CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 206cc > 206cc - Techtalk

206cc - Techtalk Hier könnt Ihr technische Probleme des 206cc besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #31  
Alt 28.01.2008, 10:06
Benutzerbild von gobo206
gobo206 gobo206 ist offline
Garagentapezierer
 
Modell: hat keinen CC
Baujahr: 2001
Farbe: Chronos Silber
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 1.477
Ganz einfach, das ist normal
Und das verdrehen von Plus und Dauerplus muss ja sein

Hattest Du evtl die Zündung auf Stufe 2 oder so? weil dann springt der ECO nicht an

Endstufe sollte über das Radio oä auf Zündung geschaltet sein, diese lief also immer wenn das Radio an war und das über 2h macht keine normale Batterie mit

wenns ne neue wird, einfach mal die grösste (Ah) einbauen die geht

bei meiner Limo war vom werk ne 44Ah drin und maximum geht ne 54Ah rein

Also wirst sehen, daß lag nur an der Spielerei
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 28.01.2008, 11:19
Benutzerbild von polli30
polli30 polli30 ist offline
Dieselhandschuhtanker
 
Modell: hatte einen 207cc
Baujahr: 2011
Farbe: Schnee Weiß
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 709
Zitat:
Zitat von gobo206 Beitrag anzeigen
Ganz einfach, das ist normal

wenns ne neue wird, einfach mal die grösste (Ah) einbauen die geht

bei meiner Limo war vom werk ne 44Ah drin und maximum geht ne 54Ah rein
Es geht sogar ´ne 60Ah rein, habe ich mir gerade gegönnt, da ich trotz 2x 29Km und Standheizung teilweise Schwierigkeiten hatte!

GrüCCe vom Polli
__________________
Bilder von meinem Ex
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 28.01.2008, 12:32
Benutzerbild von robb
robb robb ist offline
Tankanzeigengucker
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2003
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 05.2005
Ort: rhein main / schweinfurt
Beiträge: 662
wie gesagt hab ich schon eine relativ neue drin. seit herbst. aber damals hab ich halt nur die standard größe genommen.
naja ich werde jetzt mal gleich schön mit dem rad zu atu fahrn und nen überbrückungskabel kaufen und dann mein auto anmachen und rumfahren.

wie lange muss ich fahren, dass die batterie wieder halbwegs voll ist?
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 28.01.2008, 13:14
Benutzerbild von Traumtänzer
Traumtänzer Traumtänzer ist offline
Auto-Einwachser
 
Modell: 206cc 110
Baujahr: 2002
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Oldenburg
Beiträge: 127
ein paar Kilometer solltest du schon fahren (10-15) möglichst etwas schnellere Fahrt und keine Verbraucher an, denn sonst relativiert sich das Ganze.
Der motor braucht fast komplett das, was die Lichtmachine im Stand produziert (hab ich mal irgendwo gelesen)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 28.01.2008, 13:21
DJ Tequila DJ Tequila ist offline
Einfahrtfreihalter
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2004
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 05.2007
Beiträge: 918
Gestern war in Bezug auf Batterien ein interessanter Bericht im Fernsehen !!
@ robb: Wurde die neue Batterie bei Dir vor dem Einbau befüllt, oder stand die befüllt im Regal. Das Problem dabei ist, das bei einer befüllten Batterie sofort der chemische Prozess zur Stromerzeugung in Gang gesetzt wird. Steht die nun ewig so im Regal rum, kommt es zur Tiefenentladung, wo sich die Bleiplatten recht schnell zersetzen. Du kaufst Dir praktisch eine neue bereits kaputte Batterie, die wiederrum nicht lange hält. Als Beispiel im Fernsehen war ein Fiat Punto, der diesen Winter bereits 2 neue Batterien eingebaut bekommen hat, und die beide nach 8 Wochen schon den Geist aufgegeben haben. Also immer darauf achten, das die Batterie erst beim Einbau befüllt wird.

Nächster Punkt bei der Grösse der Batterie. Vorsicht beim Einbau mit mehr Ah (Amperestunden). Hier darauf achten, was der Hersteller vorgibt. Das Problem ist hier der Ladestrom. Eine Batterie mit mehr Amperestunden zieht auch mehr Ladestrom, der gerade nach dem Start recht hoch sein kann. Kommen nun noch Verbraucher wie Heckscheibenheizung, Lüftung, Anlage dazu, kann hier mehr Strom gezogen werden, wie der Generator hergeben kann. Es folgt eine Überlastung bis hin zum Durchbrennen der Lichtmaschine. Also nicht wahllos eine grosse Batterie kaufen, die noch ins Auto passt, sondern erst mit der Werkstatt reden, was für eine maximale Grösse hinsichtlich der Amperestunden noch möglich ist. In der Regel ist es die nächstgrössere Batterie, wie im Fahrzeug original verbaut wurde. Und die reicht auch mit einer grossen Musikanlage vollkommen aus. Ich hatte auch schon Verstärker drin, die Impulsspitzen von 30-40 Ampere gezogen haben.
__________________

Geändert von DJ Tequila (28.01.2008 um 13:50 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 28.01.2008, 14:17
Benutzerbild von robb
robb robb ist offline
Tankanzeigengucker
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2003
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 05.2005
Ort: rhein main / schweinfurt
Beiträge: 662
hab meine fix und fertig gekauft. und selber eingebaut. denke die war also schon befüllt.
aber ich denke bei atu stehen batterien nicht allzulange im ragal rum. die haben ja schon nen gewissen umsatz dort. bei nem kleinen laden kann ich mir das hingegen gut vorstellen, dass so ne batterie ne ewigkeit rumsteht.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 28.01.2008, 16:04
Benutzerbild von louisbroglie
louisbroglie louisbroglie ist offline
Servolenker
 
Modell: hatte einen 307cc
Baujahr: 2005
Farbe: Montechristo Blau
 

Höxter -[Deutschland]- HX Höxter -[Deutschland]- KH 2 0 0 5
Registriert seit: 06.2006
Ort: Höxter
Beiträge: 194
Leere Batterie, durch neues autoradio

Hatte mir auch ein neues autoradio eingebaut, im august wo es noch warm war, war alles in ordnung, und dann wurde es kalt, morgens auto anlassen ,
batterie leer.Batterie aufgeladen, auto springt wieder an, am nächsten tag-
War die batterie wieder leer. Da ich das radio zu letzt eingebaut habe, habe es ausgebaut geprüft, und siehe da die stromaufnahme von 180 mA , liegt schon ein bisschen hoch, aber noch normal. Messung bei zimmertemperatur.
Habe das radio draußen hingelegt , wir hatten zu der zeit -3 grad minus,ca 2 stunden, und dann die stromaufnahme gemessen lag bei 950 mA, und der strom hat mir die batterie leergesaugt. war ein china radio -ceetex- hat einen temperatur geregelten heizwiederstand eingebaut.
Habe mein blaupunkt radio wieder eingebaut, hatte bis jetzt nie wieder eine leere batterie gehabt.

Wenn man das mal hochrechnet 1000mA = 1 ampere mal 24 stunden= 24 amperestunden, wenn man wenig fährt ,oder eine schon schwache batterie hat, dann gibt natürlich probleme.
__________________
2005 - 2013 Peugeot 307 CCEinmal CC. immer ein Cabrio.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 28.01.2008, 17:10
DJ Tequila DJ Tequila ist offline
Einfahrtfreihalter
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2004
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 05.2007
Beiträge: 918
@ robb: Nun mit der "Ewigkeit" reichen schon ca. 3-4 Monate. Das Problem ist einfach die fehlende Ladung. Sobald der Punkt der Tiefenentladung einmal erreicht ist, hat die Batterie bereits den ersten Knacks weg. Sie erreicht nie mehr die volle Ladekapazität. Je nachdem, wie lange sich dann schon die Bleiplatten angefangen haben, sich aufzulösen, hält die dann auch nicht mehr besonders lange.

@louisbroglie: Wow, fast 1 Ampere Ruhestrom ist ganz schön heftig in China hat man wohl nicht die Kälte oder kein Problem damit, das Auto mal anzuschieben.
__________________
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 28.01.2008, 17:14
Benutzerbild von Thommy
Thommy Thommy ist offline
Kreisverkehrsblinker
 
Modell: 308cc THP 155 Platinum
Baujahr: 2010
Farbe: Perlmutt Weiß
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: Magdeburg
Beiträge: 3.881
Zitat:
Zitat von DJ Tequila Beitrag anzeigen
in China hat man wohl nicht die Kälte oder kein Problem damit, das Auto mal anzuschieben.
Vor allem deshalb nicht, weil sie ihren Schrott ja nicht behalten, sondern zu uns schicken. Frei nach dem Motto: Was kümmert mich fremdes Leid.
Zu diesem Thema werden wir in Zukunft noch viele Überraschungen erleben.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 28.01.2008, 18:35
Benutzerbild von robb
robb robb ist offline
Tankanzeigengucker
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2003
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 05.2005
Ort: rhein main / schweinfurt
Beiträge: 662
@louisbroglie
hab leider keine möglichkeit das zu messen, aber es ist auf keinen fall nen china-billig-radio.
ist nen JVC KD-BT1 für fast 250€. denke da sollte sowas nicht vorkommen.

naja auf jeden fall bin ich eben ca. 40km durch die landschaft gefahren und als ich zuhause war ging auch das anspringen wieder. mal gucken wie es morgen mittag aussieht. drückt mir die daumen :winken:
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 28.01.2008, 20:02
Benutzerbild von louisbroglie
louisbroglie louisbroglie ist offline
Servolenker
 
Modell: hatte einen 307cc
Baujahr: 2005
Farbe: Montechristo Blau
 

Höxter -[Deutschland]- HX Höxter -[Deutschland]- KH 2 0 0 5
Registriert seit: 06.2006
Ort: Höxter
Beiträge: 194
Hallo nils

Ich denke das,das autoradio in ordnung ist (JVC KD-BT1), habe mir mal die daten angeschaut das dein radio Bluetooth hat, dadurch steigt die stromaufnahme auch, aber das dürfte die batterie nicht leerfegen.

Einmal die stromaufnahme messen, wäre sehr aussage kräftig.


Also zu meinen billigradio hat nur ca.320 euro mit dvd, ausfahrender bildschirm-- all in on--, ist schon bei ebay weg.
Die heizung war für die luftfeuchtigkeit, diese zu entfernen. Aber fatal
__________________
2005 - 2013 Peugeot 307 CCEinmal CC. immer ein Cabrio.

Geändert von louisbroglie (28.01.2008 um 20:10 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 28.01.2008, 22:39
Benutzerbild von polli30
polli30 polli30 ist offline
Dieselhandschuhtanker
 
Modell: hatte einen 207cc
Baujahr: 2011
Farbe: Schnee Weiß
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 709
Zitat:
Zitat von DJ Tequila Beitrag anzeigen
Nächster Punkt bei der Grösse der Batterie. Vorsicht beim Einbau mit mehr Ah (Amperestunden). Hier darauf achten, was der Hersteller vorgibt. Das Problem ist hier der Ladestrom. Eine Batterie mit mehr Amperestunden zieht auch mehr Ladestrom, der gerade nach dem Start recht hoch sein kann.

Nicht ganz: die LadeDAUER wird sicherlich länger, aber der LadeSTROM ist auch nicht grösser, denn die Regulierspannung bleibt ja, geregelt, konstant. Eher ist es so, dass eine kleinere Batterie, die ständig leer ist, einen höheren Anfangsladestrom hat, da der Ladestrom erst wieder abnimmt wenn die Batterie voll(er) ist. Also ist bei einer halbvollen großen Batterie, der Ladestrom, kleiner, als bei einer leeren kleinen!

Kommen nun noch Verbraucher wie Heckscheibenheizung, Lüftung, Anlage dazu, kann hier mehr Strom gezogen werden, wie der Generator hergeben kann. Es folgt eine Überlastung bis hin zum Durchbrennen der Lichtmaschine.

Also DAS wird sicherlich nicht passieren!!! Der Generator wird NIE mehr Strom abgeben als er, bauartbedingt, höchstens abgeben kann! Er wird also durch eine grössere Batterie auf keinen Fall überbelastet und kann dadurch auch nicht kaputt gehen!!! Maximal kann es passieren, dass die Batterie, bei kürzeren Strecken, nicht ganz voll wird, aber es geht ja auch darum eine grössere Reserve zu haben! Wenn ich mir ´nen grösseren Akku für´s Handy kaufe, geht ja auch nicht das Ladegerät kaputt, es sei denn: Chinaqualitätsware!

Also nicht wahllos eine grosse Batterie kaufen, die noch ins Auto passt, sondern erst mit der Werkstatt reden, was für eine maximale Grösse hinsichtlich der Amperestunden noch möglich ist. In der Regel ist es die nächstgrössere Batterie, wie im Fahrzeug original verbaut wurde.

Kein Problem, habe mich vorher eingehend befragt!

GrüCCe vom Polli
__________________
Bilder von meinem Ex
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 28.01.2008, 23:46
Benutzerbild von gobo206
gobo206 gobo206 ist offline
Garagentapezierer
 
Modell: hat keinen CC
Baujahr: 2001
Farbe: Chronos Silber
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 1.477
Oder die Batteriesuche bemühen
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 29.01.2008, 00:24
Benutzerbild von polli30
polli30 polli30 ist offline
Dieselhandschuhtanker
 
Modell: hatte einen 207cc
Baujahr: 2011
Farbe: Schnee Weiß
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 709
Zitat:
Zitat von gobo206 Beitrag anzeigen
Oder die Batteriesuche bemühen
Ganz nett, aber es sind ja doch nicht alle passenden Batterien aufgeführt!

Wenn nicht das Stg. meiner Gasanlage hinter der Batterie sitzen würde, dann würde sogar noch ´ne grössere reinpassen!

GrüCCe vom Polli
__________________
Bilder von meinem Ex
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 29.01.2008, 10:20
DJ Tequila DJ Tequila ist offline
Einfahrtfreihalter
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2004
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 05.2007
Beiträge: 918
@ polli: Bitte vergleiche jetzt nicht ein Handy mit einem Bleiakku. Ich habe jetzt ehrlich gesagt auch nicht die Muse dazu, hier einen ellenlangen Text zu schreiben, warum man nicht unbegrenzt grosse Bleiakkus ins Auto bauen kann, ohne dazu auch die Lichtmaschine entsprechend anzupassen. Die Erklärung von Dir widerspricht sich auch nämlich etwas.
Der Grundaspekt ist ja jetzt hier klar gestellt. Erst Werkstatt fragen, dann passende Batterie einbauen. Dann geht auch nichts schief dabei.
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
baterie leer, batterie, entladen, stromverbrauch im stand, verdeck

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Display meldet: Batterie Fernbedienung leer Smofy 206cc - Techtalk 19 05.01.2015 16:43
Batterie leer fluty 207cc - TechTalk 29 25.09.2009 13:27
Motorlüfter läuft bis Batterie leer ist CooleTrickle 206cc - Techtalk 5 31.03.2009 13:18
RT 3 Bildschirm an, Batterie leer abaca 207cc - Allgemein 0 13.05.2007 15:57
Batterie leer nach 1 Woche Standzeit witch23 206cc - Allgemein 17 07.09.2004 21:06




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017