CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Serienübergreifende Themen > Baureihen übergreifend

Baureihen übergreifend Themen die auf mehrere Baureihen bezogen werden können, bzw. Baureihen unabhängig sind

Antwort
 
Themen-Optionen
  #16  
Alt 01.05.2012, 08:21
Benutzerbild von macs1971
macs1971 macs1971 ist offline
Moderator
 
Modell: hatte einen 207cc
 

Steinfurt -[Deutschland]- ST Steinfurt -[Deutschland]- YX 1 7
Registriert seit: 03.2010
Ort: Bangkok
Beiträge: 1.257
Hi,

danke für den Tipp.
Der Preis ist zwar nicht ohne, aber wenn es den wirklich was bringt. Ich muss wohl mal nach Erfahrungsberichten zu den Dingern suchen.
__________________
Wer später bremst ist schneller da!

Ciao, yours Mcs!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 02.05.2012, 13:19
Benutzerbild von macs1971
macs1971 macs1971 ist offline
Moderator
 
Modell: hatte einen 207cc
 

Steinfurt -[Deutschland]- ST Steinfurt -[Deutschland]- YX 1 7
Registriert seit: 03.2010
Ort: Bangkok
Beiträge: 1.257
Hi,

nochmal zu diesen Tire Shoes.
Wenn man die Dinger verwendet - die sind ja doch ganz schön teuer - muss man dann dennoch den Luftdruck in den Reifen erhöhen?

Ich fahre an der Vorderachse sowieso schon mit 2,9 Bar. Ha ist standardmäßig auf 2,3 Bar befüllt.

Was ich in einem anderen Forum gelesen haben ist.
Hardschaumplatten unter den Rädern bewirken im Prinzip das gleiche, sind aber deutlich günstiger. Gibts im Baumarkt als Dämmmaterial für ein paar Euro.
Ich denke ich werde mir sowas holen, und passend zuschneiden. Mit einer langgezogenen Phase dran, quasi als Rampe zum drauffahren.

Kenn jemand eine gute Abdeckung, damit das Auto nicht total einstaubt?
__________________
Wer später bremst ist schneller da!

Ciao, yours Mcs!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.05.2012, 14:20
Benutzerbild von Erkelenzer
Erkelenzer Erkelenzer ist offline
Sensoreneinparker
 
Modell: 308cc e-HDi FAP 110 Active
Baujahr: 2014
Farbe: Chronos Silber
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: NRW
Beiträge: 146
Ja, z.B. hier:

http://www.kfz-schutzdecken.de/Car-C...-Peugeot-308cc ,

oder wenn´s etwas teuerer sein darf, hier:

http://permabag.com/. dort gibt es auch andere schöne Sachen.

Zudem empfehle ich Dir das hier:

http://www.yatego.com/camping-boote/..._campaign=free

Einfach über den Winter in den Fußraum stellen und im Frühjahr wundern,
wieviel Wasser sich gesammelt hat.
Vom Fenster offen lassen kann ich nur abraten, nachdem ich im Frühjahr mal jede Menge Viehzeugs im Auto hatte ( deswegen der Luftentfeuchter).
Reifen auf 3Bar aufpumpen und wenn Du die Möglichkeit hast, einen Batterieerhaltungslader an die angeklemmte Batterie anschließen, manche Auto´s reagieren sehr zickig, wenn die Batterie lange Zeit abgeklemmt wurde
__________________
Gruß Hans
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.05.2012, 16:03
Benutzerbild von macs1971
macs1971 macs1971 ist offline
Moderator
 
Modell: hatte einen 207cc
 

Steinfurt -[Deutschland]- ST Steinfurt -[Deutschland]- YX 1 7
Registriert seit: 03.2010
Ort: Bangkok
Beiträge: 1.257
Hi,

Zitat:
Zitat von Erkelenzer Beitrag anzeigen
Einfach über den Winter in den Fußraum stellen und im Frühjahr wundern,
wieviel Wasser sich gesammelt hat.
Vom Fenster offen lassen kann ich nur abraten, nachdem ich im Frühjahr mal jede Menge Viehzeugs im Auto hatte ( deswegen der Luftentfeuchter).
an einen Luftenfeuchter hatte ich auch schonmal gedacht. Das macht bestimmt Sinn.
Fenster leicht geöffnet lassen kann ich eh nicht, weil ich das Auto in einem öffentlichen Parkhaus unterbringen werde. Daher wollte ich auch gerne eine gepolsterte "Haube/Decke" zur Abdeckung des Autos haben. Wenn dann doch mal jemand unvorsichtig mit der Tür neben meinem "Schatz" ist, polstert die Hülle das noch ein bisschen ab.

Zitat:
Zitat von Erkelenzer Beitrag anzeigen
Reifen auf 3Bar aufpumpen und wenn Du die Möglichkeit hast, einen Batterieerhaltungslader an die angeklemmte Batterie anschließen, manche Auto´s reagieren sehr zickig, wenn die Batterie lange Zeit abgeklemmt wurde
Ich denke ich werde die Variante mit dem Hartschaum nochmal überdenken. Das hört sich garnicht so schlecht an. zusätzlich den Reifendruck erhöhen geht ja mit nem Kompressor recht einfach. Und vor der erneuten Fahrt dann den Druck wieder absenken ist ja auch kein Thema.
Die Batterie werde ich wohl abklemmen, oder gar ganz rausnehmen. Mal sehen.
Ich hab auch schonmal über eine Alarmanlage nachgedacht, da ich das Auto in einer für jeden zugänglichen Tiefgarage einstellen werde. Aber dann müsste di Batterie ja dran bleiben.
__________________
Wer später bremst ist schneller da!

Ciao, yours Mcs!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.05.2012, 18:14
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.328
Aus der Erfahrung, daß ich regelmäßig Youngtimer in den "Winterschlaf" schicke und viele Hobby-Kollegen von mir genau das gleiche tun, würde ich Dir raten:

1. Auto und Abgasanlage richtig heiß fahren (30-45 Minuten Autobahn), dann zügig zum Abstellplatz fahren und Motor aus. Erst nach der Winterpause wieder an. Auf diese Weise wirst Du das ganze Kondenswasser in Motor und Abgasanlage los, wodurch Du Korrosionsschäden vermeidest. Die PUG-Abgasanlagen scheinen eh nicht die hochwertigsten zu sein. Aus diesem Grund läßt man den Motor während der Pause auch nicht "mal kurz" laufen.

2. Volltanken. Ja, auch beim Auto, nicht nur beim Motorrad. Und zwar randvoll. Die Erklärung mit dem Kondenswasser steht schon oben, ist vielleicht beim Kunststofftank nicht ganz so wichtig wie bei Blechtanks, schaden kann es in keinem Fall. Neben dem Kunststofftank hat die Kraftstoffversorgung auch andere Teile, die sich über Kondenswasser nicht freuen. Außerdem ist es eine Wertanlage - im nächsten Frühjahr ist der Sprit garantiert teurer.

3. Reifendruck kräftig erhöhen. 3,5 bar sind ohne weiteres drin. Ich kenne keinen, der damit mal einen Reifen hätte platzen lassen, ebenso kenne ich keinen, der tatsächlich mal einen Standplatten gekriegt hätte während eines halben Jahre. Natürlich gleich bei der ersten Fahrt wieder ablassen.

3a. Auto AUF KEINEN FALL aufbocken während der Winterpause. Karosserie und Gummilager des Fahrwerkes freuen sich darüber überhaupt nicht. Beide sind teurer und aufwendiger zu tauschen als Reifen - außerdem werden die ja eh nicht platt.

3b. Spar Dir das Geld für die "Tire Shoes", siehe oben.

4. Batterie mitnehmen und in einen gleichmäßig temperierten Kellerraum stellen. Etwa alle ein-zwei Monate mal nachladen. Ein billiges Baumarktladegerät von Einhell reicht hierfür.

5. Luftentfeuchter schadet nicht, wurde schon beschrieben. Wenns nicht teuer sein soll: eine Schale mit einem Kilo Salz drin bewirkt das gleiche.

6. Ölwechsel im nächsten Frühjahr. Der Motor wird bei der Winterpause mechanisch nicht belastet, es geht nur um den Korrosionsschutz. Das geht auch mit "Altöl". Und zum nächsten Saisonbeginn habe ich dann gutes, frisches Öl - wenn die Maschine wieder etwas leisten muß.


Über eine Abdeckung (Autopyjama) kann man geteilter Meinung sein. Gibt Für- und Gegenargumente. Hast Du Staub und Dreck drunter und einer faßt die Plane an, gibt es eher Kratzer als wenn keine Abdeckung drüber ist. Feuchtigkeit hält sich unter der Plane länger, als wenn das Auto "frei im Durchzug" stehen würde. Ein gut verpacktes Auto im öffentlichen Verkehrsraum/Parkhaus weckt Neugier, was da wohl besonderes drunter ist. Ist es nicht eingepackt, sieht jeder "ach so, n 207cc" und geht weiter.

Gleiches gilt für die Alarmanlage. Du kannst die Batterie nicht ausbauen, obwohl ihr das gut tun würde. Und wenn die Alarmanlage losgeht, drehen sich die Leute genervt um und gehen sowieso weiter...

Meine spontanen Ideen dazu. Wie gesagt, ich selbst und zahlreiche Vereinskollegen von mir fahren mit genau dieser Vorgehensweise gut.


Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 03.05.2012, 20:26
Benutzerbild von CC-Joachim
CC-Joachim CC-Joachim ist offline
Stau-Umfahrer
 
Modell: 308cc THP 155 Allure Automatik
Baujahr: 2012
Farbe: Bourrasque Blau
 

Frankfurt / Oder -[Deutschland]- FF Frankfurt / Oder -[Deutschland]- CC * * * *
Registriert seit: 09.2004
Ort: Frankfurt (Oder)
Beiträge: 592
Mann,

ich bin ja echt froh, dass unser Wägelchen kein Saisonkennzeichen hat!


Hast aber schön geschrieben, thomas44!

GruCC vom CC-Joachim
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.05.2012, 22:00
Benutzerbild von macs1971
macs1971 macs1971 ist offline
Moderator
 
Modell: hatte einen 207cc
 

Steinfurt -[Deutschland]- ST Steinfurt -[Deutschland]- YX 1 7
Registriert seit: 03.2010
Ort: Bangkok
Beiträge: 1.257
Hi,

ja auch von mir vielen Dank an thomas44 für die Ausführungen.

Das deckt sich in etwas mit dem was ich mir so aus dem Netz zusammengeklaut hab.

Was die Abdeckung des Autos angeht. Der Autopyjama scheint mir ja wirklich was edeles zu sein. Ich dachte dabei auch an den Schutz des Autos. Wie oft kommt es in Tiefgaragen vor, dass jemand unvorsichtig die Tür aufreißt, und dir ne Macke in die Seite kloppt. Wenn ich dann nach 4 Monaten erst wieder zum Auto komme, dann ist wahrscheinlich sogar der Zettel verrottet, den der "ehrliche" Verursacher mir unter den Scheibenwischer gesteckt hat.

So ein leicht gepolsterter Autopyjama scheint mir dagegen eine feine Sache. Immerhin würde er leichte Stöße durch unvorsichtige Mitmenschen abdämpfen.

Was die Alarmanlage angeht. Ich hab mal gecheckt, ob in der Tiefgarage Handempfang möglich ist. Da ich noch keine Alarmanlage im Auto hab, dachte ich an eine, die im Alarmfall eine SMS oder einen Anruf absetzt, sodass man zwar informiert wird, aber das Ding nicht gleich wie bekloppt losschreit.

Ich muss nochmal mit den Jungs in unserer örtlichen Tiefgarage sprechen. Ich würde das Auto gerne auf einem Videoüberwachten Parkplatz abstellen. Die Bereichen mit den Frauenparkplätzen sind ja meist Videoüberwacht. Die Kamera erfasst aber oft einen etwas größeren Bereich. Wenn die mir zeigen können, wo das der Fall ist, dann würde ich mich doch ein bisschen besser fühlen. So ließe sich im Schadensfall vielleicht zruückverfolgen, was passiert ist.
__________________
Wer später bremst ist schneller da!

Ciao, yours Mcs!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.05.2012, 23:57
Benutzerbild von CC-Joachim
CC-Joachim CC-Joachim ist offline
Stau-Umfahrer
 
Modell: 308cc THP 155 Allure Automatik
Baujahr: 2012
Farbe: Bourrasque Blau
 

Frankfurt / Oder -[Deutschland]- FF Frankfurt / Oder -[Deutschland]- CC * * * *
Registriert seit: 09.2004
Ort: Frankfurt (Oder)
Beiträge: 592
Achtung, Falle!

Zitat:
Zitat von macs1971 Beitrag anzeigen
Hi,

.....Ich muss nochmal mit den Jungs in unserer örtlichen Tiefgarage sprechen. Ich würde das Auto gerne auf einem Videoüberwachten Parkplatz abstellen. Die Bereichen mit den Frauenparkplätzen sind ja meist Videoüberwacht. Die Kamera erfasst aber oft einen etwas größeren Bereich. Wenn die mir zeigen können, wo das der Fall ist, dann würde ich mich doch ein bisschen besser fühlen. So ließe sich im Schadensfall vielleicht zruückverfolgen, was passiert ist.
Achtung!

Außerhalb der Saison gilt die sog. Ruheversicherung für Haftpflicht-,Voll- und Teilkasko.

Zitat aus den Versucherungsbedingungen der KRAVAG:

Ihre Pflichten bei der Ruheversicherung
Während der Dauer der Ruheversicherung sind Sie verpflichtet, das Fahrzeug in einem Einstellraum (z. B. einer Einzel- oder Sammelgarage) oder auf einem umfriedeten Abstellplatz (z. B. einen geschlossenen Hofraum) nicht nur vorübergehend abzustellen und das Fahrzeug außerhalb dieser Räumlichkeiten nicht zu gebrauchen. Verletzen Sie diese Pflicht, sind wir unter
den Voraussetzungen nach D.3 leistungsfrei.

Die von Dir erwähnte örtliche Tiefgarage ist sicher eine öffentliche Garage und keinen Sammelgarage!
Zu Sammelgaragen haben nur die Mieter oder Eigentümer der Parkplätze Zugang.

GrüCCe vom CC-Joachim
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 04.05.2012, 06:36
Benutzerbild von macs1971
macs1971 macs1971 ist offline
Moderator
 
Modell: hatte einen 207cc
 

Steinfurt -[Deutschland]- ST Steinfurt -[Deutschland]- YX 1 7
Registriert seit: 03.2010
Ort: Bangkok
Beiträge: 1.257
Hi,

CC-Joachim,

dake dir für den Hinweis. Ich hab gestern erst bei meiner Versicherung wegen der Umstellung des Vertrags angefragt. Das war mir nicht bekannt.

Einen solchen Bereich gibt es auch in unserer Tiefgarage. Dann muss ich dafür nochmal anfragen. Aber ich denke die Plätze darin sind Rar!
__________________
Wer später bremst ist schneller da!

Ciao, yours Mcs!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 04.05.2012, 13:15
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.328
Irgendwie scheint mir die Lösung mit der Tiefgarage insgesamt nicht optimal.
Gibts denn keine Alternative dazu? Ich meine, Tecklenburg ist doch keine Großstadt (wo Parkraum üblicherweise knapp und teuer ist).

Frag doch einfach mal rum. Vielleicht gibts für vertretbares Geld ja auch eine schöne trockene Scheune oder sowas. Wo der Bauer nebenan wohnt, sich über ein paar Euro Zuverdienst freut, und mehr oder weniger auch immer in der Nähe ist...

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 04.05.2012, 17:32
Benutzerbild von macs1971
macs1971 macs1971 ist offline
Moderator
 
Modell: hatte einen 207cc
 

Steinfurt -[Deutschland]- ST Steinfurt -[Deutschland]- YX 1 7
Registriert seit: 03.2010
Ort: Bangkok
Beiträge: 1.257
Hi,

also, den Tiefgaragenstellplatz hab ich schon, da wir drei Autos haben, und nicht genug Platz bei uns auf dem Hof. Wenn ich auf Montage bin, so wie jetzt gerade wieder, dann steht mein Baby in der Tiefgarage.
Aber ich denke ich kann wohl mal bei den Bauern in der Gegend rumfragen. Da gibts in der Tat genug davon. Wenn die das für 30 Euro im Monat machen, dann sollte das kein Problem sein.
Die Tiefgarage kostet für Dauerparker übrigens auch nur 27,50 € im Monat. Also ein echtes Schnäppchen.
__________________
Wer später bremst ist schneller da!

Ciao, yours Mcs!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.08.2013, 20:23
peterp peterp ist offline
Garagenparker
 
Modell: 207cc VTi 120 Roland Garros
Baujahr: 2011
Farbe: Hermitage Grau
 
Registriert seit: 05.2011
Ort: Nbg
Beiträge: 24
peterp eine Nachricht über ICQ schicken
Batterieladung im erhalten ohne Strom

Hallo,

im Winter also von November bis April wird das
Auto nicht genutzt.
Eine Garage ist vorhanden.
Allerdings ist diese ohne Strom.
Wer hat eine Idee wie das System - die Batterieladung
am Laufen gehalten werden kann ohne Strom.
__________________
L.G. Peter ein 207 CC - Fahrer

Ausstattung Garros mit Lichtpaket
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07.08.2013, 21:01
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 3.758
Der schlimmste Feind einer Autobatterie extreme Kälte und eigentlich auch Erschütterungen.
Also am besten wäre es dann, die Batterie auszubauen und im Haus in eine Ecke zu stellen ... und kurz vor der Wiederinbetriebnahme an ein Ladegerät hängen. Mein Bike überwintert auch in der Hausgarage (bei weitestgehend gleichbleibender Temperatur) sogar mit eingebauter Batterie. Ich unterbreche lediglich den Stromkreis am Minuspol.

Aber : beim Kleinen heißt es ja, dass man auch im Winter (bei längerer Nichtbenutzung) mal zwischendurch das Dach öffnen/schließen sollte.
Somit müsste die Batterie doch eingebaut bleiben und ab+an nachgeladen werden.


Eine Möglichkeit dazu (so macht´s mein Nachbar) ... Stromkabel in die Garage verlegen. Er hat dazu ein Flachkabel (3m, Baumarktzubehör)) mit flachen Eurostecker durch den Fensterrahmen am Haus gezogen. Dann geht er mit einem normalem Verlängerungskabel etwa 30m bis zur Garage. Dort dann wiederum mit einem Flachkabel in die Garage rein. Dort hat er einen einfachen 12V Batteriewächter mit Entladeschutz dauerhaft in Betrieb.
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...

Geändert von CCarin (07.08.2013 um 21:08 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.08.2013, 23:15
xxxxi xxxxi ist offline
Standlichtparker
 
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 485
Bleibatterien sollte man mindestens alle 2 Monate komplett aufladen. Die Selbstentladung ist nicht unerheblich und Tiefenentladung schrottet die Batterie. Es reicht auch alle 2 Monate mal das Dach zu öffnen. Am besten also die Batterie im Haus bunkern und nur alle 2 Monate mal kurz einbauen um das Dach zu bewegen... Wäre in deinem Fall ja nur im Januar und im März. Die 2x20 min Arbeit ist es sicher Wert.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.08.2013, 01:50
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.328
Genau so. Außerdem ist es weniger als 20 Minuten Aufwand, man muss die Batterie dafür ja nur "lose" reinstellen, die Klemmen draufdrücken und nichts richtig festschrauben.

Bitte NICHT den Motor während der Winterpause kurz laufen lassen. Auch nicht für 10 oder 20 Minuten. Gummiteile und Dichtungen vor der Winterpause ordentlich pflegen und einfetten (Hirschtalg).

Viele Grüsse
Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alufelgen im Winter zaphod 206cc - Techtalk 44 24.09.2012 22:16
Stahl- oder Alufelgen im Winter? Robby M. 307cc - Tuning & Zubehör 44 08.09.2006 20:14
Schon Winter ´:-( Fuxsberger 206cc - Allgemein 3 26.09.2004 12:00
Winter Mill 206cc - Allgemein 2 08.10.2003 20:58
Schaltknauf im Winter Mike Baureihen übergreifend 10 20.12.2002 13:34




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017