CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 207cc > 207cc - TechTalk > THP Probleme

THP Probleme Hier werden die bekannten THP Probleme diskutiert!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.08.2013, 16:03
Gentleben Gentleben ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 308cc THP 155 Platinum
 
Registriert seit: 08.2013
Beiträge: 1
Riesen Probleme mit Peugeot Deutschland sowie zweier sehr bescheidener Niederlassungen

Hallo,

mein Name ist Ben, ich bin 26 Jahre alt und fahre seit 2011 einen Peugeot 308CC mit der 150 Thp Maschine.
So sehr wie mir dieses Auto gefällt, so lässt es mich aber auch immer wieder im Stich und meine Erfahrungen mit der Niederlassung Düsseldorf sowie Freiburg und vorallem der Kulanzbereitschaft von Peugeot Deutschland sind das absolut Letzte...

Bereits in der Garantiezeit hat mein Fahrzeug schon diverse Probleme mit dem Kettenspanner, der ABS Sensoren, der Reifendruck Sensoren, dem Lack der Fehler aufweist und einem so justierten Klappdaches das ich immer mehr Lackabrieb an den hinteren Holmen neben der Heckscheibe habe.

Die erste Inspektion habe ich bei einem sehr guten Peugeot Händler in Tönisvorst gemacht, da ich dann aber aus beruflichen Gründen nach Düsseldorf gezogen bin, suchte ich mit meinen weiteren Problemen die dann immer mal wieder auftraten die Niederlassung Düsseldorf auf. Diese hat auch nach dem bereits 6 Termin nicht das Problem des Motorrasselns festgestellt und diverse Dinge wie z.B. mein Garantieantrag wegen des Lackes bzw. der Klarlackfehler wurden zwar aufgenommen aber garnicht beachtet. Nachdem mein Auto für die Ausbesserung der oben genannten Mängel zum 7.mal für ein paar Tage bei Peugeot von mir abgegeben wurde und ich darauf bestanden habe einen anderen Serviceberater zu bekommen, habe ich mit ihm gemeinsam das Rasseln diagnostiziert und der Kettenspanner wurde getauscht. Ebenfalls wurde auf meine Kosten ein Reifen getauscht da die Niederlassung angeblich bei der Probefahrt festgestellt hat das mein neuer Reifen defekt war... Dieser Defekt war vorher nicht und ist definitiv der Niederlassung bei der Probefahrt o.Ä. passiert.

Nunja, nach diesen sehr Zeitintensiven und negativen Erfahrungen mit der Düsseldorfer Niederlassung, von der ich bis heute keine Antwort auf meine Lackschäden usw. habe, bin ich mit einem weniger guten Gefühl nach Freiburg in Urlaub gefahren. In diesem Urlaub bin ich dann auch mit dem Fahrzeug wegen eines Motorfehlers abgeschleppt worden in die Freiburger Niederlassung. Dort wurde nur der Fehlerspeicher gelöscht, wonach das Fahrzeug wieder lief. Nach diesen Erfahrungen habe ich meine 60.000km Inspektion nach Rücksprache der eventuellen Konsequenzen da es sich um ein Leasingfahrzeug handelt bei einer freien Werkstatt meiner Wahl machen lassen. Die genaue Beschreibung der bei der Inspektion Notwendigen Tätigkeiten habe ich mir von Peugeot Freiburg ausdrucken lassen.

Soweit lief das Fahrzeug dann auch einwandfrei und ausser die Ignoranz meines Garantieantrages gegenüber der Lackschäden gab es keinen Grund zur Verärgerung mehr.

Bis....

Nunja, bis ich mit meiner Freundin in den Urlaub nach Südfrankreich aufgebrochen bin. Bereits in Frankreich, zeigte mir der Bordcomputer einen zu geringen Ölstand an, diesen habe ich dann auch mit dem von Peugeot empfohlenen Total ÖL aufgefüllt und die Warnleuchte war am nächsten Urlaubstag erloschen.

Aauf unserer Rückreise jedoch, blieb unser Auto kurz hinter der Deutschen Grenze liegen, da die Rote Motorwarnleuchte aufblinkte und der Bordcomputer uns mitteilte das der Motoröldruck nicht stimmen würde.

Gott sei Dank hatte ich einen Schutzbrief bei meiner Vollkasko denn so wie Peugeot Deutschland mir mitteilte sei mein einzigster Nachteil der nicht bei Peugeot ausgeführten Inspektion lediglich die Mobilitätsgarantie die erlischt.

Jedenfalls wurde unser Fahrzeug dann wieder zur Freiburger Niederlassung geschleppt und das Theater nahm seinen Lauf...

Diese teilte mir am folgenden Tage mit das angeblich meine Batterie defekt sei, die Hochleistungskraftstoffpumpe keine volle Leistung hat und sie das Fahrzeug überbrücken mussten, zudem wären bei meinem Fahrzeug die Steuerzeiten verstellt und man müsse den Kopf abnehmen da ein Fehler im Zylinder Nr.2 sei. letzten Endes hat die Werkstatt mir angeblich eine neue Batterie eingebaut, den oberen Kopf neu gemacht, inklusive der Nockenwellendichtungen, des Kettenspanners, der Steuerkette usw.
Da wir in Düsseldorf leben, habe ich nach einem Monat Werkstattaufenthalt dann das Fahrzeug an einem Samstag abgeholt. Dort stellte ich vor Ort bereits fest dass mein Auto anscheinend den ganzen Monat draussen unter einem Baum stand, meine frisch lackierte Heckstoßstange wieder Kratzspuren aufwies, meine Fahrertüre 3 ganz erhebliche und vorher nicht vorhandene Kitschen im Lack hatte, meine Weißgraue Lederinnenausstattung ölverschmiert war und auf dem Beifahrersitz eine undefinierbare Schraube sowie eine defekte Sicherung lagen.
Und nach diesen offensichtlichen Mängel habe ich vor lauter Misstrauen mal unter die Haube geschaut... und was sah ich da, der Motor war Ölverschmiert, die Motordämmung beschädigt (minimal) und die Härte war das meine Batterie immer noch die Originale war mit dem Verfallsdatum 10/14 obwohl ich doch angeblich eine neue benötigt und in Rechnung gestellt bekommen habe!? Achso, ein undefinierbares Geräusch im kalten Zustand habe ich auch seither... ich vermute das Abgase irgendwie entweichen...

Dies habe ich sofort Fotodokumentiert und der Niederlassung zukommen lassen welche alles abstreitet...

Als ich dann am Montag morgen in Düsseldorf, mit meinem Fahrzeug wieder zur Arbeit fahren wollte, bin ich doch tatsächlich ganze 25 Meter weit gekommen bis der selbige Motorfehler wieder aufgetreten ist.

Wieder wurde ich abgeschleppt, nur diesmal leider wieder in die Düsseldorfer Niederlassung....
Dort hat man dann ohne von mir in Auftrag gegeben zu haben, einfach die Zündkerzen erneuert da diese angeblich abgebrannt waren und zu dem Furchtbare Geräusch im kalten Zustand wollte man mir weismachen dass dieses ganz normal sei.... kein Kommentar!! Zudem frage ich mich was die Niederlassung Freiburg für einen Mechaniker hat!? Bei der Art von Reparatur kontolliert man doch unweigerlich die Zündkerzen??

Nachdem ich mir mehr als verkohlt vorkomme habe ich Peugeot Deutschland angeschrieben und über diese ganzen Vorfälle informiert und um eine Lösung gebeten, denn schließlich ist mein Auto erst 1/2 Jahr aus der Gewährleistung und das Fahrzeug hat in der Garantiezeit bereits im Zusammenhang stehende Probleme gehabt.

Peugeot Deutschland teilte mir daraufhin mit das ich anscheinend ein Montagsfahrzeug erwischt habe und das ich aufgrund meiner nicht bei Peugeot ausgeführten Inspektion keinerlei Kulanzanspruch mehr habe....

Ebenfalls haben die Niederlassungen mir mitgeteilt das solch Probleme nicht bekannt wären und ich wahrscheinlich einfach Pech hätte...
Ich denke jeder hier weiss dass das absolut gelogen ist, es gibt Testberichte von renomierten Zeitschriften die selbige Probleme bei 100tkm Tests festgestellt haben.

Nun bin ich vor kurzen wieder liegen geblieben und habe mich in die Werkstatt meines vertrauens schleppen lassen welche auch die Inspektion ausgeführt hat. Der Eigentümer war schockiert wie das Fahrzeug läuft und hat festgestellt das der wieder vorhandene Motoröldruckfehler lediglich von einem Verdreckten Öldrucksensor gekommen ist. Ihm ist auch sofort aufgefallen dass das Fahrzeug irgendwie Leistungsaussetzer hat und der Krümmer verzogen ist und im kalten Zustand Abgase daneben bläßt.

Er macht daran jedoch jetzt nichts da er der ganz klaren Meinung st das ich Klagen sollte...

Jedoch Frage ich mich woher dieses unschöne Motorverhalten nun kommt... Ist es vll doch die Kraftstoffpumpe, die Steuerkette die nach erneuerung nochmals Nachgestellt werden muss so wie es im Internet steht oder oder oder!?

Zudem Suche ich Leute die selbigen Ärger mit ihrem Motor und der Steuerkette bzw dem Kettenspanner haben, es gibt bereits genug Geschädigte die eine Sammelklage bzw eine Rückrufaktion zur Behebung bei Peugeot erwirken wollen und auch können!!

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!!

Gruß,
Ben
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.08.2013, 18:07
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 3.908
Hi Gentleben ... willkommen bei den CC-Freunden

Ich habe erstmal Deine Mehrfachposts löschen müssen ... EIN THEMENAUFMACHER reicht ja wohl vollkommen ?
(in 2 Technikthemen (THP-Probleme / Würdet ihr den 308cc wieder kaufen?) habe ich hierher verwiesen)

Tja ... scheint ein echtes Montagsauto zu sein.
Hier hatte ebenso jemand Ärger mit einem Montagsauto (allerdings kein THP-Motor).
Ohne Anwalt würde ich hier wahrscheinlich rein gar nichts mehr unternehmen. Ist ja echt der Hammer, was sich die Werkstätten da leisteten. Kaum zu glauben ...

Zu den angesprochenen technischen Fragen findest Du unter
Suche - THP 308cc und
natürlich im Unterforum THP Probleme
einige generelle Antworten
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...

Geändert von CCarin (25.08.2013 um 18:17 Uhr). Grund: Ergänzungen eingefügt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.08.2013, 19:33
Bongi Bongi ist offline
Standlichtparker
 
Modell: 308cc THP 155 Platinum
Baujahr: 2010
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 472
Geräusche

Meine Karre macht im kalten Zustand auch ein paar Sekunden lang kranke Geräusche, die einem Mechanischen Ohr das Fürchten lehren. Peugeot Schweiz meint dazu, solange keine Fehlermeldungen auftreten, würde darauf nicht reagiert, hat aber die Garage meines Vertrauens angewiesen, den Hobel einmal in Augenschein zu nehmen. Tatsächlich meint mein Mechaniker augenzwinkernd: "Wenn der THP im kalten Zustand keine hässlichen Geräusche macht, dann ist das nicht normal". Er hat alle relevanten Updates wie Kettenspanner, Kurbelwellenschraube und Ölpumpe gecheckt. Und ich muss auch sagen, dass die Schüssel einwandfrei läuft und noch nie eine Fehlermeldung "getextet" hat.

Überhaupt "Montagsauto". Mein ehemaliger 307cc war genau an einem Montag produziert worden und war trotzdem zuverlässig. Den Robotern in der Fabrik ist der Wochentag nämlich wurscht. Ob ein Auto gut ist, hängt eigentlich nur von der Garage ab, und Gentleben ist wohl an richtige Murkser geraten, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben (und auch nicht haben wollen).
__________________
Gruss
Bongi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.08.2013, 20:03
Benutzerbild von Dringi
Dringi Dringi ist offline
Zebrastreifenanhalter
 
Modell: hatte einen 207cc
Baujahr: 2008
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 09.2007
Ort: Lippstadt
Beiträge: 868
Zitat:
Zitat von Bongi Beitrag anzeigen
Ob ein Auto gut ist, hängt eigentlich nur von der Garage ab, und Gentleben ist wohl an richtige Murkser geraten, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben (und auch nicht haben wollen).
Diese Aussage halte ich ehrlich gesagt für etwas gewagt: Was soll eine Werkstatt dagegen tun, wenn die Technik und Qualität des Autos schlecht ist? (*)

Klar, eine Werkstatt kann mit gutem Service viele glätten aber auf der Zeit, den Kosten und ein Teil des Ärgers bleibt der Besitzer hängen.
Ich gebe Dir allerdings insoweit Recht, dass eine schlechte Werkstatt (wie hier geschehen) den Ärger um ein vielfaches steigern kann.

So eine Situation war übrigens der Grund warum ich nach 15 Jahren von Volkswagen weg bin: Die Qualität der Autos war noch recht ok (**), der Service in der Werkstatt des Händlers wo ich kaufte allerdings unterirdisch. Das habe allerdings nicht nur ich so gesehen, sondern scheinbar viele KUnden mehr: Der Händler war dann trotz langer Tradition recht schnell pleite.

(*) Preis/Leistungsmäßig bin ich aktuell gut zufrieden was PUG mir mit meinem 207CC persönlich bietet.
(**) "Ok" im Sinne von befriedigend allerdings m.M.n. nicht mehr gut genug für das Premium-Image was VW selber haben möchte.
__________________
Gruss
Dringi

Mein Verbrauch im "Spritmonitor"
Verbrauch lt. Bordcomputer: 3,0 bis 3,5 Liter bei 80km/h auf der Landstraße. 6,0 bis 6,5 Liter bei 130 km/h auf der BAB und etwas unter 14 Liter bei VMax (=195 km/h gemessen mit GPS).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.08.2013, 11:15
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 3.908
Zitat:
Zitat von Gentleben Beitrag anzeigen
...Werkstatt hat auch nach dem bereits 6 Termin nicht das Problem des Motorrasselns festgestellt und diverse Dinge wie z.B. mein Garantieantrag wegen des Lackes bzw. der Klarlackfehler wurden zwar aufgenommen aber garnicht beachtet. ... ... da es sich um ein Leasingfahrzeug handelt ...
Ich frage mich, warum Du nicht schon nach den ersten 2-3 "erfolglosen" Werkstattaufenthalten mit dem Leasinggeber verhandelt hast bezüglich Wandlung oder Austausch auf ein anderes Fahrzeug ???

BTW - Dieses Urteil dürfte vielleicht wichtig sein für Dich www.autohaus.de/bgh-maengel-oder-schaeden-bei-leasingrueckgabe
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.08.2013, 12:46
Bongi Bongi ist offline
Standlichtparker
 
Modell: 308cc THP 155 Platinum
Baujahr: 2010
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 472
Zitat:
Zitat von Dringi Beitrag anzeigen
Diese Aussage halte ich ehrlich gesagt für etwas gewagt
Gewagt? Da siehst du mal, was für mutige Leute sich hier im Forum tummeln.
Zitat:
Zitat von Dringi Beitrag anzeigen
Was soll eine Werkstatt dagegen tun, wenn die Technik und Qualität des Autos schlecht ist?
Welche Marke ist denn so schlecht, dass man sie nicht reparieren kann? Offensichtlich hat Gentlebens Schüssel ja immer an den gleichen Problemen gelitten und ist nie richtig repariert worden. Es lag aber an der Qualität der Schrauber und nicht an der inherenten Technik oder an der Gesamtqualität des Autos.
__________________
Gruss
Bongi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.08.2013, 20:04
Benutzerbild von Dringi
Dringi Dringi ist offline
Zebrastreifenanhalter
 
Modell: hatte einen 207cc
Baujahr: 2008
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 09.2007
Ort: Lippstadt
Beiträge: 868
Interessante These die Du da vertrittst.
Meine Meinung dazu ist eine ganz andere: Je besser die Gesamtqualität des Autos ist desto weniger braucht man eine Werkstatt.
Ein guter Hersteller sollte immer den Anspruch haben primär Qualität zu bieten und sich dabei nicht auf die Güte seiner Vertragswerkstätten als Fallback verlassen.
__________________
Gruss
Dringi

Mein Verbrauch im "Spritmonitor"
Verbrauch lt. Bordcomputer: 3,0 bis 3,5 Liter bei 80km/h auf der Landstraße. 6,0 bis 6,5 Liter bei 130 km/h auf der BAB und etwas unter 14 Liter bei VMax (=195 km/h gemessen mit GPS).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.08.2013, 01:09
Bongi Bongi ist offline
Standlichtparker
 
Modell: 308cc THP 155 Platinum
Baujahr: 2010
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 472
Genau!

Ich stimme bis auf ein einziges Wort zu:

Ein guter Hersteller sollte immer den Anspruch haben primär Qualität zu bieten und sich dabei auch auf die Güte seiner Vertragswerkstätten als Fallback verlassen.
__________________
Gruss
Bongi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Peugeot Deutschland: Nfz-Absatz wächst 50 Prozent Stuttgarter Pressemeldungen Peugeot Deutschland 2 28.01.2008 19:46
Pressemeldungen Peugeot 308 Tomser 308cc - Pressemeldungen Peugeot Deutschland 0 27.11.2007 15:07
Bei Peugeot bekannte Probleme - Beweise Speedy 307cc - Techtalk 21 08.03.2007 00:03
Peugeot Design Contest 2007 RK English language 0 07.09.2006 17:34
PEUGEOT Newsletter 1/2003 vom 7. Januar 2003 nekko 206cc - Allgemein 2 08.01.2003 12:38





Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017