CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 206cc > 206cc - Techtalk

206cc - Techtalk Hier könnt Ihr technische Probleme des 206cc besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #271  
Alt 12.09.2017, 15:50
P206CCT P206CCT ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110
 
Registriert seit: 08.2017
Beiträge: 24
Ja sind die richtigen Lager, sind SNR 166.32 mit ABS-Ring.

Genau das ist ja momentan mein Problem, erstens habe ich wahrscheinlich die Unterlegscheiben hinter den Lagern vergessen, 2tens scheinen die Achsstummel unterschiedlich lang zu sein, da ich beide Lager bis zum Anschlag drauf gekloppt habe...
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 12.09.2017, 16:10
uli07 uli07 ist offline
Bobby-Car-Pilot
 
Modell: 206cc 110 Platinum
Baujahr: 2003
Farbe: Granada Rot
 
Registriert seit: 08.2007
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 532
Ja dann vergiss die Achse.
__________________
Gruß Uli07
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 12.09.2017, 16:52
P206CCT P206CCT ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110
 
Registriert seit: 08.2017
Beiträge: 24
Habe ich natürlich bereits reklamiert und warte auf Antwort.

Trotzdem brauche ich danach ja die Unterlegscheibe, also wer Tipps hat ich würde mich sehr freuen.
Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 12.09.2017, 16:59
Sword1979 Sword1979 ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: 206cc 110 Roland Garros
Baujahr: 2004
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: 48565
Beiträge: 35
Lass dir dein Geld und deine alte Achse wieder geben. Melde dich bei der Firma ARGA, und lass sie dir eine zum Festpreis von ca. 170€ + ca. 220€ für die Achse einbauen, 3 Jahre Garantie, Kilometer unabhängig, und du hast Ruhe.
Mit Zitat antworten
  #275  
Alt 12.09.2017, 18:02
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.327
Zitat:
Zitat von P206CCT Beitrag anzeigen
Trotzdem brauche ich danach ja die Unterlegscheibe, also wer Tipps hat ich würde mich sehr freuen.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß es das Ding im Zubehör gibt, daher Originalteil beschaffen, der Tipp zur Teilenummer wurde schon genannt.
Falls Du Bastler bist und mit selbstgemachten Dreh- oder Normteilen was machen willst, mußt Du halt am Objekt anpassen, bis es geht und dann hoffen, daß es auch hält. Falls durch Dein "Draufkloppen" die Lager nicht auch schon einen mitbekommen haben. Gut, draufkloppen kann man ja auch halbwegs ordentlich...

Alles in Allem würde ich mich dem Tip von Sword durchaus anschließen, falls noch nicht zu spät. Wobei, viele negative Erfahrungsberichte über die regenerierten Achsen gibt es bislang nicht, in sofern isses im konkreten Fall eins gegen eins, Du hast halt das eine Mal Pech gehabt, und Sword hatte bei seinem Anbieter keines... Relativiert sich also alles irgendwie auch wieder...

VG
Thomas

Tante Edith.
Ich hab das jetzt nochmal von Anfang bis Ende durchgelesen und versucht nachzuvollziehen, was Du gemacht hast. Nach Servicebox kommen auf beide Seiten hinter die Radlager die "Unterlegscheiben" 3736 48. Im Original-Radlagersatz sind sie enthalten, in Zubehörsätzen aus dem Internet möglicherweise nicht, weil sie auch keinem Verschleiß unterliegen und daher nicht zwingend gewechselt werden müssen. Du sagst, daß Du auf beiden Seiten keine Scheiben montiert hast.
Wenn die Radlager sich jetzt nur mit roher Gewalt montieren ließen, sitzt das eine Lager wahrscheinlich noch auf Press irgendwo auf der Achse, und nicht ganz hinten am Anschlag, so wie das andere, das Du noch einmal nachgeschlagen hast. Dies erklärt den Unterschied, warum das eine weiter raussteht, und das andere nicht. Vielleicht hat sich beim Schlagen auch ein Grat auf dem Achsstummel gebildet, der verhindert, daß das Lager weiter reinrutscht (glaube ich aber weniger, die Teile sind ja sau-hart).

Ohne die Unterlegscheiben geht es nicht, da der Innenring der Lager auch gespannt werden muß, sonst ist das Lager relativ zügig wieder im Eimer. Die richtigen Anzugsdrehmomente kannst Du ohne die Scheiben auch nicht einhalten.

Prognose 1: die Achsenfirma wird sagen "Montagefehler" und sich aus allem weiteren raushalten. :(
Prognose 2: Du wirst nochmal einen Satz Radlager brauchen incl. der Scheiben, denn wenn die Lager nur so derart schwer drauf gingen, glaube ich nicht, daß Du sie heil wieder herunterbekommst. Falls doch, werden sie voraussichtlich kein langes Leben haben. Sowas nennt man Lehrgeld, ist aber immer noch billiger als eine neue Achse vom "Freundlichen".

Tipp: falls die neuen Radlager auch nur so schwer draufgehen, vor der Montage auf ca. 100-130 Grad erwärmen (Herdplatte, Backofen, Thermometer - natürlich nicht, bis die Teile blau anlaufen!). Wenn sie heiß sind, mit einem dicken Arbeitshandschuh packen und sofort drauf aufs Auto, die flutschen dann wahrscheinlich drauf wie von selbst.

Geändert von thomas44 (12.09.2017 um 18:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #276  
Alt 12.09.2017, 18:37
Benutzerbild von alterSchwede
alterSchwede alterSchwede ist offline
Schlaglochbremser
 
Modell: 307cc 135 Automatik
Baujahr: 2004
Farbe: Persepolis Gelb
 

-[Schweden]- WDL -[Schweden]- * * *
Registriert seit: 01.2017
Ort: Schweden
Beiträge: 94
Ich war immer der Meinung das man erwärmt wenn man etwas erweitern will, und abkühlt wenn es sich zusammen ziehen soll.
Mit Zitat antworten
  #277  
Alt 12.09.2017, 18:44
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.327
Deswegen ja. Da man die Achszapfen eher nicht abkühlen kann (was im Gefrierfach noch einfacher wäre, wenn es denn mechanisch möglich wäre - ist es aber nicht), würde ich die Lager erwärmen, damit sie einfacher über den Zapfen passen.

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
  #278  
Alt 12.09.2017, 19:38
P206CCT P206CCT ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110
 
Registriert seit: 08.2017
Beiträge: 24
Werde ich als Lehrgeld verbuchen und neue bestellen und abschließend neue Lager verbauen. Mal gucken wenn das Lager runter ist ob beide gleich lang sind.
Mit Zitat antworten
  #279  
Alt 12.09.2017, 19:42
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.327
Kommt halt mal vor, nennt man Schrauberpech, und ich kenne keinen Schrauber, der noch keins hatte.

Achte aber darauf, daß bei den neuen Sätzen auch diese blöden Ringe dabei sind, sonst stehst Du wieder da. Ich würde an Deiner Stelle auch erstmal die vorhandenen Lager abziehen und gucken, was los ist. Wenn die Achszapfen dann, wie erhofft und eigentlich auch erwartet, gleich lang sind, kannst Du morgen früh immer noch neue Lager kaufen gehen.

Nicht daß die Vermutung am Ende doch falsch ist, und Du den zweiten Lagersatz umsonst kaufst. Ich denke aber, sie wird schon zutreffen...

Viel Erfolg
Thomas
Mit Zitat antworten
  #280  
Alt 12.09.2017, 20:44
P206CCT P206CCT ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110
 
Registriert seit: 08.2017
Beiträge: 24
Bis jetzt hatte ich auch noch nie das Pech gehabt, da konnte man die Radlager Ganz normal draufschieben und dann mit der Mutter anziehen. Das hinter einem Radlager eine Unterlegscheibe sitzt ist mir Bilder noch nicht vorgekommen. Die Peugeot Hinterachse ist ja sowieso ein Sonderling
Mit Zitat antworten
  #281  
Alt 13.09.2017, 10:56
Benutzerbild von alterSchwede
alterSchwede alterSchwede ist offline
Schlaglochbremser
 
Modell: 307cc 135 Automatik
Baujahr: 2004
Farbe: Persepolis Gelb
 

-[Schweden]- WDL -[Schweden]- * * *
Registriert seit: 01.2017
Ort: Schweden
Beiträge: 94
Ich habe bis jetzt noch keine Radlager auf 100 Grad bzw. 130 Grad erwärmt, aber habe Kälte Spray genommen wenn es mal Schwierigkeiten gab. Ausserdem sollte man wenn man solche Arbeiten macht mehr als einen Hammer haben.
Mit Zitat antworten
  #282  
Alt 13.09.2017, 14:00
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.327
Ich auch nicht, allerdings ist die Konstruktion hier auch eine andere, als bei vielen anderen Autos, wo Radlager meist in einen Sitz gepresst werden. Da würde ein ein Abkühlen der Lager natürlich auf jeden Fall nützen.

Wie ich auf das Erwärmen komme?
Ich habe letztens Getriebelager aus- und eingebaut, Herunterziehen ging nur mit Abzieher und entsprechender Kraft, zum Montieren wurden die Lager auf ca. 100 Grad erwärmt wie im Reparaturleitfaden empfohlen, und das Lager fiel quasi von selbst wieder auf die Welle drauf. Weitere Preßwerkzeuge nicht notwendig.

Da Radlager angesichts der in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Bremsscheibe sicherlich auch 100 Grad abkönnen (müssen), würde ich das als erstes versuchen. Natürlich kann man auch den Achszapfen mit Kältespray abkühlen, was aber deutlich mehr Materialkosten für das Spray verursachen dürfte, als eben schnell das Lager zu erwärmen, und vermutlich auch nicht so effektiv ist, weil die erreichte Temperaturdifferenz niedriger ist.

Zum Ziel führen wahrscheinlich beide Wege...
Frage ist nur, welcher der einfachere ist. Und natürlich, welches Equipment der geneigte Schrauber gerade verfügbar hat.

VG
Thomas
Mit Zitat antworten
  #283  
Alt 13.09.2017, 15:02
Benutzerbild von alterSchwede
alterSchwede alterSchwede ist offline
Schlaglochbremser
 
Modell: 307cc 135 Automatik
Baujahr: 2004
Farbe: Persepolis Gelb
 

-[Schweden]- WDL -[Schweden]- * * *
Registriert seit: 01.2017
Ort: Schweden
Beiträge: 94
Thomas! Bei uns hat die ganze Zeit die Dose in der Grösse einer Spraydose 11€ gekostet und es war das selbe Zeug darin wie in der Klimaanlage R134a ,viele hatten damit ihre Klimaanlage aufgefüllt weil es billiger war. Nun musste ich feststellen das die den Zulieferer gewechselt haben. Muss am Sonntag gleich mal schauen wenn ich in der Stadt bin, ob ich noch ein paar Dosen von dem alten Hersteller auf Lager haben. Bei uns sind die Geschäfte auch Sonntags offen. Es war doch gut das du noch etwas geschrieben hast sonst hätte ich nicht nachgeschaut im Winterkatalog.

Gruss aus Schweden
Mit Zitat antworten
  #284  
Alt 13.09.2017, 16:21
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.327
Ist zwar jetzt "Offtopic", aber R134a ist vor einigen Monaten (Mai/Juni) plötzlich und sprunghaft teuer geworden. Die Preise sind mindestens um Faktor 2-2,5 gestiegen, selbst bei Abnahme größerer Mengen mit Kundenkonto. Soll mit dem in Europa gewünschten "F-Gas-Phase down" zusammenhängen, wurde mir auf meine entsetzte Reaktion erklärt.

Hat sich auch schon andernorts ausgewirkt: bei einer hier recht verbreiteten niederländischen Discounterkette (Action) gab es 400 ml "Druckluftspray" für 2,99 - ebenfalls nichts anderes als R134a, steht sogar drauf. Gibt es immer noch, gleicher Preis, die Dose ist auch noch genau so groß, aber es sind nur noch 165 ml drin...

Ich wünsch Dir viel Erfolg, daß Du noch was zu den alten Konditionen kriegst, angeblich sei das europaweit.

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
  #285  
Alt 13.09.2017, 20:21
P206CCT P206CCT ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110
 
Registriert seit: 08.2017
Beiträge: 24
Nabend miteinander.

Heute wurde das andere Radlager abgezogen und festgestellt, Das zwei verschiedene Achszapfen verbaut wurden.

Zudem hat der eine Zapfen eine ca. 2mm längeren Konus als der andere, Der mit dem längeren Konus ist auch der mit dem Spiel im Lager gewesen.

Habe das der Firma mal zukommen lassen.

Hoffentlich sind die Unterlegscheiben dicker als 0,3mm
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sketch-1505323185257.jpg
Hits:	24
Größe:	98,7 KB
ID:	13148   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sketch-1505323169864.jpg
Hits:	24
Größe:	95,3 KB
ID:	13149   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sketch-1505323152673.jpg
Hits:	24
Größe:	99,1 KB
ID:	13150   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sketch-1505323131056.jpg
Hits:	25
Größe:	98,5 KB
ID:	13151  


Geändert von P206CCT (13.09.2017 um 20:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
"x-beine", aufbohren, drehstab, drehstäbe, hinterachse, montieren, nadellager, quietschen, radlager, radnabe, schmiernippel

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
neue Bremsen an der Hinterachse andy-307cc 307cc - Techtalk 39 13.05.2014 12:33
9x16 auf der Hinterachse und andere Rückschläge Biggi 206cc - Tuning & Zubehör 33 08.06.2009 00:50
Hinterachse rostet!!!??? Laubfrosch 206cc - Techtalk 6 03.04.2009 23:37
Domstrebe->defekte Achsschenkel? HippenToni 206cc - Techtalk 39 10.02.2004 13:55




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017