CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 206cc > 206cc - Techtalk

206cc - Techtalk Hier könnt Ihr technische Probleme des 206cc besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #31  
Alt 06.10.2004, 18:03
sst13 sst13 ist offline
Auto-Einwachser
 
Modell: 206cc 110 Platinum
Baujahr: 2002
Farbe: Chronos Silber
 
Registriert seit: 07.2002
Ort: Zittau
Beiträge: 124
sst13 eine Nachricht über ICQ schicken
@knox83:
Hab die Röhren einfach an die vorhandene Kofferraumfunzel angeschlossen. Zusätzlich ist noch ein Shalter dran um die Röhren bei Bedarf auch mal abzuschalten. Man weiss ja nie.

Die Idee mit ner Lightshow bei Dach-Action hatte ich auch schon. Wenn man Licht an hat, leuchtet die Nummernschildbeleuchtung ja auch schon etwas von innen.
Im Prinzip brauch man nur parallel an den Neigungsschalter einen Microschalter machen, welcher den Kofferraumdeckel überwacht.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 06.10.2004, 18:43
Benutzerbild von knox83
knox83 knox83 ist offline
Geschwindigkeitseinhalter
 
Modell: 206cc 135 Platinum
Baujahr: 2004
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 05.2004
Beiträge: 1.676
@ sst13: So in etwa hab ich´s auch derzeit. Ist aber wie du selbst sagst eher ne Notlösung. Aber das ist mir zu umständlich - immer erst anklicken, dann Dach auf, wenns soweit ist wieder ausschalten..... BAH :d_gutefrage: :erschreck:

@ cbra: Wenn du mir den Plan zusenden könntest hätest du was gut bei mir! 1000 DANK SCHON MAL!!!
Deine Idee scheint wirklich realisierbar sein. ich habe noch 2 kleine Gleichrichter hier.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 16.03.2005, 10:20
Basil75
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Hallo Leute

Mein 206cc geht in die 4te Saison und hat noch nie Probleme gamcht. ( Kaufjahr Februar 2002 )

Doch nun habe ich Probleme mit dem Dach! Angefangen hat dies ende letzter Saison (2004). Beim öffnen des Daches wurde es richtig ruckartig nach hinten in den Kofferaum versorgt und hat auch komisch getönt! So wie etwas verbogen wäre. Hab dann in der Peugeot Garage etwas Hydraulik Öl auffüllen lassen und dann war es wieder ok. Der Mech meinte dies sei normal, dass es etwas Öl Verlust gebe.

Nun heute Morgen kam der Schreck, als ich das Dach öffnete.
Da war nur noch ein gequitsche und das Dach öffnete sich fast nicht, so als ob der Motor keine Kraft mehr hatte. Geschweige dann wieder das schliessen. Ich musste dem Dach direkt helfen und am Dach ziehen damit es nach oben gekommen ist.
Denke das jetzt gar keien Hydraulikflüssigkeit mehr vorhanden ist.

Hat jemand von euch auch solche Probleme? Wenn ja was habt ihr gemacht? Muss ich da die Hydraulikpumpe austauschen?
Was kostet das?


Vielen Dank für Euere Hilfe
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 11.04.2005, 19:49
again_68
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Dachhydraulik

Hab seit kurzer Zeit ein klappern im Kofferraum... Nach langen suchen entfernte ich die Verkleidung des Kofferraumsdeckel...
wo ich dann auch gleich etwas öl entdecken musste... siehe bild http://sst13.net/pics/undicht1.jpg
Sieht so als ob da was man Anschluss rauskommt.
Die Schraube da ist allerdings fest.
Das klappern kommt vom Hydraulikzylinder.
Wenn ich das Dach auf und wieder zu fahre ist er wieder fest!!!
Löst sich aber nach ner weile wieder und klappert wie vorher...
Kann mir da jemand mal helfen der vielleicht auch so ein porblem hat....
Ist nämlich nervig das klappern und Öl im Kofferraum ist auch nicht nett....

DANKE



Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 11.04.2005, 21:30
Benutzerbild von knox83
knox83 knox83 ist offline
Geschwindigkeitseinhalter
 
Modell: 206cc 135 Platinum
Baujahr: 2004
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 05.2004
Beiträge: 1.676
da würde ich erst gar nicht groß rumfackeln:

AB IN DIE WERKSTATT! Wenns dir die Hydraulik zerlegt, dann wirds nämlich teuer!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 28.06.2005, 15:30
Benutzerbild von RK
RK RK ist offline
Ehrenmitglied
 
Modell: hat keinen CC
 

Darmstadt -[Deutschland]- DA Darmstadt -[Deutschland]- CC 2 0 0 7
Registriert seit: 05.2001
Ort: Südhessen
Beiträge: 3.840
Dachhydraulik undicht

So, jetzt hat es mich auch erwischt. Mein CC tropft aus der Heckklappe


Der Gummi an der Kofferraumkante ist total durchgesuppt und die Brühe stand auch in der Verkleidung der Heckklappe. Eine Schlauchverbindung zum rechten Hydraulikzylinder ist undicht.

Leider gibt es dazwischen keine Dichtungen. Am Hydraulikschlauch ist eine Wulst eingepresst, die man dann über eine Haltung am Zylinder festschraubt. Diese Verbindung ist bei mir recht lose und man kann den Schlauch darin etwas drehen (Das kann man an dem gegenüber liegenden Zylinder nicht). An der Halterung kann man sehen, dass mit der Zeit (4 Jahre) und dem ständigen "In sich winden" der Hydraulikschläuche die Halterung minimalst abgewetzt hat und deswegen wohl die Wulst mehr Spielraum hat und deswegen undicht wurde. Ich habe den Halter jetzt von der gegenüberliegenden Schlauchverbindung gewechselt und so lange der Heckdeckel sich bewegt, ist jetzt alles in Butter, aber wenn er ans "Ende" kommt und die Hydraulik voll Pulle reindrückt bis dann von der Hydraulikpumpe aufs Dach umgeschaltet wird, dann wird die Verbindung undicht und bläst voll ab.

Meines Erachtens würde eine andere Halterung helfen die mehr Druck auf die Wulst des Schlauches ausübt. Leider bin ich nicht der Hydraulikfachmann, aber ich denke so könnte es gehen. Mein Händler mein, das ein neuer Schlauch rein müsste. Ich habe aber keine Lust 304 Euro nur für den Schlauch zu bezahlen, der ja gar nicht defekt ist, wenn auch eine andere Halterung im Centbereich weiterhilft.

Gibt es hier jemand der da Erfahrungen oder Tipps hat?
__________________

Sieger der SLK-Trophy and Friends 2007
Vize der SLK-Trophy and Friends 2008
Sieger der SLK-Trophy and Friends 2009
Vize der SLK-Trophy and Friends 2010


Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 28.06.2005, 17:11
Benutzerbild von Christian72D
Christian72D Christian72D ist offline
Dieselhandschuhtanker
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2005
Farbe: Nevada Rot
 
Registriert seit: 02.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 707
Christian72D eine Nachricht über ICQ schicken Christian72D eine Nachricht über AIM schicken Christian72D eine Nachricht über MSN schicken Christian72D eine Nachricht über Yahoo! schicken
Wenn ich jetzt wüsste...

daß dir das hilft, würde ich dich auf die Suche verweisen. Denn ich weiß 1000%ig, daß in den letzten 14 Tagen jemand GENAU das selbe Problem hatte, habe den Thread aber gerade auf die schnelle auch nicht gefunden.
Da wir bei uns auf der Arbeit viel mit Pneumatik und Hydraulik machen hätten wir evtl. sogar das Passende da... ist nur leider verdammt weit...

Aber derjenige hatte auch schon angesprochen, daß er in den Zylinder eine RICHTIGE Verschraubung reinsetzen wollte und DA dann den Schlauch rein...

Such einfach mal, evtl. ist er schon weitergekommen und hat was für dich.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 29.06.2005, 10:55
Hexenbaendiger
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Hallo,

doch steht drin, ich habe einfach einen O-Ring untergelegt und mir eine bessere Klemmung mit zwei schrauben hergestellt. Ist dicht!!

Gruß
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29.06.2005, 11:04
Benutzerbild von Thommy
Thommy Thommy ist offline
Kreisverkehrsblinker
 
Modell: 308cc THP 155 Platinum
Baujahr: 2010
Farbe: Perlmutt Weiß
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: Magdeburg
Beiträge: 3.882
Hi Hexenbaendiger,

das Thema scheint interessant zu werden.
Kannst Du vielleicht ein paar Fotos einstellen?
Man könnte ja eventuell vorbeugend die Anschlüsse sichern, bevor man die ganze Sauerei im Kofferraum hat...
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29.06.2005, 11:09
Hexenbaendiger
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Hi Thommy,

ja werd ich machen, bin im Augenblick an der Arbeit, wenn ich heute Abend die Zeit finde, werde ich ein paar Bilder schiesen und hier ablegen!

Gruß und viel Sonne
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 29.06.2005, 12:52
HippenToni HippenToni ist offline
Zebrastreifenanhalter
 
Modell: 206cc 135 Platinum
Baujahr: 2001
Farbe: Quarz Silber
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: Limburg /Lahn
Beiträge: 874
HippenToni eine Nachricht über ICQ schicken
Na da stehen uns ja tolle teure Zeiten ins Haus, ich denke da noch mal an die Bowdenzüge vom Stoppi für die annähernd 400 Euro plus 300 pro Hydraulikschlauch, da sind wir locker bei 1000 Euro wenn das mal auf einen Schlag den Geist aufgibt.
Da muss es andere Möglichkeiten geben. RK, stell bitte mal mal ein Foto von der Sauerei hier rein. Ich denke, daß man vielleicht auch über Motorradteile was drehen kann.

V,

Hippe
__________________
>>> 11 Jahre CC -> 350.000 KM gesamt - 310.000 KM mit AUTOGAS <<<
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 29.06.2005, 13:06
Benutzerbild von RK
RK RK ist offline
Ehrenmitglied
 
Modell: hat keinen CC
 

Darmstadt -[Deutschland]- DA Darmstadt -[Deutschland]- CC 2 0 0 7
Registriert seit: 05.2001
Ort: Südhessen
Beiträge: 3.840
OK, ich habe den falschen Thread durchgesucht :cool:

Also ich denke das müssen wir unbedingt dokumentieren. Früher oder später wird dieses Problem viele ereilen und die Preise für die Schläuche sind gelinde gesagt eine absolute Frechheit. Der Zuführungsschlauch von der Pumpe zum rechten Zylinder kostet 304 Euro!

Ich war vorhin bei der Firma HansaFlex, die auch Hydraulikschläuche vor Ort herstellen. Auch die kennen das Problem mit Cabriodächern und stellen auch Ersatzschläuche für Hydraulikdächer her.

Zwei Meister haben sich das Problem angesehen und konnten mir nicht weiterhelfen, da das Ende des Schlauches, was in den Zylinder führt, eine nicht "reparierbare" oder "herstellbare" Verbindung darstellt. Es ist also was eigenes von Peugeot, oder Heuliez. Auf jeden Fall totale Abzocke.

Mit dem unterlegen eines O-Ring oder dem überfüttern mit einem U-Ring könnte es Probleme geben, da es möglich sein kann, dass sich durch den Berstdruck der entstanden ist (es kam ja Öl rausgeschossen!), feine Rillen in der Wulst gebildet haben, die dann nicht mehr abzudichten sind. Das haben mir jetzt schon zwei unabhängige Leute gesagt, die sich mit Hydraulik auskennen. Nichts desto trotz würde ich gerne deine Version nachbilden, da sie vielversprechend ist und natürlich Geld spart.

Bitte beschreibe mal ausführlichst wie du vorgegangen bist, welche Materialien und Werkzeuge du benutzt hast und vor allem bitte Bilder machen.

Vielen Dank.
__________________

Sieger der SLK-Trophy and Friends 2007
Vize der SLK-Trophy and Friends 2008
Sieger der SLK-Trophy and Friends 2009
Vize der SLK-Trophy and Friends 2010


Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 29.06.2005, 13:08
Benutzerbild von RK
RK RK ist offline
Ehrenmitglied
 
Modell: hat keinen CC
 

Darmstadt -[Deutschland]- DA Darmstadt -[Deutschland]- CC 2 0 0 7
Registriert seit: 05.2001
Ort: Südhessen
Beiträge: 3.840
Zitat:
Zitat von HippenToni
Da muss es andere Möglichkeiten geben.

RK, stell bitte mal mal ein Foto von der Sauerei hier rein. Ich denke, daß man vielleicht auch über Motorradteile was drehen kann.
Fotos kommen gleich. Ich will nachher nochmal versuchen ein Hydraulik-Forum (gibt es sowas :confused: ) ausfindig zu machen und da mal zu fragen. Auch im SLK Forum habe ich mal gesucht und leider (noch) nichts gefunden.
__________________

Sieger der SLK-Trophy and Friends 2007
Vize der SLK-Trophy and Friends 2008
Sieger der SLK-Trophy and Friends 2009
Vize der SLK-Trophy and Friends 2010


Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu RK für den nützlichen Beitrag:
  #44  
Alt 29.06.2005, 13:15
Hexenbaendiger
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Wegen den Riefen kommt der O-Ring ja zwischen die "Wulst" und die Buchse. Ja das ist absolute Abzocke und Pfusch hoch drei. Ich kenne so ein System nur von Zentralschmierungen an alten Spritzgiesmaschinen, wo kaum Druck aufgebaut wird.
Selbst wenn der O-Ring in einem Jahr kaputt gehen sollte, was solls, ist nur ein Cent Artikel.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 29.06.2005, 13:37
Benutzerbild von RK
RK RK ist offline
Ehrenmitglied
 
Modell: hat keinen CC
 

Darmstadt -[Deutschland]- DA Darmstadt -[Deutschland]- CC 2 0 0 7
Registriert seit: 05.2001
Ort: Südhessen
Beiträge: 3.840
Bild 1 erstmal zur Orientierung. Das Leck ist am rechten Zylinder. Dieser Zylinder hat 4 Anschlüsse. 2 rein / 2 raus. Der linke Zylinder wird vom rechten Zylinder gespeist und hat 1 rein / 1 raus.

Alleine der Witz ist es ja schon, dass dieses Messingplättchen und das Schräubchen den gesamten Druck des Hydrauliksystems standhalten soll. Irgendwie schlecht vermittelbar. Ich gehe davon aus, dass auf dem System 100bar oder mehr anliegen, wenn die Pumpe in die Endstellung presst.

Am linken Zylinder kann man schön sehen, wie das Plättchen noch Druck auf die Wulst ausübt. Das Plättchen ist noch gebogen. Bei dem rechten Zylinder kann kein Druck mehr aufgebaut werden, da der Wulst beim einstecken in den Zylinder schon vollständig verschwindet. Also klappt nur O-Ring unter den Wulst (wird auch von mir bevorzugt!) , oder U-Scheibe über den Wulst. Dann sollte man noch diese einarmige Schräubchenlösung mit der Variante vom Hexenbändiger ersetzen - Keine Frage!

Wo bekomme ich die O-Ringe her und vor allem würden mich Fotos von der 2-Schrauben-Version extrem interessieren. Ich denke das ist die einzigste Möglichkeit das dicht zu bekommen Je mehr man dran "rumspielt" desto mehr wirds in die Hose gehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hy01.jpg
Hits:	996
Größe:	41,9 KB
ID:	1637   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hy02.jpg
Hits:	813
Größe:	94,1 KB
ID:	1638   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hy03.jpg
Hits:	847
Größe:	85,9 KB
ID:	1639  
__________________

Sieger der SLK-Trophy and Friends 2007
Vize der SLK-Trophy and Friends 2008
Sieger der SLK-Trophy and Friends 2009
Vize der SLK-Trophy and Friends 2010



Geändert von RK (29.06.2005 um 13:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ölverlust THP Bongi 308cc - Techtalk 28 30.09.2017 14:28
Ölverlust HDi Suselogo 308cc - Techtalk 1 02.06.2012 11:10
massiver Ölverlust Freiluftfahrer 207cc - TechTalk 0 26.03.2011 22:49
Gestänge Dachhydraulik Jörg2113 307cc - Allgemein 6 20.07.2006 16:13
Dachhydraulik macht Plastik kaputt... Sh0tt1 307cc - Techtalk 7 13.06.2005 11:01





Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017