf und die hutablage runtergefahren ist. danach ging gar nix mehr..... :rotwerd:

dank der bedienungsanleitung, freundlicher begleitung und spezial thanks an RK 8) telefonischer first class unterstützung wurde das problem durch manuelles schliessen und anschliessendem automtischen öffnen gelöst. 2 min später war der erste tropfen auf dem dach :p schwein gehabt und was das beste ist, JETZT weiss ich wie es geht :augenroll:

wer hat denn diese "przedur" schon alles durchlaufen. muss ja ein "verknoteter" mikroschalter gewesen sein ....

gruss aus wi
quax :laugh:

tos_crocker
18.04.2004, 19:09
@Quax_WI

Hab ich es richtig verstanden, dass Du die Zündung während des Schließvorgangs abgestelt hast? Dadurch ist es bei mir auch mal zu Problemen gekommen!

Gruß Tos

Hoernchen
18.04.2004, 19:13
Also, ich hab bei mir durch das RRE-Modul dauerplus an der Dachsteuerung, und hab die Zündung auch schon sehr oft während des schliessens oder öffnens abgestellt. Bisher ohne Probleme.

Ich weiß nur, daß man das nicht tun soll, wenn man KEIN Modul drin hat.

Markus3008
18.04.2004, 19:20
Dank cc-Modul hatte ich wo ich beim schliessen die Zündung ausgemacht habe auch kein Problem gehabt. Gut das ich das Modul hatte.

Gruss Markus :sonne:

Quax_WI
18.04.2004, 19:42
@ all,

ich habe ja das rre mit dem xrsl drin. nur bin ich mir im nachhinein nicht mehr ganz sicher, ob es auch an war. ich meinte ja, aber dann hätte es die probleme eigentlich nicht geben dürfen !

das xsrl alleine bringt ja nix. auf das rre mit dem dauerplus kommts an. naja, seis drum. is ja alles nochmal glücklich abgelaufen ....

gruss aus wi
quax

Hoernchen
18.04.2004, 19:55
@quax
ich schätze, dann wirst du es nicht an gehabt haben. Denn sonst kann ichs mir nicht vorstellen... Ich hab meins immer an, da ich ja jeden Tag fahre, macht das nix.

seepo
18.04.2004, 20:38
ich hab das rsl30-modul und mir ist das auch passiert. steige ins auto ein, drehe zündung, mache dach auf, und währenddem kommt mir in den sinn, dass ich ja wegfahren könnte... war nicht gut, dach blieb stecken! seitdem, mache ich während dem >dachmanöver< nichts an der zündung :d_neinnein:

Hurricane
19.04.2004, 08:14
Versteh nicht, warum man überhaupt soviel rumfummeln muss beim
öffnen und schließen ? :augenroll:
abt ihr so wenig Zeit oder seid ihr von Natur aus extrem ungeduldig ?? :biggrin:

btw. Guten Morgen alle zusammen und einen schönen und :sonne:igen Montag !!

Angsthase
06.06.2004, 16:57
Hallo!

Heute hatte ich wieder mal ein Problem mit dem Dach.
Wir fuhren so schön durch die Gegend natürlich offen und plötzlich fing es an zu pipen.
Ab an den Strassenrand und versucht das Dach zuschliessen.
Nichts nur ein pipen,also das Dach manuell geschlossen und alles war wieder normal.
Als wir offen weiter gefahren sind passierte es nach einem Schlagloch wieder.
Die gleiche Prozedur nochmal manuell geschlossen und die alles war in Ordnung.
Mit diesem Problem war ich schon in der Werkstatt.Da wurde der Mikroschalter an der Hutablage überprüft.
Hatte von euch auch schonmal einer so ein Problem und kann mir eventuell einen Tip geben der mir weiterhilft.

Danke im Voraus:Angsthase

Markus3008
06.06.2004, 17:10
Hallo Angsthase,

Dann schau doch mal selber den Mikroschalter nach ob er eventuell nicht richtig sitzt.

Schau einfach mal hier (http://www.ccfreunde-nrw.de/faq/faq-ccfreunde.php#1) da ist etwas über das Dach beschrieben.

Ich selber hatte bisher keine Probleme mit dem Dach.


Gruss Markus :sonne:

RK
06.06.2004, 17:15
Sitzt die Hutablage immer richtig fest? Sie darf sich nicht im geringsten bewegen lassen wenn das Dach auf ist.

franzernst
08.07.2004, 10:52
Hallo,

mein P206cc hat ein sehr merkwürdiges Dachproblem:
Das Dach öffnet sich etwa nur bis zur Hälfte, dann bleibt es mit einem Piepton stehen. Ich kann es zwar wieder schließen - aber ich kriege es nicht auf, es bleibt immer an der selben Stelle stehen.
Dieses Problem taucht oft, aber nicht immer auf. Wenn der Fehler auftritt, habe ich meistens keine Chance, das Dach am selben Tag noch aufzukriegen. So ein, zwei Tage später geht s dann wieder.

Ich habe den Wagen in der Werkstatt durchecken lassen und die konnten den Fehler nicht finden, weil immer wenn ich den Wagen da abgegeben habe, trat der Fehler nicht auf. Das Dach mit all seinen Mikrochips wurde trotzdem durchgecheckt und sämtliche Messwerte waren absolut in Ordnung. Die haben den Wagen sogar eine Woche lang beobachtet - das Dach ging immer tadellos auf.

Der Werkstattmeister meinte, die könnten nur was finden, wenn der Fehler auch mal beim Durchchecken auftritt. So haben wir uns geeinigt, dass ich vorbeikomme, wenn es mal wieder so weit ist. Der Witz ist: ich probiere es zuhause aus und stelle fest, das Dach geht nicht auf. Fahre ich anschließend sofort zur Werkstatt, funktioniert es natürlich wieder. Das ist mir jetzt schon fünf mal so ergangen...

Und so werde ich das Problem nicht los.

Es ist wirklich zum Verzweifeln. Hat irgendjemand eine Idee, was man da machen kann?

RK
08.07.2004, 11:03
Da sitzt ein Mikroschalter nicht am richtigen Ort. Durch Temperaturänderungen wird der Schaltpunkt mal funktionieren und mal nicht. Stell mal deinen CC in den Schatten und mal richtig in die Sonne (ok, schwierig dieses Jahr) und versuche das Dach nochmal zu öffnen und zu schließen.

Vielleicht kannst du ja noch mal Schritt für Schritt erklären wie weit das Dach genau öffnet und was alles so passiert. Welche Mikroschalter für was zuständig ist, findest du in der Bastelecke 206.

franzernst
15.07.2004, 09:02
In der Tat habe ich den Eindruck, dass es meistens dann passiert, wenn der Wagen eine Zeit lang in der Sonne stand. Ich warte mir natürlich gerade einen Wolf, um das zu überprüfen (wo bleibt eigentlich die Sonne, die gelbe Sau!).

Das Dach öffnet sich exakt bis zu dem Punkt, wo die Heckscheibe im rechten Winkel zur Karosserie steht - dann ist Schluss!

RK
15.07.2004, 10:51
OK, schau mal in die Bastelecke und drucke dir das PDF zu den Mikroschaltern aus. Ich tippe ganz stark auf einen der drei Mikroschalter die auf der klappbaren Hutablage sitzen. Vielliecht sieht man ja schon ob sich einer verschoben hat. Hatte ich bei mir auch mal. Konnte ich aber selber nachjustieren und seit dem ist Ruhe.

Impulse
20.07.2004, 15:52
Hallo!
Mein CC hat ein Dachproblem. Ich hab schon den Händler kontaktiert, aber der meinte der müsste die Komplette Elektronik durchchecken und das dauert ewig meinte der.
Vielleicht weiß jemand von euch rat:

Das Dach lässt sich zwar noch öfnnen und schließen, allerdings hört der, anders, als es normaler weise der Fall ist, am Ende nicht auf zu "brummen" sondern brummt fröhlich weiter. Das ist beim Öffnen und schließen der Fall. Wenn ich dann trotzdem fahre, ertönt das akustische Warnsignal, dass das dach nicht richtig offen bzw. zu ist. Normalerweise fahren die fenster auch vor dem schließen automatisch wieder runter, tuen sie aber jetzt auch nicht mehr.

Wenn mir jemand von euch helfen würde wäre ich sehr dankbar.

Mfg,
Markus

HippenToni
20.07.2004, 16:04
Hört sich ganz so an, als ob er den letzten Schritt des Dachschließens nicht mitkriegt, und zwar den, wo sich die Heckklappe verriegelt, um die beiden Heckklappenhaken herum mal alles "mechanisch" checken lassen !!! versuch mal ob die Heckklappe überhaupt verriegelt ist, kann man sie mit leichter Gewalt hochziehen ? Ist vielleicht der Zug zur Heckklappenverriegelung gerissen ?
Und auch wenn der Händler meint es dauert "ewig", ist das etwa ein Grund es nicht zu machen ? Trotzdem würde ich eher von nem mechanischen Problem ausgehen und nicht von der Elektronik !

V,

Hippe

Impulse
20.07.2004, 16:08
ne, ich dachte nur, wenn es irgend ne kleinigkeit ist, könnte ich das vielleicht selber wieder machen (müsste aber ne Klitze kleine Kleinigkeit sein *fg*) wenns irgendwas anderes ist, geh ich zum Händler, das ist schon klar. Ich probier es gleich mal aus und melde mich dann.
Markus

knox83
20.07.2004, 16:08
tippe auch auf Mechanik / Elektronik übergang: Scheinbar kann der nicht komplett den Kofferraumdeckel einfahren oder er kann nicht per Schaltung bemerken das Ende ist.

Ich würde mal das verdeck öffnen und beim offenen Deckel anhalten. dann mal die Schaltungen überprüfen... evtl. ist was verhakt?

Denk aber dran: Nicht länger als 5 Minuten das Dach so stehen lassen, da sonst der Druck abfällt!

tos_crocker
20.07.2004, 17:31
Ich denke auch eher das es einer der Mikroschalter 4 oder 5 ist!
Schau mal in Smofys FAQ: http://www.ccfreunde.de/apportal/main.php?module=allgemein&c=allgemein_206ccfaq

hier schon mal das Bild wo sich die Schalter befinden aus den FAQ´s: Probleme mit dem Dach!

Gruß Tos

schmackes
21.07.2004, 06:46
Hallo,
ich habe zur Zeit das (vermutlich) selbe Problem.
Es liegt daran, dass das Dach zuletzt nicht verriegelt.
Bei meinem CC ist dies auf der Fahrerseite der Fall. Hier ist ein Bowdenzug am Ende gebrochen (siehe Bild).
Wie ich in Erfahrung bringen konnte, gab es hierzu für verschiedene Modelle des CC auch einen Rückruf - weiß jemand darüber Bescheid?
- Vielleicht Shorty ???

Für "Impulse" heißt dies auf jeden Fall:

Schau mal nach, ob der Kofferaumdeckel vorne (beim Heckfenster) auf beiden Seiten gleich geschlossen ist oder ob er auf einer Seite etwas mehr absteht - dann mal drauf drücken, damit der Deckel verriegelt und einhakt. Dann hört auch das "Brummen" auf).
Ansonsten bleibt Dir nur:
Werkstatt aufsuchen und reparieren lassen (wenn es das geschilderte Problem ist).

Gruß
Schmackes

HippenToni
21.07.2004, 10:25
Original von HippenToni:
...als ob er den letzten Schritt des Dachschließens nicht mitkriegt, und zwar den, wo sich die Heckklappe verriegelt, um die beiden Heckklappenhaken herum mal alles "mechanisch" checken lassen !!! versuch mal ob die Heckklappe überhaupt verriegelt ist, kann man sie mit leichter Gewalt hochziehen ? Ist vielleicht der Zug zur Heckklappenverriegelung gerissen ?...



Wofür schreib ich eigentlich, wenn Ihr das alles noch mal wiederholt ? Lest Ihr eigentlich was die Jungs vorher so geschrieben haben ??

Stoppi
21.07.2004, 10:51
Original von schmackes:
Es liegt daran, dass das Dach zuletzt nicht verriegelt.
Bei meinem CC ist dies auf der Fahrerseite der Fall. Hier ist ein Bowdenzug am Ende gebrochen (siehe Bild).
[b]Wie ich in Erfahrung bringen konnte, gab es hierzu für verschiedene Modelle des CC auch einen Rückruf - weiß jemand darüber Bescheid?


Ist bei mir im letzten Jahr an exakt der gleichen Stelle (ebenfalls Fahrerseite) gerissen!
Über einen Rückruf ist mir allerdings nichts bekannt! Auch mein (normalerweise) sehr gut informierter Händler konnte mir nichts dazu sagen! Immerhin wurde 1/4 der Reparaturkosten kulanterweise von Peugeot übernommen!

Hurricane
21.07.2004, 11:48
Normalerweise ertönt ja ein akustisches Signal am Ende eines Öffnungs-oder Schließvorgangs!
Bei mir ist es so, das am Ende des Öffnungsvorgangs er munter weiter brummt.......könnte den Hebel ewig halten....er macht weiter bis ich loslasse !! Ist aber in soweit nicht schlimm, weil er alles ordungsgemäß verriegelt usw. Beim schließen ist alles normal, insofern stört es mich nicht weiter !!

schmackes
21.07.2004, 15:16
@HippenToni
Du hast ja recht gehabt.
Ich wollte lediglich meinen Defekt aufzeigen und per Bild belegen.
Auch wollte ich gerne wissen wie das mit dem Rückruf sich verhält.

Nicht sauer sein.
Selbstverständlich lesen wir, was die anderen CC-Kollegen zu sagen haben !

Gruß
Schmackes

guga
21.07.2004, 15:41
bei mir war nur der bowdenzug rausgehuepft, der im letzen augenblick den deckel ranzieht und festhaelt. das ist mir schon zweimal passiert und eine sache von ner viertel stunde in der werkstatt. hat mich auch nix gekostet. also kein ersatzteil und nichts. vielleicht hast du ja glueck.

achso, bei mir brummte er auch so lange weiter, bis ich ums auto herumlief und hinten rechts auf den kofferraumdeckel gedrueckt habe. dann hoerte man richtig das "klack" und es hoerte auf zu brummen...

Impulse
23.07.2004, 15:37
ist jetzt repariert, funktioniert wieder. war ein Kabel gerissen irgendwo im Kofferraum bereich

knox83
23.07.2004, 15:51
dieses Kabel wird wohl der Bowdenzug gewesen sein! Kommt scheinbar häufiger vor!

kaetzle
03.08.2004, 14:44
Also genau das selbe Problem, wie Franzernst habe ich auch.

Gestern hat es das erste mal geklappt, dass das Dach auch noch am obersten Punkt stehenblieb - während ich in der Werkstatt war.

Doch leider ist die Fehlermeldung, die dann auf dem Laptop erscheint auch nicht wirklich hilfreich:

Permanenter Fehler: Zeit für Verlust Kontakt Dach geschlossen überschritten.

Kann jemand damit was anfangen?!? Meine Werkstatt ist irgendwie nicht fähig.

Soll ich die 3 Schalter an der Hutablage tauschen lassen ?!?

Franzernst, hast Du inzwischen eine Lösung ?!?

Kaldi
03.08.2004, 15:06
@kaetzle: Ist das eine Vertragswerkstatt? Wenn ja, sollten sie mal ihre Hotline bemühen und sich bei Pöscho direkt bemühen. Mann, ich fass es nicht! Man bringt viel Geld hin, glaubt man ist beim Fachmann und dann Schulterzucken. :t_teufelboese:

kaetzle
03.08.2004, 15:49
Original von Kaldi:
Mann, ich fass es nicht! Man bringt viel Geld hin, glaubt man ist beim Fachmann und dann Schulterzucken. :t_teufelboese:


Tja, es ist wirklich nicht zu fassen. Aber wir lassen nicht locker...

Ich frag mich nur immer, wer da die Spezialisten sind... wir hier im Fourm oder die Vertragswerktstatt.... Meistens musste ich denen sagen, wo das Problem liegt :d_neinnein:

franzernst
05.08.2004, 17:19
Problem gelöst:

Fehler lautet nach Protokoll: Permanenter Fehler: Zeit für Verlust Kontakt Dach geschlossen überschritten.

Dach ist jetzt endlich repariert.

Bei mir waren es ein Mikroschalter und der linke Motor der Plastikablage (die beim Öffnen hochklappt). Beide waren verschmutzt bzw. verfettet. Die Ablage musste auch noch justiert werden.
Hat mich knapp 100 Euro gekostet - aber jetzt geht s wieder.

Halbzug
05.08.2004, 18:13
:i_respekt:

@franzernst
Erst einmal Glückwunsch zur Lösung des Problems!
Eine Frage bleibt für mich: Wie alt ist Dein 206CC?
Wurde die Sache nicht über Garantie abgewickelt?

Viele Grüße unbekannterweise aus dem sonnigen Rheinland!

:d_zwinker:

kaetzle
05.08.2004, 19:32
zu spät ...
ich habe soeben dieses Problem anders gelöst:

Ich habe meinen CC in Zahlung gegeben - und mir dafür einen neuen ausgesucht - hoffentlich ohne merkwürdiges Dachproblem !!!

Markus3008
05.08.2004, 20:39
Original von kaetzle:
zu spät ...
ich habe soeben dieses Problem anders gelöst:

Ich habe meinen CC in Zahlung gegeben - und mir dafür einen neuen ausgesucht - hoffentlich ohne merkwürdiges Dachproblem !!!




So kann man das Problem auch lösen. :lach: 8) :biggrin: 8) :lach:


Gruss Markus :sonne:

Halbzug
07.08.2004, 07:01
@ kaetzle:

Dann drücke ich mal die Daumen, dass der neue ohne merkwürdige Probleme daherkommt. :sonne: :sonne: :sonne:

franzernst
08.08.2004, 11:04
Alarm - Dachproblem wieder da!!
Da hab ich mich leider zu früh gefreut - mein Dach ist immer noch nicht Ordnung (hat zweimal geklappt, danach war wieder Schluss).
Nächste Woche fahr ich wieder zur Werkstatt.
Wenn ich wieder was weiß, melde ich mich noch mal.

verlio
12.08.2004, 22:35
Mal wieder ein Dachproblem.......

Nach dem Öffnen der beiden Verriegelungshaken ertönt der Gong, der normalerweise nach dem erfolgreichen Schließen des Daches ertönt. Betätigt man dann den Dachöffnungsschalter passiert nix. ausser dass der Warnton ertönt...
Das Problem habe ich nicht immer, aber in 90% der Dachöffnungsversuche. Fährt man ein paar 100m, funktioniert es manchmal, manchmal nach ein paar km, meistens aber garnicht. Kräftiges Zuschlagen des Kofferraumdeckels hilft auch manchmal.

Das Beste ist allerdings mein Peugeot-Händler: Ich gebe das Auto mit defekt ab, er checkt die Elektrik, findet keinen Fehler - angeblich funktionierte das Dach auch - bei der Abholung funktionierte im beisein des Händlers wieder nix - Ratlosigkeit.
Jetzt will er mal auf Verdacht die 3 Heckablagen-Schalter austauschen, da die irgendwann eine Fehlermeldung im Speicher abgelegt haben sollen....

Mir kommt das ganze eher wie trial and error vor... hatte jemand das Problem schon einmal und kennt die Lösung ????

xordinary
13.08.2004, 08:42
klingt schon nach mikroschalter. meiner erfahrung nach ist der, der das rollo detektiert auch ne mimose. der könnte ruhig etwas strammer ziehen. meistens ist es aber irgendeiner der schalter…

warte mal diese maßnahme ab…

Franki
31.08.2004, 11:18
@RK - Bitte um deine Hilfe !!!!

Habe mein Dach halb offen stehen gelassen um die Heckscheibe zu säubern,wusste nicht das man sowas nicht machen soll ;( .
Das Dach sackte natürlich in den Kofferraum ein.
Ich bin jetzt soweit das ich es manuell verriegelt habe.
Aber wenn ich jetzt wieder Automatisch betätige,hör ich nur die Hydraulikpumpe un es passiert sonst nix.
Wo soll ich nur anfangen zu suchen?
Die Notschliesprogramme hab ich auch versucht,alles ohne Erfolg.
Das Dach ist jetzt geschlossen und durch die manuelle Verriegelung
lässt sich der Kofferraumdeckel etwas hoch und runter bewegen.
Bitte um deine Hilfe !!!


Mfg. Franki

nekko
31.08.2004, 12:25
@Franki

RK steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte wende dich schnellstmöglich an deine / eine nächstgelegende Peugeot Werkstatt.

music
31.08.2004, 13:51
Hi,

ich hab letztens auch den Fehler gemacht und die Zündung bei schliessendem Dach abgestellt - RTFM - meine Werkstatt hat gesagt, es lag daran, dass der Kofferaumdeckel nicht per Hand zu verriegeln geht.

Übrigens: das war mit mit eingebautem RSL30 passiert - das Modul verhindert das also nicht!

Flauten-Surfer
31.08.2004, 14:00
Original von music:
Übrigens: das war mit mit eingebautem RSL30 passiert - das Modul verhindert das also nicht!

Wie soll es das denn auch können? Wenn du die Zündung abstellst, drehst du dem Modul und der Dachsteuerung den Saft ab.
Über ein RRE wird die Dachsteuerung auch ohne Zündung mit Saft versorgt (sonst würde die Fernbedienung ja auch nur mit eingeschalteter Zündung laufen ... sinnvoll?)).
Trotzdem sollte man auch mit RRE nicht während der Dachbewegung die Zündung ab- oder einschalten oder -schlimmer noch- den Motor starten.

Gruß,
F.-S.

Thommy
31.08.2004, 18:30
Hi Flaute,

wieso ist es noch schlimmer, während des Öffnens den Motor zu starten?
Habe das schon öfter gemacht seit ich das XRSL drin habe und es ist nichts passiert, außer daß das Dach ganz kurz stehengeblieben ist, weil die Spannung etwas zusammenbricht beim Anlassen. Dann ist es aber jedesmal weitergegangen.
Ich dachte, man darf lediglich die Zündung nicht ausschalten?

Gruß
Thommy

Flauten-Surfer
01.09.2004, 08:06
Original von Thommy:
wieso ist es noch schlimmer, während des Öffnens den Motor zu starten?
Habe das schon öfter gemacht seit ich das XRSL drin habe und es ist nichts passiert, außer daß das Dach ganz kurz stehengeblieben ist, weil die Spannung etwas zusammenbricht beim Anlassen.

Durch den Spannungseinbruch kann es passieren, daß die Dachsteuerung "vergisst" wie weit sie schon mit dem Vorgang ist und dann völlig verwirrt beschließt, lieber gar nix mehr zu tun. Entsprechend natürlich wenn du die Zündung komplett ausmachst. Es muß nix schief gehen, es kann aber!

Gruß,
F.-S.

sternchen1512
09.09.2004, 12:00
Hallo zusammen,

ich habe in diesem Forum viel rumgeblättert und durchaus auch Threads mit dem selben Problem gefunden das auch ich habe, leider komm ich aber auch so bei meinem 206cc nicht weiter.
Also kurze Erklärung: Auch ich war so dumm und hatte es gestern eilig. Ich wollte mein Dach schließen und drehte mit der anderen Hand den Zündschlüssel um (grummel, sollte vorher die Bedienungsanleitung studieren) Nun stand mein Dach auf halb acht.
Befolgte dann die Anleitung meines Buches und alles klappte wieder ganz Prima. Das Dach ist zu und wenn ich es dann aufmache, öffnet sich der Kofferaumdeckel, dass Dach klappt sich zusammen, nur zu geht er nicht mehr. Hab die Ösen in alle möglichen Richtungen gedreht aber irgendwie funktioniert das nicht. Kann mir jemand sagen, ob das nicht schließen des Kofferraumdeckels nun an den Ösen liegt oder an etwas anderem??? Die Hydraulik ist weiterhin deutlich zu hören.
Wie müssen die Ösen stehen damit alles wieder funktioniert.
Ich hoffe das mir jemand weiterhelfen kann. Zwei Wochen und schon das erste Dachproblem ach Du je ;( Ach so falls es relevant ist ich habe den Plantinum135
Vielen Dank schon mal
LG sternchen1512

Karsten
09.09.2004, 12:12
Hallo Sternchen,

guck doch einfach mal bei Smofys FAQ, da stehen einige Dinge die du versuchen könntest. Hoffe für dich das es sich nicht um ein Problem an einem der Mikroschalter handelt, das wär nämlich sehr kniffelig.
Schönen Tag noch...

hofer6
09.12.2004, 21:57
Hallo CC-Freunde!

Mir ist heut was peinliches passiert! Ich wollte meinen CC innen reinigen und bin auf die kluge Idee gekommen, das Dach bis zur Hälfte aufzumachen da ich mit somit nicht somit nicht so zu verenken brauch um die hintere Säule usw. zu putzen. Nach der Reinigung wollt ich das Dach wieder schließen - geht nix! Hab dann alles versucht. Zündung aus, Zündung ein, starten usw. Hilft nix. Das Dach ist dann von selbst zugegangen, jedoch befürchte ich, dass der Kofferaumdeckel jetzt nicht richtig eingehakt ist. Nachdem der nächste Peugeot-Händler 10 km entfernt ist, trau ich mich jetzt nicht, dorthin zu fahren. Nicht das dann während der Fahrt der Kofferraumdeckel nach hinten aufgeht!!! Weiters habe ich festgestellt, dass ich jetzt nur noch 0 km zum nächsten Service hab!!!!

HILFE!!

Was mach ich, damit das Dach wieder funktioniert?

Wenn ich es aufmachen will, geht nix und es ertönt ein Ton!

Helft mir bitte!!

Vielen Dank,
Markus

knox83
09.12.2004, 21:59
schau mal in den FAQ´s nach.... da wird einiges Beschrieben zur "wiederherstellung"

hofer6
09.12.2004, 22:30
Super!!!! Funktioniert wieder. Jetzt fehlt mir nur noch eines: Das System zeigt mir an, dass ich sofort in die Werkstatt fahren muß zwecks Service (vorher stand das auf 13400 oder so). Kann ich das auch wieder zurückstellen, nachdem ja wieder alles funktioniert?

Trotzdem nochmal vielen Dank!!

lg
markus

knox83
09.12.2004, 23:32
das bedeuted, dass du zur Inspektion muss / sollst. Du kannst das auch einfach ignorieren, denn es wird in ca. 2000 km sowieso wieder in den "Normmodus" umschalten.

Aber Inspektion ist bekanntlich recht sinnvoll... also: Auf zur Werkstatt und die stellen dir das dann wieder zurück

hofer6
09.12.2004, 23:39
sorry, hab mich unklar ausgedrückt. hatte ja heute das problem mit dem dach, dass ich das schließen des daches bewußt zur reinigung unterbrochen habe. er seitdem steht der servicezähler auf 0 km. kann ich das selbst irgendwie zurücksetzen?

lg
markus

knox83
09.12.2004, 23:56
du meinst doch sicherlich den kleinen Schraubschlüssel in der km Anzeige oder?

Wenn ja, und der steht auf 0, dann ist die Inspektion fällig

Stuttgarter
10.12.2004, 06:59
Kann mann selbst zurückstellen. Steht irgendwo klein im User Guide.
Oder benutz mal die Suche (http://www.ccfreunde.de/apboard/search.php?) hier im Forum.

tos_crocker
10.12.2004, 09:40
@knox

ich denke, hofer6 meint, dass die umstellung auf "0 km bis zur Inspektion" ein Fehler auf Grund des Probs mit dem Dach ist! Denn vorher war die Inspektion wohl erst in 13ooo km fällig!

@hofer6 jetzt wo das dach wieder funktioniert kannst du ja die 10km bis zur Werkstatt auf Dich nehmen! Per DIAG stellen die Dir das wieder richtig ein!

Gruß Tos

knox83
10.12.2004, 12:27
Achso? Na dann nehm ich alles wieder zurück :biggrin:

hofer6
10.12.2004, 17:39
ja genau, knox. werd ich wohl machen müssen. nachdem ich erst seit 2 wochen im besitz meines CCs bin, muß ich den peugeot-mechaniker sowieso ein paar fragen stellen.

lg
markus

coupe406
11.12.2004, 07:47
da gibt es einen microschalter der dem steuergerät anzeigt das das dach zu ist und wenn es diese info von dem schalter nicht bekommt,dann fährt es die scheiben nicht runter weil es denkt das dach ist noch offen und schaltet die pumpe aus dem gleichen grund nicht ab.

TanjaL
25.01.2005, 18:30
Hallo Freunde,
hatte am Samstag mein erstes Dachproblem. Es fuhr halb hoch und dann tat sich nichts mehr. Habe das Dach leicht angetippt und es klappte ganz ein. Leider erwies sich das Antippen als großer Fehler. Denn dadurch kamen die Mikroschalter wohl völlig durcheinander. Nach dem Einklappen passierte nämlich nichts mehr. Der Kofferraumdeckel schloß nicht, das Dach ließ sich auch nicht mehr schliessen. Ich habe dann RK angerufen und bin zu ihm gefahren. Gemeinsam haben wir durch zweimaliges manuelles Öffnen und schließen des Daches (in genau der Reihenfolge, wie es auch automatisch passiert) das Problem behoben. Wichtig dabei ist, die Zündung an zu haben und beim letzten Vorgang (Kofferraumdeckel rastet ein) diesem dann etwas nachzuhelfen.

Tausend Schmatzer nochmal an RK !!!!!!!!!!!!!

Am Sonntag wollte mein Dach dann schon wieder nicht. Aber mit gutem Zureden und zweimaligen Öffnen und schließen ging es dann doch.
Rk und ich haben folgenden Verdacht: Kann es sein, das die Mikroschalter sehr kälteempfindlich sind ?

Gruß

Tanja

RK
26.01.2005, 21:03
Ich denke es liegt an den Temperaturen, wenn sich ein Mikroschalter mal verhaspelt. Grade bei eisigen Temperaturen klemmt es manchmal. Und so "kalt" verlässt der CC halt nicht die Endabnahme. Naja, geht ja jetzt wieder :d_zwinker:

Thommy
30.05.2005, 17:22
Ich will hier mal einen kleinen Erfahrungsbericht einstellen, wie ich ein Dachproblem lösen konnte. Vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen.

Nachdem ich mein Dach durch versehentliches Abschalten der Zündung während des Schließvorganges durcheinandergebracht hatte (Lacht ruhig über soviel Dummheit ;), es war Freitag der "13." und am nächsten Tag wollten wir in Urlaub fahren), half auch mehrmaliges manuelles Öffnen und Schließen nichts mehr.

Nachdem ich entnervt aufgegeben hatte, fand ich beim Aufräumen im Kofferraum einen Gummipuffer (siehe Bild "Detail") den ich aber nirgends unterbringen konnte.
Am nächsten Tag sind wir auf dem Weg in den Urlaub noch bei meiner Werkstatt vorbeigefahren, aber der gute Mann fand auch keine Lösung und erzählte was von Mikroschalter hätte er sowieso keine da, müßte er bestellen usw.. Mit dem Gummipuffer konnte er ebenfalls nichts anfangen. Er meinte der wäre gegen irgendwelches Klappern da, also nicht so wichtig.

So hieß es, wie ein gewöhnlicher Autofahrer mit zuem Dach und abben Puffer nach Fehmarn fahren. Das Ganze bei herrlichem Sonnenschein! :mad:
Dort angekommen und kaum das Gepäck ausgeladen habe ich mich dann wieder über das Dachproblem hergemacht. Dank Kieser-Training macht es mir jetzt gar nichts mehr aus, das Dach allein von Hand zu öffnen und zu schließen. Habe die Prozedur bestimmt 10-11 mal veranstaltet. Und endlich kam der Geistesblitz und ich fand die Stelle, wo der Puffer draufmuß und von da an lief das Dach wieder, wie meiner Omas Nähmaschine.
Im Bild "Aufgesteckt" könnt Ihr sehen, wie herum der "Pinnoreck" (so heißen bei uns alle Sachen, deren richtigen Namen man nicht kennt) draufmuß und im Bild "Lage" könnt Ihr sehen, wo sich das Ganze im Kofferraum abspielt.
Jedenfalls ist das Dingens für das Klappen der Hutablage lebenswichtig und ohne blieb die Dachmechanik immer stehen, wenn eigentlich die Hutabablage ausgefahren werden müßte.

So, ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt und jemand kann im Falle eines Falles darauf zurückgreifen. Ich selbst hatte an dem betreffenden Abend das ganze Forum nach einer Lösung durchsucht und leider nichts gefunden.

PS (28.08.2010): Habe die Bilder mal wieder angehängt, nachdem die FAQ´s immer mehr auseinanderbröckeln.
Sehr schade, dass so eine Supersache dermaßen verkommt. Das hätte ein Nachschlagewerk für alle werden können.
Wer frickelt eigentlich da immerzu drin herum und löscht 100 kB Bildchen raus? Ist Speicherplatz so teuer?

kaetzle
29.08.2005, 19:17
hmmm - das Problem scheint nun langsam aber sich immer häufiger aufzutreten...

Ich und Franzernst hatten das Problem letztes Jahr bereits:
http://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=5114&highlight=dach+problem

Bei uns handelte es sich um den Fehler:
Permanenter Fehler: Zeit für Verlust Kontakt Dach geschlossen überschritten.

Am Anfang öffnete sich nur der Kofferraumdeckel nicht vollständig - sodass das Dach beim versenken in den Kofferraum daran scheuerte.
Beim den nächsten Malen blieb dann das Dach an der höchsten Stellung stehen und nichts ging mehr - o.g. Fehler erschien im DIAG.

Aber eine Lösung - hatte keiner - ich hab mein Auto verkauft und Franzernst hat sich nicht mehr gemeldet.

Im BW Forum hat z.Zt. noch jemand dieses seltsame Problem:
http://www.ccfreunde-bw.de/apboard/thread.php?id=2035

Tut Euch zusammen - vielleicht hat doch jemand von den Werkstätten was dazugelernt !!!

Flauten-Surfer
28.10.2005, 07:49
@Smofy: Kannst du das in die FAQ aufnehmen? Hier im Tread findets ja im Zweifelsfall niemand wieder!

TanjaL
03.11.2005, 19:39
Hallo Angsthase,
ich hatte das Problem auch. Bei Unebenheiten sprang der Kofferaumdeckel auf.
Die Werkstatt hatte das Problem in 2 min. gelöst.
Die Federn, die den Kofferarumdeckel in Richtung Hutablage festhalten, waren falsch (ich weiß nicht mehr, ob zu stramm oder zu locker) eingestellt.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Gruß
TanjaL

RK
18.11.2005, 22:44
Immer wieder interessant, wie unsere Anleitungen den Weg in die weite Welt finden:

http://206cc.com.mx/modules.php?name=Forums&file=album_page&pic_id=58

rowing-olli
19.11.2005, 11:20
Solch ein Fehler trat bei mir auch schon einmal auf.
WO die Notentriegelung für die Hutablage sich befindet, hast du doch eine breite schwarze quersitzende abdeckung, wenn du diese abnimmst, dann befinden sich dahinter auch noch microschalter, linker hand an den dann sichtbaren schaniermechanismus. check diese mal durch, denn wenn die kleine metallfeder etwas verbogen ist, dann passiert mit dem dach nichts, aber du hast ein wunderschönes piepsen.

maximale erfolge bei der fehlerbeseitigung.

gruß

RosiW
05.05.2006, 18:40
Hallo!

Ich bin seit kurzem stolze Besitzerin eines 206CC. Allerdings hab ich jetzt Probleme mit dem Verdeck. Es ist jetzt im geöffenet Zustand und lässt sich nicht mehr schließen. Die Scheiben fahren zwar manchmal ganz bzw. im Zentimeter-Takt runter aber sobald es ans öffnen des Kofferraum-Deckels geht macht es schlapp. Man hört schon Geräusche, es tut sich aber nichts!
Wer kann mir helfen - wer hat dieses Problem vielleicht selber schon gehabt?
Garantie hab ich zum Glück noch - welche Reparaturen sind wahrscheinlich notwendig und wie lange dauern die?

Vielen Dank schon mal.

Rosi :D

One0One
05.05.2006, 18:48
Hallo,

vielleicht hilft Dir das hier weiter...
http://www.ccfreunde.de/apportal/main.php?module=allgemein&c=allgemein_206ccfaq

Was kaputt ist, wird Dir nur ein Fachmann Vorort sagen können. Mach' Dir doch nicht so
viele Gedanken, wenn Du noch in der Garantie bist. Die Jungs werden's schon richten :)

cc quiksilver
05.05.2006, 18:52
Hallo!

Ich bin seit kurzem stolze Besitzerin eines 206CC. Allerdings hab ich jetzt Probleme mit dem Verdeck. Es ist jetzt im geöffenet Zustand und lässt sich nicht mehr schließen. Die Scheiben fahren zwar manchmal ganz bzw. im Zentimeter-Takt runter aber sobald es ans öffnen des Kofferraum-Deckels geht macht es schlapp. Man hört schon Geräusche, es tut sich aber nichts!
Wer kann mir helfen - wer hat dieses Problem vielleicht selber schon gehabt?
Garantie hab ich zum Glück noch - welche Reparaturen sind wahrscheinlich notwendig und wie lange dauern die?

Vielen Dank schon mal.

Rosi :D

hallo rosi,

wenn ich dich richtig verstehe, fängt das problem schon beim öffnen / schließen der scheiben an. daher schließe ich einen generellen fehler in der dachhydraulik eigentlich aus. das hört sich für mich vielmehr nach einer fehlfunktion der dachsteuerung an. das ist meine vermutung und auf die "ferne" kann ich keine definitive aussage treffen :o

das summen des e-motors zum öffnen des kofferraumdeckels scheint wohl auch vorhanden zu sein. da hilft nur noch die fahrt in die werkstatt. die fehlersuche und die behebung läuft dann auf garantie. aber jetzt musst du dir jemanden suchen, der mit dir das dach manuell schließt. das ist alleine kein vergnügen!

AndyV6
05.05.2006, 19:41
@ RosiW

Ich verstehe das auch nicht. :confused: Wenn du Garantie noch hast, warum machst du deswegen einen neuen Thread auf. Fahre doch erst mal in die Werkstatt. ;) Wenn die dir nicht helfen können, kannst du hier immer noch fragen.

Bea
05.05.2006, 19:53
Ach Andy,
lass doch gerade die Neuen auch mal nach den Erfahrungen der "Alten" fragen. Du bist ja ein wirklich hoffnungsloser Fall :eek:.
Aber immerhin variierst du deine "such doch erst mal"-Antworten schon :p.

Hallo RosiW
herzlich Willkommen im Forum, viel Spass mit deinem CC und lass dich nicht erschrecken - Andy ist (fast) die Ausnahme :).

LG

minimaxler
05.05.2006, 19:53
@Andy V6

das war ja wohl wieder eine Nette Begrüssung von jemand Neuem.
das kotzt mich ja so an.
spar dir doch deine Kommentare du Möchtegern Admin und Mod

robb
05.05.2006, 20:06
@Andy V6

das war ja wohl wieder eine Nette Begrüssung von jemand Neuem.
das kotzt mich ja so an.
spar dir doch deine Kommentare du Möchtegern Admin und Mod
seh ich auch so... und vor allem ist es ja nicht so, dass hier das forum überflutet wäre mit neuen threads und posts... ist ja alles noch sehr überschaubar, da stört es wohl doch nicht wenn jemand mal nen neuen thread aufmacht.
und auch wenn man dann in die werkstatt fährt ist es ja ganz gut, wenn man weiss was der fehler ist, damit sich nicht alles unnötig in die länge zieht.

minimaxler
05.05.2006, 20:10
Und dann gibt es Leute die net so bewandert sind in Foren.
Und der Ton macht die Musik

Abwuerger
05.05.2006, 22:39
Des Weiteren wird immer vergessen, das sich Dinge ändern (können) und neue Erkenntnisse eventuell ältere Probleme lösen könn(t)en - aber die alten Threads nicht "aktualisiert" werden. Auf dieser Grundlage braucht man eigentlich kein Forum zu betreiben.

*my2cent*

Steps
06.05.2006, 05:27
Und ich dachte immer, ein Forum wäre da, einem zu helfen. Bin selbst Mod in einem Forum und da wird täglich ein und dieselbe Frage gestellt. Aber wir sind doch da um zu helfen und würde es keine neuen Threads geben, wäre man arbeitslos. :cool:

@Topic

Um zur WS zu fahren muss man ja nicht das Dach schließen. Wetter ist schön, Temperaturen sowieso z. Zt.

Wobei, Problem ist dann wohl doch das WE, da hat Peugeot glaub kaum offen. :(

Wie Du das Dach schließen kannst (manuell) steht im Benutzerhandbuch. Danach musst aber zur WS - naja, so oder so musst hin. ;)

Ich denke, ein Dachproblem wird man ohne WS nicht lösen können, egal ob Garantie oder nicht. Aber wenn Garantie druff ist, ist ja alles i. O., zumindest was die Reperatur anbelangt.

Den Leihwagen bekommt man aber normalerweise nicht als (Schadens-)Ersatz dazu. :(

minimaxler
06.05.2006, 06:21
@Steps

Es sind ja niche alle Möchtegern_admins wie Andy V&
Das Forum ist sonst ganz Okay hier

Abwuerger
06.05.2006, 09:30
Wobei, Problem ist dann wohl doch das WE, da hat Peugeot glaub kaum offen. :(

Mein Händler hat dankenswerterweise auch nur dann offen, wenn alle berufstätigen auf Arbeit sind :) Auch ne Art, sich Kunden vom Hals zu halten *g*

AndyV6
06.05.2006, 09:48
Ach Andy,
lass doch gerade die Neuen auch mal nach den Erfahrungen der "Alten" fragen. Du bist ja ein wirklich hoffnungsloser Fall :eek:.
Aber immerhin variierst du deine "such doch erst mal"-Antworten schon :p.

Hallo RosiW
herzlich Willkommen im Forum, viel Spass mit deinem CC und lass dich nicht erschrecken - Andy ist (fast) die Ausnahme :).

LG

Es wird doch langsam besser. Ich umschreibe halt die S...

Steps
06.05.2006, 11:16
Aber das WE ist ja sooo toll, bis Montag morgen 8 Uhr regnet es bestimmt nicht (oder schneien). ;-) Also einfach das oben ohne genießen. :)

robb
06.05.2006, 17:21
solange noch garantie ist kann man doch einfach den peugeot (adac) anrufen. weiss grad nicht wie die richtig heissen. ich denk nen dach, welches nicht schliesst ist schon nen grund, dass die kommen müssten. und dann bekommt man sogar nen kostenlosen ersatzwagen.

Leviatan
10.05.2006, 00:03
ich stelle jetzt mal ganz bewusst provokant eine vermutung auf:
mir scheint es ist immer eine frage des nicknames eines threateröffners.
ist er männlich wird mir zuoft mit "benutz die suchfunktion" geantwortet.
bei weiblichen nicks wird schon fast bücklinghaft begrüsst und bis ins kleinste detail ausschweifend geantwortet.....zumindest macht es mir so den eindruck.
von mir aus soll es auch so sein. nur denke ich, ein forum ist auch mal zum fragen stellen da, ohne das gleich oberlehrerhafte sprüche von den alten hasen kommen.
mitunter wird man wirklich nicht in der suche fündig, weil man evtl. einfach nur mit den falschen schlagwörtern sucht.

so und nun haut drauf.

Levi

Schnueffler
10.05.2006, 06:04
mitunter wird man wirklich nicht in der suche fündig, weil man evtl. einfach nur mit den falschen schlagwörtern sucht.
Ich finde es immer wieder klasse, wie sich manche Threaderöffner (damit meine ich nicht Dich speziell, sonder alle) dafür entschuldigen, dass sie mit der Suche nichts gefunden haben. Und das obwohl es wirklich schon viele Threads zu einem Thema gibt. Meistens habe ich das Gefühl dass viele entweder zu faul sind, richtig zu suchen, oder schon nach 1 Suchanfrage aufgeben. Manchmal muss man auch mal die Suchbegriffe etwas verändern, bis man zum Ziel kommt. Ich kann nicht nach Problemen dem dem elektrischen Dach suchen, indem ich "Verdeck" eingebe. Dann ist klar, dass nichts oder nichts hilfreiches dabei herauskommt. Meiner Meinung nach muss man schon eine gewisse Zeit investieren, um ans Ziel zu kommen. Man bekommt nicht immer die Lösung zu einem Problem auf dem Silbertablett präsentiert.

Und weil sich immer weniger Leute die Arbeit machen, selber zu suchen, ist es wohl auch kein Wunder, dass immer wieder auf die Suchfunktion verwiesen wird. Wenn Dir zu einem Thema von der Suche 10 Threads ausgespuckt werden, in denen überall ein bißchen steht, dann vergeht einem schon die Lust, alle 10 Threads durchzulesen. Daher ist es sinnvoll, alle Informationen in einem Thread zu sammeln, auch wenn der entweder schon etwas älter ist, oder nicht zu 100% zum Thema passt. Das erleichtert Die Suche für andere User später um Einiges. Aber vermutlich ist es dafür schon zu spät, denn mittlerweile scheint es wirklich zu einem Sport geworden zu sein, neue Threads zu eröffnen und den Mods (ich kenne das Problem, denn ich bin selber Mod im BW-Forum) zusätzliche Arbeit zu machen. Aber es ist halt einfacher, andere arbeiten bzw. suchen zu lassen, als sich selber um die Lösung seines Problem zu kümmern. Das war schon immer so und wird auch immer so sein.

Und bitte fühle Dich dadurch nicht alleine angesprochen, auch wenn ich Deinen letzten Post zitiert habe. Das gilt für viele andere, hier im Forum, und auch im BW-Forum. Das musste ich jetzt einfach mal sagen, weil es mir schon lange am Herzen liegt.

sylle
22.05.2006, 17:01
Hallo Zusammen ,
habe ein Problem mit meinem Dach und konnte in der Bastellecke keine Lösung finden .
Hoffe mir kann hier jemand helfen
Also folgendes Problem tritt beim Dachöffnen auf;

-Kofferraumdeckel öffnet sich
-Dach fährt in die Stellung bis die Heckscheibe senkrecht steht und bleibt
mit einem Piep stehen.
-bei nochmaligem betätigen des Knopfes sackt das Dach förmlich in den
Kofferraum und nix geht mehr.man muss das Teil dann von Hand schliessen.
-wenn ich aber nach dem stehen bleiben des Daches wieder schliesse , geht
das Dach normal zu .

An den Microschalter habe ich nichts festgestellt , kann man diese durchmessen , und wenn ja ,wie ?
In der Werkstatt kostet das Nachsehen sicherlich ein Haufen Euronen

hs206
22.05.2006, 23:05
Hallo Zusammen ,
habe ein Problem mit meinem Dach und konnte in der Bastellecke keine Lösung finden .
Hoffe mir kann hier jemand helfen
Also folgendes Problem tritt beim Dachöffnen auf;

-Kofferraumdeckel öffnet sich
-Dach fährt in die Stellung bis die Heckscheibe senkrecht steht und bleibt
mit einem Piep stehen.
-bei nochmaligem betätigen des Knopfes sackt das Dach förmlich in den
Kofferraum und nix geht mehr.man muss das Teil dann von Hand schliessen.
-wenn ich aber nach dem stehen bleiben des Daches wieder schliesse , geht
das Dach normal zu .

An den Microschalter habe ich nichts festgestellt , kann man diese durchmessen , und wenn ja ,wie ?
In der Werkstatt kostet das Nachsehen sicherlich ein Haufen Euronen

Du solltes nicht in der Bastellecke sondern in der FAQ (http://www.ccfreunde.de/apportal/main.php?module=allgemein&c=allgemein_206ccfaq)
schauen. Mikroschalter mit einem Ohmmeter durchmessen.

sylle
23.05.2006, 06:44
Vielleicht bin ich ja blind :cool: , aber bin auch unter FAQ nicht fündig geworden...
Kannst Du mir nochmals weiterhelfen und mir genauer sagen, wo "das" steht.
Wär total nett :) Danke!

chacka2k
23.05.2006, 07:08
Vielleicht bin ich ja blind :cool: , aber bin auch unter FAQ nicht fündig geworden...
Kannst Du mir nochmals weiterhelfen und mir genauer sagen, wo "das" steht.
Wär total nett :) Danke!

Also einmal hier:

http://www.ccfreunde-nrw.de/faq/faq-ccfreunde.php#1

und einmal hier:

http://www.ccfreunde.de/apportal/main.php?module=bastelecke206&c=bastelecke206kat&katid=13

Mfg Frank

RosiW
25.05.2006, 20:19
Also das Problem ist bei mir jetzt zum Glück gelöst worden. Hat aber doch fast eine Woche gedauert.
Nachdem ich gleich am Wochenende noch eine Werkstatt gefunden habe, tippten die zuerst auf die Pumpe. Später stellte sich das jedoch als falsch heraus. Schuld daran, dass das Verdeck nicht mehr schloss und öffnete war eine Steuerplatine. Als Frau kann ich aber dazu leider nicht viel mehr sagen :confused:
Aber jetzt funktioniert zum Glück wieder alles - jetzt muss nur wieder die Sonne scheinen.

Vielen Dank an alle, die mir geholfen haben!!

Rosi

Steps
25.05.2006, 21:48
Auf den Sommer warte ich seit meinem Rhodosurlaub auch noch. :(

Wer nutzt schon die Suche? Keiner. Gibt man eine Antwort und schließt den Thread anschließend mit dem Hinweis, er hätte die Antwort auch per Suche finden können, macht er einen neuen Thread auf und fragt warum sein Thread geschlosse wurde, könnte ja für den nächsten Interessant sein. Der nächste macht aber wieder einen neuen Thread auf. ... ... ...

Ach, haben wir nicht Probleme?!

nic2000de
13.07.2006, 13:55
Hallo zusammen, es hat zwar etwas gedauert aber jetzt wissen wir auch voran es liegt das das Dach nicht mehr öffnet bzw. schliesst. Und zwar ist die Messingstellschraube der Hydraulikpumpe abgebrochen. Wir konnte sie entfernen aber jetzt haben wir das Problem dieses Teil zu bekommen. Hab schon etliche Autoverwerter angerufen aber leider ohne Erfolg. Hat vielleicht jemand einen Tipp für uns??
Viele Dank im voraus
Nic2000de

Schnueffler
13.07.2006, 14:47
Wie kann die denn abbrechen, wenn man da nicht dran rumspielt? :D Versuch es doch mal bei nem Maschinenbauer. Der hat evt. solche Schrauben da, oder kann dir eine herstellen.

Ansonsten würde ich es echt mal bei den Autoverwertern versuchen, aber das hast du ja schon selber geschrieben. Ich kann mir aber eher nicht vorstellen, dass die Dich da so einfach ne Schraube rausdrehen lassen, denn ohne diese Schraube funktioniert die Hydraulikpumpe ja nicht mehr und damit ist die für den Verwerter ja wertlos.

Thommy
13.07.2006, 15:23
Hallo zusammen, es hat zwar etwas gedauert aber jetzt wissen wir auch voran es liegt das das Dach nicht mehr öffnet bzw. schliesst.

Hallo zusammen, ich weiß nicht, ob sie´s wußten...
Warum schreibst Du nicht da (http://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?p=145813#post145813) weiter?

Thorsten Bruns
24.07.2006, 13:42
Ich habe folgendes Problem mit meinem 206CC:

Bei geöffneten Dach fängt der 206 nach einigen Kilometern an zu piepen.
Danach kann das Dach nicht mehr elektrisch, sondern musste es manuell schließen. Danach ließ es sich auch wieder öffnen, bzw. schließen.
Ein paar Tage später trat das gleiche Problem wieder auf.
Nachdem ich da dach wieder manuell geschlossen hatte, bin ich in die Werkstatt gefahren, die mir dann sagten, dass im System kein Fehler abgespeichert war, und sie somit nichts feststellen konnten.

Kann mir jemand helfen?

Schnueffler
24.07.2006, 13:49
Hast du das Dach auch wirklich vollständig geöffnet? Soll heissen: Kam der abschliessende Signalton?

Thorsten Bruns
24.07.2006, 13:51
Ja, der Ton kam.

Phillu123
24.07.2006, 17:00
Ja, der Ton kam.

mal aus Versehen zufällig während der fahrt auf den dachschalter gekommen oder eventuell dein beifahrer!? passiert mir gern wenn ich die fensterheber betätigen will...

lg Jens

Thorsten Bruns
25.07.2006, 05:51
Auch das ist mir nicht passiert!

RK
25.07.2006, 07:46
Schwierig - hab ich auch noch nie gehört. Das mit dem Piepsen aus der BSI hatte ich auch schonmal, aber das Dach ging trotzdem immer ohne Eingriff auf/zu.

Schnueffler
25.07.2006, 08:19
Nachdem ich da dach wieder manuell geschlossen hatte, bin ich in die Werkstatt gefahren, die mir dann sagten, dass im System kein Fehler abgespeichert war, und sie somit nichts feststellen konnten.
Fahr mal in ne andere Werkstatt. Das bringt manchmal auch schon sehr viel bei der Fehlersuche. Manchmal sitzt der Fehler auch vor dem Rechner (damit meine ich jetzt nicht Dich, sondern den Machaniker im Autohaus, der den Fehler mit dem DIAG nicht gefunden hat).

Thorsten Bruns
25.07.2006, 10:00
Es ist mir jetzt in kurzer Zeit zweimal passiert, und zwar war einmal die Straße ziemlich schlecht, und beim anderen mal bin ich über Bahnschwellen gefahren.

Danach fing jeweils das piepen an, und das Dach ließ sich nur per Notschließung wieder schließen.

Schnueffler
25.07.2006, 10:11
Sind vielleicht Mikroschalter nicht richtig fest und bei den Erschütterungen etwas verrutscht, so dass das Dacht dachte, dass es bewegt würde?

Thommy
25.07.2006, 10:18
Wie siehts mit Deinen Bastelambitionen aus?
Das Ganze läßt auf einen der vielen Mikroschalter schließen. Du könntest Dir nach dieser Anleitung (http://www.ccfreunde.de/apportal/main.php?module=bastelecke206&c=bastelecke206&artid=73) mal die Schalter vorknöpfen und zuerst auf mechanische Fehler überprüfen.
Es ist nach Deiner Beschreibung möglich, daß einer der Schalter durch Vibration öffnet oder schließt und damit der Dachsteuerung signalisiert, ein Bauteil wäre in der falschen Stellung und diese blockiert. Beim manuellen Schließen ruckelt sich der Schalter wieder zurecht und alles funktioniert wieder. Bis zum nächsten Bahnübergang...;)
Wenn Du diese Suche in der Werkstatt bezahlen mußt, wirst Du arm. Solche wackelnden Schaltkontakte werden nirgendwo gespeichert und können nur mühselig von Hand gesucht werden.

Schnueffler
25.07.2006, 11:07
Wenn Du diese Suche in der Werkstatt bezahlen mußt, wirst Du arm.
Es sei denn, er hat noch Garantie!

Thorsten Bruns
26.07.2006, 06:49
Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Werde mir die Mikroschalter am anschauen.

schaffer
31.07.2006, 17:47
das Problem mit dem Dach hatte ich auch,bin dann beim nächsten mal direkt in die Werkstatt ohne das Dach manuell einzufahren,da wurde festgestellt das ein Schalter defekt war.

AMG ESSEN
17.08.2006, 19:07
hallo an die 206er gemeinde,
hab meiner süssen frau ihren traum erfüllt und einen 2002er 206 cc gegönnt.
leider war als erstes die batterie morgens leer, na ja kein problem dachte ich und tauschte die defkte gegen eine neue.
und dann fingen die probleme an, kein radiocode vor ort, peugeot angerufen ok.
dann wollte das dach nicht mehr, nur ein lauter piepton, na ja dachte ich die anleitung vom forum befolgt und das dach mal von hand geöffnet und wieder geschlossen.
nix da geht immer noch nicht.
wenn ich das dach öffne muss die heckklappe immer auf sein sonst tut sich nix, dann geht das dach aber voll ständig auf und verriegelt auch die heckklappe.
beim zumachen geht dann alles bis zu dem punkt wo die heckklappe runterlaufen sollte und verriegeln sollte, da hört man das die hydraulik arbeitet aber der deckel bewegt sich nicht , muss dann druck ablassen und den deckel von hand runterdrücken.
verriegeln kann ich den deckel dann aber nicht, die sperrhacken bleiben oben.

wenn ich über 10 kmh fahre dauerpiep.

kennt jemand dieses problem und kann mir eine lösung mitteilen.

mfg genervter andreas

Steps
17.08.2006, 20:02
Werkstatt.

Bis dahin kannst ja mal gugg'n das Du die Anker manuell einhänkst.

AMG ESSEN
17.08.2006, 20:52
zur werkstatt fahren kann ja jeder. das ist ja einfach.
will schon selber sehen warum und wieso das nicht klappt.

genau das funktioniert ja nicht die sperranker kann ich nicht bewegen die stehen auf offen und lassen sich nicht runterdrücken.

mfg andreas

Steff
17.08.2006, 20:58
zur werkstatt fahren kann ja jeder. das ist ja einfach.
will schon selber sehen warum und wieso das nicht klappt.

genau das funktioniert ja nicht die sperranker kann ich nicht bewegen die stehen auf offen und lassen sich nicht runterdrücken.

mfg andreas


Dann bist du wie du unten schreibst nsch nicht genug genervt, sonst würdest Du Steps Rat annehmen und in die Werkstatt fahren. Mit dem Dach ist nämlich nicht zu scherzen! ;)

AMG ESSEN
17.08.2006, 21:16
bin nun über eure tipps von den mikroschalter gestolpert.
hab nun auch rausgefunden welcher schalter für dach zu und heckdeckel zuständig ist.
aber welche stellung muss der kleine stift den einnehmen um den heckdeckel zu schliessen.
microschalter gedrückt oder nicht??
im anhang schalter 1 der kleine stift.

mfg andreas

AMG ESSEN
18.08.2006, 12:14
so problem gelöst.

hab mal nacheinander alle microschalter angeschaut und getestet, und siehe da, am linken gelenk des daches der schalter (gut versteckt) ist defekt.
war das federblech abgebrochen.

schalter getauscht, dach funktioniert einwandfrei.

trotzdem danke für die infos.

mfg andreas

AMG ESSEN
25.08.2006, 21:03
hallo,
wollte mal nachfragen, ob man die im 206cc verbauten microschalter gegen handelsübliche (zb. von conrad) tauschen kann, oder muß man die recht teuren von peugeot verwenden.
hab gehört es wären in den schaltern widerstände verbaut, ist das so?

mfg andreas

Thommy
25.08.2006, 21:33
Versuchs doch einfach und berichte uns dann darüber. Ich hätte eher Bedenken wegen der mechanischen Bedingungen (Befestigungspunkte, Hub etc.).
Daß in den Schaltern Widerstände verbaut sind, kann ich mir nicht vorstellen. Die kommen von allein, wenn die Kontakte korrodieren.;)
Du hast doch schon einen Schalter gewechselt. Untersuch den doch, dann weißt Du es. Was kostet so ein Originalschalter bei PUG eigentlich?.

AMG ESSEN
25.08.2006, 21:40
habe gerade heute wegen dem microschalter der links an dem kofferdeckelgelenk sitzt mal nachgefragt, 97 euro soll der kosten mit einem winkel und der mitarbeiter von peugeot sagte dort wär ein widerstand verbaut.
da ist tatsächlich so im microschalter ist ein 6,8kohm widerstand verbaut.
bei conrad haben der schalter und der widerstand 2 euro gekostet, 2 min löten einbauen fertig.

mfg andreas

schwabe579
06.11.2006, 20:37
Hallo zusammen,

ich weiß es wurde schon mal darüber geschrieben, aber die Beiträge sind relativ alt und helfen mir im Moment nicht.

Also mein Problem....206cc, 2.0 l, 69.000 km, 2001
Schon Ende letztes Jahr blieb mein Dach immer mal wieder beim öffnen einfach stehen. Nochmal antippen hat meistens funktioniert und das Dach hat sich dann vollends geöffnet.
Die Fehler wurden mehr und zwischenzeitlich geht mein Dach gar nicht mehr auf. War auch schon in der Werkstatt, mit dem Ergebniss das sie nichts gefunden haben. Haben die Kontakte nachgebogen, das wars. Hat genau 3mal funktioniert. Jetzt geht wieder nichts.

Das Dach bleibt immer an der gleichen Stelle stehen und dann geht es weder weiter auf noch weiter zu. Geil wenn man auf dem Parkplatz steht und nichts geht mehr :-)

Ich habe jetzt bisschen Angst, dass mir die Werkstadt 28 Tage Fehlersuche in Rechnung stellt und dann doch nix findet.

Habt Ihr nen Tipp?

Danke schon mal!
Björn

Thommy
06.11.2006, 21:29
Das Alter der Beiträge spielt eigentlich keine Rolle, weil sich an der Dachmechanik seit 2001 nichts verändert hat, soweit mir bekannt ist.
Kann Dir nur empfehlen, selbst alle Mikroschalter durchzuchecken oder, wenn das Dach immer an der selben Stelle stehenbleibt, sich gezielt den verantwortlichen Schalter anzusehen und durchzumessen. Kontaktspray hilft bei alten Kontakten oftmals auch.
Ist denn das Pumpengeräusch so wie immer?
Nicht, daß Du zuwenig Öl auf der Hydraulik hast. Also lies Dir ruhig nochmal die alten Threads durch und vor allem die FAQ´s (Hoffentlich gehen die inzwischen wieder).
Wenn Du es nicht findest, dann schick mir per PN Deine E-Mail-Adresse und ich schicke Dir das Kochbuch zum Check der Mikroschalter.

Dennis_2382
21.01.2007, 14:22
Hallo zusammen!
Hab ein Problem!
Und zwar hab das Dach ganz normal geöffnet und jetzt geht es nicht mehr zu.
Hab jetzt probiert ( wie es in der Anleitung steht ) das Dach manuell zu schliessen,aber bekomme die Hutablage nicht entriegelt. Bekomme zwar den Pin unten nach oben gedrückt,aber die Hutablage bewegt sich kein bischen.

206cc.Daniel
19.04.2007, 16:34
Hallo und Hilfe,

folgendes Problem, habe gerade an meinem Dach neben dem schließmechanismus so einen gummi"nöppel" neu rein gemacht.
das alles hat ein moment gedauert. plötzlich (wahrscheinlich war es zu lange auf) ging es von alleine ganz langsam zu. nun ist es nicht richtig zu und lässt sich auch nicht mehr öffnen oder ganz schließen.
wenn ich fahren will piept es natürlich, da es nicht richtig geschlossen ist.

was kann das sein? hat jemand etwas hilfe für mich?

danke schonmal
daniel

minimaxler
19.04.2007, 16:57
Die steuerung hat vergessen wo das dach steht.
das beste ist du machst das Dach einmal von Hand auf und zu.
genaue Anleitung findest du in deiner bedienungsanleitung.
Ist kein gosser Akt

Gruß Ingo

robb
19.04.2007, 16:57
einfach laut bedienungsanleitung das dach manuell schliessen, und dann wieder alles so einstellen wie es vorher war. bei mir gings dann wieder.

minimaxler
19.04.2007, 16:58
zur gleichen Zeit gleiches gedacht.
Nicht übel

206cc.Daniel
19.04.2007, 17:01
danke für eure schnellen antworten, ich habe aber jetzt auch schon gehört, ich soll da gar nichts dran machen, soll zu pug fahren und eine NOTSCHLIEßUNG vornehmen lassen. da hat sich wohl der druck abgebaut.
Klingt nicht gut.

also wenn man was am dach macht, immer an die zündung denken.

ps ich weiß nicht ob die zündung bei mir lief (wahrscheinlich eher nicht)

AndyV6
19.04.2007, 17:06
Das Dach darf max. 5min stehen bleiben. Ich putze so immer meine Heckscheibe.;)

robb
19.04.2007, 17:13
danke für eure schnellen antworten, ich habe aber jetzt auch schon gehört, ich soll da gar nichts dran machen, soll zu pug fahren und eine NOTSCHLIEßUNG vornehmen lassen. da hat sich wohl der druck abgebaut.
Klingt nicht gut.
also notschließen kannst du wirklich einfach selber machen (laut bedienungsanleitung).
wenn du es dann nicht wieder zum laufen kriegst kannst du immer noch zum händler fahren.
ich hab mal nachts aus versehen den schlüssel abgezogen und dann komplett ohne licht von aussen das dach manuell geschlossen und dann am nächsten tag das dach wieder in gang gebracht. jeweils 5 min wenn man sich an die anleitung schritt für schritt befolgt.

minimaxler
19.04.2007, 17:15
Vor allem kann es nicht Schaden das Dach mal von Hand bewegt zu haben.
so bist du für den Notfall gerüstet

206cc.Daniel
19.04.2007, 17:18
@ AndyV6 das kuriose ist, es waren noch nichtmal 5 Min.
Irgendwie komisch mit dem Ding. Habe nicht so viel Glück mit dem Auto.

1. Unfall mit Fahrerflucht
2. Steinschlag in der Scheibe
3. Glas vom Nebelscheinwerfer gerissen
4. Stoßstange vorn ein, zwei tiefere beulen, als wenn da was reingeflogen ist.

wie komme ich denn an das Dach? Die kofferraumklappe ist ja ganz zu, zwar nicht verriegelt, lässt sich aber nicht weit öffnen.

robb
19.04.2007, 17:28
wie komme ich denn an das Dach? Die kofferraumklappe ist ja ganz zu, zwar nicht verriegelt, lässt sich aber nicht weit öffnen.
guck doch jetzt einfach mal in die anleitung. da ist alles wunderbar erklärt. und in 10min ist alles wieder in ordnung.

Bo-FFM-CC
19.04.2007, 21:02
bei mir war vor 3 tagen was ähnliches hab mittem im schliessen zündung aus alles hat nen hänger bekommen bin zu pug die haben direkt gemacht auch hier würd ich dir empfehlen besser zu pug damit hat sichs

robb
19.04.2007, 23:14
bei mir war vor 3 tagen was ähnliches hab mittem im schliessen zündung aus alles hat nen hänger bekommen bin zu pug die haben direkt gemacht auch hier würd ich dir empfehlen besser zu pug damit hat sichs
warum nicht erst mal 10 min selber probieren? wenns nicht klappt kann man immer noch in die werkstatt, kaputtmachen kann man da selber eh nichts. und wenn man aus der garantie ist wollen die nachher noch geld für 3-4 handgriffe haben.

Tombgirl
20.04.2007, 18:58
bei mir war vor 3 tagen was ähnliches hab mittem im schliessen zündung aus alles hat nen hänger bekommen bin zu pug die haben direkt gemacht auch hier würd ich dir empfehlen besser zu pug damit hat sichs

'Tschulding, aber wir sind hier nicht beim smsen, sondern im Internet... bitte eine etwas geflegtere Schreibweise - danke!

music
02.04.2008, 11:29
jo...ich hätt da mal ein problem:

gestern hate ich das dach auf..danach mit offenem dach das auto abgestellt und als ich wieder zu machen wollte: nur ein piepsen.

Ich hab es mit dem "manuelle schliessen" versucht und das klappte, aber der Kofferraumdeckel wird nicht verriegelt. Das bedeutet: ultra-nerviges piepsen ab tempo 10:daumenrunter:

nach telefonat mit der Werkstatt: "das ist normal", denn das die Heckklappe wird nicht verriegelt! Frage in die Runde: stimmt das?

So wie ich die Anleitung verstehe, sollte das doch verriegeln, oder?

Hat jemand eine Idee bezgl. der Ursache? Ich hab auch festgestellt, dass beim öffnen die "Endabschaltung" nicht klappt....
:eek:

Stoppi
02.04.2008, 11:40
@music
Wenn das mit dem manuellen Schliessen mal nicht voreilig war.... :confused:

Hast Du das dann sofort durchgeführt - oder bist Du mit Deinem CC erst nochmal "ne Runde um den Block" gefahren? Ein beliebter Fehler ist nämlich, dass sich da beim "Geschwindigkeits-Sensor" was aufhängt. Der denkt dann ständig, dass Du grade über 10km/h fährtst und lässt deshalb keine Dach-Bewegung zu. Das ganze lässt sich in den allermeisten Fällen ganz einfach mit ner tatsächlichen Fahrt beheben.
Bei mir hat das jedenfalls bisher immer funktioniert. Nach nem kleinen Stückchen, die der CC in Bewegung war, ging wieder alles einwandfrei.
Wenn man ein Modul verbaut hat, sollte man dann natürlich die dort für´s Dach festgelegte Höchstgeschwindigkeit überschreiten! ;)

Solange der Heckdeckel vorne einigermaßen aufliegt, kann man diesen problemlos von Hand verriegeln! Einfach innen die beiden Haken in die richtige Position bringen (sieht man dann schon, wenn man sich damit beschäftigt) und den Deckel mit sanfter Gewalt von oben zudrücken. Dann rasten die Haken ein - und mit dem Gepiepse ist Ruhe!

Bo-FFM-CC
02.04.2008, 13:04
letztes jahr war bei mir so ähnliches problem das das dach nich ganz zugegangen ist bin schnell zu pug die haben das mit ein drücken und dach manuel öffnen(schliessen behoben

ansonsten kann ich 32744358756856 mal auf den knopf kommen bei mir kommt nie ein fehler oder ähnliches..GOTT SEI DANK!

hoffe dein fehler ist behoben und dein tag wurde doch noch gerettet

und ich hoffe für dich gilt weiterhin das motto:

oben ohne :D

Stoppi
04.04.2008, 05:08
@music
UND - Konnte das Problem mittlerweile behoben werden?
Halt uns mal bitte auf dem laufenden....

RK
04.04.2008, 11:42
Dach manuell einfach auf/zu oder zu/auf klappen, damit sich die Mikroschalter einmal komplett neu sortieren und dann sollte es wieder funktionieren. Dachschalter betätigen und es sollte dann wieder automatisch in wahrste Sinne des Wortes klappen.

music
05.04.2008, 12:15
@music
UND - Konnte das Problem mittlerweile behoben werden?
Halt uns mal bitte auf dem laufenden....

Hallo Stoppi,

ich hab zwar alles probiert, aber darau, dass man zwischen Dachdeckel manuell verschliessen und mit dem Dachschalter verriegeln das Rollo wieder einhaken muss, bin ich nicht gekommen!

Der Tip meiner Werkstatt war also Gold wert:

1. dach manuell schliessen
2. kofferraumdeckel schliessen und per Hand verriegeln
3. Rollo im Kofferraum wieder einhaken
4. Ventil der Hydraulik wieder schliessen
5. Dach per Dachschalter hydraulisch verriegeln

Die Anleitung im Handbuch ist also unvollständig, unbrauchbar und seitens Peugeot nie getestet worden.

Ärgert mich schon....

RK
05.04.2008, 13:42
Die Anleitung im Handbuch ist also unvollständig, unbrauchbar und seitens Peugeot nie getestet worden. Ärgert mich schon....

Lieber Music! Als langjähriger Leser dieses Forums solltest du in Lage sein über die Suchfunktion und dein Gedächtnis Beiträge hier zu finden, die dir innerhalb kürzester Zeit die Lösung aufzeigen. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Dach beim 206cc klemmt. Und das dein Rollo nicht eingehakt war, ist ja nur oberpeinlich :p

Machs wie die anderen: Druck dir mal die Hilfe zu den Mikroschaltern im DIY Bereich aus und legs dir ins Handschuhfach.

Und natürlich ist die Anleitung im Handbuch unvollständig - FÜR DICH! Sie endet damit, dass du langsam in die Werkstatt fährst. Das Ende der Story steht mehrfach (!!!) hier im Forum und das kostenlos.

CCarin
05.04.2008, 19:12
Machs wie die anderen: Druck dir mal die Hilfe zu den Mikroschaltern im DIY Bereich aus und legs dir ins Handschuhfach.

Mmmmh ..... immer diese Schei... Kürzel. Wo ist DIY ? Will auch ausdrucken für Tipp in Handschuhfach. Weil Tipp ist gut. Kürzel ist S...(aach ich wiederhole mich):keineahnung:

deek
05.04.2008, 19:23
DIY = Do It Yourself - in diesem Kontext wohl die Bastelecke im Bereich Rund um's Dach (http://www.ccfreunde.de/forum/portal.php?page=bastelecke&aktion=206cc&katid=13)
rtfm = read the f**kin' manual
grüßle

CCarin
05.04.2008, 20:18
@deek - Ich habs jetzt noch nicht kontrolliert, ob es wirklich in der "BiBRuD" zu finden ist. Da muss erst mal einer drauf kommen, DIY !! SK (Schei...Kürzel) and FyS (übersetz ich nicht) ...
Aber erstmal Danke an Dich !

c.luksche
15.04.2008, 18:47
@all

Habe wieder ein Problem mit meinem Dach. Hatte vor gut nem Monat Hydrauliköl auffüllen lassen, da der Behälter nur noch viertels voll war. Hatte aber schon kurze zeit später wieder das Gefühl, dass Öl fehlt.
Heute ging das Dach nur noch mit mühe auf und fast nicht mehr zu.
So, Blende weg und geschaut. Habe jetzt mal die zwei Bilder genommen.

Im ersten Bild mit dem einem Pfeil ist die Stelle markiert, wo ich jetzt festgestellt habe, das Öl austritt. Abdeckung darunter aus Filz ist in Öl getränkt. Es gehen zwei Leitungen dort hin. Da ist meines Wissens ja auch die betätigung für den manuellen schließvorgang.

Bild zwei zeigt die Stelle nochmal genauer, links unter der abdeckung an dem Alublock läuft das Öl runter

Was kostet es eine Leitung auszutauschen oder den Fehler beheben zu lassen?
Kennt jemand dieses Problem?

Bitte dringend um Hilfe, hatte für das auffüllen vom Öl schon 80 Euro bezalht

Thommy
15.04.2008, 19:44
Hi Du Pechvogel,

kannst Du nicht mal die Abdeckung des Klappmechanismus abschrauben? Sind nur zwei Kreuzschlitzschrauben links und rechts.
Dann machst Du halt mal eine eigene Aufnahme von der Leckstelle. Vielleicht kann Dir dann jemand einen Rat geben. Mit Fotos, die vor drei Jahren aus ganz anderem Anlaß gemacht wurden, ist nicht viel anzufangen.
Die Öffnung unter dem weißen runden Knebel ist das "Schlüsselloch" für den Imbus zum Öffnen des Ventils um den inneren Druckausgleich zu ermöglichen. Das muß geöffnet werden, um das Dach von Hand bewegen zu können, ist aber keine "Betätigung" für den Schließvorgang.

c.luksche
15.04.2008, 19:46
Okay, mach gleich noch ein Foto

c.luksche
15.04.2008, 19:59
So, Bilder gemacht.

Beschreibung dazu ober im Beitrag und die stelle ist die markierte am schlauch. Irgendwo verlier ich da öl, weiß aber nicht wo? Schlauch, Alubehälter?

Bild 1 ist von oben, Bild zwei von vorne, hintere Leitung geht in Fahrtrichtung

Thommy
15.04.2008, 20:16
Siehst Du, das ist doch schon was ganz anderes.
Bei Deinem Leck scheint es sich um die gleiche Stelle zu handeln, die RK schon vor längerer Zeit repariert hat: Hier wirst Du fündig. (http://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=8134&highlight=Dachhydraulik)

Falls der Link nicht funktionieren sollte: Suche Stichwort "Dachhydraulik".

c.luksche
15.04.2008, 20:20
@ tommy,
Bei mir ist es aber nicht an der Heckklappe, sondern da wo die Pfeile vom ersten Foto zu sehen sind. Nicht an der Ladekante sondern hinten links. Meinst du dass es das gleiche ist?

Thommy
15.04.2008, 20:37
Denke schon. Der Hydraulikzylinder sieht genauso aus, wie der von RK. Die Schlauchbefestigungen werden wohl überall so bastlermäßig angebracht sein.
Ich würde es mal mit der von RK beschriebenen Methode versuchen. Wenn Du Dich nicht selbst rantraust, dann kennst Du vielleicht einen Servicemonteur für Gabelstapler oder Baumaschinen?

Nachtrag: Die Schwachstelle ist die einseitige Befestigung des Haltebleches. Da hat PUG die zweite Schraube eingespart und deshalb drückt sich das Blech bei dem hohen Druck weg.

c.luksche
15.04.2008, 20:48
Versteh da nur nicht so ganz was ich da machen soll? Da kommen zwei Hydraulikschläuche die in diese gegogenen metallführungen rein gehen. Die Metallführungen sind dann gebogen und gehen in den Alublock rein. Und wo kommt der Dichtungsring ins Spiel?

c.luksche
15.04.2008, 20:55
Ah, doch, jetzt. Ich löse praktisch die Schraube dass der Schlauch lose ist. Dann stecke ich den O-Ring über die Düse und mach es wieder fest? Stimmt des so einigermaßen?
Was ist mit dem Druck auf den Schläuchen? Wenn ich es los mache, was passiert mit dem Öl? Denke mal dass das Dach ja unter Druck steht.

Thommy
15.04.2008, 21:02
Auf Deinem linken Foto (das andere ist unscharf) siehst Du unterhalb von der Stelle, wo das gebogene Rohr im Hydraulikzylinder verschwindet, einen Blechstreifen der aussieht wie ein Stiefelknecht. Dieser Streifen ist nur einseitig von einer Schraube gehalten und hat die Aufgabe, den Schlauchanschluß im Zylinder zu befestigen. Sicherer wäre die Halterung, wenn eine Schelle über beide Seiten reichen würde und von zwei Schrauben gehalten würde.
Wenn Du die unter dem Röhrchen befindliche Schraube herausdrehst, kannst Du den Schlauch abziehen und dann kommt die Dichtung zum Vorschein.
Diese wird ev. defekt sein. Ursache dafür ist m.E. aber die asymmetrische Halterung des Schlauchanschlusses.
Aber laß da mal lieber jemanden ran, der weiß was er macht. Muß nicht unbedingt ein Puggi sein, denn die werden Dir mit Sicherheit einen neuen Zylinder und neue Schäuche einbauen und dann kannst Du Dir Deinen Sommerurlaub für dieses Jahr an die Esse schreiben.;)

Thommy
15.04.2008, 21:09
PS: unsere Postings haben sich überschnitten. Ja Du hast das Problem erkannt. Wenn ich mich recht erinnere hat RK aber auch die Schlauchbefestigungen verbessert. Vielleicht schreibst Du ihm mal eine PN, falls er diesen Thread übersieht. Immerhin ist er ja nicht mehr im Dienst und muß nicht alles lesen.

Druck dürfte bei nicht laufender Pumpe keiner auf den Leitungen sein. Du kannst ja zur Sicherheit vorher das Ventil zur manuellen Betätigung öffnen.

c.luksche
15.04.2008, 21:09
Das ist eigentlich kein problem für mich, bin gelernter Werkzeugmechaniker und mache gerade Studium im Maschinenbau auf Abendschule, wußte anfangs nur noch nicht so ganz mich einzufinden.
Wäre auch kein Problem für mich das Gewinde von M3 auf M5 umzuarbeiten. Aber das Ausbauen an der Stelle scheint mir bißchen heikel zu sein. Nehm andere Schrauben in der Firma mit.
Nochmal zum Druck: Ist dann Druck auf der Leitung, so dass Öl ausläuft? Ist noch die einzigste Frage die im Moment bei mir offen ist?

Thommy
15.04.2008, 21:20
Na dann dürfte es ja für Dich ein Klacks sein.
Zum Druck hatte ich schon weiter oben geantwortet.

Vielleicht machst Du eine Fotodokumentation für die Bastelecke daraus?

c.luksche
15.04.2008, 21:26
super, werd mich am wochenende mal dran versuchen. Vielen Dank dir schon mal. Werd dich mal auf dem laufenden halten.

mfg c.luksche

MC2503
05.05.2008, 23:00
Hallo,
hab die Suche bereits bemüht, leider ohne richtigen Erfolg bis jetzt!
Fogendes Problem tat sich gestern auf:
Wollte das Dach schliessen, hat auch alles soweit geklappt bis kurz vor dem Moment als das Dach in der Endposition war! Blieb wie gesagt einige mm vor Endstellung stehen und erzeugte einen Dauerpiepston wenn man auf dem Schliesshebel blieb. Konnte das Dach vollends schliessen, nur leider den Kofferdeckel nicht, rastet einfach nicht mehr ein (runter dräcken ging, habs auch mit der "händischen Verschlussvariante" probiert, leider ohne Erfolg. Fahren ist leider nicht, da ab ca. 10 km/h der Piepston einsetzt!
Hat jemand dieses Problem schon mal gehabt bzw. davon gehört? Hab auch die Batterie schon für ca. 20 min abgeklemmt, ohne Erfolg.
Hatte das Problem vor ca. 2 Wochen schon mal, da hat es sich aber nach ca. 5 min Wartezeit von alleine behoben.
Hoffe auf Eure gütige Mithilfe!
Gruß
MC

Shorty
06.05.2008, 06:02
Moin,

hast Du evtl. während des Schließens den Motor gestartet ?

Stoppi
06.05.2008, 06:12
HIER (http://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=2316&page=2&highlight=Heckklappe) (ab Seite 2) wird das gleiche beschrieben. ;)

doublet
13.05.2008, 11:37
Hallo zusammen,
mein 206cc leidet an dem - offenbar bekannten - Problem, dass sich das Dach nur bis zum Senkrechtstehen des Teils mit der Heckscheibe öffnen lässt und dann unter Piepsen stehen bleibt.

Ich habe gesehen, dass dies hier im Forum schon oft diskutiert worden ist, habe aber abgesehen davon, dass die Leute irgendwann ihr Auto verkauft haben, keine wirkliche Lösung gefunden...

Das Auto war im Übrigen auch schon drei Mal in der Werkstatt, zwei Mal wurden die Mikroschalter überprüft und neu justiert, einmal wurden die beiden vorderen (bei der Entriegelung) ersetzt. Das Ergebnis jedes Mal: 1-2 Mal funktioniert es, dann ist auch schon wieder tote Hose...

Gibt es denn wirklich keine Lösung...?? Möchte meinen Flitzer wirklich nicht hergeben...

Stuttgarter
13.05.2008, 11:48
Naja, wenn Du ja schon hier gesucht (und gefunden) hast, weiß ich jetzt nicht wie wir da weiterhelfen können, sollen...

Evt. auch mal das FAQ für den 206CC lesen: http://www.ccfreunde.de/forum/portal.php?page=206ccfaq

doublet
13.05.2008, 11:59
Naja, das Problem ist halt, dass die Beiträge entweder mit der Zeit versanden oder am Schluss einen toten Link haben...

Die FAQ hab' ich gesehen, hilft mir aber auch nicht wirklich weiter...

Was ich suche, ist wirklich jemand, der das Problem hatte und es auch wirklich - unter Kenntnis des Grundes - lösen konnte...

Gibt es so jemanden?

kaetzle
13.05.2008, 12:11
Sorry, leider kann ich dir auch nicht helfen ... ich hatte bei meinem ersten CC das selbe Problem.
Das Autohaus justierte ein paar Mikroschalter nach ... wir vermuteten es lag ein einem, der mit der Hutablage zusammenhing - aber leider ohne Erfolg.
Das Dach lief immer ein paar Mal einwandfrei - und dann am schönsten Sonnentag blieb es wieder stehen.

Das Ende vom Lied war: Mein Autohändler machte mir ein Angebot zur Wandlung des CCs in einen neuen...

Thommy
13.05.2008, 13:03
http://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=9963&highlight=Dach+halb+offenHier ist nichts versandet. Lediglich hat sich der Fragesteller nach Lösung seines Problemes nie wieder gemeldet (wie das so oft der Fall ist, bei Leuten, die nur bei Fehlern hier kurz aufschlagen und dann weiterziehen).
Das hindert Dich aber nicht daran, einfach an der beschrieben Stelle mal selbst zu suchen und dann Deine Erfahrungen für alle zur Verfügung zu stellen.

doublet
13.05.2008, 14:13
Danke Thommy,

hatte den Thread nicht gefunden - no offense wegen dem "versanden", das meinte ich auch bezüglich der Leute, die Lösungen finden und dann verschwinden, ohne sie zu teilen.

Folgende Quote ist jedenfalls sehr interessant:

Habe mich heute am Nachmittag mit diesem Problem gespielt. Laut Anleitungen alles geschmiert und leichtgängig gemacht und die beschriebenen Mikroschalter überprüft. Alles nichts gebracht.

Habe mir dann die Mechanik vom Dach genauer angeschaut und dann den Übeltäter gefunden. Ein in den Beschreibungen nicht aufgeführter Mirkroschlater. Er befindet sich hinter dem linken Kofferraumscharnier. Sehr gut versteckt. Dieser Schalter sollte aufmachen wenn die Heckscheibe senkrecht steht. Dieses Ding blieb einfach stecken. Dürfte am Schmutz liegen der da auf der Seite reinkommt. Hab den Stift des Mikroschalters dann mit Kriechöl eingesprüht und es funktioniert wieder. Das blöde ist nur, dass man zu diesem Schalter nur bei geöffnetem Dach zukommt. Zumindest dass der Stift raus kann. Wenn interesse besteht könnte ich ja mal ein Foto machen.
Dieses Mistding hat mich echt Stunden und Nerven gekostet.

Danke an alle die mich Unterstützt haben. :D

Gruß Schlerry

Hat das für andere auch geklappt?

Werde auf jeden Fall nochmal zurückkommen, nachdem ich mit der Info nochmal in der Werkstatt gewesen sein werde.

Vielen Dank schon mal an alle soweit!

MC2503
23.05.2008, 19:45
Hallo Ihr beiden,
danke für die Tips. War jetzt erst mal 2 Wochen in Urlaub und werd mich morgen früh auf die Suche nach dem Fehler machen, dank der wirklich ausführlichen Anleitung sollte es schon irgendwie wieder klappen. Hoffe nur, es ist nicht ein größerer Defekt :gesterne:

doublet
28.05.2008, 12:57
Ich bin immer noch mit diesem Problem am kämpfen.

In der Zwischenzeit wurde die Umlenkrolle bei der linken Dachverriegelung ausgewechselt. Scheinbar hat das System nicht gewusst, ob der Hebel offen oder zu ist. Lustigerweise hat es sich nicht im Geringsten daran gestört und den Mechanismus jedes Mal frisch und fröhlich weiter laufen lassen. Zum Glück war der Hebel im richtigen Moment immer offen...

Nach der Auswechslung hat auch alles wunderbar funktioniert. Ziemlich genau 3, 4 Mal, dann war ich wieder am gleichen Punkt: Dach öffnet bis Heckscheibe vertikal, dann nur noch zumachen oder den Imbus raussuchen (montiere mir glaub ich jetzt dann bald einen fest an den Schlüsselbund).

Drum nochmals meine Frage: kann jemand Schlerry's Lösung (oben) bestätigen? Weiss jemand, welchen Mikroschalter er genau gemeint hat? (Übersicht aus der FAQ attached an diesem Post)

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

Smofy
28.05.2008, 18:59
zu der oben Beschriebenen Lösung kann ich nichts sagen.
Tippe aber auf ein Problem beim Mikroschalter "6880"

doublet
30.05.2008, 12:17
Danke Smofy!

Nächste Woche werde ich sehen, ob's gestimmt hat.

Apophis
30.05.2008, 19:53
hast du denn den mysteriösen Mikroschalter gefunden??? Der laut Zitat nirgendwo aufgeführt ist???

Ich könnte mir gut vorstellen das der das bei dir auch ist, da in dem Zitat die rede davon ist, dass der meldet 90° geöffnet so wie ich das verstehe!!!

Hatte selbst aber Gottseidank noch nie so ein Problem!!!

Ich wünsche dir viel Glück beim finden!!!
Sag mal bescheid was du gefunden hast!!!

doublet
24.06.2008, 09:27
Also (und während ich das schreibe, klopfe - nein *hämmere* ich auf Holz):

Die Werkstatt hat den Mikroschalter 6889 sowie die 3er-Kombination (6880/6891/6892, bei der es im Übrigen scheinbar im Laufe der Zeit eine Serien-Modifikation gegeben hat) ausgewechselt.

Seither, d.h. schon mehr als 1 Woche, funktioniert alles wieder bestens. Und zwar bei jedem Wetter.

Dies scheint die Lösung zu sein. Falls nicht (Aaaaaaaaaaaahhhhh!!!!) würde ich es hier posten...

Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe - das war wirklich grossartig.

MT1503
06.08.2008, 11:05
Hallo, ich habe ein großes Problem, und zwar geht mein Dach nicht mehr auf uns demzufolge auch nicht mehr zu.
Ich hatte am Samstag das Cabrio halb auf gemacht und dann den Schlüssel abgezogen, weil ich meine Scheibe hinten tönen wollte und kam so besser ran. Als ich es dann wieder zu mach wollte ging gar nichts mehr. Ich habe es dann manuell schließen müssen, doch jetzt geht überhaupt nichts mehr, ich habe hier gelesen, dass man es irgendwie entlüften müsse, aber ich weiß nicht wie es geht. Heut war ich in der Werkstatt und die meinten es ist der Motor der kaputt ist, aber irgendwie glaub ich das nicht, Kostenpunkt liegt bei 1200 €.

Gibt es denn nicht diese Möglichkeit mit dem Entlüften? Kann mir hier jemand sagen was ich jetzt machen kann?
Wäre echt lieb!

206ccgirl
06.08.2008, 11:11
Das war bei mir auch so du must bei dem kofferraum einen imbusschlussel nehmen und aufdrehen welche richtung weiß ich leider nicht mehr . dann kofferraum deckel der sich Öffnet das das dach rauskommt öffnen.Dann manuell das dach zumachen klappen links und rechts veriggeln und dannach den dem schalter drücken so das sich das cabrio wieder schließt.so habe ich es gemacht und es hat geholfen hoffe habe es so beschrieben das du es vestanden hast


Hoffe es ist das gleiche problem wie bei mir ;)

lg

Traumtänzer
06.08.2008, 11:12
steht auch im Bordbuch soweit ich weiß

Trulli
06.08.2008, 11:16
Du hast das der Werkstatt schon erzählt, WIE das zustande kam, oder?

Ich frag nur nochmal, weil der Typ, bei dem ich meinen Dicken gekauft habe, mich gleich mehrmals darauf hingewiesen hat, dass ich niemals... NIEMALS den Schlüssel bei halb geöffnetem Dach ziehen soll, weil nämlich dann hinterher überhaupt gar nix mehr gehen würde.

Hm, das wäre ja jetzt ein großer Zufall, dass genau bei dieser Situation der Motor kaputt gegangen sein soll!?! :keineahnung:

Thommy
06.08.2008, 12:22
Hier (http://www.ccfreunde-nrw.de/faq/dach.html) ist alles mit Bildern und in deutscher Sprache beschrieben, was Du zu tun hast. Das Öffnen geht in umgekehrter Reihenfolge von statten. Nach einmal Öffnen und Schließen sollte Dein Dach wieder wissen, wo es steht.
Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber mir ist so, als ob man den Vorgang zum Anlernen bei eingeschalteter Zündung ausführen muß. Ist schon ziemlich lange her, daß ich ähnlichen Blödsinn verzapft hatte.;)

Diese Werkstatt, die ohne Sachkenntnis aus der Hüfte solch eine Diagnose stellt, würde ich nie wieder betreten. Da mußt Du ständig befürchten, über den Tisch gezogen zu werden.

bargus
06.08.2008, 13:42
Ich hatte am Wochenende das gleiche Problem, und ich war auch selber Schuld.

Hab dann das Dach auch manuell geschlossen, und dann aber auch Ventiel (Abb5.) wieder geschlossen, sodass das System wieder Druck aufbauen konnte. Und dann ging es wieder. Die ersten 2x hat Dach zwar etwas geruckelt. Da war wohl noch Luft drin oder so, aber seit dem ist wieder alles in Ordnung.

Supermassive
06.08.2008, 14:32
Problem hatte ich jetzt auch!

Ich bin zu Peugeot. Meister war sehr Kompetent fuhr meinen in die Werkstatt rein. Er schloss die Diagnose an und ließ eine Funktionsprüfung des Daches machen. Dann lass er raus das der Schalter für die Hutablage nicht geschlossen sei...

Wir verriegelten das dach dann Manuell. Er löschte den Fehlerspeicher und dann ging mein Dächlein wieder

Kostenpunkt 35€

Motor geht so schnell nicht kaputt

Du hast ja geschrieben das du das Dach zugemacht hast. Da musstest du doch die Hydraulik ja aufgemacht haben (Inbusschraube rechts am Kofferraumrand.) Nachdem das Dach zu ist logischerweise auch die Inbusschraube zu und dann sollte es wieder funktionieren.

Notfalls das Dachsteuergerät auslesen lassen, und dir den ausdruck geben lassen. Dann schreibst du die Fehler rein so können wir dir besser helfen...

MFG

SM

MT1503
06.08.2008, 20:16
Also die Sechskantschraube habe ich natürlich wieder zugeschraubt , als ich dann das Dach öffnen wollte kam zwar das gewohnte Geräuch vom Motor aber es ist nichts passiert, es hat sich kein Druck aufgebaut ,der piepton ist noch ertönt ,der ertönt jetzt auch ständig bei der Fahrt . Ich habe das Dach auch noch mal manuel geöffnet und es dann noch mal versucht es elktrisch zu schliessen das gleiche in grün :confused:.
Die aus der Peugeot Werkstatt sagten sie konnten keinen fehler finden bzw auslesen.
Dann haben die direkt bei Peugeot angefragt , und die haben gesagt das die öldruckpumpe kaput ist, ohne das die das auto gesehen haben.

deek
06.08.2008, 21:04
...
Dann haben die direkt bei Peugeot angefragt , und die haben gesagt das die öldruckpumpe kaput ist, ohne das die das auto gesehen haben.

...im ersten fred schreibst du allerdings noch, daß die werkstatt von einem defekten motor ausgeht. warst du zwischendurch nochmal dort ? wissen sie, was du alles gemacht hast ? die ferndiagnose ist natürlich auch nett...
grüßle

Supermassive
07.08.2008, 02:01
Hmmm

Ganz blöde Frage....

Die weißen Bügel am Schanier hast du entriegelt oder?

Da sind so weiße Bügel mit ner Feder untendran die kann man rausziehen und die Heckklappe an den Scharnier verriegeln / entriegeln....

Hab ich auch mal vergessen und da hat auch alles akustisch gepasst bis auf das sich das Dach sich nicht bewegt hat....

MT1503
07.08.2008, 08:44
Ja also es soll der Motor kaputt sein, nicht die Pumpe. ich hab´s gestern auch nochmal alleine probiert und auch die weißen Bügel wieder lose gemacht sodass das Dach eigentlich hoch und runter fahren müsste. Aber nichts ging, außer man hat das Geräusch vom Motor gehört, aber irgendwie bekommt er keinen Druck. Das Dach ist ja auch nicht richtig verschlossen, ich bin am verzweifeln. :keineahnung:

Thommy
07.08.2008, 09:01
Ja also es soll der Motor kaputt sein, nicht die Pumpe. i...Aber nichts ging, außer man hat das Geräusch vom Motor gehört, :keineahnung:
Von welchem Motor sprichst Du denn? Es gibt da nur den Pumpenmotor und wenn Du den hörst, wird er auch nicht kaputt sein.
Lies Dir mal in aller Ruhe die FAQ´s zum Thema Dach und Mikroschalter durch und dann geh das Ganze mal systematisch an.
Wenn es vor Deinem Malheur einwandfrei funktionierte, wird weder zufällig die Pumpe kapttgegangen, noch das Öl ausgelaufen sein.
Ich bin überzeugt, daß entweder ein Schalter irgendwo hängt oder wie schon angesprochen die Häkchen nicht in der richtigen Position sind oder das Druckablassventil noch offen ist.
Funktioniert denn die Hutablage? Auch dazu gibt es in den FAQ´s bereits einen Fehlerbericht über einen abgegangenen Profil-Gummi.
Notfalls mußt Du das Dach noch ein-zweimal von Hand auf- und zumachen.

bayern-mone
10.08.2008, 15:39
Hallo Ihr alle,
ich (aus Bayern) stehe gestern mit meinem CC hier in der Pfalz bei meinem Freund und mein CC sollte zu neuem Glanz erstrahlen. Somit auch die Scheiben innen putzen (auch hinten) und die Gummidichtungen mit der richtigen Pflege bearbeiten. Und siehe da, da kommt mir doch die Idee, das Dach nur halb herunter zu lassen und dann die schwer zugänglichen Stellen zu bearbeiten.
Und????????? Natürlich habe ich bei halb heruntergelassenem Dach die Zündung ausgemacht und dann ging gar nichts mehr. Herzlichen Glückwunsch. Aber???
Zum Glück stand dieser gut bebilderte Beitrag hier im Forum, für den ich immernoch sehr dankbar bin. Mit der todsicheren Anleitung, haben wir das Dach wieder super hingekriegt.NOCHMALS vielen, vielen DANK!!

Thommy
10.08.2008, 16:07
Das Ding wird jetzt so oft gebraucht. Sollten wir ihm nicht einen Ehrenlink auf dem Portal einrichten? ;)

@bayern-mone
Freut uns, daß es Dir geholfen hat.

music
11.08.2008, 12:53
Hier (http://www.ccfreunde-nrw.de/faq/dach.html) ist alles mit Bildern und in deutscher Sprache beschrieben, was Du zu tun hast. Das Öffnen geht in umgekehrter Reihenfolge von statten. Nach einmal Öffnen und Schließen sollte Dein Dach wieder wissen, wo es steht.
Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber mir ist so, als ob man den Vorgang zum Anlernen bei eingeschalteter Zündung ausführen muß. Ist schon ziemlich lange her, daß ich ähnlichen Blödsinn verzapft hatte.;)

Diese Werkstatt, die ohne Sachkenntnis aus der Hüfte solch eine Diagnose stellt, würde ich nie wieder betreten. Da mußt Du ständig befürchten, über den Tisch gezogen zu werden.


GAAANZ wichtig:

im Bordbuch steht nichts darüber, dass man zwischen "Dach manuell schliessen" und "verriegeln" das Rollo wieder einhängen muss!

Sonst geht das "verriegeln" nicht...;)

CCarin
11.08.2008, 12:53
Also genau wie bayern-mone ist es mir damals auch ergangen, als ich zum 1. Mal die Heckscheibe innen säubern wollte. Ich habe mich nochnicht mal getraut die mechanische Schließung zu veranlassen, da der Kofferraumdeckel vorne und hinten entriegelt war. Ich hab dann das Dach leicht in den Kofferraum gedrückt und das ganze mit einer Seilbandage gesichert und bin Mitte Jan. bei -5° zum Freundlichen gefahren. Diagnose-Check, ein paar Hangriffe .... und das Ding funzte wieder. Hat mich ganze 25 € gekostet und eine Erfahrung reicher ....

CC Stefan
11.08.2008, 13:19
Hallöle.

fahre zwar nen 207 CC, aber ich reinige die Heckscheibe immer mit halb geöffnetem Dach!

Absolut ohne Probleme... wurde hier etwas verändert??

Thommy
11.08.2008, 14:40
...
fahre zwar nen 207 CC, aber ich reinige die Heckscheibe immer mit halb geöffnetem Dach!
...und schaltest Du zwischendrin die Zündung aus?

abakas
28.08.2008, 20:13
Hallo,
habe mir vor 2 Wochen einen Peugeot 206 CC Filou gekauft (Baujahr 2004, 32.000km).
Gestern morgen wollte ich zur Arbeit fahren. Nach einigen Sekunden fing der Signalton an zu piepen.
Ansonsten gab es keine Meldung. Da ich nicht wusste, warum der Ton kam, hielt ich an und das Piepen hörte auf. also hab ich mir gedacht, dass was mit dem Dach nicht stimmt. Ich hab also auf Öffnen gedrückt. Das Dach ging auch auf, aber ohne (!) vorher die Fenster runterzumachen. Es hat fürchterlich geknarrt, aber danach war der Ton weg. Hab seitdem das Dach noch nicht wieder geöffnet. Weiß jemand, wo der Fehler liegen könnte?
:car:

CCarin
28.08.2008, 22:43
Würde ich doch sagen : Mut zum Risiko ! Probier es aus, ob jetzt alles wieder normal ist. Vielleicht hat nur die Elektronik einmalig gesponnen.

bargus
29.08.2008, 08:47
genau das selbe problem hatte ich auch genau 1x,
danach ist es nie wieder aufgetaucht also nur mut

Sepperle
29.08.2008, 08:59
Die Funktion zum Dachöffnen geht bis 6 km/h. beim Öffnen oder Schliessen des Daches den Schalter generel gedrückt bzw. gezogen halten bis ein akustisches Signal kommt. Erst dann ist gewährleistet, dass alle Microschalter melden können Dach geöffnet oder geschlossen. Wird der Vorgang vorher abgebrochen meldet sich der Warnton bei Geschwindigkeiten über 6 km/h. Wahrscheinlich hat sich jetzt deine Dachfunktion aufgehangen. Einfach nochmals komplett durchfahren, dann müsste es wieder passen.

Stuttgarter
29.08.2008, 09:34
"Die Funktion zum Dachöffnen geht bis 6 km/h..."
*möööp* Falsch
Bis 10km/h

DJ Tequila
29.08.2008, 12:03
OK, man kann daneben zu Fuss noch einen Tick schneller gehen. :)
Da wir ja die gleiche Kiste haben noch kurz dazu bemerkt. Nicht immer kommt bei unserem Kleinen der Schlusspiep, wenn der Öffnungs- oder Schliessvorgang abgeschlossen ist. Mittlerweile haben wir das so hingenommen und es gab auch sonst keine weiteren Probleme mit der Funktion.

xaver42
03.03.2009, 07:43
Hallo zusammen,

da es bei meinem kleinen rechts hinten reinregnet, wollte ich gestern mal die Dichtungen anschauen und dazu natürlich das Dach aufmachen.

Er hat die Fenster runter gefahren und danach dachte ich ganz kurz ein Geräusch gerhört zu haben, dass er anfängt das Dach zu öffnen.
Leider ist aber nichts mehr passiert.
Nun piepst er wieder wie blöd wenn man fährt (was echt nervt).

Ich muss dazu sagen, dass ich letztens meine Rücksitze ausgebaut und Kabel für meinen Verstärker in den Kofferraum gezogen habe. Dazu habe ich die obere Abdeckung (dieser harte Filz) im Kofferraum etwas zur Seite gebogen.
Kann ich da was kaputt gamacht haben ?

Was kann ich tun ?

Stuttgarter
03.03.2009, 08:27
Jupp, da wirst nen Microschalter erwischt und verbogen haben...

Such hier mal nach Microschalter oderleß mal das FAQ (http://www.ccfreunde.de/forum/portal.php?page=206ccfaq)

xaver42
05.03.2009, 07:39
Danke für den Tipp,
ich habe jetzt noch mal die Papp-Filz-Abdeckung weggebogen und wieder hin, jetzt geht wieder alles :keineahnung: :car:

v1612
03.04.2009, 20:03
Hallo zusammen,

ich habe ein großes Problem mit dem Öffnen des Daches meines 206 CC. Der Kofferraumdeckel öffnet sich nur einen kleinen Spalt, danach geht es nicht mehr weiter, außer wieder verschließen. Die Hydraulikpumpe hat genug Öl, alle Mikroschalter sehen so aus als wären sie dort wo sie hingehören. Bowdenzüge sind auch soweit man das sehen nicht gerissen...:keineahnung:
Hat vielleicht noch jemand eine andere Idee??? Bin für jeden noch so kleinen Tip dankbar!!

Vielen Dank schon mal und schönes sonniges WE!!:sonne:

Gruß

Cleomy
03.04.2009, 20:28
Hey,

das gleiche Problem hatte ich heute mit meinem auch. Allerdings nachdem ich das Dach norschließen musste.

Mach mal den Kofferraumdeckel auf und schau, ob die beiden weißen Ösen (sind in der Anleitung mit Punkt 6 beschrieben auf Seite 116 oder so bei Notschließung des Daches) richtig eingerastet sind. Das waren sie nämlich bei meinem heute nicht. Evtl. liegt es daran.

Wenn es das nicht ist, dann musst Du tatsächlich mal auf Antwort der Profis warten. :keineahnung:

Stoppi
03.04.2009, 21:22
Hab´s mal hierher verschoben, weil die Fehlerbeschreibung doch sehr ähnlich klingt.

Ganz sicher, dass nicht doch ein Micro-Schalter das Problem verursacht?

v1612
03.04.2009, 21:57
100% ig sicher noch nicht, dass es kein Mikroschalter defekt ist, sollen morgen alle mit nem Messgerät überprüft. Aber sie sitzen alle an der richtigen Stelle. Gibt's eine Art Anleitung zur Überprüfung der Mikroschalter? Was zu beachten ist oder sowas wie einen Schaltplan?

Gruß

Stoppi
03.04.2009, 22:06
In den FAQ findest Du noch einige Ansätze zur Fehlersuche --> KLICK! (http://www.ccfreunde-nrw.de/faq/faq-ccfreunde.php#1)