PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motorgeräusche / Getriebegeräusche


rasadue
20.10.2004, 09:30
Wollte hier mal einen neuen Thread erstellen! Es gibt zwar vereinzelt schon Berichte über dieses Problem, aber das Thema ist es schon wert hier behandelt zu werden.

Also, zwischen 2000 und 3000 U/min treten bei meinem 307cc 135, Schaltgetriebe, Schleifgeräusche aus dem Bereich Getriebe / Motor auf. Sie werden umso deutlicher, je wärmer der Motor wird. Die Werkstatt hat schon zweimal probiert das Problem zu lokalisieren und hat beim letzten Termin irgendwelche Luftleitbleche im Auspuffkrümmer verschweißt! Wer hat das gleiche Problem und weiß vielleicht schon eine Lösung?!

hase
20.10.2004, 18:28
Habe exakt das gleiche Problem, die Beschreibung könnte von mir sein. Bei mir wurde erst der Mitteltopf ausgetauscht, da vermutet wurde, daß dort eine Lamelle locker sei. Geräusch danach noch da...

Dann wurde lt. Händler die Motoraufhängung an einem Punkt erneuert / geändert, darüber hinaus der Krümmer ausgetauscht. Problem danach unverändert, eher schlimmer.

Jetzt will der Händler einen Kundendienstingenieur vom Hersteller hinzuziehen, da Ratlosigkeit.

vegasol01
26.10.2004, 21:13
Hi,

ich habe auch diese Schleifgeräusche bei meinem 307 cc, bei mir hat die Werkstatt sofort :augenroll: ein neues Getriebe bestellt und zusätzlich einen defekt am Mittelschalldämpfer festgestellt. Der Defekt am Mittelschalldämpfer hat aber nichts mit den Schleifgeräuschen zutun. Ich fahren meinen 307cc seit Juni 04 und habe auch einige Probleme die im Forum beratschlagt werden.
Einiges ist ganz interessant aber ich habe auch festgestellt, das viele Ratschläge einfach nur Müll sind. Die Zähne habe ich mir ausgebissen beim Thema Lenkungsflattern aber mit einer guten Fachwerkstatt und einem ebenfalls gutem Reifendienst habe ich das Problem auch gelöst.

Gruss

Michael u. Angelika aus Emden

magictim307cc
26.10.2004, 22:20
Hi,

habe meinen 307cc seit Juni 04 habe jetzt 7000 km runter und habe auch diese Schleifgeräusche und zwar man beschleunigt im 1, 2 oder 3 Gang lässt dann das Gaspeal los und dann hört man eindeutig Schleifgeräusche, die vom Getriebe kommen alles andere ist absoluter Blödsinn was hier erzählt wird... bin mir ziemlich sicher das ein Lager im Getriebe kaputt ist. Habe nächste Woche einen Termin in der Werkstatt und bei mir wird nicht irgendwo am Auto rumgeschweisst :d_neinnein: - da gibts nur eins und zwar ein neues Austauschgetriebe.

Lasst Euch nicht irgendetwas erzählen und vor allendingen nicht irgendwelche sinnlosen Bastelarbeiten an eurem neuen 307cc durchführen.... 8)
Gruss
Timo

Gekko33
30.10.2004, 21:42
Na super..... :boese:

das Gleiche hier auch !!!

Aber schon nach der ersten Autobahnfahrt....bei 2000 km. Wie ich das hasse....erst wartet man wie ein Blödi....dann freut man sich wie ein Kleinkind...und nun nervt einen dieses Schleifen über Alles.
Habe am 18.11. dann meinenWerkstatt-Termin...bin ja mal gespannt :d_gutefrage:

Meinten aber ich könnte erst mal noch so rumahren....bin gespannt wann mir das Getriebe um die Ohren fliegt......muß mal eben ca. 1200 km Autobahn hinter mich bringen....und das eigentlich recht flott.. :d_gutefrage:
Na ja...wird hoffentlich halten.

Bin für jeden Tip dankbar

Manu78
31.10.2004, 09:01
Hi Ihrs,

seit dem ich meinen habe, merke ich im Kupplungs- und Gaspedal beim Einkuppeln ein merkwürdiges Ruckeln. Zu hören ist aber nichts.
Habt Ihr das bei Euren neben den Geräuschen auch? Sollte dies nämlich ein Anzeichen sein, geht er sofort in die Werkstatt.

Beste Grüße

Didi-2000
31.10.2004, 10:00
Geräusche ja, wenn er warm ist, aber Ruckeln nein.
Bei mir hab ich das Gefühl, dass seit den Geräuschen die Schaltung etwas hakeliger ist ...
Ich warts einfach mal ab
gruss,
didi

vegasol01
31.10.2004, 12:41
Hallo Manu78,

bei Dir wrd ein neues Getriebe fällig sein, mein kleiner hatte gleichen Anzeichen. Erst ein rupfen beim einkuppeln und als sich das gegeben hatte kamen die Schleifgeräusche in zweiten und dritten Gang. Meine Werksatt hat letzte Woche ein neues Getriebe bestellt. Ich warte jetzt auf den Einbautermin. :(

Gruss

Michael

Lothar Hart
03.11.2004, 20:09
Hallo,
hatte das gleiche Problem mit meinem 307 cc sport.
Nach ca. 4000 km kamen schleifende Geräusche aus Richtung Getriebe.
Beim Schalten traten Lastwechselreaktionen auf als wenn Schlupf im Antriebsstrang wäre.
Meine Werkstatt hat dann das komplette Getriebe gewechselt (die Lieferung des Ersatzgetriebes hat 8 Wochen gedauert)
Jetzt ist wieder ruhe beim Fahren und das geruckel beim Schalten ist auch weg.

vegasol01
03.11.2004, 20:36
Hallo Lothar,

vielen Dank für Deine Nachricht, ich warte jetzt schon zwei Wochen auf das Getriebe. Angeblich soll es nächste Woche eingebaut werden. Allerdings habe ich auch noch einen Termin mit einem technischen Sachbearbeiter der die Werkstätten betreut, da geht um die auch im Forum schon mehrfach erwähnten Kratzer auf dem Dach. Ich bin eigentlich mit dem Wagen ganz zufrieden, was mich nur am meisten genervt hat, war das Lenkungsflatter bei 110 Km/h. Das habe ich aber durch mehrfaches wuchten der Räder, auf ein minimum reduzieren können. Ich habe den Eindruck das die Peugeot- Werkstätten der vielzahl an wirklich sonderbaren Mängeln bei kleinem nicht mehr gewachsen sind. Darum ist Forum eine tolle Sache, auch wenn gelegentlich ziemlich abenteuerliche Tipps angeboten werden.

Gruss

Michael

hase
07.11.2004, 13:19
Hallo Alle mit den "Getriebegeräuschen",

bei mir steht der nächste Termin beim Händler und dessen nächster Vorschlag noch aus. Ich lese jetzt, daß vereinzelt das Getriebe ausgetauscht werden soll...

Würde natürlich gern erfahren, ob das was bringt. Wäre daher dankbar, wenn Ihr uns über den Erfolg der Maßnahme informiert...

Danke im Voraus an Alle!!!

Erik CC
08.11.2004, 12:33
Hallo Alle zusammen,
ich habe das selbe Problem, Getriebegeräusche! ?(
Ihr solltet mal genau hinhören, die Geräusche sind zwar im 2. und 3.
Gang sehr deutlich zu hören, aber sie gibt auch in allen anderen Gängen.
Nach einer Werkstattanfrage, kam vom technischen Kundendienst die Auskunft, das Geräusch sei normal! :devil:
Da scheint jemand nicht ganz normal zu sein!!!
Ich habe an Peugeot Deutschland geschrieben, Ergebnis noch offen. Mal sehen was noch so alles passiert

SM C 1
10.11.2004, 00:06
Hallo @ all!

Bei meinem CC (KM-Stand 10000) traten vor kurzem besagte Schleifgeräusche rechts vorn auf. Bei der Garantie-Inspektion wurde in meiner Werkstatt danach geschaut und ich bekam einen Termin zum Wechseln der Antriebswellen bzw. sollte auch in das Getriebe geschaut werden. Ich bekam einen Erstatzwagen über die Peugeot-Asistance und nach zwei Tagen den Anruf dass ich mein Auto wieder abholen kann. Allerdings wäre das Geräusch noch da und nun müßte das Getriebe gewechselt werden. Getriebe ist bestellt und wird am 16.11. eingebaut. Bin mal gespannt. Melde mich dann wieder.
Abgesehen davon ist es einfach ein geiles Auto!

Doraemon
10.11.2004, 08:05
hi!Ich fahre zwar einen 206cc habe auber auch so eine frage:
wenn der wagen noch kalt ist und ich losfahre,so hab ich ab einer bestimmten drehzahl auch so ein komisches schleifendes geräusch.ich hör das immer wenn ich an parkenden autos vorbeifahre und mein fenster leicht offen hab.nach ca 10 minuten aber wenn der wagen warm geworden ist,hör ich nichts mehr.weiss einer woran das liegen kann?

steve789
16.11.2004, 08:36
Da hatte ich doch schon mal was geschrieben :d_gutefrage:

http://www.ccfreunde.de/apboard/thread.php?id=4659&start=51


jedenfalls warte ich jetzt schon fast 3 Monate auf das Getriebe. Steht laut meinem Händler bei Peugot auf rückstand soll aber innerhalb der nächsten zwei wochen jetzt kommen. Da bin ich mal gespannt :totlach: :erschreck:

coolti
16.11.2004, 11:36
LASST EUCH NICHT VERARSCHEN - VOR ALLEM NICHT BEI PEUGEOT !!
hi leute,meiner klappert auch im 2. und 3. gang. hab jetzt die ganzen unterlagen zum rechtsanwalt. hab die nase gestrichen voll.

steve789
16.11.2004, 11:42
Für was brauchst Du da nen rechtsanwalt? Du hast ganz normal Garantie. Also ab zum Händler und ein neues Getriebe bestellen!!!!
Also mein Händler hatte da kein problem damit!!!! Einziges problem dass ich jetzt schon fast 3 Monate drauf warte. Aber sei doch mal ehrlich coolti sooooo tragisch ist diese geräusch auch nicht!!
Naja aber irgendwie müssen unsere Gerichte ja auch beschäftigt werden :d_pfeid:

Stefan79
16.11.2004, 12:09
So wie coolti reagiert würde ich einfach mal behaupten, dass das nicht das einzige Problem an seinem CC ist... Würde mich auch wundern....

Icke1981
16.11.2004, 12:40
hab ich schon erwähnt, dass ich meinen immer noch nich wieder hab? *g* sehr geile geschichte:

der wagen sollte extra nach ffb gegeben werden, weil die da ein superneues und superexanktes meßgerät zur wagenvermessung haben. (da frag ich mich allerdings, dass wenn sie ihn so oft vermessen haben und alles passte, er immernohc zieht)

am fr bekam ich einen anruf von pug: äh, wir haben da ein problem. ihr wagen ist aus ffb wieder da.
ich: is doch kein problem. fährt er jetz wenigstens gradeaus?
pug: ne, da is ja das problem. er geht jetz noch mal dahin...
ich: *sehr SAUER*
pug: ja seien sie doch nich so gereizt. sie haben doch nen leihwagen.
ich: super. den kann ich aber nich verkaufen und der hat noch nich mal meine ausstattung drin....ARGH!!!

(das mit der ausstattung stört mich nich. is ja klar, is ja nur nen leihwagen. aber da würde ich ja weniger geld bekommen, wenn ich ihn verkaufen würde *g*)

so, wenn er jetz wieder kommt und dann immernohc nich gradeaus fährt, dann gehts übern chef, und wenn der nich einsichtig is, dann läufts übern anwalt. (achja, die 2 monate werkstatt hab ich jetz geknackt... :boese: )

mfg

icke

rasadue
16.11.2004, 15:50
Hallo,
hab meinen CC wieder!
Ursache für die Geräusche war laut Werkstatt die Antriebswelle. Die Antriebswelle wird mit einem Zwischenlager abgestützt. Dieses Lager scheint bei mir das Problem gewesen zu sein.
Vorsichtshalber wurde aber auch noch ein neuer Krümmer montiert, bei dem vorher diese Luftleitbleche verschweißt wurden.
Fazit: Die Geräusche sind weg!
Es bleiben aber leider noch andere Mängel!

Ray
23.12.2004, 19:34
Hi rasadue,

bei mir war es das gleiche Problem. Die haben an der rechten Antriebswelle "rumgeschraubt" - jetzt scheint das Geräusch weg zu sein.


Gruß,

Ray

vegasol01
02.01.2005, 09:17
Moin Moin,

bei mir ist das Getriebe und das Ausrücklager ohne Erfolg gewechselt worden. Nächster Termin in der Werkstatt steht Morgen an.

Friesische Grüße

Michael :boese:

rasadue
13.01.2005, 12:22
Hallo zusammen,
nach zwischenzeitlicher "Beruhigung" treten meine Geräusche nun wieder auf. Sie machen sich zwar jetzt im Moment nur bei warmen Motor und zeitweile zaghaft bemerkbar (2. Gang), aber ich glaube da bahnt sich was an! - Nun, was tun? Ich befürchte eine nicht endende Geschichte!
Viele Grüße aus NRW

Icke1981
13.01.2005, 13:29
zur werkstatt und denen die bude einrenne. und v a: nicht locker lassen...geh denen so lange auf die...ähh...nüsse...bis das problem weg ist!

mfg

icke

Symbol
30.01.2005, 11:24
:sonne: Hallo Icke 1981, genau das habe ich gemacht. Erst wurde bei meinem
CC180 die rechte Antriebswelle gewechselt, ohne Erfolg.
Dann kam der Gutachter, es gab ein neues Getriebe, ohne Erfolg.
Jetzt wurde die linke Antriebswelle gewechselt, ohne Erfolg.
Dann kamen die Radlager dran, wieder nichts.
Erneut kam der Gutachter mit ner neuen Idee. Und die war es.
Die rechte Antriebswelle ist wegen ihrer Länge geknickt, d.h. mit
einem Gelenk. Dieses sitzt in einem Lagerbock aus Alu, welcher am Motor sitzt. Dieser Bock war wohl ausgeschlagen. Es gibt den Wagen auch als Rechtlenker. In dieser Variante ist der Lagerbock aus Gusseisen. Nach dem Einbau war Ruhe. Der Wagen ist wie ausgewechselt, läuft seidenweich. Endlich

AIR-FRANCE PEPPI
30.01.2005, 11:32
Wie...jetzt hast Du einen aus Gußeisen bekommen wie beim Rechtslenker :d_gutefrage: Oder wieder einen neuen aus Alu????

MFG

Daddy
30.01.2005, 12:41
Hallo:-)

Also wenn ich das hier so lese und ich zu einem anderem Thema (Schleif Geräuche der Bremsen) leider keine Tips bekommen habe die das Problem löst, wenn es das überhaupt ist, vermute ich mal das es nicht die Bremsen sind.
Zur Erklärung, da ich mein CC nicht zum fahren auf die Arbeit brauche, bewege ich ihn natürlich auch nicht so oft. Dadurch kann sich an den Bremsscheiben, natürlich mehr Flugrost bilden, als wenn ich jeden Tag damit fahre. Deshalb vermutete ich und auch die Werkstatt, das Schleifgeräuch komme davon.
Jetzt bin ich diese Woche mal eine länge Strecke Autobahn/ Landstrasse gefahren um dadurch die Bremsscheiben frei zu schleifen.
Also dürfte jetzt das Geräuch eigentlich nicht mehr auftreten, aber weit gefehlt es war immernoch da. Was mir jetzt aufgefallen ist, das es mir vorkommt als komme es von vorne rechts.

Nun es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als wieder zur Werkstatt zu düsen und dennen auf den die Nerven gehen.

Meine Frage an Symbol: Hast du jetzt einen neuen Gusseisen Lagerblock drin oder wieder einen aus Allu?

Mit dieser Info könnte man in der Werkstatt wenigstens einen Denkprozess auslösen.

Gruß

Daddy

Kellerkind
30.01.2005, 13:01
@Daddy

Ich brauche meinen Dicken auch nicht täglich und kenne daher das Problem mit dem Flugrost.
Nach 2-3 ordentlichen Bremsungen ist der Kaas dahingehend aber bissen.
Am Flugrost kann es also demnach definitiv nicht liegen.

Nebenbei gesagt habe ich das Schleifgeräusch auch schon, wenn er mal 2 Tage steht UND DAS finde ich geht a bisserl zu schnell!


MlG

Kellerkind

Symbol
30.01.2005, 13:33
Ich habe den Lagerbock aus Guss reinbekommen.

AIR-FRANCE PEPPI
30.01.2005, 13:40
Das ist ja höchst interessant und sollte beobachtet werden :-D

Danke Dir :d_zwinker:

Daddy
30.01.2005, 13:45
Danke für die Info:-)

Was mich echt nervt :boese: das wir den Herrn von PUG immer sagen müßen wo der Wurm drin steckt. Ich werde das Gefühl nicht loß, die wollen keine Rückrufaktion starten, wegen der schlechten Kritiken dadurch. So werden dann immer nur Punktuell die Problem gelöst ohne großes Aufsehen.

Ich finde man sollte zu seinen Fehlern stehen, Nobody is perfekt.

Nun den zur nächsten Runde mit der Werkstatt*grummel*

Daddy

AIR-FRANCE PEPPI
30.01.2005, 13:52
@Daddy

Das erklährt dann aber nicht das PUG bei einigen ganze Getriebe oder der Gleichen austauscht 8o Die rätseln doch dann selber herum :d_gutefrage:

MfG

Daddy
30.01.2005, 14:01
Um so schlimmer, oder? Ich komme mir wie ein Testfahrer von PUG vor, dafür hätte ich dann gern auch die Bezahlung :totlach:

Naja schau mer mal was dabei raus kommt. Zumal ich erst diese Woche das Dach neu lackiert bekommen habe.

lg

Daddy

AIR-FRANCE PEPPI
30.01.2005, 14:13
Ja das ist auch meine Befürchtung :sterne: Der Informationsfluss innerhalb von Peugeot scheint mangelhaft zu sein. Siehe auch Dichtung Kofferraum....da wird Getauscht was das Zeug hält aber geändert wird nichts an der Ursache :erschreck:

Deshalb hab ich auch auf meine 5 Jahre Garantie bestanden....wegen der Kosten :d_zwinker:

MfG :j_france: Peppi

Icke1981
31.01.2005, 08:51
ihr seid die testfahrer...genau wie ich es war ;)

mfg

icke

MichaM
31.01.2005, 09:52
Hi,

bei mir wurde letzte Woche auch der Alu-Lagerbock durch einen aus Guss und der Krümmer ersetzt und seid dem ist Ruhe.
Da war auch zuerst ein Techniker aus der Zentrale da und hat sich das angesehen/gehört. Und er meinte dann dazu gibt es schon eine Ticketnummer.

Ruhige Fahrt wünsch ich!

Micha

Franky
31.01.2005, 10:28
Hallo Zusammen!
Wir sind seit August stolze Besitzer eines 307 CC und haben seit dem des öfteren Geräusche aus dem Antrieb gehört und das Gefühl gehabt, dass die Reifen nicht richtig ausgewuchtet sind. Zu den Geräuschen sagte man uns: Ist ein normales Antriebsgeräusch und die Reifen wurden neu ausgewuchtet. HAt uns aber irgendwie nicht richtig überzeugt.- Die Lenkung flattert immernoch.
Bin ich in dieser Rubrik eigentlich richtig? ;(

vegasol01
11.02.2005, 19:24
Moin Moin,

bei mir wurde wie schon erwähnt, das Getriebe wegen der Schleifgeräusche gewechselt. Aber natürlich ohne Erfolg!! Jetzt ist ein neuer Lagerblock für die Antriebswelle bestellt, ferner machte mein Amarturenbrett fürchterliche Geräusche , es knarrte und ächste bei jedem Huppel. Das Amarturenbrett wurde augebaut und mit Filz hinterlegt. Aber natürlich wieder ohne Erfolg!!! Des Rätzels- Lösung war ein Gumipuffer über dem rechten Federbein. Ich habe jetzt wieder einmal einen Leihwagen ( habe fast die ganze Peugeotpalette durch ) und warte bis mein Wohneproppen als geheilt aus der Werkstatt entlassen wird. :erschreck:

Gruss

Vegasol

lanngillap
22.02.2005, 16:09
@MichaM

genau das gleiche bei mir...

erst sollte nur der krümmer getauscht werden, dann hat PUG den termin abgesagt und mich auf die darauffolgende woche vertröstet: man müsste noch die gusseisernen aufhängungen bestellen, das hätte man auf einer service-versammlung bekanntgegeben. es ist also ein weit verbreitetes problem..

gestern hab ich das auto wiederbekommen und siehe da: himmlische ruhe! :sonne:
ccu
lanngillap

bm2411
25.02.2005, 12:42
Hallo. Auch bei meinem (Mai04 - 12000km) ist das gleiche Problem. Das Lager mit dem die rechte Antriebswelle gelagert ist, wurde bereits 2 mal ausgetauscht.
Nach 300km wieder das Gleiche. In meiner Werkstätte sind alle ratlos und haben angeblich ein Mail an Peugeot Zentrale geschickt. Nach über einer Woche noch immer keine Antwort von Peugeot.

Weiß schon jemand woran das liegt?

rasadue
25.02.2005, 13:08
Hallo zusammen,
mein Händler sagte auch etwas von einem neuen Gußteil.

Nachdem nun auch bei mir die Antriebswelle samt Lagerung getauscht wurde, sind die Geräusche nach ca. 2.000km wieder aufgetreten. Dieser Mangelpunkt stand jetzt zum dritten Mal auf des Liste.

Da der Rest der Liste auch nicht gerade kurz war, hatte ich kein Vertrauen mehr in das Fahrzeug. Nun hat der Händler sehr unbürokratisch der Wandlung zugestimmt.

Mitte der Woche trat dann der Pöschi seine letzte Fahrt unter meiner Regie an. Nun geht es in einem Golf Variant Diesel weiter. Ein krasser Schritt, aber ein günstiges Angebot. Vielleicht ist ein 1 bis 2 Jahren wieder eine CC-Variante am Start.

Viel Glück und allzeit gute Fahrt
wünscht
rasadue

bm2411
25.02.2005, 17:12
Danke, das macht mir echt MUT!! Aber irgendeine Lösung muss es doch geben. So jeden Fall habe ich den Spaß am Auto verloren. Vielleicht sollte ich mir auch schön langsam eine Alternative zum CC überlegen.

Hitcher307cc
28.02.2005, 08:36
Hallo @ ALL ,

ich bin nun auch im "Club" der "Getriebegeschädigten".... :rotwerd:

Am Montag den 21.02.05 habe ich meinen 307cc bei Peugeot abgegeben und leider bis heute noch nicht zurückbekommen.

Die ganze Aktion bei meiner Vertragswerkstatt verlief leider ... um es nett auszudrücken... anfänglich ein wenig unglücklich....
TRotz Termin und Zusage eines Leihwagens .... wurde der zugesagte Leihwagen schlichtweg vergessen ... und nach knapp 1,5 Stunden Wartezeit im Autohaus kam eine Fremdfirma um mir einen Leihwagen vorbeizubringen ..... nunja .. sowas passiert und wäre auch nicht weiter erwähnenswert .. wenn mir der smarte Leihwagenfirmen-Mann nicht für eine reduzierung der SElbstbeteiligung eine pauschale von 15,00 € täglich abnehmen wollte ....
Ich gewiss der Annahme dass wer vergisst dem Garantiekunden einen Leihwagen aus seinem Fuhrpark zu geben ... sicher diese Kosten übernehmen würde .... sah mich in dieser Annahme getäuscht...
Da diese Kosten nicht vom Autohaus übernommen wurden ... fuhr ich aus Protest mit dem Bus nach HAUSE .... was den Zustan meiner Laune nicht sichtlich erhöhte ......
Da ich diesen Unmut im Laden auch deutlich zum Ausdruck brachte.... klappte es später noch mit dem Leihwagen der mir zur Verfügung gestellt wurde ......
Wer nun meint ein wintertaugliches Auto bekommen zu haben ... sah sich leider getäuscht .... das ein Autohaus ein Auto im tiefsten Winter verleiht das mit Sommerreifen unterwegs ist .... nunja ... da kann sich jeder sein eigens Urteil drüber bilden....

Heute am 28.02.2005 bekam ich auf nachfrage die Mitteilung mein Getriebe wird getauscht und das könnte noch 2- 3 Tage dauern ...

Das man für einen Getriebetausch fast dann 1,5 Wochen braucht ... naja .... wenn es dannach klappt ist es dann wohl schon OK...

Ich hoffe das diese Aktion ein gutes Ende nimmt ... Weitere Infos folgen .....

Kenneth
01.03.2005, 00:20
also wenn es nicht klappt, dann würde ich die mal direkt auf den gußeisen ansprechen. scheint ja eigentlich die richtige lösung für dieses problem zu sein.

AIR-FRANCE PEPPI
01.03.2005, 10:17
Bisher wurde mir auch immer ein Leihfahrzeug gestellt :) Aber ich sehe auch immer wieder Kunden die diese uminösen Leihwagen (Externe Vermietung) in Anspruch nehmen.

Jetzt frag ich mich....Wer bekommt noch einen auf Kulanz....und wer muß zahlen :d_gutefrage:

Bisher war ich immer auf der Kulanten Seite...Aber was ist wenn es mal umschwenkt???? Die Garantieverlängerung oder der Umstand das ich schon ein bekanntes Gesicht in meiner Vertragswerkstatt bin...oder was auch immer.
Grundsätzlich hat man ja keinen Anspruch auf einen kostenlosen Ersatzwagen. Aber in Zeiten wie diesen sollte Kundenzufriedenheit eine Selbstverständlichkeit sein, oder!?
Gerade auch wenn man wie Ich CC- Begeisterter der ersten Stunde ist.
Wollte nur mal ein bisschen den Umgang mit dem Kunden hinterfragen!

Und wünsche Allzeit gute Fahrt :sonne:

MfG

Peppi

lanngillap
01.03.2005, 14:35
Original von Kenneth:
also wenn es nicht klappt, dann würde ich die mal direkt auf den gußeisen ansprechen. scheint ja eigentlich die richtige lösung für dieses problem zu sein.


hi,
der meinung bin ich auch... :i_thumbs_up:

die reparatur wurde bei mir extra verschoben, da dieses gussteil bis zu meinem termin nicht bekannt war :d_neinnein: , PUG (BeNeLux) hat das erst am tag vorher, auf einer offiziellen "après vente"-service-versammlung zum ersten mal als "DIE LÖSUNG" annerkannt... :biggrin:

seitdem kein schleifen mehr, und der wagen läuft ruhiger, samtiger als vorher..


original von AIR-FRANCE Peppi:

...Grundsätzlich hat man ja keinen Anspruch auf einen kostenlosen Ersatzwagen...



ja was denn heh ja wie denn :h_frage:

wenn man ein auto kauft um mobil zu sein das dann, wegen eines nicht selbst verschuldeten defekts :sterne: , zur immobile wird und die garantie bzw gewährleistung den defekt deckt (--> der konstrukteur gibt seinen "fehler" zu) müsste man imho ohne weitere bedingung ein ersatzfahrzeug erhalten... ich kauf mir ja mein auto nicht um es dann ständig in der werkstatt stehen zu haben... sondern weil ich auf einen fahrbaren untersatz angewiesen bin.. :d_niemals:

naja hier in Luxemburg war das noch nie ein problem... hab sogar schon zur inspektion ein ersatzauto erhalten :d_zwinker: (bei fiat damals) :totlach:


ccu
lanngillap

steve789
03.03.2005, 11:50
Schaut doch mal hier:

http://www.ccfreunde.de/apboard/useraction.php?action=direct_goto_post&postid=69168


Weiter ging das ganze das mein Getriebe getauscht wurde und seitdem hab ich ruhe. Hatt allerdings 2 Monate gedauert bis das Getriebe von Peugeot kamm. Bzw. nachdem ich mit anwalt gedroht habe nach 1,5 Monaten hatts dann nur noch knapp 2 Wochen gedauert :d_gutefrage:

Ja und weiter geht es dass nach dem Getiebetausch 2 Monate ruhe war und jetzt wieder dieses schleifende geräusch kommt.
Werd also gleich heute noch wieder zu meinem Händler fahren.

:t_teufelboese:

patrick242
04.04.2005, 20:04
Hallo, auch bei mir schleifts plötzlich! :t_teufelboese: :erschreck: Gut das es dieses Forum gibt, sonst hätte ich mich noch verrückt gesucht. Meine Frage ist nur, wenn es aus dem Bereich Antriebswelle/Alu Lagerblock oder Radlager kommt, dann dürfte es doch, wie z.B. bei mir, wenn ich vom Gas runter gehe nicht verschwinden, weil diese Teile sich doch eigentlich weiter drehen? :sterne:
Bei mir schleift es genau wie bei vielen von Euch beschrieben so zw. 2000 und 3000 u/min. Mein Händler meinte es sei das Abdeckteil auf dem Motor (dieses Plastiktteil) :d_gutefrage: :totlach:
Gibt es von irgendjemanden mittlerweile neuere Erkenntnisse, bei fast allen scheint der Getriebewechsel ja nichts gebracht zu haben?

Ist bei denen die dieses Gussteil bekommen haben seit dem ruhe?

Grüße
Patrick

steve789
05.04.2005, 13:28
Ja dass selbe wie bei mir Patrick. Habe jetzt letzte Woche von meinem Händler bescheid bekommen dass jetzt auch bei mir (nach einer Anfrage bei Peugeot) dieses komische Gussteil Antriebswelle ????? oder wie auch immer getauscht wird.

Wo ich Dir aber absulut recht geben muss und ich mich auch frage ist der Punkt wieso es nicht weiterschleift wenn ich vom Gas runtergehe bzw. den Wagen ohne Gang drinn weiterrollen lasse????? :d_gutefrage: Bin jetzt echt mal gespannt ob jetzt dann bei mir ruhe ist wenn sie das Gussteil Antriebswelle (wie auch immer) ausgetauscht haben.

Werde jedenfalls berichten ob es bei meinem was gebracht hatt!!!!

Viele Grüße
Steve

hase
05.04.2005, 20:16
Hallo zusammen,

ich war hier auch schon vertreten und hatte das gleiche Problem, jetzt ist es ein paar Wochen her, daß ich auf drängende Nachfragen ebenfalls den Bock aus Gußeisen eingebaut bekomme habe.

Soweit ich das beurteilen kann (seitdem etwa 500 km gefahren) ist jetzt alles bestens, es macht auch einfach mehr Spaß, den Motor hochzudrehen, der gesamte Klang ist gesünder und nicht gequält.

Ich hoffe, das wird so bleiben und werde mich melden, wenn das Problem wieder auftaucht.

Grüße an Alle.

patrick242
06.04.2005, 13:00
@steve789
Bin mal gespannt ob´s was bringt? Wäre nett wenn Du dann mal Bescheid gibst :biggrin:


@hase
Werde jetzt auch mal meinem Händler auf den Geist gehen :boese: Wenn es da Probleme gibt, ich wohne ja hier in Saarbrücken praktisch an der Quelle um mal vor Ort nachzuhören. :teufel:

bm2411
16.04.2005, 11:58
Hallo an alle Leidgeprüften.

Habe schon einmal hier erwähnt, dass meiner auch Geräusche macht und das Lager getauscht wurde.

Kurze Verlaufsgeschichte:
Lagertausch im November2004 km-Stand ca. 9.000, Lager- und Antriebswellentausch im Jänner 05 km-Stand 10500, Tausch des Lagerbocks im März 05 km-Stand 12500. So und jetzt im April ist das Ding schon wieder hin - km Stand 13500. Ich pfeif bald drauf.

Gestern rief mich mein (bis jetzt ratloser) Peugeothändler an und meinte er hat ein neues Getriebe bestellt.

Kann mir vielleicht einer sagen, ob ich eine Chance auf Wandlung habe? Oder muss ich noch eine letzte Möglichkeit zur Beseitigung des Problems geben. Weil was ist, wenn´s das auch nicht war und das gleiche Geräusch in 1000km wieder da ist?



Das war mein erster und sicher letzter Peugeot.

Daddy
16.04.2005, 12:12
Hallo bm2411:-)

Beim lesen deines Berichtes stellen sich mir die Nackenhaare zu Berge:-(((

Ich habe auch diese Geräuche vorne rechts aus dem Bereich des Antriebs. Wenn ich das so lese kommt wohl einiges auf mich zu. Hast du den Lagerblock (Allu) auch gegen einen aus Gusseisen austauschen lassen?

Wenn es sich um das gleiche Problem handelt, so hat es wohl bei einigen hier, das Problem gelöst?

Gruß

Daddy

bm2411
18.04.2005, 08:21
Hallo Daddy!

Ja, wurde getauscht. Hat aber leider nichts gebracht. Nach ungef. 1000km das gleiche Problem wieder. Bin mal gespannt ob das neue Getriebe etwas bringt.

Hoffe das Problem lässt sich bei dir leichter lösen. Gruesse aus Österreich.

patrick242
20.04.2005, 07:37
Bei mir wird heute dieser Lagerbock getauscht, bin mal gespannt ob´s wirklich bei mir etwas bringt :d_gutefrage:

Grüße

mirolix
20.04.2005, 19:41
@ll

Bei mir wurde heute der Lagerblock getauscht.

Das Geräusch ist weg. :biggrin:

Ich hoffe es bleibt dabei.

:sonne:
mirolix

patrick242
20.04.2005, 20:29
Habe meinen CC auch eben aus der Werkstatt geholt, es wurde ja wie gesagt auch dieser Lagerblock getauscht......und das Geräusch ist auch bei mir weg :totlach: :i_baeh: :totlach: :k_biggrin: :k_biggrin: :k_biggrin:

Daddy
21.04.2005, 18:28
Hallo CC Freunde, Hallo bm241

Also heute war ich in der Werkstatt (Kilometerstand 5000Km) und habe, mein nunmehr sehr deutlich, zu vernehmendes Geräusch, einem Werkstattmeister per Probefahrt vorgeführt.
Ich bin ja "froh" das es nicht den berühmten Vorführeffekt gab.

Am 03.05.05 wird das Lagergetriebe Antriebswelle rechts getauscht.

Werde dann wieder berichten zumindest in dieser Sache, wenn die Reperatur abgeschlossen ist.

Liebe Grüße

Daddy

307CC-Fan
23.04.2005, 12:19
Hallo, Leute!

Nachdem ich auch mehr und mehr solche Geräusche zwischen 2.500 und 3.000 Umdrehungen aus dem Motorraum vernahm und dies schon zweimal reklamierte, hatte ich vor kurzem beim Abholen aus der 20.000er Inspektion die Zusage bekommen, daß dieses Problem näher geklärt wird (der Serviceberater hat es bei bei Probefahrt wohl auch festgestellt). Nun, rund eineinhalb Wochen später, bekam ich gestern einen Anruf aus der Werkstatt, daß der Lagerblock wohl auch bei mir getauscht werden sollte. Dabei klang durch, daß das ein bekanntes Problem und nun durch veränderte Bauweise gelöst sei. Ich muß nun noch warten, bis die Teile da sind und werde dann zum Tausch in die Werkstatt bestellt.

Gleichzeitig wird der Fühler der Motorölstandskontrolle getauscht, da diese manchmal unmotiviert Minimum anzeigt. Einen ebenfalls möglichen Softwaretausch habe ich abgelehnt, da dabei durch den Softwareupdate die Tempomatfunktion ausfallen kann, weil es sich hier wohl doch (entgegen vorheriger Aussagen) um denselben Softwarekreis handelt.

Also, wieder mal auf zum "Freundlichen"... ?(

Grüße

Daddy
17.05.2005, 15:41
Hallo Leute:-)

Nach dem wechsel des Lagerblocks Antriebswelle rechts ist entlich wieder Ruhe im Karton. Die Fahrfeude ist wieder da ich kann nur hoffe das es so bleibt.

An alle viel Spass weiterhin und :sonne:

Daddy

307CC-Fan
17.05.2005, 23:43
Nach meinem Austausch des Motorlagers, wie es bei mir bezeichnet wurde, ist mein beschriebenes Geräusch ebenfalls verschwunden. 8)

Ich bin mir aber trotzdem nicht sicher, ob es sich um ein anderes Bauteil als beispielsweise bei Daddy handelt oder es genau das gleiche Teil ist, daß nur anders benannt wurde. :d_gutefrage:

@Daddy
Ich nehme mal stark an, daß Du auch bei PUG Main/Taunus bist. Welche Filiale denn?

Bei mir haben sie zwar nicht so recht damit herausgerückt, wieviele Fälle dieser Art es schon gegeben hat, ich vermute aber stark, daß da mehr bekannt ist, als den Kunden gegenüber zugegeben wird.

Grüße

Daddy
18.05.2005, 12:12
Hallo 307cc-Fan:-)

Ich bin auf der Hanauer-Landstrasse. Als das Geräusch immer aufdringlicher wurde und auch bei einer Fahrt mit einem der Werstattmeister sehr deutlich zu hören war, gabe es keine langes überlegen des Werkstattmeisters, er wußte sofort woran es liegt. Also gehe ich mal davon aus dass, das Problem sehr wohl gekannt ist.
Ich denke PUK macht keinen allgemeinen Rüchruf, sondern wartet darauf das der Kunde mit diesem Problem auf die Werkstätten zukommt. Da hier schon sehr viele von diesem Geräusch berichten liegt wohl ein Konstruktionsfehler vor.
Eine Rückrufaktion ist ja auch nicht so besonders Populär, wäre aber nur fair dem Kunden gegenüber.

Gruß

Daddy

307CC-Fan
18.05.2005, 12:46
Hi, Daddy!
Bin (seit letztem Jahr, vorher war ich in der Kleyerstraße) auch auf der Hanauer, u.a. weil s für mich günstiger zu erreichen ist.

Ich hab das Geräusch so etwa seit Ende letzten Jahres gehabt; und wie Du es auch beschreibst, es wurde mit der Zeit immer lauter, häufiger und aufdringlicher. Ich hatte es dort im Winter schon mal reklamiert, da sei es ihnen aber bei der Probefahrt nicht aufgefallen (war aber selber nicht dabei). Als es jetzt, wie gesagt, immer schlimmer wurde, habe ich es bei meiner 20.000er nochmals moniert. Diesmal fiel es auch bei ihnen auf, und mir wurde nach Rücksprache mit PUG Deutschland ein Termin zum Lagertausch gegeben.

Ich fände es auch fairer, da ein bißchen offensiver mit dem Problem umzugehen und keine Vogel-Strauß-Politik zu betreiben. Aber das Image des Unternehmens und auch die Kosten solcher Aktionen scheinen immer noch wichtiger zu sein als die Probleme und die Zufriedenheit des einzelnen Kunden... :erschreck:
Man baut offenbar auf die Dunkelziffer der Kunden, die zwar auch Probleme haben, diese aber nicht als solche wahrnehmen oder nicht reklamieren. Nur wenn es sich extrem häuft (wie bei dem Rückruf fürs Motorsteuergerät, den ich kürzlich bekommen habe), wird wohl was unternommen. ?(

Ich hoffe halt nur, daß der Lagertausch das Problem nun auch wirklich auf Dauer löst und man nicht in einem halben oder Dreivierteljahr wieder die Geräusche zu hören bekommt, denn die Garantiezeit ist schneller vorüber als man denkt, und dann steht man mit den Kosten alleine da... :t_teufelboese:

Grüße

P.S.: Haste Lust, bei unserem Ausflug (http://www.ccfreunde.de/apboard/thread.php?id=7619&BoardID=3) mitzufahren? :sonne:

cc180
19.04.2006, 21:30
Hallo!
Hatt hier eigentlich noch einer von euch Probleme mit dem Schleifgeräusch,das durch die defekte Lagerbuchse der Antriebswelle ausgelöst wird??Mich würde vor allem Interesieren ob die Leute die schon das Gussteil eingebaut bekommen haben,nachher nochmal Probleme damit hatten??
Bei mir isses jedenfalls mal wieder so weit,das es tierisch schleift,morgen gehts in die Werkstatt,wird dann das zweite mal getauscht werden müssen!! :mad:


Gruss cc180

Micha
19.04.2006, 23:19
Meiner hat leider dieselben, hier beschriebenen Symptome...

... aber ich darf ja hier nichts negatives mehr sagen.

Aber meine Enttäuschung über PUG darf ich doch zum Ausdruck bringen???

PeterS
20.04.2006, 00:17
@micha
warum darfst Du nichts negatives sagen?

Micha
24.04.2006, 16:56
An alle "Surr- /Schleif- /Schnarr -Geräusch-Geschädigten"...

das Warten hat sich gelohnt (habe das Geräusch leider schon seit letztem Jahr). Nachdem einige bereits eine Odysee wg. der Fehlersuche hinter sich haben, gibt es jetzt eine Lösung!

Nachdem ich hier mitbekommen habe, dass nach und nach mehr CC-ler das Geräusch haben, steht meiner heute in der Werkstatt.

Inzwischen gibt es dafür von Peugeot eine Service-Info an die Vertragswerkstätten. Darin wird es als "Schnarrgeräusch" bezeichnet und wird von einem Lager der Antriebswelle verursacht, bei dem sich die Lagerschale im Lagerbock / -block zeitweise dreht.

Auf Grund dieser Hinweise wurde das Problem schnell gefunden und tatsächlich zeigt das Lager bereits "Schleifspuren". Der Lagerbock wird durch einen geänderten / verstärkten getauscht.

Also laßt Euch kein X für ein U vormachen und sinnlos Teile tauschen. Weißt auf die Service-Info hin!!!

Gruß an Alle

Micha

Kellerkind
25.04.2006, 11:57
@Micha

Na dann mal "Danke" für die Infos. Auch wenn ich hoffe, dass wir sie nicht brauchen werden.


MlG

Kellerkind

Nette
28.04.2006, 22:57
Hallo an alle!

Ich habe die Seite heute entdeckt und bin sehr positiv überrascht!
Ich hatte schon die Befürchtung, dass ich die einzige bin, die Probleme mit ihrem CC hat... und das sind nicht wenige!

Das Problem mit den seltsamen Geräuschen ist nun das jüngste Problem, deshalb ist der CC auch gerade mal wieder in der Werkstatt. Mal schauen, was diesmal rauskommt.

Das eigentliche Problem des CC ist, dass er Öl verliert. Deswegen wurde auch letzten Monat der Zylinderkopf ausgetauscht... hat aber nichts gebracht, denn er ölt weiter... wieso auch immer!

Ich hoffe allerdings, dass die Werkstatt es diesmal schafft, die Schelle des Kühlwasserschlauches richtig zu befestigen... das letzte Mal ist es in Strömen ausgelaufen, zum Glück parkte ich gerade...!

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf! Alles wird gut... :rolleyes:

Ich freue mich schon sehr auf die ersten Sonnenstrahlen! ;)

Liebe Grüße!

Nette

Didi-2000
12.05.2006, 18:36
Seit gestern bin ich meine Mahlgeräusche nun auch endlich los ! Es ist total klasse, beim Fahren auch mal wieder den Motor zu hören und nicht nur Töne, die einem mit der Zeit richtig weh taten ...
Bei mir wurde die Antriebswelle plus Lager getauscht auf Garantie. (307CC Sport 180, 2 Jahre, 30000km)

electroman
13.05.2006, 09:25
Inzwischen gibt es dafür von Peugeot eine Service-Info an die Vertragswerkstätten. Darin wird es als "Schnarrgeräusch" bezeichnet und wird von einem Lager der Antriebswelle verursacht, bei dem sich die Lagerschale im Lagerbock / -block zeitweise dreht.

Ist das offiziell? Gibt es dazu eine Aktionsnummer?

nbaumstark
28.06.2006, 10:49
Hallo Leute!

Habe das Geräusch auch schon immer gehabt (bemerkt ab 2000km Laufleistung), jedoch sehr sehr leise. Seit 1-2 Wochen ist es wesentlich schlimmer geworden, und zwar am schlimmsten bei 2000 Umdrehungen im 1. Gang. Am besten hört man es wenn man ganz langsam beschleunigt und versucht das Gaspedal sehr langsam zu drücken und versuchen es dann bei ca 2000 zu halten...dann ist es richtig krass. Im Stau schauen dann alle rüber...
So jetzt das Problem, mein CC ist jetzt 2 Jahre alt, und fällt seit 1 Monat nicht mehr unter die Garantie. Hat jemand einen ebenso alten CC wo was getauscht wurde? Was hat es gekostet? Kann man nicht irgendwie sagen man hätte das Problem schon vor 1 Jahr einem Meister gezeigt (was ich auch gemacht habe, aber damals als "ich höre da nichts" Geschichte abgetan wurde), und vielleicht tauschen die das Teil dann doch auf Kulanz?
Ich werde heute mal zum Händler fahren und schauen was passiert. Ich berichte dann weiter...
Viele Grüße
NB

electroman
28.06.2006, 11:19
Du musst den Mangel schriftlich anzeigen. Wenn Du einen Wagen in die Werkstatt bringst, wird ja meist aufgeschrieben, was Du bemängelst. Wenn es einen Schrieb von vor einem Jahr gibt, geht eventuell noch etwas.

toxxin
28.06.2006, 12:30
ich habe das phänomen .....dass wenn jemand hinten einsteigt (rückbank) die federn so klingen als ob sie knarzen.
man hört zwar weder beim fahren noch rollen nix, aber immer wenn jemand ein und aussteigt .....sehr komisch oder ?! :confused:

das zweite was mir aufgefallen ist, dass es leise quietscht und knarzt wenn man im stand lenkt (zB beim einparken)....das geräuscht tritt aber nur auf, wenn das auto steht .....

ist zwar nicht schlimm, aber vielleicht kennt das auch jemand ....bin ja neugierig :)

nbaumstark
28.06.2006, 12:37
Du musst den Mangel schriftlich anzeigen. Wenn Du einen Wagen in die Werkstatt bringst, wird ja meist aufgeschrieben, was Du bemängelst. Wenn es einen Schrieb von vor einem Jahr gibt, geht eventuell noch etwas.

Stimmt nicht ganz. Ich war schon ein paarmal beim Händler, da kommt dann der Meister kurz raus, hockt sich in die Kiste, macht eine Probefahrt und wenn er nichts hört oder hören will, dann verabschiedet er sich am Eingang wieder und geht in seine Werkstatt, und da wurde noch nie was ausgefüllt. (nur dann wenn wirklich was kaputt war, oder er die Reklamation akzeptiert hat.) Ich meine wenn das Problem bei Peugeot bekannt ist, und die wissen das sie Mist verbauen, dann können die doch kein Geld dafür verlangen...!?
Na mal sehen was der Vogel heute dazu sagt, bin gespannt und schon jetzt etwas genervt. Danke, Grüße
NB

JeanPaulGaultier
28.06.2006, 18:17
Hallo,

hatte auch seit 3 Monaten die Schleifgeräusche, die mit der Zeit immer lauter

wurden. Das Fahren hat da nicht wirklich mehr Spaß gebracht :(

Montag endlich nen Werkstatttermin gehabt. Meister hatte natürlich keine

Ahnung was es sein könnte.Er hört ja auch angeblich kaum was :confused:

Hab ihm nen Zettel mit den Angaben von hier aus dem Beitrag hingelegt. Hat

den rechten Lagerblock und Antriebswelle wie beschrieben getauscht und

Geräusch ist endlich weg*freu* :) Fahren macht wieder richtig Spaß. Und

man hört auch endlich nur wieder den Motor :D

Dem Forum sei Dank!! ;)

Gruß J.P.G.

Micha
28.06.2006, 18:56
@ Kellerkind
scheint so, dass doch einige (und nicht nur die CC-Fahrer) die Info brauchen konnten...

@ electroman
von einer offiziellen Nummer ist mir nichts bekannt, aber mein Autohaus hatte die Teile sogar schon auf Lager gelegt bevor ich (angeblich) als erster mit dem Problem ankam...

@ nbaumstark
es ist ein klarer Konstruktionsfehler! würde mich da nicht auf Kulanz etc. einlassen sondern eine klare Mängelbeseitigung fordern!

@ Forum
ich habe früher viel Lehrgeld bezahlt, tagelang auf meinen CC verzichtet um verschiedene Versuche bei Fehlerbehebungen zu ermöglichen.
Bei diesem Problem (schon seit letztem Jahr habe ich die Geräusche) habe ich auch auf Beiträge im Forum gewartet und davon profitiert. Ich finde es nur erschreckend, wie wenig Werkstätten und deren Meister interne Informationen überhaupt lesen und diese kennen...

Gut, dass es solche Foren gibt! Ein Danke an die Moderatoren!

nbaumstark
03.07.2006, 23:06
Hi!
Na toll! War heute beim Händler, ich habe Ihm alles schön erzählt, er glaubt es nicht. Er sagt es ist ein Blech oder eine Plastikabdeckung die bei bestimmten Drehzahlen zu vibrieren beginnt. Dann hat er mit dem Schraubenzieher ein paar Bleche verbogen, Gummi unter die Motorabdeckung gelegt. Leider hat es 0,0 geholfen.
So jetzt habe ich eine Frage an euch, die betroffen sind.:
Wann hört Ihr das "besagte" Geräusch genau?
Also ich höre es ab 2000 U/Min in allen Gängen, und auch im Leerlauf.
4. u. 5. Gang wird es leise, ist aber noch zu vernehmen.
Man hört es auch sehr gut, wenn man beschleunigt und dann bei ca. 3000 U/Min den Fuß vom Gas nimmt, da kommt es auch recht laut.
Ich habe Ihn auch wegen der Garantie angesprochen, kann ich vergessen, da der Wagen 1 Monat über die Garantie ist. :mad:
Warum haben nicht alle dieses Problem die einen "älteren" CC fahren?
Ich glaube ich drucke mal den Beitrag hier aus und gebe es Ihm.

Grüße
nb

littleProfi
04.07.2006, 08:41
Hi @all!

Dies ist also mein erster Beitrag in diesem Forum. :)

Alsoooooo, ich hatte genau (!!!) die selben Symptome wie dein CC. Habe ein wenig in anderen Beiträgen gestöbert und bin u.a. auf die LÖSUNG meines CC-Problems gestoßen. Und zwar: Die Antriebswelle ist in einem Lagerbock (Bezeichnung PUG) gelagert. Dort sind Gleitlager eingebaut. Die Gleitlager (Lagerschalen) sind normaler Weise fest im Lagerbock verpresst. Nun verhält es sich aber so, dass bei Betriebstemperatur ein gewisses Spiel zwischen Lagersitz (Lagerbock) und Gleitlager (Lagerschale) auftritt und das Gleitlager anfängt sich sukzessive mitzudrehen, je mehr sich die Bauteile ausdehnen. Was wurde also unternommen, um mein Problemen zu lösen? Der Lagerbock wurde gegen einen modifizierten getauscht (nehme an, dass PUG sie Passungen geändert hat). Habe auch schon gelesen, dass einige Werkstätten einfach die Lagerstellen verstemmen (günstigere Lösung für PUG).
Diese Begründung, wie ich sie gerade geschrieben habe, wurde mir so von PUG vorgetragen. Ich selber bin nicht unter meinen Dicken gekrabbelt und habe das kontrolliert. Bei der Fülle von Mängeln an meine CC wäre das auch eine echte Lebensaufgabe, aber das ist ein anders Thema. :(

Ich hoffe, ein wenig zur Lösung deines Problems beigetragen zu haben.

Gruß, littleProfi.

JeanPaulGaultier
06.07.2006, 00:54
Hallo Nbaumstark! :)


genau Deine Beschreibung paßt auf die Fehler, die meiner auch hatte.Auch

bei der gleichen Drehzahl. Immer wenn man Gas weggenommen hatte, waren

diese Mahl-/Schleifgeräsche zu hören. Wenn man länger gefahren ist, wurden

die immer lauter. Am lautesten im 1. Gang beim Gaswegnehmen. Kann nur

sagen, daß die Fehlerbehebung die Micha geschreiben hatte, bei mir geholfen

hatte. Meister hatte auch keine Ahnung, was es sein könnte. Hat aber auf

mein Zureden die Teile gewechselt. Und Geräusche sind endlich weg!*freu*

Bei mir wurde auch gleich die Antriebswelle getauscht, wobei das vielleicht bei

Dir nicht unbedingt not tut, wenn du keinen Garantie hast. Gerad die Welle

kostet richtig Geld.

Warum das nicht alle haben, ist ne gute Frage :) Vielleicht haben manche

auch einfach die Musik zu laut :D

Gruß J.P.G.

Micha
06.07.2006, 17:27
@ nbaumstark

Also wenn es sich bei Deinem "Geräusch" tatsächlich um dieselbe Ursache (konstruktiv zu schwacher Lagerbock) handelt, liegt hier ohne Zweifel ein Konstruktionsfehler vor. Da würde ich mich keinesfalls mit Garantieablauf abspeisen lassen...

Hat das Geräusch einen anderen Grund, sieht die Sachlage natürlich anders aus. Ich würde den Lagerbock auf jeden Fall mal begutachten lassen, denn bei mir seien schon bei Sichtkontrolle "Schleifspuren" erkennbar gewesen.

Mich wundert nur, dass es bei Dir so lange gedauert hat. Bei mir hat es schon nach 3 Monaten angefangen "zu scharren", so die offizielle PUG-Bezeichnung.

Gruß Micha

nbaumstark
06.07.2006, 20:26
@ JeanPaulGaultier

Hmm, das ist halt echt super..."die Welle kostet richtig Geld" hat mir dann doch ein bisschen Angst eingejagt. ;-)

@ Micha und alle

Ja es gibt neue Erkenntnisse! Ich habe mit dem Händler gesprochen von dem ich meinen Wagen habe, da der Andere dem ich das Geräusch gezeigt habe nicht wirklich der Händler meines Vertrauens ist. :-)
(Sozusagen einen 2. Arzt gefragt.) So..., also ich höre ein Geräusch auch im Leerlauf, was nach Aussage des 2. Händlers auf keinem Fall die Welle sein kann, da dieser sich nur bei eingelegtem Gang bewegt. Er bat mich die Motorabdeckung zu entfernen, da er meinte, das Teil würde meistens bei bestimmten Drehzahlen vibrieren und Geräusche machen. Da ich zu begeistert war habe ich gleich die Batterieabdeckung und die Relaisabdeckung daneben gleich mal mit abmontiert, da diese 2 Teile sehr billig und wackelig angebracht sind. Komischerweise ist das Geräusch im Leerlauf immernoch hörbar. Hatte jemand schon einmal ein Geräusch das nicht von der Welle kam? Was wurde da gemacht das es nicht mehr klappert? Was war die Ursache? (Das nur so nebenbei als Frage.)
Da habe ich mit Ihm nochmals telefoniert, er meinte, dass ich evtl. gleich 2 Probleme hätte..ein vibrierendes Teil und die Welle. Mal schauen was er morgen sagt, ich rufe Ihn noch 1x zurück, vielleicht klappt es ja auf Kulanz die doofe Welle zu tauschen...bin gespannt. Ansonsten ist es tatsächlich so, (habe heute extra darauf geachtet), dass das Geräusch in kaltem Zustand in keinem der 5 Gänge zu hören ist. Nach 10 Minuten Autofahrt, ein paar Ampeln, und es ist wieder da. Wie es jemand ja schon schrieb, scheint wirklich mit der Wärme zusammenzuhängen. Was mich halt wirklich wundert ist, dass nicht alle betroffen sind (Fahrzeuge 2 Jahre od. älter), denn ich nehme mal stark an dass die immer das gleiche Teil verbaut hatten...
Ok ich melde mich morgen wieder!
Grüße
nbaumstark

PeterS
06.07.2006, 20:37
Nur um mal einen anderen Denkansatz heranzubringen:
Hast Du mal probiert OHNE Klima zu fahren?
Also A/C aus, so dass der Kompressor nicht läuft?

Eine Klima mit zuwenig Kältemittel (kann durchaus nach 2 Jahren passieren) macht nämlich auch solche Geräusche... die kommen dann vom Kompressor...
Also: Probier doch mal, ob es ohne Klima anders klingt ;)

nbaumstark
06.07.2006, 22:02
Hi!
Hab ich schon ausprobiert, daran habe ich auch schon gedacht...aber leider negativ...ist auch nicht die Klimaanlage.
Trotzdem danke für den Tip. :-)
Grüße
NB

Micha
07.07.2006, 21:17
@ nbaumstark

Es ist tatsächlich möglich, dass es bei Dir 2 Ursachen für Geräusche gibt.

Das Lagerbock-Problem tritt (bzw. trat bei mir über Monate) unter folgenden Voraussetzungen auf:

1. Nur bei Betriebstemperatur, wenn sich halt das Material entsprechend erwärmt hatte.
2. Nur im Schiebebetrieb, d. h. beim Gaswegnehmen, in allen Gängen, am deutlichsten zwischen 2000 und 4000 U/min.

Ich betone nochmals: eine Sichtkontrolle des / der Lagerböcke alleine sollte schon helfen können. Besser als Bleche biegen! (Ist am CC eigentlich noch was aus Blech???)

Gruß Micha


P.S: Geräusche können hinterhältig sein. Vor 20 Jahren haben mir bei meinem GTI zwei unabhängige Werkstätten einen Kurbelwellenlagerschaden diagnostiziert. Und was war´s? Eine gebrochene Schraube M5 oder M6 am Hitzeschutzblech des Krümmers...

307CC-Fan
08.07.2006, 14:03
Hallo,

ich hatte die Probleme mit dem Motorlager im letzten Jahr ebenfalls, sie wurden durch Austausch des rechten Motorlagers (zunächst) behoben (siehe meine Postings #59 und #61 weiter oben hier im Thread). Dabei wurde das defekte alte Teil durch ein baugleiches neues Teil ersetzt. Daraufhin war das Geräusch vollkommen verschwunden und ich glücklich :) - für rund vier Monate. :(

Denn dann ging das gleiche Spiel wieder von vorne los.
Eine erneute Reklamation in der Werkstatt im Oktober 2005 führte dann zu näherer Recherche der Werkstatt. Diese ergab dann, daß statt des bisherigen Lagerbocks ein solcher aus Guss montiert werden sollte, welcher diese Probleme dauerhaft nicht mehr haben soll. Dieses Teil sei jedoch - so die Werkstatt - nicht in Deutschland, sondern eigentlich nur in England für den Rechtslenker verfügbar und müsse von dort bestellt werden.
Nach einigen Wochen Wartezeit bekam ich dann einen neuen Termin für den Austausch, und siehe da, seit dieser Zeit (nunmehr immerhin neun Monate) habe ich keine Probleme mehr. :cool:

Ich bin zwar für die Zukunft noch nicht restlos überzeugt (immerhin hat sich der Dicke mit dem ersten Auftreten der Geräusche auch über ein Jahr Zeit gelassen), aber zunächst mal verhalten optimistisch; immerhin könnte das veränderte Bauteil das Problem ja tatsächlich lösen, was beim ersten Tausch gegen ein baugleiches Teil icht unbedingt zu erwarten war.

Grüße

AndyV6
07.08.2006, 19:11
Ich hatte seit längerem auch des Schleifgeräusch. Hat sich angehört als wenn man eine Blechbüchse mit metalischem Inhalt schnell dreht. Es war auch dieses Lager auf der rechten Seite. Dieses wurde im Block richtig fixiert, zusätzlich mit Dorn eine Kerbe eingeschlagen und ruhe is es. Es existiert auch eine Info aus dem Jahre 2004 von Peugeot darüber.

Kellerkind
07.08.2006, 19:16
Vielleicht kannst du ja bei der Werkstatt deines Vertrauens mal die Nummer dieser Info herausfinden (lassen) und den Betroffenen hier als Hilfestellung posten.

KK

cc180
08.08.2006, 16:48
Hallo!
Gleiches Problem!Lagerbock wurde schon 2 mal bei mir erfolglos gewechselt.Der erste Lagerbock(beica.5tkm) hat leider auch nur 5Tkm gehalten,der zweite(gewechselt bei12500km) keine 500km.Habe jetzt nochmals reklamiert,und der Werkstattmeister will sich jetzt erstmal bei Peugeot erkundigen,was man da noch machen kann.Wenns was neues gibt werde ich berichten!

Gruss cc180

jhphome
08.08.2006, 17:30
Hallo.

bei meinem CC kam dieses Geräusch vom Auspufftopf. Da hatte sich innen irgendein Blech gelöst. Hat sich eigentlich toll angehört, als ob du einen Turbo unter der Haube hast. :cool:
Der Topf wurde dann ausgetauscht, dann war wieder alles i.O.

Schöne Grüße aus Bayern

Dach_auf_206
08.08.2006, 18:12
Habe diese Geräusche auch - allerdings nicht permanent... ist mir erst aufgefallen, wenn ich offen fahren konnte (habe meinen neuen ja noch nicht so lange), das Geräusch hört sich an, als wenn man gegen eine Blechbüchse treten würde, und es tritt vor allem auf:

1) beim Lastwechsel - aber fast immer nur beim runterschalten... am Anfang nur vom 3. ind den 2. Gang, mittlerweile auch vom 4. in den 3.Gang...

2) nach dem Einkuppeln beim Schalten, wenn man über eine Bodenunebenheit fährt

3) beim Bergabfahren... (?!)

dann "knallt" oder besser "scheppert" es so zwei, drei mal recht ordentlich... ich habe dabei das Gefühl (sofern sich das überhaupt als Fahrer lokalisieren lässt), dass es doch eher aus der Auspuffregion stammen könnte...

Das blöde ist, dass dies nicht bei jedem Schaltvorgang passiert, so dass bei einem Werkstattbesuch der berühmte "Vorführeffekt" drohen kann... scheint mir nicht vom Getriebe her zu kommen - im Stand kann man schalten, ohne dass dieses Geräusch kommt... trotzdem werde ich es bei meinem ersten WE-Besuch (hoffentlich erst die 1. Garantieinspektion) mal untersuchen lassen...

hat jemand eine Idee, was es noch sein könnte ???

AndyV6
08.08.2006, 18:41
So, hier für alle Leidgeplagten und Werkstätten
Bild 1 zeigt die Sicht vom rechten vorderen Kotflügel
Bild 2 zeigt nähere Ansicht von Gelenkwelle und Motor
Bild 3 zeigt Blechhalter
Man sieht deutlich Schleifspuren an den beiden Innenseiten , welches das Geräusch macht. Dieses wird durch starkes Vibrieren des Bleches ausgelöst.
Bild 4 zeigt andere Seite vom Blechhalter

Das Problem wurde schon 2004 bei den Sicherheitstagungen besprochen. Es müssten alle Servicemitarbeiter kennen.
Der Blechhalter wird einfach gedreht wieder angeschraubt und mit vorsichtigen Hammerschlägen fixiert.
Das ist alles. Und Ruhe ist es im Fahrgastraum.
Ich kann euch nur sagen, es ist eine Wohltat, wenn man den Motor nur noch leise säuseln hört.

Micha
08.08.2006, 19:41
Die losen Bleche im Auspuff scheinen sich wohl auch langsam als Problem heraus zu stellen...

Bei mir schepperts jetzt auch in einem der Töpfe...

AndyV6
08.08.2006, 19:45
Bist du dir ganz sicher. Diese Vermutung hatten wir erst auch, dass sich die Bleche im Vorschalldämpfer gelöst hatten. Aber ich lies nicht locker, dass es nicht der Auspuff ist. Und siehe da, ich hatte recht behalten.

Nasenbaer
09.08.2006, 02:06
AndyV6's Post #92 kann ich teilweise bestätigen.
Vergangene Woche war ich in der Werkstatt, um Termin, Details und Preis für meinen Werkstatttermin übermorgen auszumachen (60.000er Inspektion und ein paar weitere Arbeiten).
Auf das Thema Schleifgeräusche angesprochen zieht der Meister einen Ordner aus dem Regal, blättert kurz und zeigt mir eine Seite aus dem Änderungsmanagemement des Peugeot-Service.

Der Blechhalter wurde von Peugeot als Verursacher des Fehlermerkmals "Schleifgeräusche Antriebsachse vorne rechts" identifiziert und vor kurzem konstruktiv geändert.

Auf dem Blatt war der Fehler deutlich beschrieben, Fotos vom alten und vom neuen Blechhalter abgedruckt sowie eine Zeichnung vom Einbauort.

Am Donnerstag wird das Ding bei mir getauscht. Ich werd versuchen, die Seite zu besorgen und zu scannen, auf jeden Fall lass ich mir die alte und neue Teilenummer geben und stell sie hier rein.

Schönen Gruß!
Ralph

PS: Der Motorhalter/Getriebehalter wurde bei meinem Auto auch schon getauscht (bei 20 Tkm), nach ein paar Tausend km war das Geräusch erwartungsgemäß wieder da.

Christian83
09.08.2006, 07:22
Bitte beeil dich mit den Teilenummern! Ich habe am Montag einen Termin und die haben bei mir vor das Getrieb auszutauschen!
Das mit dem geänderten Blechhalter scheint sich noch nicht überall rumgesprochen zu haben!

Dach_auf_206
09.08.2006, 14:45
...habe es vorhin noch einmal ausprobiert - bin in einer 30'iger-Zone im 3.Gang gefahren und habe mehrmals aus- und eingekuppelt - bei jedem Einkuppel kam wieder dieses blecherne Schalggeräusch... :(

Dabei ist mir noch etwas aufgefallen, als ich das Schalten in Stand noch einmal probiert habe - ich kann im Stand SÄMTLICHE Gänge sauber(!)schalten, OHNE dabei die Kupplung zu treten, d.h. Schalten ist vollkommen ohne Kupplung möglich...!! ist das NORMAL ??? habe ich bisher bei noch keinem anderen Auto so erlebt - ohne die Kupplung zu treten konnte man da den Ganghebel bestenfalls etwas nach vorne bzw. hinten drücken, aber keinesfalls in den jeweiligen Gang schalten... :confused:

jhphome
09.08.2006, 21:27
Vielleicht eine neue Getriebeautomatic ??
:D :D :D :D :D

Dach_auf_206
10.08.2006, 17:21
ich kann im Stand SÄMTLICHE Gänge sauber(!)schalten, OHNE dabei die Kupplung zu treten, d.h. Schalten ist vollkommen ohne Kupplung möglich...!!

Funktioniert aber nur bei ausgeschaltetem Motor - egal ob Zündung an oder nicht...

Nasenbaer
13.08.2006, 11:43
Bitte beeil dich mit den Teilenummern! Ich habe am Montag einen Termin und die haben bei mir vor das Getrieb auszutauschen!
Das mit dem geänderten Blechhalter scheint sich noch nicht überall rumgesprochen zu haben!

Jöö, der Blechhalter wurde bei mir getauscht, es ist jetzt relative Ruhe; soll heißen: ich hör nix, aber die Werkstatt will unbedingt noch den Mitteltopf tauschen (auf Garantie). Na, sollen sie!
Leider war der Meister am Freitag Abend schon ins Wochenende verschwunden, insofern kann ich mit den Teilenummern nicht aushelfen. Aber eigentlich müsste man die Nummer doch auf den Fotos von AndyV6 lesen können (vor der Komprimierung)? Den neuen Änderungsindex sollte dann die Werkstatt wissen.

Schönen Gruß!
Ralph

AndyV6
13.08.2006, 22:26
Teilenummer : BV MA-BE-AL4

Fribby
01.09.2006, 20:35
Also,nachdem ich hier einiges über dieses Lager und diese Halterung gelesen habe,und auch genau dieses Problem hatte,und es mich schon wirklich anko... einen cc 307 zu fahren,habe ich auf drängen einen Schnellsmöglichen Werkstatttermin gemacht,hierraufhin wechselte man mir dieses besagte Lager und machte mir für 1,78€ die verstärkte Halterung rein,nun ja was soll ich sagen,es ist drei Tage her und ich habe wieder dieses Schleifgeräusch,ich habe die nase voll,werde am Montag wieder anrufen,werde euch auf dem laufenden halten

Also haltet die ohren steif

Fribby:confused:

AndyV6
01.09.2006, 21:27
Nicht das Lager wechseln, sondern das von mir im Beitrag 92 bebilderte Teil. Die Lager sind in ordnung.

cc180
02.09.2006, 20:57
Bei mir wird der komplette Lagerbock,nun schon zum 3ten mal gewechselt!!Auch das umdrehen des besagten Plättchens,hat nichts gebracht.Hab die Schnauze gestrichen voll,und bin ernsthaft am überlegen,ob ich den CC nicht nächstes Jahr im Frühjahr schon verkaufen soll!!:mad:
Mängeltechnisch ist er ja ansonsten so weit ok,aber leider gibt es noch ein paar andere Punkte die mir übelst Aufstossen.
Da wären zb.die schlechten Fahrleistungen(177PS?),das anscheinend nicht behebbare Problem mit dem Lenkradzittern,die bis heute nicht im Farbton passende Spritzdüsenabdeckung!Bekommt wohl keiner so richtig hin,das Babylonrotmet.Was wiederum zur Folge hat,das ich ihn nicht wie eigentlich geplant Umbauen bzw. Verspoilern werde.
Trotz regelmässiger Pflege sieht das Leder des Fahrersitzes,stellenweise leider schon übelst abgenutzt aus,und das nach nicht einmal 15tkm.
Der Fensterheber,der Fahrerseite fängt leider auch schon wieder an leichte Geräusche von sich zu geben,obwohl er schon mal getauscht wurde.
Die 2 Peugeot-Werkstätten,in meiner Nähe,sind leider auch nicht das Ware!
Die Garantie läuft ab,und die Inspektion wird auch im September fällig,was weitere Unkosten bedeutet.Weiss noch nicht,ob ich das noch Investieren werde,oder ihn einfach bis ins Frühjahr noch halte und dann beim Händler abgebe!?
Gründe gibt es genug,was mich bisher davon abgehalten hat ihn zu verkaufen ist der Extrem hohe,und Cabrio untypische Wertverlust,und der nahende Winter!!Schaun wir mal,was sich bis nächstes Jahr noch evtl. noch ändert,an der momentan etwas frustrierenden gesamt Situation!:(

Gruss cc180

FFB_206cc
02.09.2006, 22:56
nabend all

ich kann im Stand SÄMTLICHE Gänge sauber(!)schalten, OHNE dabei die Kupplung zu treten, d.h. Schalten ist vollkommen ohne Kupplung möglich...!!

Funktioniert aber nur bei ausgeschaltetem Motor - egal ob Zündung an oder nicht...

das geht mit jedem sync getriebe bei richtiger drehzahl auch mit laufenden Motor, sowohl hoch und auch runter schalten. ;)

cu Matthias

AndyV6
03.09.2006, 08:23
Gang raus wärend der Fahrt mache ich immer ohne zu kuppeln.;) (ausrollen lassen bei Ampel usw.)

cc180
11.09.2006, 21:02
Hallo!
Wollte nur noch mal nachfragen,ob es mittlerweile,was neues in Sachen Schleifgeräusche gibt.Habe am Mittwoch dieser Woche,erneut einen Termin,zum Auswechseln des Lagerbocks.Der Werkstattmeister hat sich angeblich erkundigt,ob es eine Lösung für das Problem gibt,leider ohne Erfolg,wie er mir sagte!Vielleicht kann ich ihn ja mit eurer Mithilfe,noch zum Mitarbeiter des Monats machen:D

Gruss cc180

AndyV6
11.09.2006, 21:12
Warum liest keiner meinen Beitrag 103.:confused:

Es ist nicht der Lagerblock oder das Lager

cc180
11.09.2006, 21:18
Weil ich einfach nicht glauben will,das die bei Peugeot so Blöd sind,und zum 3ten mal den Lagerbock wechseln,obwohl da gar nichts dran ist!!Die Frage ist halt,wie lange hält's an mit der Ruhe,wenn man nur das Plättchen wechselt??

Gruss cc180

AndyV6
12.09.2006, 07:32
Ich denke mal, daß bei jedem Wechsel das Plättchen kurzeitig fest ist. Es wird sich aber irgendwann wieder selbstständig lösen und die Gräusche sind wieder da.

Dieses Plättchen braucht nur gedreht zu werden. Was sehr wichtig ist, dass es auch dauerhaft was bringt ist, fixieren durch vorsichtige Hammerschläge (Einkärbung)

cc180
13.09.2006, 19:43
So!Der dritte Lagerbock ist nun drin.Schaun wir mal wie lange er diesmal hält.:rolleyes: Bis dahin geniesse ich die Ruhe beim Fahren.Wenn's jetzt wieder nicht von Dauer ist,dreh ich das Plättchen mal Probeweise um.:(


Gruss cc180

AndyV6
13.09.2006, 20:27
und fixieren !!!

Simone :-)
15.09.2006, 15:37
Habe das Geräusch jetzt auch (37000 km). Besonders beim langsamen (An-) fahren im 1. und 2. Gang.
Fahre morgen mal zur Werkstatt.
Blöd ist nur das gerade seit 3 Monaten meine Garantie abgelaufen ist. Ich habe aber eine Mobilitätsgarantie für weitere 3 Jahre abgeschlossen.
Frage jetzt nur: deckt die Garantie sämliche Kosten ab oder muß ich vielleicht auch etwas übernehmen?

Gruß
Simone

Stefan69
15.09.2006, 16:40
Die Garantie übernimmt es. Ich hatte auch die Geräusche, Bj. 2004, 38.000 Km.
1 Tag in der Werkstatt und alles ist wieder OK. Keine Sorge, eine gute Werkstatt beseitigt das Problem, es gibt dafür ein Rundschreiben!!!

Christian83
15.09.2006, 23:46
Bei mir geht es auch schon wieder los! ich habe gerade mal einen Monat richtig angenehme Ruhe gehabt!
Langsam kriege ich einen richtigen Hass auf Peugeot-Werkstätten.
zahlt eigentlich die Versicherung, wenn ich meinen Wagen beim tanken anzünde?

Naja ich werde mich nächste Woche nochmal auf den Weg in die Werkstatt machen.

nbaumstark
19.12.2006, 23:16
So Jungs, jetzt war es soweit. Antriebswellenlager getauscht, Halter mit Lager erneuern. Lager 24,20 €, Abschlussplate 2,55 €, Ring für Welle 8,47 €, Stop-Mutter 1,37 €, Mutter x2 2,39 €, Öl 11,79 €, Motorhalter 50,51 €, Arbeitszeit 89,70 € macht zusammen mit MwSt. 224,31 €!
Ich wollte euch nur sagen was es kostet, falls Ihr keine Garantie mehr habt, und überlegt mit dem "geheimen Geräusch" zum Peugeot Händler zu gehen. Jetzt ist einfach nur Stille. Ach noch etwas...der Meister meinte, wenn man zu lange wartet, wird das Spiel der Antriebswelle größer, und vibriert natürlich schön das Getriebe durch, was auch zu Getriebeschäden führen kann. Hat er gesagt...
Ok, jetzt zu meinen Fragen:
1) Wer hat es schon machen lassen und dafür bezahlt? Wieviel?
2) Hat jemand mal bei Peugeot nach der Garantiezeit angefragt, und
sich evtl. die Hälfte der Rechnung zahlen lassen? Oder bin ich zu naiv? Aber es ist doch ein Konstruktionsfehler und bekannt...?!

Schönen Abend noch
nbaumstark

AndyV6
20.12.2006, 08:21
@ nbaumstark
Da haben sie eine gewaltige "OP" gemacht. Hast du dir wenigstens das defekte Teil zeigen lassen ? Man kann auch Mehraufwand betreiben(Beschäftigung)
Es gibt da einen kleinen Trick um Geräusche zu lokalisieren. Man nehme einen Schraubendreher ans Ohr.....
Ich habs machen lassen(Beitrag 92)
Abschlussplatte "nur" gedreht und fertig. Und schon wieder etliche tausend Kilometer gefahren.
zu 1.
Du solltest mal die anderen Beiträge in diesem Thread lesen.;)
zu 2
Und warum soll man nur die hälfte der Rechnung zahlen:confused:
Hast du Garantie,dann nix und hast du keine Garantie,dann alles.

nbaumstark
20.12.2006, 18:29
@AndyV6
Ok, dann sollen sie alles zahlen die Mist...
Nee, das defekte Teil hab ich nicht gesehen, aber das neue saubere, blitzblanke Ding schon...hmmm, mit Bleche biegen war es nicht getan bei mir, das haben die bereits getan. Na gut, dann werde ich mal einen hübschen Brief verfassen und an Peugeot zu Weihnachten schicken. Mal schauen was passiert...Fortsetzung folgt. :-)
Grüße
nb

Kellerkind
12.02.2007, 10:43
Na gut, dann werde ich mal einen hübschen Brief verfassen und an Peugeot zu Weihnachten schicken. Mal schauen was passiert...Fortsetzung folgt.

Nun ja, scheinbar hast du mit deinem netten Weihnachtsbrief änhlich viel erreicht wie all die anderen Briefeschreiber vor dir. :cool:

Ich habe nächste Woche einen Termin zum Tauschen des Lagerbocks. Es wird, so Aussage des Meisters, nur noch getauscht und nix mehr gebogen. Es ist auch nur noch der geänderte Lagerbock beziehbar.

Nal mal sehen ... :cool:


KK

AndyV6
12.02.2007, 12:04
Nicht Bleche biegen sonder nur um 180° drehen und wieder einsetzen
Bilder sind auch wieder da. Beitrag 92

Kellerkind
02.03.2007, 09:53
So, habe nun den neuen Lagerbock drin und es herrscht wieder himmliche Ruhe (diesbezüglich). Ob da nun noch ein Blech gedreht wurde oder nicht, dass konnte man mir nicht sagen.

KK

cc180
19.04.2007, 18:11
Hallo!
Probleme mit dem Lagerbock!?!
Altes leidiges Thema,aber leider immer noch Aktuell!!
Nachdem ja nun mehrmaliges Tauschen des Lagerbocks bei Peugeot,leider keine dauerhafte Lösung des Problems gebracht haben,habe ich die Sache nun selbst mal in die Hand genommen.
Erster Versuch:Plättchen am Lagerbock gedreht,und mit leichten Hammerschlägen fixiert!Hat bei mir garnichts gebracht!!!:mad:

Zweiter Versuch:Reichlich spezielles Teflonöl,auf das Lager gesprüht,hilftleider auch nicht!

Dritter Versuch:Lager,durch leichtes einkärben am Lagerbock fixiert,hatt nur kurz was gebracht,nun dreht es sich wieder mit!

Dritter Versuch in Vorbereitung:Plättchen das daß Lager fixieren soll,was es aber nicht ausreichend tut,komplett weglassen!!!

Also bisher immer noch keine dauerhafte Lösung des Problems gefunden.
Was bisher feststeht ist:
Das Lager im Lagerbock macht definitiv die schleifenden Geräusche,weil es sich mit der Welle im Lagerbock mitdreht,das erklärt auch die Schleifspuren auf dem Plättchen!
Hätte ich einen gebrauchten Lagerbock zur verfügung,würde ich es mal mit einsetzen von Madenschrauben zum fixieren des Lagers versuchen.Da mir aber das Risiko zu hoch erscheint,das dieser Versuch in die Hose geht und mein Lagerbock dann hinüber ist,brauche ich einen der nicht mehr gebraucht wird,und möglichst auch nichts kostet!!

Falls hier noch jemand einen guten nützlichen Rat hat,der zur Lösung des Problems beitragen könnte,dann nur zu!!

Frage mich bis heute,warum Peugeot das Problem seit Jahren,nicht in den Griff bekommt,und einen etwas anders konstruierten Lagerbock anbietet,bei dem sich das Lager nicht mehr mitdrehén kann,das diese nervigen Geräusche verursacht!::(

Gruss cc180

nbaumstark
13.06.2007, 21:41
Sorry, ich hab den Thread voll verpennt...ja Briefe schreiben bringt nichts...leider müssen wir Konstruktionsfehler anscheinend selbst zahlen... :mad: Grüßle, N

Oldy-Wolfi
23.07.2007, 19:32
Hallo Zusammen,
habe dieses spezielle "Mahl- und Schleifgeräusch" auch reklamiert. Am kommenden Mittwoch kommt der Werksingenieur und will sich das Geräusch mal anhören. Habe der Werkstatt vorher bereits die Ausführungen hierüber vom Forum schon nähergebracht. Der Meister machte nach meiner Meinung aber etwas auf "Blöd". Er will nichts tauschen, wenn´s nicht abgesegnet ist!?
Mal schaun, was mir der Ingenieur so aufschwatzen will über das Geräusch.
Werde danach mal berichten, was herausgekommen ist.

Wolfgang

AndyV6
23.07.2007, 22:16
Erster Versuch:Plättchen am Lagerbock gedreht,und mit leichten Hammerschlägen fixiert!Hat bei mir garnichts gebracht!!!:mad:
kann,das diese nervigen Geräusche verursacht!::(


Bei mit ist seit etlichen tausend Kilometern Ruhe:)

Oldy-Wolfi
24.07.2007, 11:51
AndyV6,
danke, Du machst mir wenigstens Mut für das Gespräch. Mal seh´n, was kommt. Ich werde mich aber schon auf die Hinterfüße stellen, wenn´s hart wird. Dass man sie versuchen lassen muß, etwas zu ändern, ist schon klar. Wenn´s bei Dir geholfen hat, warum solls bei mir dann nicht gehen? Liegt sicher daran, wie´s die Werkstatt händelt, machen wir´s schnell, oder machen wir´s damit Ruhe ist!? Ob Kundenzufriedenheit hier gilt...? ich werde berichten.

Wolfgang

Oldy-Wolfi
25.07.2007, 14:04
So, nun war der Herr Ing. da und hat sich das Geräusch angehört. Kurz auf die Hebebühne, Gespräch mit dem Meister, kommt neuer modifizierter Lagerbock rein. Fixieren und drehen werden jetzt nicht mehr gemacht lt. Ing.
Dann warten wir´s mal ab, wenn der neue Lagerbock drin ist.

Wolfgang

theo42
01.09.2007, 14:25
wer kann mir helfen bevor ich in die Werkstatt gehe.
307cc Tendance 140, bei langsamen fahren, aber nicht ständig ein schleifendes Geräusch,ähnlich wenn Bremsbelege runter sind.
Das Geräuch kommt meistens beim anfahren aber nicht immer.Eventuel Radlager?
Ich habe noch Garantie und möchte in der Werkstatt schon genauer sagen wo das Geräusch her kommt.:eek:
Danke für die Mithilfe.

BK307
01.09.2007, 19:38
Ich hatte das selbe Problem, aber nach 2 Tagen ist das Geräusch einfach von alleine verschwunden, bevor ich Zeit hatte in die Werkstatt zu fahren!:D ;)

Lupus Wolfe
13.02.2008, 12:00
Seit gestern bin ich meine Mahlgeräusche nun auch endlich los ! Es ist total klasse, beim Fahren auch mal wieder den Motor zu hören und nicht nur Töne, die einem mit der Zeit richtig weh taten ...
Bei mir wurde die Antriebswelle plus Lager getauscht auf Garantie. (307CC Sport 180, 2 Jahre, 30000km)

Nachdem ich bei der 30.000er Inspektion Mahlgeräusche beim Lastwechsel im Bereich zwischen 1500 und 2500 U/min bemängelt hatte, ist gestern auf Garantie die Antriebswelle getauscht worden. Und siehe da ... herrlich, den wahren Motorklang zu hören!! :daumenhoch3:

Nun hoffe ich, dass es so bleibt.:car:

DJ Tequila
13.02.2008, 12:13
Mann bin ich froh, die Garantie auf 5 Jahre verlängert zu haben. Wenn man das hier alles so liest, kann einem wirklich Angst werden. Meine Werksgarantie würde nun diesen Monat auslaufen.

Lupus Wolfe
13.02.2008, 12:33
Das war sicherlich nicht der verkehrteste Entschluss ...!:daumenhoch3:

meinpower
24.05.2008, 14:27
Hallo, seit gut 4 Wochen bin ich Besitzer eines 307cc Bj.05 mit 58000 km, im Lastbereich habe ich ein metallisches Schleifen in allen Gängen. Der Werkstadtbesuch bei Peugeot brachte die Erkenntnis, dass ein Lager an der rechten Antriebswelle mitläuft und die Spannscheibe vom Lager ausgetauscht werden muss. Reparatur erfolgt, Schleifgeräusch besteht weiter, jetzt mit der Vermutung der Werkstadt das sich ein Lager im Getriebe auflöse und deshalb das Geräusch bei Belastung entsteht. In gut einer Woche wird das Getriebe ausgebaut und repariert, ob Peugeot die Kosten dafür übernimmt kann keiner sagen, es stehen ca. 1000 € Reparaturkosten im Raum.
Da auch Peugeot dieses Problem bei der geringen Kilometerleistung nicht kennt, hoffe ich auf Kulanz in voller Höhe.
Es ist ja möglich, dass dieses Problem schon mal jemand gehabt hat und bin auf Antwort gespannt.

cc180
24.05.2008, 16:16
Nach deiner Beschreibung,müsste es der Lagerbock bzw. das Lager des Lagerbocks,der Antiebswelle sein,der die Geräusche verursacht,ist übrigends ein altbekantes Problem.Abhilfe schafft man,indem man das Plättchen,das ein mitdrehen des Lagers im Lagerbock verhindern soll,etwas verformt,um mehr Druck auf das Lager zu bekommen.Das Plättchen kostet bei Peugeot nur ein paar Euro,ich habe damals ein neues gekauft,und dieses,dann im Schraubstock,leicht gebogen.Das Auswechseln,ist auch keine grosse Sache,der Unterfahrschutz muss runter,damit man dran kommt,dann die zwei Schrauben am Plättchen lösen,und gegen das neue vorgebogene Plättchen austauschen.Ist hier soweit ich weiss,auch schon mal mit Fotos dokumentiert worden.Einfach mal die Suche benutzen!Es gab auch mal ein Rundschreiben an alle Peugeot-Werkstätten,wie die Sache zu beheben ist,scheinbar hat deiner gepennt!


Gruss cc180

meinpower
24.05.2008, 18:34
Nein, das Problem ist bei allen 307 bekannt und wurde beseitigt.
Das Geräusch kommt definitiv aus dem Getriebe.

Lupus Wolfe
24.05.2008, 20:11
Eine korrekte Diagnose ist immer schwierig, ohne das Geräusch zu "hören". Da bei mir ein ähnliches Geräusch "anscheinend" aus dem Getriebe kam und im Endeffekt eine getauschte Antriebswelle das Problem löste ... würde ich zumindest die Werkstatt noch einmal auf die Antriebswellen ansprechen.:dafuer:

meinpower
25.05.2008, 10:12
Danke für den Tip, werde die Werkstatt darauf ansprechen, da der Termin erst übernächste Woche ist bleibt noch etwas Zeit dafür.

meinpower
05.06.2008, 21:07
so nun ist die Reparatur am Getriebe beendet, 3 Tage Werkstatt, bei meiner ersten Fahrt hatte ich eine Ruhe die ich so noch nicht kannte.
Befund der Werkstatt, zwei Lager(Eingangs- und Ausgangslager) hatten massive Einlaufspuren, dass wohl die Geräusche erklärt.
Jetzt warte ich auf die Kulanz von Peugeot, da ich die Reparatur erstmal bezahlen musste.

meinpower
16.08.2008, 20:11
Der Wahnsinn geht weiter, erst hat Peugeot die Kulanz abgelehnt und beim zweiten einreichen der Kulanz gab es noch nicht mal die Kohle für die verbauten Lager.
Traurig aber jetzt gut 1000 km später gehen die Schleifgeräusche weiter.
Diagnose der Werkstadt, dass Lager der Antriebswelle seie defekt, da ja die Spannscheibe schon erneuert wurde. So langsam glaube ich dass hinten in der Werkstatt, um die Ursache gewürfelt wird. Es ist immer nur traurig, egal in welcher Werkstatt ich mit dem Geräusch gefahren bin, war es an mir den Werkstattmeister bei der Probefahrt auf den Fehler und auf das Geräusch hinzuweisen. Na ja mal sehen was die nächse Reparatur bringt.

Ruhrpott 307cc
01.11.2008, 17:00
Hallo an alle 307cc fahrer...
Wir wollten mal was fragen und hören ob jemand das Problem kennt....
Also wenn unser wagen warm ist Öl 100 grad dann haben wir im 1 und 2 gang wenn wir gas weg nehmen starke schleife geräusche....ein bekannter meinte das es vielleicht vom getriebe kommt...öl haben wir abgelassen und erneuert...aber das schleifen ist immer noch!!!
Vielleicht ist es ein zufall aber wir haben auch das geräusch erst gehört nach dem wir winterreifen drauf gemacht haben.....nun mal die frage im Forum ob jemand schon mal das gleiche Problem hatte......LG...Ruhrpott 3007cc

AIR-FRANCE PEPPI
01.11.2008, 17:33
hab ich mal Hierher verschoben :winken: Viel Erfolg!

Gunnar
05.11.2008, 19:07
Hallo,

...wenn wir gas weg nehmen starke schleife geräusche....ein bekannter meinte das es vielleicht vom getriebe kommt...öl haben wir abgelassen und erneuert...aber das schleifen ist immer noch!!!...

hatte das Geräusch seit einiger Zeit auch. Hab ihn deshalb vor ein paar Tage zu Peugeot gebracht, mit dem Hinweis auf AndyV6 Info (http://www.ccfreunde.de/forum/showpost.php?p=151512&postcount=92).
Die Werkstatt hat es so gemacht und schon ist ruhe. Lass das auch einfach mal nachsehen. Als ich den Wagen abgeholt habe, war er sogar noch gesaugt und gewaschen :daumenhoch3: - das ist mir bisher noch nie passiert. Ich glaube die wollen wieder mehr zufriedenen Kunden :)

Gruß
Gunnar

Ruhrpott 307cc
05.01.2009, 18:18
Hallo...also zu meinen schleifen....
Wir haben am Samstag uns mal an die rechte Antriebswelle gemacht ......
Hier wurde ja viel geschrieben das der Lagerbock ausgetauscht wurde....
wir haben jetzt zuerstmal nur das Kugellager das im Lagerbock sitzt gewechselt und siehe da...das Problem ist behoben und kostenpunkt...25euro fürs lager....also man muß nicht den kompletten Lagerbock wechseln......:daumenhoch3:...:car:

Kün-RO307
11.05.2009, 12:47
Hallo,
ich bin neu hier. Ich habe mir vor einem 3/4 Jahr meinen 307cc mit 104000 km gekauft. Jetzt habe ich auch solche Geräusche. Diese sind zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen besonders laut und nervig. Anders als bei den vorherigen Beiträgen hört das Schleifen auf sobald ich vom Gas runtergehe.
Habe jetzt am Donnerstag einen Termin bei Peugeot. Die wollen jetzt den Krümer aufschweisen und nach irgendwelchen Blättchen schauen die diese Geräusche verursachen.

Soll ich dem von der Werkstatt das mit dem Lagerbock sagen? Oder ist das bei mir ein anderes Problem weil das Geräusch nicht mehr da ist wenn ich vom Gas runter gehe.
Deckt die Gebrauchtwagen Garantie solche Sachen ab?
Das ist schon ziemlich ärgerlich, da ich vor einem 3/4 Jahr immerhin noch 12000 Euro für das Auto bezahlt und ich nächsten Monat 2000 km in Urlaub fahren möchte.

MFG
Michael

MacBaer
11.05.2009, 19:18
Die Werkstatt soll den Lagerblock erst mal definitiv ausschließen, bevor sie am Krümmer rumwürgt. Hatte bei meinem Dicken auch das Problem, aber halt viel früher, so bei 7000km wenn ich mich recht erinnere.

Was Deine Garantie angeht, da musst Du wohl oder übel in die Vertragsbedingungen schauen.

Viele Grüße
MacBaer

Kün-RO307
11.05.2009, 21:07
Hallo MacBear,
dann werde ich denen das mit dem Lagerblock mal erzählen. Hoffentlich ist es das auch und ich habe wieder Ruhe. Donnerstag weiß ich ja dann mehr.

Gruß und schönen Abend noch

Michael

Thomas13
04.06.2009, 16:13
Hallo liebe CC Freunde, habe auch einen CC 307 Bj. 2004.
Habe die Seiten schon durchgestöbert um eine Antwort auf mein Problem zu finden. Aber irgendwie passt meine Beschreibung nicht so ganz auf die beschriebenen Fälle.
Habe auch seit einiger Zeit ein schleifendes Geräusch. Das Geräusch ist sehr deutlich und laut beim anfahren und wird immer leiser je schneller ich fahre. Es gibt aber keine Geräusche beim Gasgeben im Leerlauf bzw. beim rollen. Ist der Motor kalt ist das Geräusch nicht so laut als wenn ich eine längere Strecke gefahren bin. Mehrere PUG Werkstätten haben den Wagen schon inspiziert und sind der Meinung, dass läge eindeutig nur am Getriebe. Nun möchte ich nicht gleich soviel Geld für ein neues Getriebe ausgeben und hoffe dass es nicht daran liegt.
Da ich technisch völlig unbegabt bin suche ich rat in diesem Forum. Sollte ich einen Beitrag übersehen haben der zu meinem Problem passt nicht gleich meckern.
Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann.
Grüße
Thomas13

DJ Tequila
05.06.2009, 15:44
Also wenn schon mehrere Werkstätten die Ursache am Getriebe sehen, wird es wohl leider auch so sein. Du kannst jetzt höchstens nochmal das Problem mit der Antriebswelle ansprechen.
Auch ich habe seit einer Woche die Antriebswelle neu drin wegen dem Schleifgeräusch bei ca. 2600 U/min. Jetzt ist auch bei mir Ruhe. Ich hoffe nur, dass es zwischenzeitliche eine konstruktive Verbesserung der Lager gegeben hat. Ich hab keine Lust, bei 150000 km den Rotz nochmal selbst bezahlen zu müssen.

meto13
11.06.2009, 01:02
Hoffentlich ist es das auch und ich habe wieder Ruhe. Donnerstag weiß ich ja dann mehr.
Michael

Hallo Kün-RO307, Thomas13,

ich wollte mal nachfragen: konnte man bei euch jetzt feststellen, ob das Geräusch doch von diesem Lagerblock an der rechten Seite der Antriebswelle kommt? Oder ist doch Getriebe oder Abgaskrümmer?

Ich hab genau das gleiche Fahrzueg und das gleiche Problem wie ihr beide: starke Geräusche im Drehzahlbereich 2000-3000 1/min und zwar nur beim Gasgeben. Ich glaube, dass Geräusch kommt tatsächlich eher von der rechten Seite. Von daher sollte auch bei uns das mit dem Lagerblock gut passen ...

Danke

Gruss
Metodi

minimima
12.10.2009, 23:10
Kann mir einer sagen ob es die Teile nummer von dem geänderten bzw rechtslenker lagerbock ist? 1807.W5

Bei meinem 307 Limo 2.0 180 ps haben die das plättchen auch schoman gedreht und das hat ca 3000 km oder so gehalten, jatzt ist das Geräusch wieder da. Habe noch ca 3 monate Cargarantie und möchte es in dieser zeit machen.

MacBaer
13.10.2009, 07:00
Hallo minimima,

nachdem der Rechtslenker-Gußblock drin war hatte ich Ruhe bis 65.000 km - danach war Leasingende und ich habe das Auto zurückgegeben. Teile-Nr. habe ich leider nicht für Dich. :keineahnung:


Viele Grüße
MacBaer

minimima
21.10.2009, 21:10
Kann mir jemand sagen ob das Rechtslenkerlager(Lagerbock) bei allen die identischi Teilenummer hat? wenn ja hat jemand diese teilenummer?
oder kann die mir raussuchen? hier die Fahrgestellnummer von meinen:
VF33CRFKC84408530

minimima
23.10.2009, 15:11
kann keiner helfen???

MichaelJ
26.10.2009, 12:17
So, mich hatte es mit de Schleifgeräuschen auch erwischt. Es war wie hier schon mehrfach beschrieben die Abschlußplatte. Dieses Teil hält die rechte vordere Antriebswelle. Das alte Teil war bautechnisch anders und prduzierte diese Geräusche.
Das neue Teil (Teilenr. 3286.09) ist anders hergestellt und seitdem ist Ruhe.

minimima
26.10.2009, 17:05
Ja die Platte ist jetzt letzte Woche bei mir auf Car Garantie nochmal neu reingekommen weil die alte gebrochen war. Ist erstmal Ruhe, aber war damals ja auch. Denke auf die Dauer wird nur der neue halter helfen... mal abwarten

minimima
27.10.2009, 18:13
so, Das Geräusch ist nun wieder da, nach nicht mal 200 km.
Ist das lager bei rechtslenker immer aus Guß? Habe hier ne teilenummer für meinen (RFK 180 ) die wäre 1807.W5.

das Lager von dem Linkslenker hat die nummer 1807.V8

ich muss wissen ob das lager von dem rechtslenker auch bei diesem Motor aus Guß ist.

Micha
28.10.2009, 18:50
Also...

... bin diesen Threat fast komplett (und über Jahre !) als ehemalig Beteiligter nochmals durchgegangen. Manches scheint sich nie zu ändern...

Was mich nur überrascht:

Ein schon seit Jahren bekannter konstuktiver Fehler wird heute teuer "Gebrauchtwagenfahrern" auf´s Auge gedrückt.

Armes Frankreich...

Klippi
07.01.2010, 14:16
Oh man...wenn ich das hier so lese wird mir ja ganz anders:gesterne:. Ich hab meinen gebraucht gekauft und er hat jetzt 50.000 runter. Bis auf die Sache mit der Warnanzeige von wegen Dach nicht zu hab ich nur das Problem das der 3. Gang mitunter nicht rein will. Nur nach mehrmaligen wiederholen, aber das scheint ja auch ein bekanntes Problem zu sein. Mann gewöhnt sich an alles.......:rolleyes:
Petra

DJ Tequila
08.01.2010, 08:36
@ Klippi: Da Deiner Baujahr 2007 ist, hast Du gute Chancen, dass bei Dir endlich das alte PUG-Lager leer war und Du schon die technisch neu überarbeiteten Teile eingebaut bekommen hast. :p:p

So ist es nun auch wieder nicht, dass die Hersteller gar nichts während der laufenden Produktion verbessern. Auch wenn es uns anders vorkommen mag.
Neben der nun geänderten Platte gab es bei mir schon ein neu überarbeitetes Handbremsseil, welches nicht mehr zufriert. Dann hat sich die Qualität der Bremsscheiben deutlich verbessert. Manche haben noch den grausigen Zustand der Original-Bremsscheiben hinten in Erinnerung. Sind bei mir vor einem Jahr neu rein gekommen und sehen jetzt immer noch top aus. Die alten Scheiben waren nach einem Jahr bereits total fertig. Hab sie drin gelassen bis dann der TÜV gemault hat.

Klippi
08.01.2010, 13:54
Na, dann bin ich ja beruhigt:daumenhoch3:.

minimima
08.01.2010, 15:00
So, hab jetzt ne komplette neue Antriebswelle plus Lager neu. Läuft seitdem einwandfrei ohne Geräusche. Hoffentlich bleibt es so!

Bongi
08.01.2010, 15:58
Also Leute,
ich hab hier schon mal meine Lösung publiziert:
Der Lagerblock kann drin bleiben. Das mondsichelförmige Ding, das das Kugellager im Block [unzulänglich!] fixiert, ist zu schwach. Ich habe es in den Schraubstock gespannt und die Nasen, die auf das Kugellager drücken etwas "vorgespannt" = verbogen, sodass sie satt auf da Lager drücken. Das ist aber immer noch zu schwach, deshalb habe ich zwei von den mondsichelförmigen Dingern übereinander montiert. Das geht gut, die Schrauben sind lang genug.
Fragt mich bitte nicht nach der Teilenummer. Ich habe es nämlich nicht selbst gemacht, sondern den Mechaniker angewiesen, es so zu machen.

minimima
08.01.2010, 20:04
Hast Pics gemacht?

Bongi
11.01.2010, 16:01
Nein. Stell dir statt einer Scheibe einefach eine dickere vor

minimima
11.01.2010, 17:19
Kann mir nicht vorstellen dass es auf Dauer funktioniert. Ist eher ne Notlösung...

Bongi
11.01.2010, 19:05
Aha, ein Experte!
Na, wie du meinst. Bei mir hält das so schon seit 3 Jahren und ca. 60'000 km.

minimima
11.01.2010, 23:15
:shout:

Schön locker bleiben...

Habe schon KFZ gelernt, hast recht.

Lion85
05.02.2010, 22:27
Hallo erstmal an alle!

Ich habe mir vor 2 Wochen einen 307 cc gekauft und bin eigentlich sehr glücklich mit dem Auto bis auf ein paar Sachen, vielleicht könnt Ihr mir helfen.

Wenn der Motor läuft und kein Gang eingelegt ist, ist ein Klappergeräusch zu hören. Sobald ich die Kupplung dreiviertels durchgetreten habe hört dieses Geräusch auf.

Zweites Problem, wenn ich im 2. , 3. oder 4. Gang bin, untertourig bei ca. 1500 U/min und dann voll auf das Gaspedal trete kommt ein tickerndes Geräusch was dann mit steigender Drehzahl immer schneller wird. Man kann es schlecht beschreiben aber ich hoffe das Ihr mir trotzdem weiterhelfen kann.

Ich danke euch schon mal im Voraus!

minimima
09.02.2010, 19:53
ich glaube ich muss kotzen...
Dieses Schleifgeräusch kündigt sich wieder an.

Nach dem Enbau einer neuen Antriebswelle war es für ca. 2000 km weg.

Diesmal kommt denke ich mal der Bock neu.

Hat einer die Teile Nummer von dem Rechtslenker?
Hatte einer das Problem beim 180 PS Motor gehabt?
Gilt auch hier mit diesem Rechtslenker-Gußteil?

MacBaer
09.02.2010, 21:11
Wie schon mehrfach erwähnt:

ja, mit dem 177ps motor
ja, mit dem Graugussteil war's dann weg (Rechtslenker - Version)
nein, leider keine Teile-Nr.

Viele Grüße
MacBaer

minimima
10.02.2010, 16:34
ok, das hilft mir schon mal weiter.

minimima
24.02.2010, 17:49
So. Haben heute mal dieses lager mit ner Querschraube gesichert.
Wollte da nicht noch ein neuen bock einbauen.
Das Geräusch ist weg. Mal gucken obs auch so bleibt.

Tomcatxk
16.08.2010, 18:48
Nabend zusammen,

ich war wegen diesem allseits bekannten schleifen bei Peugeot. Da kannte man wohl auch schon dies Beiträge^^.

Naja, die haben den Lagerblock gewechselt aber das schleifen ist geblieben. Vielleicht bilde ich es mir nur ein aber das schleifen scheint stärker bzw. deutlicher zu sein, wenn ich eine Linkskurve fahre.

Peugeot will das Getriebe wechseln... dafür schleift es mir aber noch nicht genug.

Kann es sein, dass die Geräusche auch von der Kupplung her kommen bzw. dem Schwungrad? Wenn ja wie könnte man sowas testen?

Gruß
Dirk

DJ Tequila
18.08.2010, 10:42
Vielleicht bilde ich es mir nur ein aber das schleifen scheint stärker bzw. deutlicher zu sein, wenn ich eine Linkskurve fahre.


Schon mal ans Radlager gedacht ?!?!

Tomcatxk
18.08.2010, 20:44
Peugeot hat von einem Radlager nichts gesagt. Auch ist das Geräusch zwischen 2000-3000 Umdrehungen am deutlichsten.
Falls es dann mal weg ist... kurz eine Kurve nach links und schon ist es wieder da.

Kann man das mit dem Radlager irgendwie im Stand kontrolieren?

louisbroglie
18.08.2010, 21:41
Hatte die gleichen Geräusche , Pug wollte bei mir auch das Getriebe zulegen den dort wäre ein Lager defekt, da habe ich den Handwerker auf dieses Problem hingewiesen. Wurde kontrolliert, dieses Teil wurde ausgebaut, ein paar Schweißpunkte aufgebracht, nachschiffen. Dann wieder eingebaut, und schon war Ruhe. Und das jetzt ca 3 Jahre her. War kostenlos, unglaublich.

http://www.ccfreunde.de/forum/showpost.php?p=151512&postcount=92


CC-Grüsse louis

DJ Tequila
19.08.2010, 10:27
Wenn ich mir die Baujahre so anschaue, scheint es aber doch ein Problem der Vor-Facelift-Modelle zu sein.

@ Tomcatxk: ... wenn Du fest am Vorderreifen rüttelst, darfst Du kein Spiel spüren. Ist ein leichtes Klacken beim Hin- und Herrütteln. Allerdings ist dann schon höchste Eisenbahn zum Wechsel. Besser verlässt man sich auf sein Gehör. Treten mahlende Geräusche speziell beim Kurvenfahren auf, ist es in der Regel das Radlager. Dies ist aber Drehzahlunabhängig und dürfte jetzt bei Dir dann nicht der Fall sein.

Tomcatxk
09.09.2010, 00:27
Danke,

ich werde dann mal der Wagen hochnehmen und an den Vorderrädern rütteln. Mal schauen...

minimima
27.09.2010, 19:03
Also bei meinem haben wir jetzt so ne Schraube reingemacht und die gekontert. Drückt auf das Lager damit es sich nicht mitdreht.
Schol lange zeit Ruhe...:winken:

nevor68
09.11.2010, 11:53
Hallo CC-friends,

habe etwa seit einem Jahr einen 307 cc. und seitdem fast jeden Monat in diversen Werkstätten. Habe letzten Monat ein Austauschgetriebe und neue Kupplung u.a. bekommen. Aber ein Geräusch ist immer noch vorhanden. Lagerbock wurde auch schon ausgetauscht.
gestern habe ich die veränderten "Blechhalter" (Antriebswellenabschlussplatte) einbauen lassen, die alten hatten wie auf den fotos von andyv6 dieselben Schleifspuren. Das Geräusch wurde deutlich minimiert, ist aber immer noch etwas vorhanden und nimmt mir den Fahrspaß weg :-(
Ich denke mal, dass auch die neuen leicht veränderten Blechhalter von Peugeot immer noch keinen ausreichenden Druck ausüben können. Einige Mitglieder haben ja hier geschrieben, dass sie an den Blechhaltern "rumgeschraubt" und verbogen haben. Ich hoffe und denke, dass mein Vater dies auch machen könnte. Dazu muss ich ihm allerdings zeigen können, wo der Blechhalter positioniert ist.
wo liegt dieser Belchhalter genau? bin absoluter Laie. Muss das Auto, um die Blechhakter ein und ausbauen zu können, auf eine Hebebühne? Hat jemand ein Foto von seinem verschraubten Blechhalter?

Ich danke vielmals im Voraus für die Antworten und hoffe wirklich innig, dass ich endlich in Ruhe mein Auto fahren kann. Langsam habe ich wirklich keine Lust mehr...

cacan1971
13.06.2011, 13:41
Hallo Andy V6
ich bin hier neu und wollte dich fragen ob das o.g auch für 307 SW 2,0 hdi gilt,
also bei mir ist es so das beim Gaswegnehmen dieses ,ich weis nicht wie ich es beschreiben soll, schleifendes,singendes Geräusch auftritt beim 1500-2000 U/min
und zwar in allen Gängen wobei in 5 Gang höre ich am wenigsten.
Zuerst war es in 3 Gang zu hören aber leise,jetzt ist deutlich stärker geworden.
Meister meint ,ich soll vorbei zum PUG und man muß sich die Getriebe anschauen was ich nicht glaube weil Getriebe läßt sich einwandfrei schalten wie vor 2 Jahre,da sehe ich kein Unrterschied.
Mein Pug 307 sw ist BJ 2002 und hat gerade mal 140000 TK auf Tacho.
Kannst du mir deine Meinung dazu sagen?

Felix243
31.08.2013, 10:53
Hey, ich weiß - ist schon alles länger her was geschrieben wurde.
Habe nun das selbe Problem wie Lion85 hatte/hat an meinem Peugeot 308.
Hallo erstmal an alle!

Ich habe mir vor 2 Wochen einen 307 cc gekauft und bin eigentlich sehr glücklich mit dem Auto bis auf ein paar Sachen, vielleicht könnt Ihr mir helfen.

Wenn der Motor läuft und kein Gang eingelegt ist, ist ein Klappergeräusch zu hören. Sobald ich die Kupplung dreiviertels durchgetreten habe hört dieses Geräusch auf.

Zweites Problem, wenn ich im 2. , 3. oder 4. Gang bin, untertourig bei ca. 1500 U/min und dann voll auf das Gaspedal trete kommt ein tickerndes Geräusch was dann mit steigender Drehzahl immer schneller wird. Man kann es schlecht beschreiben aber ich hoffe das Ihr mir trotzdem weiterhelfen kann.

Ich danke euch schon mal im Voraus!

Hat jemand vielleine eine Idee,was es sein könnte? Ich verzweifele ?(

Vielen dank - wünsche euch allen einen Sonnigen Samstag :car::car::car:

Kfz-Gutachter
28.02.2014, 10:05
Halo zusammen, ich bin neu hier und habe Fragen zu Getriebegeräuschen und / oder Schäden. Bei unserem 307cc haben sich, schleichend, Getriebegeräusche eingeschlichen. Jetzt sind sie aber so laut, dass meine Frau nicht mehr fahren möchte. Ich habe jetzt noch festgestellt, dass sich der RWG und der 5. Gang zeitweise sehr schwer oder überhaupt nicht mehr schalten lassen. Hat jemand einen Tip für mich, worin die Ursache liegt und ob dieser Schaden reparabel ist oder ob es mehr Sinn macht, das Getriebe zu tauschen. Es grüßt der Kfz-Gutachter aus Krefeld

potsblitz
28.02.2014, 11:55
diese geräusche und fehlender 5. und rückwärtsgang haben bei mir zum getriebeschaden mit tausch des gesamten getriebes geführt.

das ist alles machbar, nicht ganz billig und so ein 307cc getriebe ist nicht gerade häufig zu finden.

Löwenbändiger
01.03.2014, 16:09
An KFZ-Gutachter,kontrolliert zuerst ob genug Getriebeöl im Getriebe ist,bevor ihr an ein neues Getriebe denkt.Es wäre nicht das erstemal aus meinem Erfahrungsschatz das das so wäre,und wenn dem so ist,nachsehen ob die Radialdichtungen der Antriebswellen am Getriebe noch OK sind,das sieht man dann am Ölschmier am Getriebe.

Schorschator
16.09.2014, 09:20
Servus zusammen,

bin eigentlich kein Fan davon alte Threads neu aufzuwärmen, aber ich denke, dass doch vielleicht einige ihre "Getriebegeräusche" noch nicht losgeworden sind.

Mich hat das Greäusch nun auch schon seit fast einem Jahr begleitet und wie der TE eingangs erwähnt hat, war es bei steigender Motortemparatur schlimmer geworden (hauptsächlich in den Gängen 1 - 3, allerdings da mit abnehmener Intensität je höher man geschaltet hat). Am besten reproduzierbar war es, als ich im 1. Gang eine hohe Drehzahl erzeugt habe und dann mit einem Mal vom Gas runter, dann kam das schön beschriebene ätzende Geräusch.
Wenn ich den Dicken auf der Autobahn unter Last gesetzt habe, habe ich im zeitlichen Verlauf aber festgestellt, dass das Geräusch auch langsam im 4. Gang anfängt. Letzte Woche dann auf der autobahn im 5. Gang und ich meine das Geräusch nun auch unter Dauerlast gehört zu haben.

Kurzum die Lösung: Meine rechte Antriebswelle hatte zuviel Spiel.
Hätte zwar nicht daran gedacht, dass die Welle daran Schuld sein könnte (da beim schnellen Rollen im Leerlauf die Welle dennoch mitdreht, das Geräusch aber nicht mehr da war - aber offenbar hat es was mit dem Druck zu tun der bei der Übertragung aus dem Getriebe kommt gegeben wird)
Die Welle wurde schmerzfrei getauscht und das Geräusch ist weg.

Vielleicht hilft einem von euch das ja bei der weiteren Fehlersuche.

Metz[GER]
16.09.2014, 22:51
Hi Schorschator,

Die rechte Antribswelle hatte bei mir auch etwas Spiel und machte Geräusche als schleife etwas in einem Hohlraum.
Der Werkstattmeister hat mir dann direkt die Stelle gezeigt woher es kommt, ohne Probe zu fahren.
Es war der metallene Halter der Antriebswelle. Kosten so um 3€. Hab dann gleich die Halteschrauben dazu mitbestellt.
Habe dann selbst in der Einfahrt den Halter getauscht, in 20 min.

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk