PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektrische Fensterheber


Roman
17.05.2004, 09:10
Hallo zusammen

Ich hab mal wieder ein neues Problem!

Wenn ich den Schalter (alle vier Fenster gleichzeitig hoch und hinablassen) in der Mittelkonsole betätige, öffnen und schliessen nur noch die vorderen Fenster! Die hinteren funktionieren nicht mehr.

Hatte jemand dieses Problem?

PS: schaut mal Eure Aluteile (Bremse, Kupplung, Gas) an, bei meinen fehlen einige dieser schwarzen Noppen!

Gruss

Roman

bh
17.05.2004, 09:21
hallo roman

auf der armlehne links, wo die tasten für alle vier fenster und die spiegel sind, hat es eine taste um die hinteren 2 fenster zu blockieren.
ist evtl. dies das problem?

gruss bh

Roman
17.05.2004, 09:31
aaah, du meinst die "kindersicherung"? das könnte noch sein... andererseits, mit dem "normalen" schalter funktioniert es. muss es mal versuchen... danke und gruss

austro
17.05.2004, 10:26
Geh zum Händler die FH müssen neu initialisiert werden.

ASKendo
17.05.2004, 11:25
@roman

Hatte ich auch und es war der Schalter für die Kindersicherung. Mit den Schaltern in der Tür gehen die FH, mit dem Schalter in der Konsole für alle 4 FH gehts nicht. Kaputt ist wohl nichts.

Gruss Achim

tprangX
17.05.2004, 12:04
Die Frage hatten wir doch jetzt schon 2 oder 3mal hier. Lösung:
BEDIENUNGSANLEITUNG LESEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kindersicherungs-Schalten!!!!!!!! FH initialisieren, Quatsch!

Verlaine
17.05.2004, 12:47
Denke auch dass nur der Kindersicherungs-Schalter aktiv ist

Verlaine
27.10.2004, 07:06
Wollte mal Fragen ob jemand auch Probleme mit den elektrischen Fensterhebern hat.

Hier mein Problem:

Im August hatte ich das Problem, dass sich das Fenster auf der Fahrerseite beim Oeffnen der Türe (von innen und aussen) nicht mehr abgesenkt hat und in der Gummidichtung hängen blieb. Ich musst jedesmal die Türe aus der Dichtung reissen oder stossen. Ich ging zu meinem Händler und er hat mir einen neuen Motor eingebaut für die E-Fenster. Leider war das Problem damit nicht behoben.

Ich musste den Wage nochmals bringen und die ganze Scheibe wurde ausgebaut und alles neu eingestellt. Danach war wieder alles ok.

Letzte Woche nun passierte es eines morgens, dass die Scheibe beim Oeffnen runterfuhr, aber viel zu weit (ca. 5 cm). Nach dem Schliessen der Türe blieb aber die Scheibe einfach unten und wollte einfach nicht mehr hochfahren. Also bin ich wieder in den Wagen, Zündung an, E-Fensterheber hoch und es krachte in der Türe wie verrückt. Die Scheibe ging nur bis 1 cm unter dem Rand hoch.

War vorgestern wieder in der Werkstatt und der neue Motor vom August war schon defekt. Konnte den Wage gestern abholen und es scheint wieder alles in Ordnung.

Hoffe nun, dass ich nicht alle 2 - 3 Monate den gleichen Mist mitmachen muss. Denn sonst bin ich mit dem Auto total happy.

Die Werkstatt hat mir nur gesagt, dass sie noch nie Probleme bei neinem anderen Fahrzeug hatten

Wie steht es mit Euch liebe 307 CC Fahrer. Kennt jemand das Problem auch?

Kellerkind
27.10.2004, 08:19
Servus,

hatte ähnliches Problem.

Meines hab ich selbst lösen können, und zwar wie folgt.

Aussteigen und Türschließen (Zündschlüssel stecken lassen) über die Beifahrerseite von innen den Fensterheber ganz nach oben machen und gedrückt halten. Zündschlüssel abziehen, aussteigen, verriegeln, fertig.

hoffe, es klappt auch bei Dir.


MlG

Kellerkind

Kaldi
14.12.2004, 14:39
Neues Feature beim Fensterheber entdeckt:

Fahrerseite runtergelassen (nicht das hintere Teil), dann ging nichts mehr, weder rauf noch runter (hintere Scheibe). Auch die Beifahrerseite machte kein Mucks mehr. Vieles Betätigen der Knöpfe, nach einiger Zeit ließen sich die Fensterheber wieder überreden, den Dienst aufzunehmen.

Hat jemand dieses neue Feature (zentrale Abschaltung aller Fensterheber bis zur Weißglut) auch und kann man das Deaktivieren? :d_zwinker:

Froschi
22.04.2005, 17:02
Wenn man den zentralen Fensterheber betätigt fahren die Fensterscheiben nicht ganz herunter bis zu 1 cm über der Tür ! Drückt man dann den normalen Fensterheber in der Fahrertür fährt die Scheibe ganz herunter. Ist das bei Euch auch so ?

napster1701e
22.04.2005, 17:04
kurz und knapp...JA 8)

AndyV6
22.04.2005, 17:12
Hi napster

Kann ich von meinem nicht behaupten. Bei mir werden die vorderen Fenster immer komplett runter gefahren ob mit der Dachtaste oder Festerheber.

Digiminox
22.04.2005, 19:16
@froschi

im Prinzip ja, ich habe mir das aber so erklärt, dass ich nicht den richtigen Punkt gefunden habe, den Schalter los zu lassen und die Scheiben schon wieder auf dem Weg nach oben waren.
Hab mich aber daran gewöhnt und betätige nach dem Öffnen noch kurz den Fensterschalter - null problemo 8)

Viele Grüße

Dirk

307CC-Fan
22.04.2005, 19:20
Könnte ein Justierungsproblem der Fensterheber sein.
Bei mir war es mal so (zum Glück gerade beim Abholen aus der Werkstatt), daß die Fahrerscheibe beim Türenschließen nicht ganz in die Dichtung hochfuhr, sondern einen Spalt ließ.

Der Werkstattmeister justierte daraufhin die Scheibe neu, so daß sie wieder "wußte", wo ihr richtiger oberer und unterer Endanschlag ist.

Das lief so ab, daß er nach dem normalen (automatischen) Herunterfahren der Scheibe nochmals den Schalter voll (kräftig) durchdrückte und auch einen Moment festhielt, woraufhin sich die Scheibe nochmal etwas bewegte und es in der Scheibenmechanik deutlich hörbar knackte. Damit, so sagte er, sei der untere Endpunkt neu eingestellt. Das Gleiche machte er mit dem oberen Endanschlag.
Auf meine Rückfrage bestätigte er, daß man das bei Bedarf auch gefahrlos selbst einstellen könne.

Vermutlich ist Deine Fenstereinstellung nicht genau justiert, und durch den kurzen Druck auf Deine Fenstertaste fährt das Fenster nochmal ein Stückchen runter. Du solltest es mal nachjustieren (lassen).

Grüße

Kenneth
24.04.2005, 00:58
bei mir genauso, wenn ich die komplett, also per einfachen druck runter fahren lasse, also alle, dann bleiben sie kurz vor dem ende alle stehen. nochmal auf die vierertaste gedrückt, dann sind sie ganz unten. denke das ist so gewollt, warum weiß ich allerdings nicht.

nur wenn das bei mir auch so ist, dann würde ich das für zuviel zufall halten.

Froschi
25.04.2005, 08:15
Original von 307CC-Fan:
Könnte ein Justierungsproblem der Fensterheber sein.
Bei mir war es mal so (zum Glück gerade beim Abholen aus der Werkstatt), daß die Fahrerscheibe beim Türenschließen nicht ganz in die Dichtung hochfuhr, sondern einen Spalt ließ.

Der Werkstattmeister justierte daraufhin die Scheibe neu, so daß sie wieder "wußte", wo ihr richtiger oberer und unterer Endanschlag ist.

Das lief so ab, daß er nach dem normalen (automatischen) Herunterfahren der Scheibe nochmals den Schalter voll (kräftig) durchdrückte und auch einen Moment festhielt, woraufhin sich die Scheibe nochmal etwas bewegte und es in der Scheibenmechanik deutlich hörbar knackte. Damit, so sagte er, sei der untere Endpunkt neu eingestellt. Das Gleiche machte er mit dem oberen Endanschlag.
Auf meine Rückfrage bestätigte er, daß man das bei Bedarf auch gefahrlos selbst einstellen könne.

Vermutlich ist Deine Fenstereinstellung nicht genau justiert, und durch den kurzen Druck auf Deine Fenstertaste fährt das Fenster nochmal ein Stückchen runter. Du solltest es mal nachjustieren (lassen).

Danke, werde dies in der Werkstatt regulieren lassen, hinzu kommt noch dass die Fensterscheiben knacken beim Schliessen und öffnen !!

mirolix
06.07.2005, 21:20
Im August hatte ich das Problem, dass sich das Fenster auf der Fahrerseite beim Oeffnen der Türe (von innen und aussen) nicht mehr abgesenkt hat und in der Gummidichtung hängen blieb. Ich musst jedesmal die Türe aus der Dichtung reissen oder stossen. Ich ging zu meinem Händler und er hat mir einen neuen Motor eingebaut für die E-Fenster. Leider war das Problem damit nicht behoben.

Ich musste den Wage nochmals bringen und die ganze Scheibe wurde ausgebaut und alles neu eingestellt. Danach war wieder alles ok.

Letzte Woche nun passierte es eines morgens, dass die Scheibe beim Oeffnen runterfuhr, aber viel zu weit (ca. 5 cm). Nach dem Schliessen der Türe blieb aber die Scheibe einfach unten und wollte einfach nicht mehr hochfahren. Also bin ich wieder in den Wagen, Zündung an, E-Fensterheber hoch und es krachte in der Türe wie verrückt. Die Scheibe ging nur bis 1 cm unter dem Rand hoch.

War vorgestern wieder in der Werkstatt und der neue Motor vom August war schon defekt. Konnte den Wage gestern abholen und es scheint wieder alles in Ordnung.

Die Werkstatt hat mir nur gesagt, dass sie noch nie Probleme bei neinem anderen Fahrzeug hatten
Wie steht es mit Euch liebe 307 CC Fahrer. Kennt jemand das Problem auch?

Das hört sich genauso an, wie ich es erlebt habe. Es sind bereits 3 neue Fensterheber-Motoren (davon 2 auf der Fahreraseite) verbaut. Der letzte vor 14 Tagen. Und nun geht es schon wieder los, dass sich die Scheibe nicht genug absenkt.
Scheint ein Temperaturproblem zu sein, denn die letzten Tage trat das Problem nur morgens auf und heute ist es besonders kühl (naja 16° :o )

Die Sache wird wieder an PUG gemeldet, mal sehen was ihnen nun einfällt.

Sonnige Grüße
mirolix

ubstar
06.07.2005, 21:52
@all,

meine Fensterheber machen seit über einem Jahr tadellos ihren Dienst,
kann ich nicht bestätigen.......
mal was Gutes an meinen "Dicken" :D

LG aus Berlin

ubstar

cc silver
09.07.2005, 23:44
moin moin,

ich hatte die tage ähnliche erlebnisse. ....der fensterheber auf der fahrerseite entwickelte doch tatsächlich ein eigenleben :eek: ...fuhr 3x bis zur hälfte rauf und runter und seit dem funktioniert der "einklemmschutz" nicht mehr.

tja, da wird wohl ein besuch beim peugeot dealer fällig :cool:

Juliagisi2
05.08.2005, 15:29
so jetzt hat es mich auch erwischt.

letzte Woche war ich in der Waschstrasse, in dem du aus dem Fahrzeug aussteigen kannst und bequem Dein Auto bei der Durchfahrt zusehen kannst. Natürlich habe ich den Schlüssel stecken gelassen, Gang raus, Handbremse raus. Abschliessen kann ich Ihn wegen dem Lenkradschloss nicht.
Als der Dicke dann schön sauber aus der Strasse gefahren kam und ich wieder einsteigen wollte, hat sich während der Wäsche die Seitenscheibe auf der Fahrerseite gesenkt und ich hatte nicht wenig Wasser im Innenraum und auf der Innenseite der Fahrerscheibe.
Alles nicht so schlimm dachte ich mir und habe schön fleissig wieder alles getrocknet. Leider habe ich ab nun an, ständig das Problem, dass sich

1) der Türsensor beim berühren nicht mehr die Scheibe senkt
2) die Scheibe wärend der Fahrt immer wieder mal etwas auf und zu geht.

Ich habe auch den reset versucht. "Scheibe ganz runter gelassen und den Schalter mind. noch 5 Sekunden gedrückt halten.

Dann funktioniert es wieder für ein paar Stunden und am nächsten Tag habe ich wieder das auf und Zu gehen der Scheibe.


Kennt jemand eine Lösung oder hatte auch das Probelm oder muss ich mir wieder einen Termin bei PUG machen lassen?

Thommy
05.08.2005, 16:43
Kann es sein, daß die Elektronik Deines Berührungssensors so naß geworden ist, daß sie spinnt?
Vielleicht mußt Du die Türverkleidung abbauen und alles mit dem Fön schön trockenpusten.

patrick242
05.08.2005, 20:25
Das ist ja wirklich seltsam, bei mir haperts plötzlich auch. Heute wollte ich Aussteigen und die Tür per Funk verriegeln, da fährt doch tatsächlich die Scheibe auf der Fahrerseite halb runter! :confused: Ich hab wie ein bekloppter 10x Tür auf Zündung an Scheibe rauf und wieder verríegelt :mad: Geklappt hat´s erst nachdem ich manuell zu geschlossen habe. Seitdem funktioniert alles wieder tadelos........nur fährt wenn ich die Scheibe ganz hochfahre die Scheibe plötzlich wieder ganz runter :confused: :confused: :confused:

Also nä. Woche mal wieder zum Händler

AndyV6
05.08.2005, 20:55
Hi Juliagisi2

In der Waschstrasse muß der 307cc immer abgeschlossen werden, da sonst die Bürsten den Sensor aktivieren und die Scheibe öffnet.
Als kleiner Hinweis. Mit dem Schlüssel abschließen. Da werden die Spiegel nicht angeklappt und die Scheibe+Spiegelglas auch gereinigt.

307CC-Fan
05.08.2005, 21:54
@patrick242
Mit Deinem Problem schlage ich mich schon seit über einem halben Jahr herum. Bei mir ist es so, daß die Scheibe immer dann mal wieder halb runterfährt, wenn sie vorher ganz offen war und ich die Scheibe bei geöffneter Tür hochgefahren habe, so daß sie bis eben 1cm unter oberem Anschlag hochfährt. Wenn ich dann die Tür zuschlage, will die Scheibe ganz zumachen, findet aber irgendeinen vermeintlichen Widerstand und fährt wieder halb runter.
Das Spielchen läßt sich dann fast beliebig oft wiederholen.
Hab' das auch schon mal bei PUG reklamiert, leider bisher ohne Erfolg.

Ich krieg' es aber damit gelöst, indem ich der Scheibe "ein wenig helfe". Wenn sie den Spalt schließen will, lege ich die flache Hand von außen auf die Scheibe und drücke sie dann gleichzeitig nach oben. Dann schließt sie einwandfrei. Da das - wie gesagt - nur gelegentlich vorkommt, wenn sie direkt vorher ganz offen war, muß ich auch nur dann nachhelfen. Werde es aber unabhängig davon bei meinem nächsten Werkstattbesuch nochmal reklamieren und hoffe, daß sie es dann hinkriegen.

Grüße

Nasenbaer
05.08.2005, 23:33
Das Eigenleben der Scheiben scheint ziemlich temperaturabhängig zu sein; ich hab das Fehlerbild von Patrick242 bei Hitze. Scheibe oben, Auto abschließen, Scheibe fährt halb runter. Auto auf, Scheibe hoch, Auto zu - meistens Glück gehabt.

Wenn mein Dicker ein paar Stunden in der prallen Sonne stand (bevorzugt mit der Schnauze nach Südosten), fährt meine Scheibe auf der Beifahrerseite gelegentlich nur unter rattern und ruckeln erst mal halb runter, beim 2. Versuch funktionierts dann.

Na ja, nur noch 14.000 km bis zum Kundendienst...
Schönen Gruß!
Ralph

AndyV6
06.08.2005, 06:33
Hier ist noch ein Thread dazu

http://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=4023&highlight=Defekte+Fensterheber

Juliagisi2
08.08.2005, 11:08
Hi Juliagisi2

In der Waschstrasse muß der 307cc immer abgeschlossen werden, da sonst die Bürsten den Sensor aktivieren und die Scheibe öffnet.
Als kleiner Hinweis. Mit dem Schlüssel abschließen. Da werden die Spiegel nicht angeklappt und die Scheibe+Spiegelglas auch gereinigt.


Vielen Dank für die Info. Seit gerstern macht er keine Probleme mehr. Ich denke mal die Türe ist wieder getrocknet. :D

Wenn ich den Dicken absperre habe ich aber das Problem, dass kein Schlüssel im Zündschloss steckt und die Lenkradsperre einsetzt. Oder macht das nichts?

AndyV6
08.08.2005, 11:50
Und was hat die Lenkradsperre mit dem Waschen zu tun ? Ich hatte bis jetzt noch keine Waschanlage, wo das Auto durchgefahren wurde. Erbitte mal Info`s darüber.

307CC-Fan
08.08.2005, 12:13
@AndyV6
Du kennst keine Waschstraßen zum Durchfahren? Gibt's das bei Euch wirklich nicht? Bei mir ist das eher umgekehrt. Ich fahre immer durch Waschstraßen durch und war noch nie in einer, in der man das Auto während der Wäsche abstellt.

@Juliagisi2
In Deinem speziellen Fall ist das wirklich ein kleines Problem. Meistens hat man ja Waschstraßen zum Durchfahren, in denen man drin sitzen bleibt oder eben solche, in denen man das Auto zum Waschen abstellt und aussteigt. In ersterem Fall kann man - was auch PUG empfiehlt - beim drinsitzen die Verriegelungstaste drücken, damit die Fenster oben bleiben, in zweiten Fall das Auto am Türschloß von draußen abschließen. In Deinem speziellen Fall wirst Du wohl mit dem Ersatzschlüssel operieren müssen: Einer bleibt wegen der Lenkradsperre im Zündschloß, mit dem anderen schließt Du das Auto am Türschloß ab. Eine andere Möglichkeit sehe ich da nicht.

Grüße

Strolch_FX
08.08.2005, 12:42
@AndyV6
Du kennst keine Waschstraßen zum Durchfahren? Gibt's das bei Euch wirklich nicht? Bei mir ist das eher umgekehrt. Ich fahre immer durch Waschstraßen durch und war noch nie in einer, in der man das Auto während der Wäsche abstellt..

Grüße

Mit dem Auto durchfahren ist was anderes als das der Wagen durchgefahren wird! :)

Also ich kenn in Ö auch keine wo der Wagen durchgefahren wird!!
Aber viele wo man durchfahren kann. hehe..
Daniel

Ray
17.10.2005, 09:25
Hi,

nachdem ich gestern das Dach geschlossen hatte, fuhr die Türseitenscheibe auf der Fahrerseite nicht mehr automatisch hoch. Manuell fuhr sie immer nur für ca. 3 cm hoch - heißt zum kompletten schließen mußte ich den Taster ca. 10 mal bedienen! Dazu kam noch, dass beim Tür schließen die Scheibe auch nicht mehr bis in die Dichtung hochfuhr, auch nicht mit der Schlüsselfernbedienung.

Auf dem Weg zur Arbeit war das Problem immer noch da, allerdings ging dann beim Aussteigen und Tür schließen die Scheibe dann doch ganz zu?! Danach hat sich der Fensterheber wieder ganz normal verhalten!

Was soll ich denn davon halten?


Ray

AndyV6
17.10.2005, 12:50
Einfache Antwort.

In die Peugeotwerkstatt und reparieren lassen. ;)

Kellerkind
17.10.2005, 13:19
@AndyV6

Was willst du denen denn sagen? "Mein Fensterheber hat gesponnen, aber jetzt funktioniert er wieder einwandfrei." Was glaubst du würdest du als Antwort bekommen und was würdest du (wenn du ehrlich bist) selbst als Antwort geben? Wahrscheinlich etwa sowas: "Hmm, wenn es jetzt funktioniert, dann können wir nicht viel machen. Beobachten Sie das Ganze mal und kommen Sie wieder, wenn der Fehler erneut auftritt."


MlG

Kellerkind

PinoCChio
17.10.2005, 14:25
In die Peugeotwerkstatt und reparieren lassen. ;)

Ach Quark.
Es hilft schon, die Fenstergummis mit Silikon-, Teflonspray oder einem Talgstift einzufetten. Der Einklemmschutz, der viel zu sensibel eingestellt ist, tritt in Aktion, wenn die Fenster nicht durch die Gummis gleiten können. (ist zumindest bei mir so.)


Grüße, P.

AndyV6
17.10.2005, 14:57
@ Kellerkind

Ich hatte alle Fenster neu einstellen lassen, da die Werkseinstellung fürn A...
ist. Ist zwar ein heiden Aufwand, aber es lohnt sich.
Der Trick bei der ganzen Sache ist, daß die Fenster so eingestellt werden müssen, daß sie nicht bis zum Anschlag hochfahren, sondern einige Milimeter weiter unten anhalten.

307CC-Fan
17.10.2005, 15:00
Ja,
mit dem Einklemmschutz ärgere ich mich noch immer gelegentlich herum (Fehlerbild siehe hier (http://www.ccfreunde.de/forum/showpost.php?p=112542&postcount=11)).

Neben anderen Sachen habe ich das erneut beim letzten Werkstatttermin in der vorigen Woche reklamiert. Ergebnis: Problem ist natürlich wieder mal nicht aufgetreten, aber da ich das schon mehrfach angesprochen habe, soll nun der Fensterheber getauscht werden.
Wenn das Ersatzteil da ist, wird nochmal ein neuer Termin vereinbart.
Ob's hilft, naja, ich will's mal hoffen... :confused:

@Ray
Laut meinem Werkstattmeister haben die Scheiben einen elektronisch programmierten oberen und unteren Endanschlag, der sich u.U. aus irgendwelchen Gründen mal verstellen kann. Das hab' ich mal erlebt, als (glücklicherweise gerade bei einem Werkstattbesuch) meine Fahrerscheibe nicht mehr ganz dicht schließen wollte; sie blieb für so ca. ½ Zentimeter offen. Der Meister stellte sie dann neu ein, indem er die Scheibe ganz runter und später auch wieder hoch fuhr und dann in der Endposition nochmal den Fensterheber in der jeweiligen Richtung drückte und kurz festhielt. Dabei knackte es in der Scheibenmechanik vernehmlich. Damit sei dann der Endanschlag neu eingestellt, sagte der Meister. Vielleicht hilft Dir das ja weiter.

Ansonsten würde ich es, wenn der Fehler jetzt nicht mehr reproduzierbar ist, zumindest weiter beobachten; jetzt in die Werkstatt hat wohl noch nicht viel Sinn, eine einmalige Fehlfunktion gestehe ich auch meinem PC mal zu (für MacBaer: sorry, ist halt nur ein Windows-System... ;) :D ). Oder mal eine Behandlung à la PinoCChio versuchen. Erst wenn es sich wiederholt (was durchaus zu befürchten ist), würde ich mal in die Werkstatt tigern und hoffen, es auch dort erfolgreich demonstrieren zu können. Und auch wenn der Vorführeffekt wieder zuschlägt: Irgendwann hilft dann auch wiederholtes Reklamieren, damit die Werkstatt - wie man es bei mir sieht - einsieht, daß da wohl irgendwas faul sein muß.

Grüße

Kellerkind
04.10.2006, 19:11
Servus,

mich hat's jetzt scheinbar auch erwischt. Das Fenster auf der Fahrerseite fährt nur noch 1 oder 2mm runter, dann ist Schluss. Entweder muss er "nur" neu eingestellt werden oder er ist hinüber, mal schauen. :(

KK

MacBaer
04.10.2006, 20:35
...einmalige Fehlfunktion gestehe ich auch meinem PC mal zu (für MacBaer: sorry, ist halt nur ein Windows-System... ;) :D ).
Grüße

Windows PC und _einmalige_ Fehlfunktion? :D :D
Ich mag Dich trotzdem! :-)

MacBaer - get out of your Windows world - I'll never go back!

tabenkra
09.10.2006, 12:49
@Ray
Laut meinem Werkstattmeister haben die Scheiben einen elektronisch programmierten oberen und unteren Endanschlag, der sich u.U. aus irgendwelchen Gründen mal verstellen kann. Das hab' ich mal erlebt, als (glücklicherweise gerade bei einem Werkstattbesuch) meine Fahrerscheibe nicht mehr ganz dicht schließen wollte; sie blieb für so ca. ½ Zentimeter offen. Der Meister stellte sie dann neu ein, indem er die Scheibe ganz runter und später auch wieder hoch fuhr und dann in der Endposition nochmal den Fensterheber in der jeweiligen Richtung drückte und kurz festhielt. Dabei knackte es in der Scheibenmechanik vernehmlich. Damit sei dann der Endanschlag neu eingestellt, sagte der Meister. Vielleicht hilft Dir das ja weiter.

Hallo zusammen,

habe auch das Problem mit dem Fenster.:mad: An der Fahrerseite geht das Fenster beim Betätigen des Türgriffs nur ungenügend weit nach unten, so dass das Glas beim Öffnen der Türe immer am Gummi hängen bleibt.
Ich hab das gleich mal ausprobiert - wie oben beschrieben - , leider ohne Erfolg. Es tut sich wohl was in der Mechanik, aber das "vernehmliche Knacken" blieb aus :confused: . Sowohl in der unteren Stellung als auch in der Oberen. Mach ich da was falsch? Kann mir einer nochmals genau schildern wie das geht? (Habs genau so gemacht wie oben beschrieben). Oder geht das bei meinem Modell (2003) gar nicht? Wäre echt super, wenn ich das - mit eurer Hilfe - noch hin bekommen würde...

Danke schonmal!

Tammo

Kellerkind
09.10.2006, 13:56
Ich hab nächsten Donnerstag einen Werkstatttermin, danach kann ich dir sagen ob es die Software ist (was der Servicemogl vermutet) oder doch ein Defekt am Heber selbst.

KK

mirolix
10.10.2006, 16:38
Hallo zusammen,

habe auch das Problem mit dem Fenster.:mad: An der Fahrerseite geht das Fenster beim Betätigen des Türgriffs nur ungenügend weit nach unten, so dass das Glas beim Öffnen der Türe immer am Gummi hängen bleibt. (...)
Tammo

Dieses Problem hatte ich mehr als 3x (dann habe ich aufgehört zu zählen). :( Und jedesmal ist der Stellmotor, bzw. der Fensterheber komplett getauscht worden.
Deutet auf einen Systemfehler hin.

:)
mirolix

307CC-Fan
10.10.2006, 20:00
Nun,
ich hatte ja nicht das Problem, daß mein Fenster beim Türöffnen nicht weit genug herunterfuhr, sondern das es beim Schließen meinte, einen Widerstand zu verspüren und dann wieder halb öffnete (Einklemmschutz).

Naja, als Nachtrag dazu kann ich sagen, daß seit dem Tausch des Antriebsmotors vor ca. einem Jahr das Problem tatsächlich nicht mehr aufgetreten ist, die OP ist geglückt.:cool:

Grüße

tabenkra
11.10.2006, 10:21
... hab mir gestern Abend mal die Geschichte genau angeschaut.
Also das Fenster fährt, wie schon beschrieben, ein paar Milimeter runter - leider nicht genug. Wenn ich dann die Türe öffne und mal mit der Hand an der Scheibe ein wenig nachhelfe, geht die dann noch ca. nen halben Zentimeter nach unten:rolleyes: . Dann erst verspürt man einen Widerstand. Ich denke, dass die Scheibe im Normalfall soweit nach unten fahren sollte. Auf der Beifahrerseite kann ich nämlich die Scheibe, nach Öffnen der Türe, nicht weiter nach unten schieben.

Außerdem hab ich mir mal die Gummis angeschaut in die die Scheibe oben reinfährt. Da hat sich bereits ein Stückchen Gummi gelöst und der Fetzen hängt jetzt da drin. Ich schätze, dass das schon durch das "gewaltsame" Öffnen der Türe kommt. :eek:

Ich habe auf jeden Fall den Eindruck, dass die Scheibe gerne weiter runter fahren will, aber aus irgendwelchen Gründen - als würde sie festgehalten (vielleicht klemmt ja der oben genannte Gummifetzen:confused: ) - nicht weiter kann.

Bin mal gespannt, was die Werkstatt morgen Kellerkind erzählt.

Gruß
Tammo

Kellerkind
11.10.2006, 12:54
Bin mal gespannt, was die Werkstatt morgen Kellerkind erzählt.

Nix Morgen, leider. Nächsten Donnerstag haben die Pug-Mädels erst Zeit für meinen Dicken.

... hab ich aber auch geschrieben ... :(


KK

tabenkra
11.10.2006, 13:29
Sorry Kellerkind,

wer lesen kann ist halt klar im Vorteil ;)

Gruß
Tammo

307CC-Fan
11.10.2006, 13:49
... hab mir gestern Abend mal die Geschichte genau angeschaut.
Also das Fenster fährt, wie schon beschrieben, ein paar Milimeter runter - leider nicht genug. Wenn ich dann die Türe öffne und mal mit der Hand an der Scheibe ein wenig nachhelfe, geht die dann noch ca. nen halben Zentimeter nach unten:rolleyes: . Dann erst verspürt man einen Widerstand. Ich denke, dass die Scheibe im Normalfall soweit nach unten fahren sollte. Auf der Beifahrerseite kann ich nämlich die Scheibe, nach Öffnen der Türe, nicht weiter nach unten schieben.
Klingt ja fast so, als habe sich in der Fenstermechanik etwas gelockert (Schraube o.ä.), wodurch das Fenster einen halben Zentimeter Spiel hat und beim Öffnen eben nicht weit genug heruntergezogen wird.

Grüße

tiage1
12.10.2006, 11:33
Hi,

Klingt ja fast so, als habe sich in der Fenstermechanik etwas gelockert (Schraube o.ä.), wodurch das Fenster einen halben Zentimeter Spiel hat und beim Öffnen eben nicht weit genug heruntergezogen wird.


hatte unter anderem genau das selbe Problem auch mit dem herunterdrücken und schlecht Schliessen bzw. Öffnen der Tür.
Bekam daraufhin einen komplett neuen Fensterheber mit Motor
auf Garantie :confused:


Gruss tiage1

Kellerkind
19.10.2006, 22:37
@tabenkra

So, war nun Heut im der Garage. Hier nun, wie versprochen das Feedback:

Es wurde der komplette Fensterheber gewechselt. Der Neue klingt anders, arbeitet smoother UND die Scheibe senkt sich soweit, dass man den Finger zwischenstecken könnte - also richtig weit ... wie geil! :eek:

Ging alles auf Garantie, ohne zu murren!


KK

tabenkra
20.10.2006, 15:36
@Kellerkind

Danke für die Info.
Ich werde, wenn ich Zeit habe, am WE mal die Seitenverkleidung nach Anleitung von Gunnar mal zerlegen und mal dahinter schauen, was Sache ist. Hab ja zusätzlich noch nen Kfz´ler in der Familie der sich das ganze auch mal anschauen kann. Wenn das dann nix bringt,.... ab in die Werkstatt bevor ich mir die Gummis kaputt mache....

Gruß
Tammo

netterjungeNRW
31.10.2006, 10:43
Hi,
bei meinem Dicken wurde schon der 2. Fensterheber auf der Fahrerseite gewechselt wegen starker Geräusche beim betätigen. Das Problem mit dem Einklemmschutz habe ich noch nicht gehabt aber bei mir verursachen die Türgummis auf der Fahrerseite sehr laute Geräusche beim Fahren.
Habe sie abwechselnd mal mit flüssigem Gummischutz behandelt, ein Tag Ruhe,
dann mit einem weißen Talkstift, zwei Tage Ruhe,
und Mit "Melkfett", drei Tage Ruhe.
es Nervt extrem vor allem sehen die Fenster von außen und innen aus wie Sa.... wenn die Fenster runter und wieder hochfahren!!! :-(
Kennt da jemand nen kniff wie es wieder ruhig wird beim fahren!?

Gruß

Kellerkind
03.11.2006, 18:13
Hab am Wochenende das gleiche Problem nach dem Wechseln des Fensterheber Motors feststellen müssen - Windgeräusche wie im Trabi am Tempo 130. :mad: Ursache ist das Fenster, es schließt Vorn nicht ganz und muss neu justiert werden - wird am Donnerstag gerichtet.

KK

So, war nun da und hab das Ganze einstellen lassen. Nun ist hoffentlich Ruhe. :o

JeanPaulGaultier
08.11.2006, 23:26
Hi,

hatte auch das Problem beim Aussteigen auf der Fahrerseite. Beim Öffnen von Innen und Außen zuckt der Fensterheber nur kurz und geht nicht weit genug runter.Erst mit Herunterdrücken der Scheibe ging dann die Tür vernünftig auf. Teilweise gabs nen dumpfen Schlag beim Auffahren der Scheibe in den Endanschlag oder nen metallisches Knacken beim Zufahren.
Fensterheber wurde bereits schon 2 mal innerhalb des ersten Jahres getauscht. Wagen ist jetzt 2 1/2 Jahre alt.
Vor 8 Wochen wurde der Fensterheber gängig gemacht(was immer das auch heißt:) ) ohne Erfolg.
Jetzt in ner andere Werkstatt wurde endlich der Fensterheber komplett,Seilzüge und Griffschale +Sensor der Fahrertür getauscht.Und siehe da,funzt wie verrückt*freu*:) Hoffe, daß es erstmal so bleibt. Alles auf Garantie, ohne Probleme. Macht jetzt wieder richtig Spaß, die Fahrertür zu öfnen:)

MFG J.P.G.

Schakatak
15.11.2006, 08:57
Ich lese hier immer: "auf Garantie"!!

Ist nicht nach einem Jahr Schluß damit? Oder verlängert sie sich bei euren Fahrzeug immer automatisch? :D

Michael

AndyV6
15.11.2006, 16:52
Ich lese hier immer: "auf Garantie"!!

Ist nicht nach einem Jahr Schluß damit? Oder verlängert sie sich bei euren Fahrzeug immer automatisch? :D

Michael

Hast du schon mal das Wort "Anschlußgarantie" gehört.;)
Ich meine nicht Gewährleistung.

Schakatak
15.11.2006, 18:39
Anschlußgarantie nicht. Aber Gewährleistung ja. Aber das wäre eh nicht zu empfehlen.

Was kostet so eine Anschlußgarantie und wie lange ist da die Laufzeit? Dann auch wieder 1 Jahr?

Michael

KAWA
15.11.2006, 18:48
Ich lese hier immer: "auf Garantie"!!

Ist nicht nach einem Jahr Schluß damit? Oder verlängert sie sich bei euren Fahrzeug immer automatisch? :D

Michael

Bei jedem neuen Peugeot PKW erhält man 2 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung,12 Jahre Korrosionsschutz-Garantie und 3 Jahre Garantie auf den Lack.
Kostenlos für 24 Monate ab Erstzulassung die PEUGEOT Assistance

Genaueres kannst Du auf der Homepage von Peugeot nachlesen.

:D :confused: :D
Gruß Holger

AIR-FRANCE PEPPI
15.11.2006, 18:49
http://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=4825&highlight=garantieverl%E4ngerung

LG Peppi

PC-Didi
26.05.2007, 15:54
Meistens geht alles bestens, aber heute haben die vorderen FH. nicht richtig funktioniert.
Habe zuerst rechts vorne gedrückt, damit der in einem Zug runterfährt. Ist zwischendurch stehen geblieben und ich musste ein paar Mal nachdrücken.
Hochfahren ging auf der anderen Seite noch schlechter:
Gezogen- 10 cm hoch Gezogen - 10 cm hoch u.s.w.

Erst nachdem ich mit dem Mittelkonsolenschalter alle 4 wieder runter hatte, konnte ich wieder normal öffnen/schließen.

Hoffe ja nicht, dass das ein Dauerproblem wird...

Kennt einer dieses Prob?

206cc Fan
26.05.2007, 16:00
Ab in die Werkstatt nicht das es noch mal hochgeht und der Kopf dazwischen ist:eek:

30sieben CC
26.05.2007, 18:15
nö D. aus N. , kenne das Problem zum Glück nicht, hoffe, dass das auch so bleibt.
Ich kann auch nur schreiben: ab in die Werkstatt, wir haben ja Garantie!

Veith,Bernd
26.05.2007, 18:41
Hallo , hatte das Problem auch schon.
Laut meinem Werkstattmeister Scheibe hochfahren,
Schalter ca.15 Sekunden gezogen halten,dann Scheibe nach unten
fahren,Schalter ca.15 Sekunden gedrückt halten,das wars.
Funktioniert einwandfrei.

Gruss Bernd

PC-Didi
26.05.2007, 18:44
Hallo , hatte das Problem auch schon.
Laut meinem Werkstattmeister Scheibe hochfahren,
Schalter ca.15 Sekunden gezogen halten,dann Scheibe nach unten
fahren,Schalter ca.15 Sekunden gedrückt halten,das wars.
Funktioniert einwandfrei.

Gruss Bernd

Wenn es wieder passiert, werde ich das mal so machen! Danke für den Tipp!

didog.de
28.09.2007, 13:47
Hi all.

Ich wollte nicht extra einen neuen Thread eröffnen, also packe ich meine Frage hier rein, da es sich bei mir auch um ein Problem mit den el. Fensterhebern hadelt.

Ich weiß das man die Fenster manuel ( finger auf den knopf lassen ) runterfahren kann, oder automatisch ( 1x fest drücken -> finger los lassen -> fenster geht automatisch runter )

Nun ist es bei mir so, dass es mit dem hauptknopf ( knopf für alle 4 fenster gleichzeitig in der mittelkonsole) alle 4fens. automatisch runter bekomme.

Allerdings gehen sie nicht alle hoch. Wenn ich sie mit dem Hauptknopf hochfahren will, muss ich den knopf gedrückt halten. Egal ob ich ihn kurz antippe oder einmal "durchdrück".

Ist das richtig so oder liegt der Fehler in meinem auto?

DarkCC
28.09.2007, 13:57
das ist aus Sicherheitsaspekten richtig so. Nur falls Du ein Dachsteuermodul verbaust, kann das anders sein...:rolleyes:

didog.de
28.09.2007, 14:05
und wie ist das mit dem automatischen schließen von fenstern wüber die steurung vom fahrer? Weiß jetzt nicht 100%tig ob das bei mir automatisch hoch geht oder nicht. Bin der Meinung das sich nur die vorderen fenstrer autom. schließen lassen.

DarkCC
28.09.2007, 16:15
genau, so ist es. Weil nur die vorderen einen Einklemmschutz haben, die hinteren aber nicht.

didog.de
28.09.2007, 19:28
Ah alles klar. Vielen dank für die schnelle Antwort!

René
04.10.2007, 11:31
Hallo zusammen,

hat von euch einer schon einmal das Problem gehabt das der rechte Fensterheber deutlich langsamer ist als der Linke (Starte rechts und Links gleichzeitig... der Linke ist oben der rechte noch 10cm vor den Ziel)

Bei Peugeot wurde die Fensterheber neu justiert.., hielt 3 Tage...
dann wurde eine neuer Fensterheber Motor eingebaut.. hielt 1 Monat
dann wurde einen neue "Firmware" installiert.. geändert hat sich nichts

seit 4 Monaten lebe ich nun mit dem Problem, kennt das einer von euch?

Gruß
René

Grisu_1968
04.10.2007, 13:54
Also bei mir laufen die Fensterheber auch nicht alle Synkron und finde das auch nicht weiter schlim solange alle richtig schliesen und dicht sind.
Da der Fensterheber auf der Fahrerseite eh öfter benutzt wird denke ich das da halt sich das irgend wie in der Fensterführung besser eingelaufen hatt und solte eigendlich nicht stören.:)

René
04.10.2007, 23:35
Naja ich lasse mich mal Überraschen mein Händler hat sich heute nachmittag gemeldet, Peugeot Deutschland (Saarbrücken) hat eine Idee wie Sie das hin bekommen, Dienstag habe ich einen Termin... mal sehen ob es nun klappt.

@ Grisu_1968 bei mir laufen im Ideal fallen die zwei hinten Synchron und die zwei vorn etwas nach (sind ja auch größer)

Mich Stört es schon etwas wenn ich das Dach schließe alle Fenster sind hoch, nur die Beifahrer Seite hängt hinterher...

tmontana
18.07.2008, 17:26
so ich habe das selbe problem! mein fenster fährt einwandfrei runter und hoch nur wenn ich den knopf leicht gedrückt halte, wenn ich aber will das es von alleine mit nur einmal antippen hoch get stockt es. immer etwa 2 cm nach und nach, das mit dem justieren hat nicht wirklich geholfen, ach und es ist nur das fenster auf der fahrerseite. Ich hatte den wagen deswegen schon einmal in der werkstat, das hat dann so etwa 2 jahre gehalten. kennt jemand eine antwort auf das problem???

PC-Didi
18.07.2008, 17:33
so ich habe das selbe problem! mein fenster fährt einwandfrei runter und hoch nur wenn ich den knopf leicht gedrückt halte, wenn ich aber will das es von alleine mit nur einmal antippen hoch get stockt es. immer etwa 2 cm nach und nach, das mit dem justieren hat nicht wirklich geholfen, ach und es ist nur das fenster auf der fahrerseite. Ich hatte den wagen deswegen schon einmal in der werkstat, das hat dann so etwa 2 jahre gehalten. kennt jemand eine antwort auf das problem???

bei meiner Montags-Karre hatte ich das Problem erst vorne links, dann auch hinten rechts. Erst nachdem die Motoren der Heber gewechselt wurden lief alles. Die rechte Scheibe vorne zickt jetzt auch schon! :-)
bei der nächsten Inspektion wir die auch noch gemacht. Mit den neuen Motoren sind die Scheiben auch viel schneller.

tmontana
19.07.2008, 18:42
habe sie jetzt gestern abend justiert und dann ging auch alles wiede soweit. nächster tag das gleiche spiel wieder. so langsam kotzt mich die karre nur noch an. heute zeigt das display mal wieder "rückfahr sensoren defekt" . es verget kein tag an dem man sich einfach reinsetzt und damit fährt ohne das man sich ärgern muss.:mad:

Lupus Wolfe
25.08.2008, 11:49
Nochmal ein altes Thema hochgeholt, aus aktuellem Anlass!

Heute (Regenwetter) fuhr ich geschlossen zur Firma und munter an den Kartenleser vor der Hochgarage heran. Fensterheber vl betätigt ... und nichts geschah! Versuchsweise betätigte ich den Schalter für die gleichzeitige Betätigung aller Scheiben. Und siehe da, alle 4 Fenster senkten sich! Und hoben sich auch wieder anstandslos. Eine erneute Betätigung der diversen Einzelheber brachte jedoch nur ein negatives Ergebnis bzw. fingerbreites Absenken wie beim Türöffnen! :rolleyes::daumenrunter:

Hat schon mal jemand von euch Ähnliches erlebt? Woran könnte es liegen? :gutefrage:

DarkCC
25.08.2008, 14:27
Mensch Lupus, das ist ja die verschärfte Form meines Problems letzte Woche. Hoffe es behebt sich auch auf diese Weise von selbst. Hast Du den Reset (Auto aus/an) schon probiert? Besteht das Problem fort? Dann wüßt ich auf Deinem Nachhauseweg ne nette Werkstatt...:keineahnung:

Lupus Wolfe
25.08.2008, 14:58
Mensch Lupus, das ist ja die verschärfte Form meines Problems letzte Woche. Hoffe es behebt sich auch auf diese Weise von selbst. Hast Du den Reset (Auto aus/an) schon probiert? Besteht das Problem fort? Dann wüßt ich auf Deinem Nachhauseweg ne nette Werkstatt...:keineahnung:

Ja, Reset brachte nichts! :daumenrunter:

Mal sehen, wie es gleich zu Feierabend aussieht. Ansonsten bekommt der PUG meines Vertrauens einen Besuch. Mal sehen, was denen so zu diesem Problem einfällt!?

Die Betriebsanleitung beinhaltet ebenfalls einen Abschnitt "Reinitialisierung der Fensterheber" nach Funktionsstörung. Mal sehen, ob es was bringt?! Ich vermute den Ausfall eines Elektronikteils (weil Scheiben mittels Gesamtschalter raus und runter fahren).

kloopk
25.08.2008, 15:37
@ Lupus Wolfe

Ist bei mir auch der Fall.

Mir wurde gesagt, das der eigentliche Fensterheber-Schalter in der Fahrertür getauscht werden muss ...

Kostet so um die ca. 97 Euro bei PUG ....

Bei mir gehen die Scheiben mal ganz normal, dann plötzlich fahren die nur 2 cm runter und mehr nicht und manchmal tut sich gar nix, also gar nichts mit Fenster runter oder hoch oder so ....

Mit dem Schalter in der Mittelkonsole funktionieren aber alle 4 Fenster immer....

Geh mal beim Händler vorbei, meiner meinte, da muss die ganze Schaltereinheit in der Fahrertüre getauscht werden.

Bin bis jetzt noch net zum Bestellen des Teiles gekommen aus Zeitmangel, werde mich nächsten Monat aber auch mal an das Ersatzteilmachen und hoffen, das es hilft ...

Bisher hilft es manchmal nur, den Motor wieder neu zu starten, dann funktioniert es meistens wieder ganz gut ...

Gruß Kai

Lupus Wolfe
25.08.2008, 20:36
Erst einmal hat die "Geistheilung" zugeschlagen, Fensterheber funktionierte nach Feierabend einwandfrei. Jetzt bin ich gespannt, ob und in welchem Abstand der Fehler wieder auftritt! :keineahnung::gutefrage:

Lupus Wolfe
26.08.2008, 09:31
Auch heute früh auf dem Weg zur Firma alles in Ordnung. Vielleicht war der Dicke nur beleidigt, weil er gestern früh geschlossen (wg. Regen) unterwegs sein musste? :gutefrage:

Intermittierende Fehler sind die gemeinsten Fehler! :p

kloopk
26.08.2008, 09:37
Ich drück Dir die Daumen das es so bleibt !!!

Bei mir war es auch nur selten, dann aber immer öfter ....

:confused:

Gruß Kai

DJ Tequila
26.08.2008, 10:24
Bei mir mukst das Fahrerfenster rum. Geht immer nur in 2cm Schritten runter. Wie schon geschrieben sitzt die Elektronik dazu unter den Schaltern. Kann durchaus auch ein Feuchtigkeitsproblem sein, wenn es nur sporadisch auftritt. Aber die Hoffnung hab ich bei mir schon aufgegeben. Werd wohl um einen Besuch in der Werkstatt nicht rum kommen. Na für was hat man denn die Garantieverlängerung.

kloopk
26.08.2008, 11:52
Also wie schon oben beschrieben,
meinte meine Werkstatt, Schalter von den Fensterhebern, Fahrerseite muss raus .....

Mal gehen die Fenster gar net auf, mal nur 2 cm, dann gehen die Fenster mal wieder net hoch ...Tolle Sache :mad:

Ist aber net immer, nur ab und zu ... Naja, werde demnächst das Teil austauschen ....

Kosten wie gesagt, ca. 97 Euro, (wenn Schalter mit anklappbare Außenspiegel, ohne ist glaub bissle günstiger) ...


@DJ Tequilla
Das mit der Feuchtigkeit kann ich nachvollziehen ...

Wenn es regnet und man öffnet das Fenster oder auch die Türe, dann tropft es bei mir immer genau auf den Schalter der Fensterheber und auf die Ledersitze ....

:daumenrunter:

LG Kai

Dustkiller
17.09.2008, 11:47
hatte doch nen Unfall und da der Spiegel ja auch hinüber war aufe Fahrerseite, wurde alles gewechselt,+ der untere Türteil wurde neu lackiert, fahre schön Brötchen holen heut morgen und beim zuschlagen der Fahrertür, machts klack ine Türe und das Fenster is 15cm auf, ich gehe davon aus das es die Führungsschiene ist, hoffe es jedenfalls. Mal sehen was der Spass kostet, mich wunderts halt nur das die Verkleidung ja runter musste um an die Spiegelelektrik zu kommen, denke ich jedenfalls, und auf einmal, nach 4 Jahren machts in der Türe...Plopp..Hebel inc. Motor machen noch Geräusche aber die Scheibe sagt "misch nix hoch"...Spitze...echt....*grummel*

wielanddermaler
18.09.2008, 18:21
:gesterne::gutefrage:
Hallo mal wieder ! Mein "Sonnenschein" hat mir kurz vor meinem Urlaub noch richtig Probleme gemacht . Die beiden hinteren Scheiben und die Fahrerseite machten beim Öffnen und schließen was sie gerade wollten. Entweder es ging nur ruckweise oder mal überhaupt nicht oder dann mal wieder automatisch und sogar wechselten sich die Symptome bei den dreien ab.Also ab in die Werkstatt! Holte das auto ab , es wurde eine neue Batterie eingebaut (die alte hätte nicht mehr genug Leistung und damit würde die Elektronik nicht richtig funktionieren, eine neuere Software wurde aufgespielt , Kosten 220,00€ ) .Beim Abholen ging Alles. Zwei Tage später das ganze Dielemma von vorn. Also Werkstatt! Eine neue Tastatur (links in der Tür) wieder 130,00€ und das ganze ging 1 Woche. Nur spinnt diesmal nur die Fahrertür. Hab die Faxen dicke und frage nun mal hier nach ob da jemand mit sowas Erfahrung gemacht hat. In der WS hat man offensichtlich nicht das richtige " Händchen "

Dustkiller
26.09.2008, 12:14
Tach,
hat jemand ne Info obs mitm Fensterheber beim 307cc billiger als 300 Euro geht ??? Nur Pugi bietet das an, kann doch nicht sein...bitte ums Tipps

Grüsse

Sebastian

kloopk
26.09.2008, 15:47
Also die komplette Einheit Fensterheber Fahrertüre (also die Schaltereinheit selbst) kostet ca. 100 Euro als Ersatzteil ...

Bei mir mit Schalter für anklappbare Spiegel (bei Parkpaket).


Oder meinst du den Motor und das Gestänge ?

Das wird natürlich um einiges teuerer sein ... :gutefrage:

Gruß Kai

pedro
06.10.2008, 20:17
die frage ist, ob du überhaupt die kosten tragen müsstest, wenn dies nicht mal gebacken bekommen, dein auto in ordnung zu bekommen....

ich war auch schon in des öfterern in der peugeot-werkstatt und muss sagen, die haben von nix eine ahnung, immer gleich teile wechseln und das wars...was für vollpfosten...

hab hier und auch in anderen foren genug lösungsansätze gefunden....

Micha
09.10.2008, 20:07
Hallo,

bei mir war erst Ruhe, als alle Steuergeräte getauscht wurden, einschl. Dachsteuerung. Allerdings habe ich nix dafür bezahlt...

PUG-Werkstätten haben leider keine Ahnung - genau dafür bezahle ich nix!

AIR-FRANCE PEPPI
09.10.2008, 20:32
Ich hab euch mal Hierher verschoben :winken:

PC-Didi
12.10.2008, 17:55
bei mir haben alle Fensterheber gesponnen! Außer hinten links.
Erst seit ich überall neue Motoren drin habe, läuft es perfekt

love4dastreetz
23.12.2008, 17:59
Ich habe das gleiche Problem wie Juliagisi:
das Fahrerfenster fährt dauernd selbst ca 5mm hoch und runter... bis ich mal losgefahren bin dann lässt es den Blödsinn sein...
War heute beim Händler der tippt zu 90% auf den Sensor...
Ich soll am 5.01.2009 nochmal kommen!
Na super - 2 Wochen mit so nem Scheiss rumfahren und hoffen dass es nicht zu teuer wird - wie ich sowas hasse! Aber nett war der Mann dort...

Kann mir jemand sagen wie der Griff raus geht?
Hab die Verkleidung schon ab und alles mit nem Fön so gut getrocknet wie es ging...

Danke schon mal...

Tobias
23.12.2008, 18:17
Bei mir was damals das gleiche-Allerdings wurde auf Garantie repariert.

Bei mir wurde Der Griff-Sensor getauscht.
Hab glaub mal gelesen, dass dieser so um die 80 Euro kostet.

Ist auch irgendwie bei dir zu 99% Feuchtigkeit reingekommen. !

love4dastreetz
23.12.2008, 18:23
Ja also das mit dem Wasser könnte sein - ich war in der Waschstrasse!
Ich war das erste mal mit dem Auto in der Waschstrasse... sonst immer nur Handwäsche - hätte ja nicht geahnt dass das so gefährlich ist ;)
Und ich hätte auch nicht gedacht dass der Sensor - sollte er defekt sein - so empfindlich ist...

Ja also mit 80 euro wäre ich noch zufrieden - der Mensch von PUG meinte der Sensor könnte so 150 euro kosten und ganz evtl ist es das Fensterhebersteuergerät und bei "Steuergerät" gehen bei mir immer die Alarmglocken an...

Diese Ungewissheit nervt einfach!!!

Tobias
23.12.2008, 18:44
Jetzt tu mal das Teil odrdentlich föhnen und trocknen lassen. Wirst sehen, geht NORMAL wieder.
War bei mir ja danach nach dem Autowaschen auch mal. Dann hab ich auch gedacht---nicht schon wieder der schei....-- ! Aber ein Tag später war alles wieder o.k. Und seitdem auch nicht mehr.
Daher: Wasser ! :sonne:

Mfg

Thommy
23.12.2008, 18:51
...
Na super - 2 Wochen mit so nem Scheiss rumfahren ...
Wieso rumfahren? Hast Du nicht eben geschrieben, daß es aufhört, wenn Du losgefahren bist?
Einfach mal ein wenig abwarten, nicht immer so übertreiben und eventuell ein wenig fönen, dann wird es schon wieder...

love4dastreetz
23.12.2008, 19:48
Ja es hört schon auf - aber nur solange ich fahre! Wenn ich wieder stehen bleibe und das Fenster mal ein Stück runter fahre oder eben den Motor neu starte geht es wieder los!

Naja ich habe mir echt nen Wolf gefönt und man kommt da auch nur schlecht ran finde ich - selbst bei abgebauter Türverkleidung...

Bleibt mir wohl nicht viel mehr als warten - ich würde gerne mal den Griff abbauen - darin soll ja der Sensor sein - aber ich weiss nicht wie????

AIR-FRANCE PEPPI
23.12.2008, 20:13
Guck doch mal hier: http://public.servicebox.peugeot.com/

Einfach anmelden und Du siehst jedes Teil mit Nummer und Preis ;)

love4dastreetz
23.12.2008, 20:21
@Peppi:
Coole Sache, aber darf man sich da einfach so anmelden?

Edit:
Ich hatte schon nen Account dort, wusste es aber nicht!
Leider finde ich den Sensor nicht - vielleicht würde die VIN/VIS vom 307CC helfen aber auch die habe ich nicht ;)

Markus CC
23.12.2008, 20:35
Klar kannst Du dich da anmelden! Ich bin da auch schon länger angemeldet und ich finde es klasse.:daumenhoch3:

GrüCCle
Markus

Thommy
23.12.2008, 21:07
... vielleicht würde die VIN/VIS vom 307CC helfen aber auch die habe ich nicht ;)Vielleicht schaust Du mal in Deine Papiere? Wirst ihn doch nicht geklaut haben?
Aber selbst dann steht die Fahrgestellnummer unter der Windschutzscheibe.;)

love4dastreetz
23.12.2008, 21:30
Vielen Dank!
Das grenzt die Teilezahl doch gewaltig ein aber ich finde es immer noch nicht! Möchte mich aber nochmal für die Hilfe bedanken und euch frohe Weihnachten wünschen!
Ich finde zwar den Griff aber vom Sensor weit und breit keine Spur...

Tobias
23.12.2008, 21:48
Bin da zwar nicht angemeldet, könnte mir aber vorstellen dass es dort nur für den 307 ist --NICHT CC !

Thommy
24.12.2008, 11:58
Bin da zwar nicht angemeldet, könnte mir aber vorstellen dass es dort nur für den 307 ist --NICHT CC !
Melde Dich doch einfach an und dann weißt Du auch beim nächsten Mal, wovon Du sprichst.;)
Frohe Weihnachten!

Dustkiller
28.02.2009, 19:01
Mahlzeit zusammen,

ich habe keine Hilfe bis dato gefunden, somit stelle ich diese Frage hier mal.

Mir ist bei meinem 307CC auf der Fahrerseite der Seilzug gerissen, Motor funzt, aber nun die Frage, wo bekomme ich so nen Teil nun her?? Egal wo ich fragte, immer war die Antwort, gibbet nischt, oder es sind fürn 5 Türer die Teile. Tja und bei Pugi gibts das Teil nur im Set und mit Einbau sinds locker 400-500 Euro, das kann doch nich sein, ich brauche nur den Seilzug, hat jemand ne Hilfe??

Es ist kalt und es zieht immer

Grisu_1968
28.02.2009, 19:53
Mahlzeit zusammen,

ich habe keine Hilfe bis dato gefunden, somit stelle ich diese Frage hier mal.

Mir ist bei meinem 307CC auf der Fahrerseite der Seilzug gerissen, Motor funzt, aber nun die Frage, wo bekomme ich so nen Teil nun her?? Egal wo ich fragte, immer war die Antwort, gibbet nischt, oder es sind fürn 5 Türer die Teile. Tja und bei Pugi gibts das Teil nur im Set und mit Einbau sinds locker 400-500 Euro, das kann doch nich sein, ich brauche nur den Seilzug, hat jemand ne Hilfe??

Es ist kalt und es zieht immer

Wenn es nur der Seilzug ist so was bekommt man zb. Im Guten Eisenwahrenladen oder auch Landmaschienenwerkstatt.
In der Regel sind meistens aber an orginal Seilzüge Flansche (hoffe das heist so) drann die eingeprest sind. Wie das mit dem Fensterheberseilzug ist hab ich keine Ahnung hab bei mir noch nie die Türverkleidung weg gehabt.
Sollte das dier weiter helfen kannst ja mal berichten denn so Seilzüge dörften nicht sehr teuer sein.
Gruß Grisu_1968

Thommy
02.03.2009, 18:30
Mir ist bei meinem 307CC auf der Fahrerseite der Seilzug gerissen, Motor funzt, aber nun die Frage, wo bekomme ich so nen Teil nun her??

Muß wohl ne Epidemie sein.
Mir ist heute das Gleiche passiert: Kartenleser an der Einfahrt bedient, Scheibe wieder hochgefahren und als sie oben anschlägt gibt es einen Knall und sie rutscht wieder runter. :eek:
Da ich keine Garage habe und es im Moment dauernd regnet blieb mir nichts anderes übrig, als zum Freundlichen in die Kleyerstr. zu fahren und zu hoffen, daß die das bis morgen wie versprochen hinkriegen. Solange fahre ich eine Ersatzgurke von 107er.
Preis soll so bei 350,- € liegen. Bin begeistert, aber für die Fahrt zu Eisen-Karl und anschließende Bastelstunde habe ich keine Zeit.
Werde mir das defekte Teil geben lassen und dann schauen, ob man da beim nächsten Mal selber Hand anlegen kann.

Vielleicht berichtet ja Dustkiller mal über seine Reparaturerfolge?

Thommy
03.03.2009, 22:28
Heute habe ich den Dicken repariert zurückbekommen.
Preis lag bei 316 Euro, also etwas niedriger als angekündigt.
Es war tatsächlich "nur" der Bowdenzug gerissen.
Mit ein wenig Zeit, Geschick und einer trockenen Werkstatt hätte man dem Malheur sicher für ein paar Cent selbst beikommen können.
So aber, an einem regnerischen Tag mit Terminen und ohne Werkzeug dabeizuhaben blieb nichts anderes als die Werkstatt und der Baugruppenaustausch.
Für jeden, der Ambitionen hat die Reparatur selbst anzugehen, der Rat: Wenn es in der Tür knallt und die Scheibe stehenbleibt oder absackt, dann nicht mehr versuchen, auf oder zuzufahren. Durch das Hin und Herr gibt es ein heilloses Wirrwar aus Draht, was die Reparatur mindestens sehr erschwert.

Dustkiller
12.03.2009, 11:04
wahnsinn oder 320 Euro für das pisselige wechseln...?
So nach und nach geht aber auch alles an dem hobel ausseinander, erst der Fensterheber, nun irgendwie gehn die Abblendlichter nicht mehr, alle Birnen funzen, nur die wichtigsten Lämpchen wollen nich mehr, alle Sicherungen sind okay tzz...dann ist die Woche die Waschpumpe über den Jordan gegangen, macht keine Geräusche mehr...zum Abschluss is auch noch nen Blinkerbirne durch...achja ...nach 4 Jahren freude und der damaligen bugklatsche durch einen Rentner hab ich wenig Grund zur Freude im Moment...

Thommy
12.03.2009, 16:03
wahnsinn oder 320 Euro für das pisselige wechseln...?

Was hast Du denn nun mit Deinem Fenster gemacht? Folie drübergeklebt?
Ich hatte ja gehofft, Du würdest hier eine Bowdenzugreparaturanleitung posten. ;)

Dustkiller
21.03.2009, 10:29
äh ja die schraubenzieher-steck-Idee bis jetzt, ich bin irgendwie zu geizig dafür über 300 schleifen hinzulegen, bei

http://www.world-tuning.de/product_info.php?products_id=28151

oder so ähnlich gibts ne Seilzug für 2 Türer, ohne Komfortschaltung, da ja aber der Motor okay is, sollte das doch egal sein,ich hab mal ne Mail hingeschrieben für knapp 60 Euro wäre das okay und ich kann mir nicht vorstellen, dass der Einbau so schweineteuer sein sollte, is ja alles frei schon, Verkleidung usw. alles is ja ab...äh nur in di Waschstrasse sollte man mit meiner Idee siehe oben nicht fahren, is wie wildwasserbahn...ich spreche aus Erfahrung...:rolleyes:

Thommy
21.03.2009, 11:22
@Dustkiller

Kannst Du die "Schraubenzieher-Steck-Idee" mal näher beschreiben und ev. bebildern? Manchmal ist so eine "Heimkommlösung" schon hilfreich.

Wäre ja nicht schlecht, wenn das Teil vom normalen 307er passen würde.

Hatte mir vom Meister nach dem Austausch das defekte Teil zeigen lassen.
Waren zwei Schienen, verbunden durch mehrere Bowdenzüge und in der Mitte eine Art Umlenkrolle, Aufwickelspule o.ä.. Dort wird wohl auch der Motor angeflanscht.
Durch das Hin- und Herfahren mit dem Schalter waren die Drähte heillos verheddert. Deshalb mein Rat, nach dem Knall sofort aufhören zu Versuchen, damit eine Chance zum Flicken bestehen bleibt.

Berichte bitte mal weiter.

Mußt Du eigentlich auch häufig an Toreinfahrten, Parkhäusern etc. irgendwelche Kartenleser bedienen? Bei mir muß die Fahrerscheibe bestimmt zwanzig Mal am Tag hoch und runterfahren.

Dustkiller
03.05.2009, 16:52
Mahlzeit,

so nun hab ich die Gurke endlich bei Pugi abgegeben und zakk,
Fensterheberrep. 331 Euro,
Wischwascherpumpe knappe 40 Euro,
Relais/Sicherung für Abblendlicht und der rechte Blinker 35 Euro,
Hupe (Airbagrelais) knap 30 Euro
Querlenker vorne beide, irgendwas mit 300 Euro

ich könnte kotzen...schuldigung für meine Ausdrucksweise....

(Obwohl ich alle Birnen geprüft hab, wurde eine aufgrund defektes ausgetauscht und KEINE Sicherung war defekt!)


aber der Hammer kommt jetzt, Getriebe is wohl murks drin, is ja klar..
kost ja nix, nur so knappe 3000 Euro, und das bei 73 tkm, und schon damals wo ich den Hobel gekauft hatte als Jahreswagen , sagten mir meine Kumpels, Jung das Getriebe im 1. und 2. Gang will aber nich so richtig, Frage nun:

Kann man nachprüfen wie lange sowas defekt ist, und muss das Getriebe kpl.ausgetauscht werden? könnte ja nun nen Ritzel oder so sein ? und hat jemand ne Adresse wo ich für meinen Bj. 2004 Benziner 134 PS nen Getriebe bekomme???

Danke und bis denne

DJ Tequila
04.05.2009, 10:20
Na Hurra, da kommt Freude auf. :eek:
Wieder ein Grund mehr für die Garantieverlängerung !! :p Also bei den ersten Punkten kommst wohl nicht drum rum.
Bei dem Getriebe würde ich einen Kulanzantrag bei PUG stellen. Mit etwas Hartnäckigkeit hat man doch Chancen, zumindest einen Teil der Kosten erstattet zu bekommen.
Ob nun das komplette Getriebe nötig ist oder nur Einzelteile getauscht werden müssen, kann erst ein Blick ins Innere offenbaren.

PUGdriveCC
01.07.2009, 13:20
Hab jetzt auch ein kleines Prob mit dem Fahrerfenster.
Runterlassen klappt, dann unten klappert das etwas böse und das hochfahren geht nur in kleinen Schritten.
Was könnte das los sein?

PUGdriveCC
02.07.2009, 10:11
Hatte niemand mal vorher ein solches Problem oder interessiert es schlicht niemanden? :keineahnung:

Lupus Wolfe
02.07.2009, 10:21
Hatte niemand mal vorher ein solches Problem oder interessiert es schlicht niemanden? :keineahnung:

Genau dein Problem hatte ich nicht, da nichts klapperte.

Ansonsten war es ein schleichender Prozess, der im Austausch des Fensterhebermotors (ist gekoppelt mit der Schaltereinheit) endete ... auf Garantie.

Wie sieht es mit dem mittleren Heberschalter aus? Funktioniert es damit noch? :gutefrage:

Thommy
02.07.2009, 10:22
Hatte niemand mal vorher ein solches Problem oder interessiert es schlicht niemanden? :keineahnung:
Doch, interessieren schon, aber Ferndiagnose ist halt schwierig.

Am Besten Verkleidung abbauen und nachsehen, bevor es richtig kaputt geht.
Das Ruckeln beim Hochfahren klingt nach zu schwergängigem Lauf und damit verbundener Auslösung der Überlastabschaltung.

PUGdriveCC
02.07.2009, 13:24
Ah Danke euch beiden.
Der mittlere Schalter funktioniert auch, außer beim linken Türfenster.
Das Problem kam unvermittelt. Irgendwas scheint mechanisch nicht iO, beim runterfahren macht es ganz unten knack, das war vorher nicht und rechts ist es auch nicht so.
na ich werd mal nachher zum :) fahren, besser ist das.

Lupus Wolfe
02.07.2009, 13:58
Ah Danke euch beiden.
Der mittlere Schalter funktioniert auch, außer beim linken Türfenster.
Das Problem kam unvermittelt. Irgendwas scheint mechanisch nicht iO, beim runterfahren macht es ganz unten knack, das war vorher nicht und rechts ist es auch nicht so.
na ich werd mal nachher zum :) fahren, besser ist das.

Nach dieser Beschreibung gehe ich von einem mechanischen Defekt des linken vorderen Fensterhebers aus. :daumenrunter: Der mittlere Schalter würde einen schalterseitigen (elektrischen) Defekt übersteuern.

Lass es von der Werkstatt nachsehen. :dafuer:

PUGdriveCC
02.07.2009, 14:38
Alles klar, Danke.

PUGdriveCC
02.07.2009, 16:46
Ok, hier die Aufklärung.
Das Steuergerät muss einfach reinitialisiert werden.
Dazu die Scheibe hoch fahren und den Schalter 5sec nach oben gedrückt halten, fertig und funtzt top. Ohne weiteren Eingriff. :winken:

DarkCC
02.07.2009, 16:57
Diese Reparatur kennen hier sicher einige - dass die aber zu Deinem Phänomen passt, hätt ich nicht gedacht! Na umso besser, dann kannst den Dicken ja jetzt wieder genießen!:daumenhoch3:

Thommy
02.07.2009, 16:57
Ok, hier die Aufklärung.
Das Steuergerät muss einfach reinitialisiert werden.
Dazu die Scheibe hoch fahren und den Schalter 5sec nach oben gedrückt halten, fertig und funtzt top. Ohne weiteren Eingriff. :winken:
...und das Knacken am unteren Ende?

PUGdriveCC
02.07.2009, 19:04
...und das Knacken am unteren Ende?
HI, ist damit auch wieder weg. Alles so wie es sein soll. :)

Heinblöd
02.07.2009, 21:20
Hai,
das klingt danach, dass die Scheibe ganz nach unten gefahren ist. Normalerweise bleibt die Scheibe ca. 1cm vor dem mechanischen Ende stehen. Erst bei erneuter Betätigung fährt die Scheibe das letzte Stück und "schlägt" dann unten auf. Das könnte das "Knack"-Geräusch gewesen sein. Durch das Anlernen der Endposition kennt die Scheibe nun wieder das Ende.

wellensiek
09.07.2009, 12:10
Hallo, meine elektrischen Fensterheber auf der Fahrer- und Beifahrerseite funktionieren genau 2 x danach macht es hörbar klack und sie sitzen fest.
Der zentrale Fensterheber aller Scheiben wirkt nur noch auf die hinteren und das Dach läßt sich ebenfalls nicht mehr öffnen, da die Fenster ja nicht mehr runterfahren.
In der Werstatt wurde das übliche Notebook angeschlossen und kein Fehler angezeigt, daraufhin habe ich nächste Woche Montag einen Termin bekommen.
Wer hat so etwas bei seinem 307cc schon einmal gehabt?

zed307cc
09.07.2009, 12:25
Sorry fürs Hijacking, ich häng mich da gleich mal ran, da ich seit gestern auch Probs mit meinem Fensterheber hab.

Fahrerseitig: Ich kann halten, kurz ziehen, machen was ich will, das Fenster geht immer nur um 2cm rauf. Das kann ich beliebig oft wiederholen. Runter gehts normal. Über den Zentralschalter gehts auch normal. Ideen? Werd heut mal den Fahrerseitigen Schalter raushebeln...

Thommy
09.07.2009, 12:44
Beides klingt nach "klebenden" Gummidichtungen, die der Fenstersteuerung über den Stromanstieg einen oberen oder unteren Anschlag vortäuschen.
Kann natürlich auch etwas anderes sein, aber diese Fehlerursache ist am Leichtesten auszuschließen. Einfach mit einer Plastikkarte zwischen Scheibe und Dichtung fahren und etwas Gummipflegemittel (kann auch Silikon sein) einarbeiten. Hinterher hat man zwar Schlieren an der Scheibe, aber die kann man wieder wegputzen.

Lupus Wolfe
09.07.2009, 13:20
Sorry fürs Hijacking, ich häng mich da gleich mal ran, da ich seit gestern auch Probs mit meinem Fensterheber hab.

Fahrerseitig: Ich kann halten, kurz ziehen, machen was ich will, das Fenster geht immer nur um 2cm rauf. Das kann ich beliebig oft wiederholen. Runter gehts normal. Über den Zentralschalter gehts auch normal. Ideen? Werd heut mal den Fahrerseitigen Schalter raushebeln...

Klingt für mich nach einem Fehler im Fensterhebermotor der Fahrerseite (Baueinheit mit dem Kombischalter). Wenn es nach Thommys Methode nicht besser wird (wovon ich ausgehe), hilft nur der Austausch des Fensterhebermotors (ca. 340 €)

PUGdriveCC
09.07.2009, 13:29
Klingt für mich nach einem Fehler im Fensterhebermotor der Fahrerseite (Baueinheit mit dem Kombischalter). Wenn es nach Thommys Methode nicht besser wird (wovon ich ausgehe), hilft nur der Austausch des Fensterhebermotors (ca. 340 €)
Nöö, das geht auch anders, egal. :cool:

Lupus Wolfe
09.07.2009, 13:56
Nöö, das geht auch anders, egal. :cool:

Egal ist 88 ... ;)

Wie denn jetzt? Lass uns hier nicht dumm sterben! :neinnein:

DarkCC
09.07.2009, 14:05
hat er doch weiter oben schon geschrieben - durch Neuanlernen. Problem ist nur, dass es in seinem (von den Symptomen her abweichenden) Fall geklappt hat (da ging nämlich z.B. auch der Zentralschalter nicht!) hilft den jetzt Betroffenen wenig.

Daher halte ich die anderen Beiträge von Thommy und Lupus für hilfreicher:cool:

Lupus Wolfe
09.07.2009, 14:37
Danke, DarkCC ... das "Neuanlernen" hatte ich damals bei den beschriebenen Symptomen auch probiert ... Fehlschlag. :rolleyes: Es war eindeutig der FH-Motor (zum Glück noch mit Garantie).

Eine Schwergängigkeit wie von Thommy beschrieben will ich jedoch nicht völlig ausschließen. Ist zumindest einen Versuch wert. :daumenhoch3:

Thommy
09.07.2009, 14:42
Danke, DarkCC ... das "Neuanlernen" hatte ich damals bei den beschriebenen Symptomen auch probiert ... Fehlschlag. :rolleyes: Es war eindeutig der FH-Motor (zum Glück noch mit Garantie)....
Wenn der Motor aber noch schrittweise hoch oder runterfährt, kann er m.E. nach nicht völlig hinüber sein. Solange das über Garantie läuft, kann es Dir egal sein, aber danach ist ein wenig Suchen und probieren manchmal sehr geldbeutelschonend.
Habe ja selbst schon 340,- für einen defekten Bowdenzug am Fensterheber löhnen müssen, weil ich im Regen und mangels Werkzeug auf eine Werkstatt angewiesen war.

zed307cc
09.07.2009, 16:02
Werd das mit den Dichtungen mal probieren. An und für sich hätte ich im April alle mit Hirschtalg eingerieben, aber viell. hab ich die übersehen. Mal probieren :)

Daß es der Motor ist bezweifle ich in meinem Fall, da das Fenster über den Zentralschalter anstandslos in beide Richtungen (Nebenfrage, sollte es wenns das mit den Dichtungen ist nicht auch hier stehenbleiben?) fährt, und über den fahrerseitigen zumindest anstandslos runter. Mal guggen, ev hat auch der Schalter was. Ich lass euchs wissen :)

Lupus Wolfe
09.07.2009, 16:11
Daß es der Motor ist bezweifle ich in meinem Fall, da das Fenster über den Zentralschalter anstandslos in beide Richtungen (Nebenfrage, sollte es wenns das mit den Dichtungen ist nicht auch hier stehenbleiben?) fährt, und über den fahrerseitigen zumindest anstandslos runter. Mal guggen, ev hat auch der Schalter was. Ich lass euchs wissen :)

Hatte ich auch bezweifelt und auf den Schalter getippt, eben weil das Fenster über den Zentralschalter anstandslos funktionierte.

Tja ... es ist abwer wohl so, dass Motor und Schalter der Fahrerseite halbwegs eine "Einheit" und miteinander verschaltet/verkabelt sind. Nicht besonders servicefreundlich! :neinnein:

Grisu_1968
09.07.2009, 19:20
Hatte dieses Problem vor ein paar Tagen auch Scheibe der Fahrerseite. Was bei mir geholfen hatt wahr den Fensterheberschalter auszubauen hab da dan die Kontakte mit Krichöl eingesprüht vom Stecker und diesen dan mehrmals an und abgesteckt. Seit demm geht es bei mir wieder.
Ursache bei mir ist das wahrscheinlich Wasser in den Schalter eingedrungen ist durch Regen beim Tür öffnen.

Arbeitsaufwand ca. 5Min.
Gruß Grisu_1968

ImaDuffus
25.07.2009, 12:27
Hallo alle zusammen,

der fensterheber rechts vorne macht ab und an Mucken.

Beim Öffnen des Daches fahren ja zuerste die Scheiben runter, hält man den Dachöffnungsmechanismus länger heben sich auch wieder die Fenster. In letzter Zeit passiert es, daß der Fensterheber rechts vorne ca 50% hochfährt, gleichmässig aber einen Hauch langsamer als der links auf der Fahrerseite, dann kurz blockt und auf ca 30% runterrfährt und stoppt.

Ich habe das Problem gestern in der Peugeotwerkstatt (wegen der Rückleuchte) erwähnt. Er meinte, es könne an den erhöhten Widerstand liegen dem das Fenster beim Hochfahren ausgesetzt ist und dann wird der Einklemmschutz aktiv. Der Techniker hatte allerdings Fr nachmittag nicht mehr die Zeit sich darum zu kümmern: Wollte die Verkleidung abnehmen und sich mal die Mechanik anschauen und evtl schmieren.

Frage: Ich habe vor die sichtbaren Türgummis mit Silikospray geschmeidiger zu machen UND wenn das nicht hilft die Türverkleidung auf der Beifahrerseite mal abzunehmen. Ich fahre ca. 1x im Monat durch eine Waschanlage, und möchte nur sicher gehen, daß dort kein Wasser drinsteht, wenn ja, evtl trocken legen usw.

Hat jemand eine Anleitung zum Entfernen der Türverkleidung? Habe nur eine zum Entfernen der Armaturen entdeckt.

Danke und ein schönes WE

magelan
17.10.2009, 16:05
Hallo zusammen,

bei meinem Fahrzeug funktioniert die automatik des Fensters auf der Fahrerseite, welche das Fenster nach dem schließen der Tür in die Dichtung drückt. Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte und wie ich den Mangel beheben kann??

Vorab danke für die Rückmeldungen

Grüße
Michael

RCC1
17.10.2009, 16:24
probier mal einfach das fenster rauf zu lassen und dann den fensteheberschalter noch ca. 5 sec. festhalten , eventuell muss er sich nur neu initialisieren ( das geschieht damit )

zed307cc
17.10.2009, 16:31
Hallo zusammen,

bei meinem Fahrzeug funktioniert die automatik des Fensters auf der Fahrerseite, welche das Fenster nach dem schließen der Tür in die Dichtung drückt.

Naja, wenn sie doch eh funktioniert?! :)

Ich hab das Problem auch manchmal, bei mir bringt das Initialisieren da nichts dagegen, aber meistens gehts nach einmal manuell zufahren dann wieder ne Zeit. Wie gesagt, es geht darum den Short-Drop oder wie des heißt, der vor dem Öffnen der Tür ausgelöst wird nach dem Schließen der Türe wieder hochzufahren, NICHT um die Automatik des Tasters.

B_L_U_E-R_A_I_N
28.10.2009, 06:15
das macht mir angst, ich hatte das Problem heute früh erstmalig auch. Allerdings bei einem 207CC manuelles hochfahren hat da geholfen und beim nochmaligen aufmachen der Tür hats dann auch auf anhieb geklappt. Bin ja jetzt mal gespannt wie lange...

1984
31.10.2009, 13:26
Hi,

es liegt nicht an eurem Fensterheber, sondern an eurem türgriff aussen, der besitzt einen kleinen sensor der im türgriff eingegossen ist. dieser sensor ist zuständig für das öffnen un schliessen des fensters, also einen spalt, wenn ihr den griff anfasst beim öffnen der tür, und beim hochfahrn beim schliessen der tür. das ist auch der grund warum ihr das fahrzeug in der waschanlage abschliessen müsst, dieser sensor ist sehr empfindlich. auslesen bringt leider nichts da kein fehler abgelegt wird. kurz gesagt mit leben oder in einen neuen Griff investieren.

Gruss 1984

Jerseydevil
04.02.2010, 11:10
Hallo zusammen,

ich bin kaum Besitzer eines 307CC HDi135 (Facelift, EZ 9/05) und schon fängt der Fensterheber der Fahrertür an zu zicken.
Wenn die Tür geschlossen wird, schiebt das Fenster ja anschließend noch ca. 1 cm hoch. Das tut er auch, geht aber sofort wieder runter, wieder rauf, wieder runter ...
Wenn das Fahrzeug abgeschlossen wird, geht er (noch) hoch und bleibt verschlossen.

Neue Programmierung war erfolglos. Habe ich jetzt eine größere Reparatur zu erwarten?

Danke schon jetzt für Tipps.
Viele Grüße
Jerseydevil

Thommy
04.02.2010, 16:51
... geht aber sofort wieder runter, wieder rauf, wieder runter ...
Wenn das Fahrzeug abgeschlossen wird, geht er (noch) hoch und bleibt verschlossen....
Lass mich raten: Wenn Du schneller als 10 km/h fährst oder das Auto von Innen verriegelst fährt die Scheibe hoch und bleibt da?
Habe ich auch seit einem Jahr. Der Freundliche in Frankfurt wollte mir gleich einen neuen Außengriffsensor einbauen, aber garantieren, dass nicht doch die Fenstersteuerung einen Hack hat, konnte er nicht.
Ich verriegele bei Regen die Kiste vor dem Losfahren oder warte einfach, bis es sich beruhigt.
Alles, was irgendwie mit Sensoren und Steuerung zu tun hat, kostet bei PUG richtig Kohle und die Jungs arbeiten stets nach Try and Error.

DJ Tequila
04.02.2010, 17:02
Den Fehler hatte ich auch. Bei mir lag es am Türgriffsensor. Seit der gewechselt wurde, ist alles OK.
Hatte die Probleme besonders nach der Fahrt durch die Waschanlage.

Thommy
04.02.2010, 17:47
Wie teuer war der Spaß?

DJ Tequila
05.02.2010, 10:14
Weiss ich nicht. Ich hab doch noch die Garantie für meinen Dicken.
Normal müsste aber eine Werkstatt den Sensor in einer Stunde gewechselt haben. Muss ja nur die Türverkleidung runter und der neue Sensor angestöpselt werden.
Habt ihr schon mal geschaut, ob am Türgriff/Sensor noch alles trocken ist??

Jerseydevil
05.02.2010, 16:10
Also, es scheint so, als wäre der Fehler behoben. Und zwar wurde das Schloss nachjustiert, so dass jetzt auch die Tür wieder geschmeidig ins Schloss fällt. Im Moment gibt der Fensterheber Ruhe. :)

Thommy
05.02.2010, 17:20
...
Habt ihr schon mal geschaut, ob am Türgriff/Sensor noch alles trocken ist??
Die Türverkleidung hatte ich noch nicht ab.
Den Fensterschalter auf der Armlehne hatte ich dagegen schon mal ausgebaut, weil ich annahm, dass der abgesoffen wäre.
Bei mir trat das Fensterruckeln auch nach einem Waschanlagenbesuch auf, als ich mal vergessen hatte, die ZV zu verriegeln.;)

understatement
21.04.2010, 15:16
Hallo,

ich habe am letzten Samstag einen "neuen" gebrauchten 307 CC übernommen und habe jetzt natürlich die üblichen Probleme.

Derzeit funktionieren die Fensterheber nicht richtig. Neuinitialisierung hat nichts gebracht und als meine Frau gestern den Wagen beim PUG vorgstellt hat, wurde daran rumgemuckelt, ohne dass sich ein Erfolg eingestellt hat. Der Wagen hat am nächsten Freitag noch einen weiteren Termin zum Reparaturversuch, aber ich denke, dass der PUG es nicht gebacken bekommt (der will natürlich bei einem bereits gelaufenen Gebrauchtverkauf ums Verrecken die Kosten für das Austauschen von "nicht initialisierbaren Fensterhebern" sparen)

Ich werde vermutlich selber Hand anlegen müssen. Deshalb hier ein paar Fagen:

1. Woher bekommem ich eine Werkstatthandbuch CD für das 307 facelift Modell?

2. Woher bekomme ich einen Schaltplan für die Fensterheber und die betroffenen Steuergeräte/Kabelbäume, etc.?

3. Woher bekommt man die Fensterhebermotoren, wie sind die Teilenummern? (am besten für alle 4 Seiten)

Zusatzfrage: Wer von auch hat schonmal Fensterhebermotoren, die grundsätzlich noch laufen, sich aber nicht mehr kalibrieren lassen (Microschalter?), auf Bauteilebasis repariert?

Vorweg schonmal Danke für die Antworten!

Gruß, Jörn

TheSpecialist
21.04.2010, 16:14
Weise deine Werkstatt mal darauf hin, sie sollen sich mal informieren, wie man den Fensterheber richtig initialisiert.
Gibt da nen gegliederten Vorgang, mit einfach Reinsitzen und Schalter ziehen is nicht.
Weiss den Ablauf jetzt nichtmehr sorry ist scho nen paar Tage her ;)

Stoppi
21.04.2010, 17:13
..Derzeit funktionieren die Fensterheber nicht richtig...


:keineahnung:
Geht´s vielleicht a bisserl genauer?

understatement
21.04.2010, 18:45
:keineahnung:
Geht´s vielleicht a bisserl genauer?

Ja ...obwohl es komplex und unklar zugleich ist.

- wenn man den Wagen frisch aufschließt kann man mit dem Verdeckmechanismus oder dem Fensterheberschalter in der Mitte alle 4 Scheiben bis zu ihren Endpunkten bewegen. (ohne Halten, ohne Aussetzer)

- In der Fahrerschalterkonsole kann man die hinteren Scheiben in Stufe 1 bewegen. Die vorderen Scheiben bewegen sich nur ruckweise. Die Fahrerscheibe lässt sich nach unten garnicht bewegen. (alles immer auf Stufe 1) In den Einzelkonsolen, in den Türen, geht etwas mehr.

- Auf Stufe 2 kann man auch die Fahrerscheibe (ruckweise) nach unten bewegen, die anderen Scheiben haben teilweise ihre Automatikfunktion, teilweise laufen sie immer nur ruckweise bis zu einem bestimmten Punkt (man muß dazu immer wieder erneut drücken)

- Irgendwann werden es immer weniger Scheiben, die sich überhaupt bewegen lassen und auch die Anzahl der Relais(Endabschaltungen), die in den Türen klicken, werden weniger.

- irgendwann funktioniert auch das Spaltöffnen, zum Öffnen und Schließen der Türen, nicht mehr... und das Verdeck auch nicht (klar, die Scheiben gehen ka nicht runter und wenn sie (ruckweise runtergefahren) unten sind, dann weiß das Steuergerät scheinbar nichts davon...


Wenn man kalibrieren möchte, dann:

- fängt man von vorne an, indem man den Wagen verschießt und nach einer Zeit wiederkommt (vermutlich Fensterheber-Steuergerät-Timeouts)

- dadurch, dass jetzt wieder überhaupt nicht möglich ist, die Scheiben in den jeweiligen Stufen 1 durchgehend runter, oder hoch zu fahren, kann man das Ganze vergessen ...man braucht über solche Sachen, wie "am Endpunkt Durchdrücken auf Stufe 2 und 1/5/15 Sekunden festhalten nicht nachzudenken ...das Steuergerät hat dann nur eine Teilbewegung gespeichert...

Gruß, Jörn

PS: ...ist übrigens lustig ...jeder sagt "das muß man nur Kalibrieren" ...meine Frau hatte das nach mir auch nochmal im Internet rausgefunden (war nix) ...der Verkäufer hat sich frohen Mutes in den Wagen gesetzt (auch nix) ...ein Mechaniker kam zuhilfe (nix) ...und dann kam der Meister und sagte (zu meiner Frau, dem Mechniker und dem Verkäufer) "ich zeige ihnen jetzt mal, wie das richtig geht" ...und das war gar nix!!!

Veith,Bernd
21.04.2010, 19:19
Hallo,
wie geschmeidig sind an Deinem "Gebrauchten" die Scheibengummis?

Sollte man mehrmals im Jahr behandeln.
Das wirkt sich unheimlich auf den "Scheibenlauf" aus.

Gruß Bernd

understatement
21.04.2010, 20:00
wie geschmeidig sind an Deinem "Gebrauchten" die Scheibengummis?


Hallo Bernd,

..."wenn" die Scheiben laufen (also z.B. durch die Schalter in der Mitte), dann laufen sie gleichmäßig, leise und relativ schnell. Ich kann da kein mechanisches Problem ausmachen...

Hruß, Jörn

DJ Tequila
22.04.2010, 08:47
Bei mir funktioniert auch die Beifahrerseite nicht mehr. Lässt sich pro Knopfdruck immer nur Stückweise verfahren. Der Schalter direkt an der Beifahrertür funzt aber einwandfrei. Wird wohl ein neues Bedienelement auf der Fahrerseite fällig werden. Zum Glück hab ich noch meine PUG-Garantie.

Lupus Wolfe
22.04.2010, 09:37
Wird wohl ein neues Bedienelement auf der Fahrerseite fällig werden.

Nööö .... ein neuer Scheibenheber!:cool:

Hab das Thema letztes Jahr lange mit dem Meister meines Vertrauens bei PUG diskutiert. Bei diesem Fehlerbild (hatte das Gleiche) ist die Elektronik im Hebermotor defekt, da bringt der Austausch der Schaltereinheit gar nichts.

Aber auf Garantie ist es ohnehin egal, was ausgetauscht wird.:daumenhoch3:

understatement
22.04.2010, 10:30
...womit wir wieder beim Ausgangspunkt wären:

Teilenummern? Schaltpläne? Werkstatt CD?

Irgendwo müssen hier doch die Schrauber sein, die das schonmal selber gemacht haben (wie in BMW, VW, Alfa, etc. Foren auch...)

Gruß, Jörn

Stoppi
22.04.2010, 12:20
[QUOTE=understatement;248734
..Teilenummern? Schaltpläne? Werkstatt CD?
[/QUOTE]

Wie wär´s denn, wenn DU uns ein paar Informationen gibst, z.B. mal das BAUJAHR Deines CCs!? :keineahnung:
In der laufenden Serie gibt´s ja oft Änderungen, und Du willst doch die richtigen Teile-Nummern!?

understatement
22.04.2010, 14:06
Hallo Stoppi,

Danke für Deine Antwort!

Eine wichtige Information hast Du mir damit ja schonmal gegeben; nämlich, dass innerhalb des 307 CC facelift Modells (was ja klar ist, weil 135 HDI) von 2005 bis Einstellung der Produktion in 2008, mindestens zwei verschiedene Fensterhebermototvarianten verbaut wurden.

Weißt Du evtl auch, was der Grund für diese Varianten, bzw. Veränderungen währen der Serie war?

Also: Produktionwoche ist 44 in 2005 (Erstzulassung ist eh' uninteressant). Ausstattungslinie Tendance und keine Zusatzausstattung, die sich auf die Fensterheber, bzw. deren Steuerung auswirken würde.

Gruß, Jörn

Stoppi
22.04.2010, 14:09
..nämlich, dass innerhalb des 307 CC facelift Modells (was ja klar ist, weil 135 HDI) von 2005 bis Einstellung der Produktion in 2008, mindestens zwei verschiedene Fensterhebermototvarianten verbaut wurden...



DAS hatte ich mit "Änderungen in der Serie" nicht zwangsläufig gemeint.
Bei der Auswahl in der Service-Box tut man sich aber leichter, wenn man das Baujahr kennt und im Idealfall die ORGA-Nr.

understatement
22.04.2010, 14:20
ORGA Nummer ist 10585 (ein echtes "Montagsauto" ;))

Ich habe in der Service-Box auch schon geguckt, aber kann die Fensterheber Baugruppe irgendwie überhaupt nicht finden...

Gruß, Jörn

DJ Tequila
23.04.2010, 13:33
Nööö .... ein neuer Scheibenheber!:cool:

Hab das Thema letztes Jahr lange mit dem Meister meines Vertrauens bei PUG diskutiert. Bei diesem Fehlerbild (hatte das Gleiche) ist die Elektronik im Hebermotor defekt, da bringt der Austausch der Schaltereinheit gar nichts.

Aber auf Garantie ist es ohnehin egal, was ausgetauscht wird.:daumenhoch3:

Mir wird echt langsam Himmelangst, wenn im Februar nächsten Jahres meine Garantie ausläuft. Super, jetzt ist dann neben dem Motor für die Fahrerseite auch die Beifahrerseite neu. Ohne die Garantieverlängerungen bei beiden CC's hätten wir echt die Autos nie halten können.
Beim Kleinen spinnt jetzt zum zweiten Mal die Kühlwassertemperatur. Wird wohl das 2. Thermostat fällig. Nur haben wir hier keine Garantie mehr.

Peugot
05.05.2010, 17:47
Hallo,
und zwar an meinem peugot 307 cc geht das linke vordere fenster nicht mehr hoch und ich habe jetzt die innere verkkleidung abgemacht und sehe jetzt das hinter dem motor ein kabel von der spule abgerollt ist. und ich wollte fragen ob jemand weiss wie man sie rausbaut oder wie man sie aufrollt?
würde mich über jegliche hilfe freuen!!

DJ Tequila
25.05.2010, 10:18
Mir wird echt langsam Himmelangst, wenn im Februar nächsten Jahres meine Garantie ausläuft. Super, jetzt ist dann neben dem Motor für die Fahrerseite auch die Beifahrerseite neu. Ohne die Garantieverlängerungen bei beiden CC's hätten wir echt die Autos nie halten können.
Beim Kleinen spinnt jetzt zum zweiten Mal die Kühlwassertemperatur. Wird wohl das 2. Thermostat fällig. Nur haben wir hier keine Garantie mehr.

Es ist doch nicht immer das, was vermutet wird. Diesmal war es doch das Bedienteil auf der Fahrerseite und nicht der Fenstermotor selbst. Jetzt funzt es wieder einwandfrei.

cc-mücke
18.07.2010, 19:55
Hallo,

wir haben bei unserem CC in letzter Zeit das Problem, dass das Fenster auf der Fahrerseite nicht hochgehen will, wenn man den FH-Knopf in der Tür betätigt. Er springt immer kurz an, bleibt aber sofort wieder stehen. Nach unten gehts ohne Probleme. Der Fehler tritt bei geöffneter sowie bei geschlossener Tür auf, kann also nicht am Anpressdruck des Fensters liegen. Auch gehts weder bei der Tip-Funktion, noch bei der, wo man den Schalter festhält.
Einzig über den Zentralschalter in der Mittelkonsole bekommt man die Scheibe wieder nach oben.
Das heißt ja, dass der Motor i.O. ist.
Habe den FH auch schon, laut Bedienungsanleitung reinitialisiert, aber der Fehler tritt alle Nase lang wieder auf.
Müßte ja am FH-Schalter in der Tür liegen, oder?
Hab ihn auch schonmal ausgebaut, aber sieht alles gut aus.
Hat noch jemand von Euch so ein Problem?

Danke für Antworten.

cc-mücke
19.07.2010, 07:14
...und vielleicht auch aktuelle Preise???
Kann doch nicht sein, dass ein neuer FH-Motor für 340 EUR reinmuß?!

Lupus Wolfe
19.07.2010, 08:11
Jo ... Preis stimmt in etwa.

Das Problem ist, dass Teile der Schaltung (Elektrik) im Motor sitzen (lt. PUG), der Türschalter selbst ist fats nie das Problem.

Der Motor ist bei meinem auf (Anschluss-)Garantie im letzten Jahr gewechselt worden.

cc-mücke
19.07.2010, 08:24
Alter Falter - das sind ja Preise !
Na mal sehen, erstmal gehts ja mit dem großen Mittelschalter.
Unsere Garantie ist im Juni abgelaufen :mad:

Aber paßt ja wieder ins Bild...

Macht Peugeot eigentlich nix auf Kulanz? Unser CC ist ja grad etwas über 3 Jahre alt und hat erst 33.000 km runter. Hatte vor einigen Jahren mal nen älteren BMW (6 Jahre und knapp 150.000 km auf der Uhr), da war auch der FH defekt und es mußte ein neuer Motor verbaut werden - und BMW hat 50% von den Teilen und dem Lohn übernommen. Hat mich dann alles zusammen 140 EUR gekostet.

understatement
19.07.2010, 12:52
Hallo,


...dass das Fenster auf der Fahrerseite nicht hochgehen will, wenn man den FH-Knopf in der Tür betätigt. Er springt immer kurz an, bleibt aber sofort wieder stehen. Nach unten gehts ohne Probleme....

...Einzig über den Zentralschalter in der Mittelkonsole bekommt man die Scheibe wieder nach oben....


das ist ein bekannter Fehler, bei dem ein Endabschalter (Microschalter) im Fensterhebermotor defekt ist.

Bei euch wird es wohl der Microschalter sein, der anzeigt, ob das Fenster ganz oben ist. Dieser wird auf der Position "oben" festhängen. Wenn das Fenster unten ist und Du es hoch machen möchtest, dann "denkt" das Fensterheber-Steuergerät, dass das Fenster bereits oben ist und führt nur die Funktion aus, das Fenster "kurz in's Türgummi zu drücken". Deshalb das nur kurze Anlaufen des Motors.

Der Mittelkonsolschalter ist so wie der Dachschalter mit dem Fensterheber-Steuergerät via Bus verbunden und sendet ganz viele kleine "hoch" Impulse über den Bus. Hier wird nicht die Endabschaltung abgefragt, sondern der Einklemmschutz (Erhöhung der Stromaufnahme) als Abschaltung benutzt.

Helfen tut nur:

Fensterhebermotor ausbauen, komplett auseinandernehmen, die Microschalter durchmessen und evtl. auswechseln. (ist aber eine "Bastelei", denn die Orginal-Schalter sind auf dem Markt nur schwer (oder gar nicht) zu finden.

Gruß!

cc-mücke
19.07.2010, 13:07
@understatement

Vielen Dank für die verständliche Erklärung ! :daumenhoch3:

Dann bleibt uns wohl nur der Weg zum Pug-Händler :daumenrunter:
Als ob der nicht schon genug an den ständigen Huddeleien verdient...man man man.

astra_driver
19.07.2010, 15:20
Uff... Genau das Problem habe ich auch... Wie gut, das ich noch Gebrauchtwagengarantie habe... Dann werde ich im Urlaub wohl auch mal zum Freundlichen fahren müssen...

Mal ne andere Frage... Wie sieht es eigentlich mit dem Senor im Außentürgriff aus? Hat der eine eigene Sicherung? Seit kurzem senkt die Beifahrertür nicht mehr ab... Erst dann, wenn die Tür geöffnet wird...

Ist da nur der Sensor defekt? Hat das schonmal jemand gehabt?

Suselogo
19.07.2010, 17:26
Vielleicht ist das Problem ja nun mal in allen Werkstätten angekommen. Hatte ich früher bei meinem 307er auch. 6x Werkstatt X hat es nicht gebacken bekommen, 1x Werkstatt Y: Schalter gewechselt - alles gut.

Dustkiller
26.07.2010, 19:29
Mahlzeit,

nach gut 1 Jahr wo der Fahrer FH defekt war, kostet ja gute 200 Takken, ist nun der Beifahrer dran, knarzzt und krakkt und ist wohl hinüber, nach 5 Jahren frage ich mich doch wirklich was da für ein Murks verbaut wurde, beim Golf 5 war man so clever und änderte die Teile auf Metall statt Plastik. Sind wir mal ganz ehrlich, die Scheibe wiegt ca. ?ich denke so mehr als 5 Kg, locker, und dann das alles mit 3 Seilzügen okay, aber die entscheidenden Elemente die die meiste beanspruchung haben aus PLASTIK ..gehts noch?!!!!....

Ich fahre morgen mal zu Puggi und frage ob man sich anders einig wird, denn simma mal anders ehrlich, beinem Audi TTvom Kollegen 10 Jahre und 250.000 km runter passiert sowas nicht, und wenn man sich nicht einig wird, versenke ich die Gurke im Rhein..ne ne spass muss sein ;)..

Oder gibts andere Tips ??Hilft mir mal Jungs
...ich hab ihn doch lieb...


Sebastian
Dustkiller

DJ Tequila
27.07.2010, 08:14
Ich hab zwar noch keinen Fensterheber in der Hand gehabt, aber wenn es möglich ist, würde ich mir die gebrochenen Plastikteile aus Alu selbst nachbauen.

Simba307
02.08.2010, 16:34
@understatement
Sorry, aber das macht nicht wirklich Sinn was du da schreibst. Wenn bei Betätigung des Zentralschalters die Fenster fahren, kann es eigentlich nur der Schalter auf der Fahrerseite sein. Denn auch wenn du das Dach betätigst, dann wird das Fester runter gefahren und wenn der Microschalter nicht belegt würde, ging auch das Dach nicht auf, weil die Steuerung ja nicht weiss ob offen oder zu.
Also ich tippe auf den Schalter auf der Fahrerseite.
Grüße von Simba307

understatement
02.08.2010, 17:13
Sorry, aber das macht nicht wirklich Sinn was du da schreibst.


...dazu muß man verstanden haben, dass die Anbindung des Schalters in der Mittelkonsole, bzw. der Schalter für die Dachsteuerung über den CAN-Bus ganz anders funktioniert, als der physikalisch verdrahtete Schalter in der Tür.

Wir könnten mit dem Schalter in der Tür das Fenster ja auch schrittweise bewegen ...wenn wir in der Lage wären ganz schnell hintereinender "hoch" zu drücken, dann würde das wie eine kontinuierliche Bewegung aussehen.

Nicht anderes machen die Schalter in der Mitte ...nur eben indirekt über den CAN-Bus ...das Dachsteuergerät schickt hintereinanderweg ganz viele CAN-Token "hoch" ...und für uns wirkt das so, als wäre alles OK

Da alle Fenster neben den Mikroschaltern auch noch einen Einklemmschutz haben, der auch wirksam wird, wenn das Fenster seine Endposition erreich (der Fensterhebermotor hat dann eine höhere Stromaufnahme), wird in jedem Fall ein CAN-Token "Endpositin erreicht" auf den Bus gelegt... außerdem geht das Dach auch nur dann nicht auf, wenn die Endposition "unten" nicht gemeldet wird ..."oben" ist ihr relativ egal.

Gruß!

Simba307
02.08.2010, 20:00
Wenn man ein Bauteil über 3 Stellen steuern kann, 1.) über das Dachmodul, 2.) über den Zentralschalter der Mittelkonsole oder 3.) über die Schalter in der Tür und nur über ein Bedienelement fahren die Fenster nicht, macht es doch sinn, beim Schalter in der Tür anzufangen zu suchen und nicht beim Fensterheber selbst. Weil, der Fensterheber fährt ja und gesteuert wird er immer über den CAN-Bus, egal von wo. Nur mit dem einen Unterschied, von dem Zentralschalter werden alle 4 gleichzeitig angesteuert, d.h. alle 4 Fensterheber werden gleichzeitig betätigt. Jeder Schalter kann frei Programmiert werden. Deshalb ist dem Zentralschalter die Funktion "alle Fenster auffahren" zugeordnet worden. Sollten viele kurze Signale rausgegeben werden, würde das Dach ebenfalls, wohl nicht für das Auge, ruckartig aufmachen, macht sich Gut für eine Steuerung und ist gut für die Hydraulik?!?!?!? :confused::confused::confused:
Der Dachsteuerung fragt ab, ob die Fenster unten sind oder nicht, sind nicht nicht unten, bleibt das Dach zu. Der Einklemmschutz des Fensters wird über den Strom abgefragt, springt er an, fährt das Fenster wieder ein Stück auf, ausser, das Fenster ist zu. Dies wird wiederum über Endschalter abgefragt. Tät er dies nicht, würde die Steuerung meinen da ist was eingeklemmt, fahr ich mal wieder auf. Würde ich jetzt viele kurze Signale auf den Bus geben und damit die Fenster versuchen zu schließen, würde der Einklemmschutz nicht funktionieren, weil in der kurzen Zeit kein so hoher Strom aufgebracht werden kann, die der Steuerung sagen, halt stop, da ist was, fahr wieder auf.
Es kann also nur der Schalter in der Tür sein, der eine Macke hat und auch vieleicht nur wieder neu initialisiert werden muss.

understatement
02.08.2010, 21:08
Hi,

...ich weiß nicht so genau, welche Vorstellung Du von CAN-Bus Token mit Wiederholungen (repeatations) hast. Da "ruckelt" nichts! Der Empfänger hat einen Timer, der nach der typischen Zeit, die ein Folgetoken brauchen würde, abläuft und die Funktion so lange am Laufen hält. Wenn ein Kriterium zu Stoppen erreicht ist werden weitere Token verworfen.

Die Türschalter hängen übrigens nicht am CAN, sondern sind mit einem einfacheren Bus (LIN) am Fensterheber-Steuergerät angebunden.

Gruß!

Lupus Wolfe
03.08.2010, 08:18
@understatement
Sorry, aber das macht nicht wirklich Sinn was du da schreibst.
Also ich tippe auf den Schalter auf der Fahrerseite.


Sorry Simba,

der Understatement hat aber recht. Bewiesen durch die Werkstatt meines Vertrauens, deren Meister meines Vertrauens mir eben diesen Zusammenhang ebenfalls verdeutlicht hat, als ich mit einem defekten Fensterheber und eben genau deiner Beweisführung um Austausch des Türschalters gebeten hatte.

Es ist definitiv der Mikroschalter im Fensterhebermotor! ;)

DJ Tequila
04.08.2010, 12:02
Trotzdem kann es aber auch an der Bedieneinheit der Fensterheber liegen.

Der Fensterhebermotor wird über den zentralen Heber anders angesteuert. Alles gut und schön. Nur wenn der Impuls vom Bedienpult an der Tür nicht richtig kommt, funzt es genauso wenig. Wenn ihr 2-3 Seiten zurück gelesen hättet, hab ich das schon mal geschrieben. Bei mir wurde nämlich nicht der Motor getauscht, sondern das Bedienpult in der Fahrertür.
Hatte das gleiche Problem. Beim Dachöffnen sowie zentralen Fensterheber funzte alles einwandfrei. Nur beim Bedienen von der Fahrertür zickte das Fenster alle 2 cm lang.
Lange Rede kurzer Sinn. Verkleidungen runter und nachschauen, wo es nun tatsächlich fehlt.

slash
13.01.2011, 17:26
Hallo Leute,

bevor es mecker gibt, ich habe kein passeneden Thread gefunden. Also hab ich mal einen neuen aufgemacht.
Habe mal wieder Probleme mit meinem 307 CC.
Im letzten Winter fing es an mit meinem Fahrerseitenfenster, das sich sporadisch in Tür-öffnen-Stellung begab. Das hielt 1 Monat an, dann war die Fahrerseite ok aber die Beifahrerseite machte diese Spielchen, auch für 4-6 Wochen. Danach war alles ok (Parallel dazu sprach das ABS unter 50 KMH sporadisch an, Fehler behob sich dann aber auch von allein :confused:). Seit 3 Wochen ist nun wieder die Fahrerseite dran. Hat jemand einen Tip wo der Fehler zu suchen ist? Wenn ich den Sperrschalter für die Türen drücke bleiben die Fenster oben, aber wer will das schon immer machen?

Gruß
slash

Hubiwahn
21.01.2011, 11:38
Sensorenproblem......werden wohl die Türgriffe neu fällig. Oder mal richtig reinigen.

Stoppi
21.01.2011, 11:43
bevor es mecker gibt, ich habe kein passeneden Thread gefunden..

Stimmt, der vorhandene nennt sich "Probleme mit Fensterhebern", also ohne das "den"..... :rolleyes:;)

Meline
21.01.2011, 21:24
Hallo :)

ich hab auch schon wieder das nächste Problem...

Bin letztens in den Drive-In-Schalter an der Tanke gefahren um zu bezahlen, als ich das Fahrerfenster öffnen wollte habe ich aus versehen den Schalter für das hintere Fenster erwischt. Irrtum gemerkt -> Fenster wieder zugefahren... Auf einmal ein super lautes Krachen! Ich bin dann gleich mal aus dem Auto gehüpft um zu sehen was das ist, und siehe da.... das Fenster war wieder so 1-2cm auf und ließ sich wunderbar leicht per Hand auf und zu schieben.
Seitdem hält das Fenster natürlich nicht mehr zu und geht während der Fahrt immer um so 4-5cm auf... Muss das ständig per Hand wieder zuschieben. Den elektrischen Fensterheber traue ich mich gar nich mehr zu benutzen.
Wenn ich das hier in dem Thread so richtig "überflogen" habe, ist das wohl der Seilzug?!? Oder hat jemand eine andere Idee??

Wie auch immer, jedenfalls muss jetzt erstmal die Seitenverkleidung runter. Hat da jemand ne Anleitung zu? Hab bisher nur gelesen, dass wohl irgendwie die Rückbank raus muss? Aber eine genaue Anleitung hab ich bisher nicht gefunden....

Liebe Grüße
Meline

slash
25.01.2011, 08:03
kleinen Nachtrag, Fehler ist anscheinend Spannungsabhängig. Begründung:
Beifahrerseite fängt erst das Spielchen an wenn der Motor gestartet wurde, hält sich dann im Leerlauf dran. Fahre ich dann los (Lichtmaschinenspannung steigt an !) ist der Fehler weg. Werde mal die Batterie checken, ist ja auch schon 3 Jahre alt.

Aber das nächste Problem bahnt sich an, Gestern hatte ich Rauchentwicklung an dem Türgriff der Fahrerseite nachdem ich die Tür entriegelt hatte. Roch schön nach Elektronik. War nur für 30 sek, hat mich aber dazu verleitet das ich mal die Türverkleidung abnehmen will. Nun meine Frage: gibt es einen guten Tip wie ich die Verkleidung abnehme ohne etwas zu beschädigen?

Gruß
slash

Thommy
25.01.2011, 09:52
Absenkfunktion ist nicht spannungs- sondern geschwindigkeitsabhängig.

Meine Fahrerscheibe hat auch ein Jahr lang gesponnen, wie Deine Beifahrerscheibe. Neuer Sensor sollte ~ 200 € mit Einbau kosten.
Es muß wohl der gesamte Schließmechanismus zerlegt werden.

Dazu war ich zu geizig. Hatte mir angewöhnt, gleich nach dem Einsteigen die ZV zu drücken. Dann war Ruhe.

Vor 14 Tagen hat es dann beim Aufschließen auch leicht aus dem Türgriff gequalmt und recht eklig gestunken und seit dem ist Ruhe.
Die Scheibe fährt erst runter, wenn ich am Griff ziehe und nicht schon, wenn ich ihn berühre. Damit kann ich gut leben.

cc-mücke
25.01.2011, 12:01
Aha...gute Idee, gleich die ZV zu verriegeln. Beim Fahren haben wir es ja eh eingstellt, dass er verriegelt...und stimmt, dann muckert er auch nicht rum. Werde das mal testen.

Aber ansonsten ist das doch voll Scheiße mit dem ganzen Sensoren- und Mikroschaltermist. Der Fensterheber ansich muckt ja auch öfters rum...

BlackWhite
17.02.2011, 10:05
Hi,
ich bin neu hier im Forum und habe jetzt ein kleines Problemchen.
bei meinem 307cc 180 Sport spinnen die Fensterheber.
Vor 2 Wochen machte es beim öffnen der Tür ein lauten Schlag in der Tür (es hat den Fensterheber zerrissen.) gestern habe ich einen neuen bekommen und ihn eingebaut soweit funktioniert auch alles doch aus irgendeinem Grund fährt das Fenster immer wieder hoch und runter also nicht komplett sondern nur ganz oben dieser cm beim öffnen und schließen der Tür.
Wisst ihr vielleicht woran das liegen könnte?
und ich glaube dass der Sensor in der nicht mehr geht weil das fenster nur beim leichten betätigen des öffners runterfährt und nicht wenn man mit der hand den öffner berührt wisst ihr was ein neuer kostet und ob man beim wechseln wieder die komplette Tür zerlegen muss.
Gruß BlackWhite

Thommy
17.02.2011, 10:38
Habe jetzt keine Zeit für Dich zu suchen.
Benutze mal die Fkt. oben rechts. Da findest Du....

BlackWhite
17.02.2011, 11:56
das mit der Such funktion habe ich schon probiert aber das einzige was ich gefunden habe war dass bei jemanden nach dem Besuch der Waschstraße die Tür unter Wasser stand und er die selben Symptome hatte wie ich. jedoch war der Spuk bei ihm nach einer gewissen Zeit oder wahrscheinlich (Trocknungszeit) wieder alles normal.
bei mir ist jedoch nichts nass oder der gleichen.

Gruß BlackWhite

Lupus Wolfe
17.02.2011, 12:02
http://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=6092&highlight=Fensterheber


http://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=12780&highlight=Sensor+T%FCrgriff

Papa Robert
01.04.2011, 14:26
Ich habe da eine Frage an die 307CC Gemeinde betreffend der Geschwindigkeit der Fensterheber beim Schließen der Fenster. Wenn ihr eure Seitenscheiben versuchsweise zeitgleich schließt mit den Schaltern, fahren die Scheiben in etwa gleich schnell nach ob bis sie ganz geschlossen sind, oder gibts da bei euch auch tlws. krasse Zeitunterschiede von ca. 2 Sek. oder mehr bei einzelnen Fenstern wie bei mir und die Scheibe(n) wirken "gequält" beim hochfahren? Werkstätten meinten bisher das sei normal und bei allen so, weil auf einer Scheibe (Beifahrer) eben (leider) weniger Volt ankämen aus unbekannten Gründen...

Könnt ihr das bitte mal bei Gelegenheit für mich testen und berichten hier. Ich bräuchte die Infos nämlich in ca. 3 Wochen für eine Gerichtsverhandlung u.a zu dem Thema. ;-)

Dankeschön.

MrFreezer
01.04.2011, 22:14
Hintere Fenster sind gleichzeitig als erstes oben. Fahrerfenster ca. 1 sec. später. Das Beifahrerfenster nochmal 1 sec. später. Aber gequält wirkts trotzdem nicht.

Heinblöd
02.04.2011, 00:06
Fahrer- und Beifahrerseite nahezu gleichzeitig. Gefühlt max. 0,5s Unterschied.

AphroditesChild
02.04.2011, 10:52
Beifahrerseite ganz klar als letztes oben, aber gequält klingt auch bei mir nix.

Xiao Mei
04.04.2011, 10:42
Bei mir sind auch die hinteren beiden zuerst oben, ohne Probleme, dann ca 1 Sek. später das Fahrerfenster und dann nochmal 2 Sek später erst das Beifahrerfenster (sehr gequält) und beim Hochfahren wird es auch noch langsamer. Glaube kaum, dass das noch normal ist. ;)

cc-mücke
04.04.2011, 11:04
Jo, so war das bei unserem CC auch. Zuerst die hinteren und dann mit etwas Abstand die Beifahrerscheibe. Und als letztes mit allerletzter Mühe und Not die Fahrerscheibe.
Aber da hat der FH eh dauernd rumgesponnen (ging nach dem Abschließen oder Türschließen alle Nase lang hoch und runter)...zwischendurch auch auf der Beifahrerseite, aber da war es manchmal auch mal wieder gut.
Sehr nervig !

reddevil
04.04.2011, 11:10
Bei mir fahren auch die hinteren Scheiben zeitgleich hoch, dann nach ca. 1 Sec die Fahrerseite und als letztes (gefühlte 3 Sec. später) die Beifahrerseite.

Muß noch dazusagen, bei mir wurden vor ca. 1 Jahr die Relais für die Heber (vorne) ausgetauscht. Bei mir haben die Fenster nämlich gespenstisch ihr Eigenleben entwickelt bei Betägigung der Dachmechanik.

Gruß
reddevil

SONICweb
26.04.2011, 14:10
Wir können bei unserem 307CC das gleiche vermelden. Hinten die Fenster fast zeitgleich, vorne Fahrer zuerst und dann 1-2 sek Später Beifahrer aber auch etwas langsamer. Als würde die Dichtung zu viel Druck aufs Fenster ausüben, ist aber schon immer so, allerdings haben wir den Guten seit Oktober 2010 erst.^^

zocker40
11.11.2011, 18:39
Wollte mal Fragen ob jemand auch Probleme mit den elektrischen Fensterhebern hat.

Wie steht es mit Euch liebe 307 CC Fahrer. Kennt jemand das Problem auch?

nein, toi toi toi

Ich habe da eine Frage an die 307CC Gemeinde betreffend der Geschwindigkeit der Fensterheber beim Schließen der Fenster. Wenn ihr eure Seitenscheiben versuchsweise zeitgleich schließt mit den Schaltern, fahren die Scheiben in etwa gleich schnell nach ob bis sie ganz geschlossen sind, oder gibts da bei euch auch tlws. krasse Zeitunterschiede von ca. 2 Sek. oder mehr bei einzelnen Fenstern wie bei mir und die Scheibe(n) wirken "gequält" beim hochfahren?

Ja, die Beifahrerscheibe braucht 1,5 Sekunden länger.

Papa Robert
26.11.2012, 20:04
Obwohl ich mir diesen Thread nun genau durchgelesen habe, bin ich nicht wirklich viel schlauer, bzw. weiß erst nicht so recht wo anfangen und aufhören...

Mein Problem ist Folgendes:
Ähnlich wie hier schon beschrieben, fährt meine fahrerseitige vordere (linke) Scheibe nur mehr unwillig und ruckweise bei Betätigung des Heberschalters in der Fahrertüre nach oben. Der manuelle Modus (1.Raste) zeigt gar keine Wirkung, im Automatikmodus (2.Raste) gehts nur sporadisch und unwillig nach oben. Nach unten gehts immer sofort, unverzögert und einwandfrei.

Mit dem Zentralfensterheberschalter in der Mittelkonsole fährt die Scheibe immer anstandslos nach oben.

Reinitialisierungen haben nicht geholfen.


So und jetzt kommen die quälenden Fragen:

Schaltereinheit/Elektronik Fahrertüre defekt?
Fensterhebermotor insgesamt defekt? / FensterhebermotorMICROschalter defekt?

Wie bekommt man die Schaltereinheit heraus? Einfach aushebeln, oder muß dazu die Verkleidung ab?

Läßt sich der Hebermotor leicht ausbauen, zerlegen und der Microschalter reinigen oder tauschen? Wenn ja, wo bekommt man so einen passenden Microschalter? Conrad? Hat das schon mal wer gemacht? Gibt´s dazu eine Anleitung?
Oder ist das eine unteilbare Einheit und ein neuer Motor muß her?

Bitte um zweckdienliche Hinweise zur richtigen sinnvollen Vorgehensweise und allfälligen Problemlösung. Vielen Dank schon mal im Voraus.

frischluftfan
17.01.2013, 20:52
Hallo , Leute ,

zur Zeit haben wir sehr frostiges Wetter und da habe ich ein kleines Problem mit meinen Fensterscheiben . Wenn ich Feierabend habe ,nach Hause will und die Fahrertür versuche zu öffnen , geht die Scheibe nicht runter . Nach längerem hin und her bekomme ich sie auf , aber nur mit sanfter Gewalt , ich ziehe vorsichtig bis die Scheibe aus der Dichtung flutscht , aber um diese habe ich angst.
Frage nun : gibt es einen Trick dafür ? - Vielleicht mit Silconspray einsprühen ?

Grüsse :sos:

Löwenbändiger
18.01.2013, 12:02
Am Besten ist ein Pfegeprodukt für Gummidichtungen,gibt es in kleinen Kunststoffflaschen,es ist oben ein kleiner Schwamm dran mit dem du die Dichtungen einreiben kannst.Silikon würde ich nicht nehmen,da es die Scheiben verschmiert.Am Besten im Autozubehörhandel kaufen.

Cabriofan28
20.01.2013, 10:43
Habe das gleiche Problem wie Frischluftfan, bei diesem Wetter ist es jeden Tagein Kampf das Auto zu öffnen.
Aber da hilft kein Pflegemittel für Türdichtungen, vielleicht hast du das gerade falsch verstanden, es geht um die Dichtung an der Stelle wo die Fensterscheibe in die Tür gleitet wenn man diese öffnet. Da kommt man ja nicht von innen ran. Sobald Schnee taut und an der Scheibe herunterläuft, fließt es auf und hinter die Dichtung und friert dort wieder.
Ich sprühe jedesmal die Dichtung mit Eisfreispray ein, löse dann vorsichtig das Gummi von der Scheibe und drücke gegebenfalls vorsichtig die Scheibe herunter.
Aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein. Gibt's neuerdings keinen Schnee in Frankreich? Oder habt ihr dieses Problem nicht?

Thommy
20.01.2013, 11:17
Das Problem kenne ich auch.
Es heißt Winter.

Einfach mit der Eisfrei-Flasche einmal auf beiden Seiten an den Scheiben entlang, dann die Front- und Heckscheibe säubern und in der Zwischenzeit sind die Seitenscheiben angetaut, so dass sie sich öffnen lassen.:rolleyes:

DerHoschi
29.01.2013, 22:19
Hallo zusammen,

bin gerade neu hier in dem Forum und grüße erst Mal alle CC-Fahrer.

Bin selbst seit ca. einem Monat stolzer 307er und warte schon sehnsüchtig auf die warme Zeit.
Jetzt zu meinem Problem: Vorhin ist mir aufgefallen dass die hinteren Fenster sich zwar bei Druck auf die zweite Stufe der Taster sich komplett öffnen, allerdings sich beim Schlieesen immer nur ca. 5 Zentimeter heben.
Neujustierung habe ich bereits versucht hat allerdings nichts gebracht. Wenn ich die Taster gezogen halte, egal ob auf Stufe eins oder zwei schliessen beide Fenster ohne Probleme. Sie hören sich auch nicht gequält an, so dass ich eine Überlastung ausschliesse. Auch sonst geben sie keine Geräusche von sich.
Die Vorderen Fensterheber funktionieren einwandfrei.

Falls ich beim Erstellen des Themas etwas falsch gemacht habe so bitte ich das zu entschuldigen, ist mein erstes Mal. Bin also quasi Forumsjungfrau.


Vielen Dank für hoffentlich viele Tips

DerHoschi

MrFreezer
30.01.2013, 12:38
... allerdings sich beim Schlieesen immer nur ca. 5 Zentimeter heben ... Wenn ich die Taster gezogen halte, egal ob auf Stufe eins der zwei schliessen beide Fenster ohne Probleme

Hallo Jungfrau, wie ist das nun genau? Wann schließen sie nicht und wann schon?

Nebenbei: Die hinteren Fenster haben keinen Einklemmschutz. Durch Druck auf die zweite Stufe der Taster öffnen diese.
Beim Schließen musst Du aber immer die Taster gezogen halten. Egal ob Stufe 1 oder 2, die Fenster bleiben beim loslassen immer sofort stehen.

DerHoschi
30.01.2013, 14:36
Beim Schließen musst Du aber immer die Taster gezogen halten. Egal ob Stufe 1 oder 2, die Fenster bleiben beim loslassen immer sofort stehen.

Hallo MrFreezer,

das würde genau mein "Problem" erklären. Grundsätzlich schliessen die Fenster nur, wenn ich die Tasten festhalte, egal ob auf Stufe eins oder zwei. Die vorderen fahren in Stufe zwei komplett hoch. Dachte mir nur, wenn die Tasten für die hinteren Fenster schon 2 Stufen haben, warum nutzen sie diese dann nicht?
Zumal sie ja auch auf Stufe 2 automatisch komplett runterfahren.?(

Bei meinem alten Wagen (ein 96er Omega) fuhren auch die hinteren Scheiben komplett hoch wenn ich die Taste etwas länger hielt.

Weiß jemand warum es dieses "Feature" bei den hinteren Fenstern gibt?
Macht doch eigentlich keinen Sinn, oder?

Gruß

DerHoschi

Bongi
30.01.2013, 16:29
Lass es doch gut sein. Es geht nicht - basta.

DerHoschi
30.01.2013, 21:39
Lass es doch gut sein. Es geht nicht - basta.
Wieso sollte ich es sein lassen? Es kann doch auch durch ein Firmwareupdate oder eine Einstellung möglich sein dass man das automatische Schliessen aktivieren kann. Habe auch gelesen dass beim Facelift, also bei meinem, per FW-Update auch der Komfortblinker aktiviert werden kann.
Also bringt mich dein "lass es doch gut sein" nicht wirklich weiter.

Gruß

DerHoschi

lionforce
30.01.2013, 22:22
Also das Thema " angefrorene Scheiben im Gummi " ist schon ärgerlich. Ich hatte das Glück das mein Vorgänger eine Standheizung verbaut hatte, weil er das Problem eben auch gleich im ersten Winter hatte.
Ich kann nur sagen, es funktioniert sehr gut :) Ich habe nie Probleme, auch bei - 20 ° C nicht. Auch der vorgeheizte Motor ist eine feine Sache. Alles läuft sofort rund und Scheibenkratzen muß man auch nicht.
Ist aber leider auch nicht gerade eine günstige Lösung. Ich wollte es einfach mal erwähnen.

Gruß
Heiko

Bongi
30.01.2013, 23:38
Also bringt mich dein "lass es doch gut sein" nicht wirklich weiter.
Du kapierst es nicht! Es geht nicht. Die hinteren Scheiben werden vom Dachmodul gesteuert (sic!). Das Dachmodul hat keine FW - es ist "Geradeaus-Elektronik".
Es gibt nur eine Möglichkeit: Vielleicht hast du schon vom "Dachmodul" gelesen. Damit kann man u. a. auch die hinteren Fenster, aber nur mit dem mittleren "Alle_Fenster" Schalter, per Touch zufahren (ist wenigsten beim 308cc Dachmodul so). Also gut, wenn du es also nicht nicht damit gut sein lassen willst, dan schmeiss dich den Boden, und strampel mit den Fäusten herum.

potsblitz
30.01.2013, 23:47
...oder heul dich bei mutti aus oder halte die fensterhebertaste ein paar sekunden länger fest. du schaffst das, wir haben es auch alle geschafft und glauben an dich.

und nochmal: es geht nicht. es geht nicht. es geht nicht.

frage gerne noch hundertmal, die antwort wird lauten: es geht nicht.

DerHoschi
19.02.2013, 21:10
Tja, schade, ich hatte mich an dieses Forum gewendet weil ich eine fachliche Frage hatte, die mir keiner technisch beantworten konnte. Und ein "geht nicht" ohne Begründung lasse ich nicht gelten.
Dass aber von einigen Forumsmitgliedern es an Frevel grenzt wenn man nachfragt konnte ich nicht ahnen.

So jetzt könnt ihr euch noch ein wenig über mich auslassen und euren Vorpupertären Kommentare loslassen.

Dem Rest noch viel Spaß

DerHoschi

No Fear
19.02.2013, 21:58
Du hast hinten KEINEN einklemmschutz, daher weder technisch freischaltbar, noch mit der betriebserlaubnis vereinbar....die abe wäre weg, weil du bei potentiell gefährlichen Mechanismen am auto (ohne sicherung) die kontrolle nich an ein Gerät abgeben darfst. ....
Das selbe prinzip wie bei run flat reifen, für die eine druck Überwachung vorgeschrieben ist....

potsblitz
19.02.2013, 23:12
dich frage ich bestimmt nach nichts.

Mir solls recht sein, stelle ich meine Fragen halt woanders.

DANKE! :daumenhoch3:

antonius61
19.12.2013, 16:51
Hallo an alle,
leider hat mein fast 10jahre alter 307cc nun Probleme mit den Fensterhebern. Auf der Beifahrerseite fuhr die Scheibe nach unten, danach kein zuckelchen mehr, auch kein Motorengeräusch.Nach ausbau des Motors und abschliessen des Stromsteckers, wieder anstecken des selben lief der Motor , dann war Schluss.
Auf der Fahrerseite bewegt sich die Scheibe immer wieder ein Stück nach oben und unten, sobald die Türe geöffnet wird, und die Beleuchtung der Bedienungseinheit leuchtet dauernd, also auch bei ausgeschaltetem Licht und Motor, Zündung.
Hatte jemand schon so ein Problem? Vielleeicht jemand eine Lösung? Wäre sehr Dankbar, mit lieben Grüssen

Anton

thomas44
19.12.2013, 18:49
Ich würde als erstes mal in den Kabeldurchführungen von den Türen zur A-Säule nach Kabelbrüchen suchen. Hierzu müssen vermutlich in Tape eingewickelten Kabelbäume eröffnet und die Adern einzeln untersucht werden. Ich denke aber, daß Du da vermutlich fündig werden wirst.

VG
Thomas

Löwenbändiger
19.12.2013, 18:53
Hallo,am 307CC ist es doch normal,das beim Öffnen der Tür,die Scheiben ein Stück runter,und beim schliessen wieder hoch fahren.

Pr0Jo
29.08.2014, 07:16
Hallo Leute ich habe folgendes Problem. Fahre ein 307cc 2006. Heut regnet es extrem und an der wache musste ich mein Fenster runter lassen um meinen Ausweis vorzuzeigen also betätigte ich modus 2 ganz runter drücken und die Scheibe fährt automatisch runter.

Fertig mit ausweisen fuhr ich die Scheibe mit hochziehen Stufe 2 automatisches schließen hoch... Jedoch nach 5 cm stoppte der Vorgang jeder Versuch schloss das Fenster nur 5 cm.... Wenn ich jedoch modus 1 leicht hochziehen fährt das Fenster ganz hoch bis ich los lasse....

Könnt ihr mir grob sagen wo das Problem liegt? Hab das neu an lernen versucht aber ohne Erfolg... Gestern ging es im trockenem....

Pr0Jo
29.08.2014, 20:11
Komisch jetzt ist alles trocken draußen und der Fensterheber funktioniert...

Thommy
29.08.2014, 22:05
Vermutlich ist beim Fensteröffnen Wasser in die Griffmulde mit den Fenstertastern gelaufen.
Die Dinger sind sehr empfindlich dafür.

Pr0Jo
29.08.2014, 23:10
Das könnte natürlich sein... Auch wenn das Fenster für noch nicht mal paar sec auf war? Und der Rest wie auzomatisch runter fahren und manuelles hochfahren funktioniert?

Naja der wagen geht morgen zum Verkäufer denn in der nähe der Klima und Riemen klebt über all Öl und dann kann er gleich danach schauen :) danke...

Rumburak
02.11.2015, 00:32
Hallo Zusammen

Es wurde ja schon sehr viel über Fensterheber geschrieben und berichtet.
Ich glaube ich habe mir alle Beiträge durchgelesen. Leider keine Lösung gefunden…
Vielleicht hat doch noch jemand einen Tipp?

Folgendes Problem:
Ich hatte wie viele ein Knacken in der Tür FAHRERSEITE – beim rauffahren des Fensters. Daraufhin habe ich die Verkleidung abgebaut – Seilzüge alle in Ordnung. Dann habe ich den Fensterheber-Motor abgeschraubt (Zündung war aus – Scheibe war nicht ganz Oben)– dabei habe ich gemerkt, dass eine der 3 Schrauben nicht fest war – Halterung abgebrochen. Ich habe dann einfach den Motor wieder angeschraubt und an der defekten Halterung eine längere Schraube befestigt – diese hatte dann auch wieder halt. Motor sitzt wieder fest.

Zündung an – Fenster nach unten gefahren – nach Oben gefahren – kein Knacken mehr- super.
Aber- das Fenster fährt nur bis in die Position noch oben in der ich den Motor ausgebaut habe – ca 10cm zu tief. Daraufhin habe ich versucht das Fenster neu zu initialisieren.
Fenster runtergefahren – Schalter gedrückt mit und ohne Automatikfunktion –vergebens- Fenster bleibt beim Hochfahren immer an der gleichen Stelle stehen.

Dann habe ich mir gedacht, ich versuch mal den Schalter an der Mittelkonsole bei dem man alle Fenster gleichzeitig bedienen kann.
Und jetzt kommt das kuriose – Alle Fenster fahren richtig runter – beim Rauffahren bleibt plötzlich das Fenster an der BEIFAHRERSEITE an der gleichen Stelle stehen, wie das Fahrerfenster ca. 10cm zu tief. Das Fenster an der Beifahrerseite war vorher völlig in Ordnung?

Ich habe die vorderen Fenster einige Male hoch und runtergefahren …..Beide bleiben jetzt exakt an der gleichen Stelle stehen und schließen nicht……???

Kann mir da Jemand helfen?

Danke…

CCarin
02.11.2015, 15:57
Dies könnte am Einklemmschutz liegen. Hast Du mal die Fensterheberfunktion neu initialisiert ?
... Batterie abklemmen, Plus-/Minuskabel gegeneinander halten, wieder anklemmen, beide Fenster ganz runter fahren und dann wieder hoch (das Hochfahren geht während der Initialisierung schrittweise).


Archiv-Version zum schnelleren durchlesen: http://www.ccfreunde.de/forum/archive/index.php/t-7512.html

Rumburak
02.11.2015, 20:22
Hallo

Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort.

Hab das gerade mal so ausprobiert wie Du es beschrieben hast.
Das Beifahrerfenster funktioniert jetzt wieder.
Das Fahrerfenster will einfach nicht weiter hochfahren.
Auf der Beifahrerseite fährt das Fenster deutlich höher bis zum Einklemmschutz.
Die „Einklemmschutz Distanz“ sind so ca. 2cm.

Kann man den Türsensor durchmessen um zu sehen, ob er noch funktioniert.
Hat er einen bestimmten Wiederstand?

Noch eine Frage: Wenn ich die Tür zuschlage fährt das Fenster ja noch ca 2cm nach Oben (Einklemmschutz) gibt es in der Tür einen Kontakt – der dem Fensterheber signalisiert – Tür zu – fahr hoch?


Danke und Grüße

CCarin
02.11.2015, 23:03
Die Wippschalter in den Türen haben eine 2-Stufenschaltung. Die Signale werden via Bus zur zentralen Steuereinheit übertragen. Wie und wo man da etwas messen kann, weiß ich nicht.

Einen interessanten Hinweis dazu habe ich noch bei "motortalk" gefunden:

Meistens liegt es an den Schaltereinheiten. Hier wird einfach an Material gespart. Diese Wippschalter sind direkt auf einer kupferkaschierten Platine aufgelötet (sog. "gedruckte Schaltung") und bei öfteren Betätigung der Schalter reißt teilweise die Verbindung auf der Platine, weil einfach die Kupferauflage zu dünn ist. Hier hast Du dann einen perfekten Wackelkontakt, d. h. die Schalter funktionieren gerade einmal wenn sie Lust bzw. Kontakt haben. Ich bin von Beruf Elektro - Meister und Elektroniker und habe mich mit dieser Thematik sehr tief auseinander gesetzt. Leider sieht die Kundebetreuung in Saarbrücken das ganz anders und behauptet mr gegenüber schriftlich, dass hier bei anderen Fahrzeugbesitzern diesbezüglich keine "Auffälligkeiten" vorhanden seien!!! Wenn Du bastlerisch etwas begabt bist, dann baue doch einfach einmal die Schaltereinheit aus und untersuche einmal die Lötstellen an denen die Schalter mit der Plartine verlötet sind. Du wirst mit Sicherheit einigen Haar - Risse entdecken die mit großer Wahrscheinlichkeit der Grund für diese Fehlfunktionen sind.
Versuche mit dem Fahrerfenster vielleicht nochmal dies:

Fahre einfach, mit der ersten Stufe, die Fenster einmal ganz hoch, dann ~5 Sekunden auf Stufe 2 hochhalten, dann ganz runter mit Stufe 1 und auch ~5 auf Stufe 2 festhalten. (auch eine Art der Initialisierung)

Rumburak
24.11.2015, 10:42
Hallo

konnte das Problem nicht lösen.

Aber nachdem ich wieder Alles zusammengebaut habe und ein paar Meter gefahren bin funktioniert der Fensterheber wieder.

Das ist erfreulich aber unverständlich.

Danke für die Unterstützung!

Löwenbändiger
24.11.2015, 15:33
Hallo,das wird dann wohl ein ( unverständlicher ) Resett gewesen sein.Ja Ja die liebe Elektronik.

rokes
21.04.2016, 13:07
Hallo 307 cc - Freunde
Mein 307 cc er (2004) hat erst 78.000 Km gelaufen.
Neben den üblichen "französischen" Elektrotechnischen Problemen habe ich zu Beginn der Cabrio-Saison ein neues Problem dazubekommen:
Will rechtes Fenster (elektr.) öffnen - lautes Kratzgeräusch, ich dachte die Türe fliegt auseinander - lässt sich aber trotzdem noch öffnen/schließen.
Mit der linken (Fahrerseite) wurde ich (2015) bereits bei einem "Peugeot-Fachwerkstatt) mit "unglaublichen" € 446,40 abgezockt - das möchte auf der rechten (Beifahrerseite) verhindern! Kann mir jemand einen Rat geben was dabei zu tun und zu lassen habe. Technisch begabt bin ich. Denn wenn ich bedenke, dass ich die entsprechenden Seilzüge (ohne Motor, denn der scheint bei mir noch i.O. zu sein) bei ebay für +/- € 40,00 bekomme, dann könnte ich heute noch kotzen über die Peugeot-Fachwerkstatt)
Im voraus - vielen Dank für den/die konstruktiven Anleitungen zur "Problemlösung".

Henne
29.05.2016, 16:20
Hallo liebe CC-Fahrer,

ich habe mir einen schicken kleinen 307CC gebraucht gekauft und bin total angetan von dem Auto. Dennoch scheint gerade der Fensterheber vorne links keinen guten Start mit mir zu haben. Egal, welche der beiden Positionen ich drücke, er möchte immer runterfahren, einerseits automatisch, andererseits so lange, wie ich gedrückt halte. Die Schließfunktion scheint das gute Stück bzw. die dazugehörige Elektronik verlernt zu haben. Es scheint aber keinerlei technischer Defekt vorzuliegen. Die Scheibe schließt über den 4-Fenster-Mittelkonsolen-Schalter wunderbar sauber. Wie kann ich dem Fensterheber wieder beibringen, nach oben zu fahren, damit er wieder funktioniert?

Ein Hochfahren und Gedrückthalten für einige Sekunden geht aufgrund der Tatsache, dass die Elektronik diese Richtung wohl nicht mehr kennt, nicht mehr...

Habt ihr hier vergleichbare Probleme und eventuell auch eine Lösung parat?

Danke für eure Hilfe!

Kann es an einer zu schwachen Batterie liegen? Die wird ohnehin morgen ausgetauscht. Sie wurde geladen, aber ohne die Kontakte abzunehmen. Danach sponn das Radio.

LG Henne

CCarin
29.05.2016, 23:05
Wie kann ich dem Fensterheber wieder beibringen, nach oben zu fahren, damit er wieder funktioniert?

Ein Hochfahren und Gedrückthalten für einige Sekunden geht aufgrund der Tatsache, dass die Elektronik diese Richtung wohl nicht mehr kennt, nicht mehr...


Da das Initialisieren anscheinend nicht mehr funktioniert, würde ich auf einen defekten FH-Schalter tippen oder zumindest ein Kontaktproblem.

Henne
30.05.2016, 19:37
Danke, CCarin!

Ok. Heute habe ich die Fensterheber-Spiegelverstellungs-Einheit auf der Fahrerseite ausgebaut. Ging ganz einfach wie erwartet. Beim Zerlegen fiel mir reichlich Staub auf, zudem eine Art Schmierstoff im Bereich des Spiegelwahlschalters (rechts-neutral-links). Ich habe die gesamte Einheit gesäubert, mit Q-Tipps die Kontakte gesäubert, die Tasten kontrolliert, die Zwischeneinlage aus Gummi mit den Druckpunkten abgewaschen und trocken geföhnt sowie alle Kontakte trocken gesäubert, soweit möglich. Alles sah intakt aus. Ich habe dann alles wieder zusammen gesteckt und eingebaut. Und nun läuft alles wieder. In der Hoffnung, dass dies so bleibt, werde ich fest die Daumen drücken und hier noch einmal nach einigen Wochen ein Zwischenfazit ziehen. Kaputt war nichts. Ich hatte eher das Gefühl, dass sich die Gummischicht mit den Druckpunkten verschoben hatte und durch die manuelle Betätigung des Schalters immer die Funktion nach unten betätigt wurde. Defekte Lötstellen etc. waren nicht zu sehen. Alles schien so, wie es zu sein hat.

LG Henne

Oelmotor
25.12.2016, 17:20
Hallo,

beim 307CC meiner Tochter macht der Fensterheber der Fahrertür Probleme.
Der Fensterheber fährt nicht von allein in seine Endlagen, man muss immer wieder am Taster drücken bis das Fenster offen oder geschlossen ist.

Kennt einer das Problem, wenn ja wie hat er es gelöst und mit welchem Zeit- und Kostenaufwand?

Gruß und Danke im Vorfeld

Thomas

CC Seb
27.12.2016, 10:55
Hallo Thomas ,

das gleiche Problem hatte ich bei einem Fenster an meinem C8 , da war der Grund ein schwergängiges Fenster wodurch der Einklemmschutz angesprochen hat .

antpez11
29.04.2018, 14:07
Hallo , ich habe zwar einen Beitrag erstellt, frage hier aber auch. Ich glaube viele Einstellungsprobleme kommen von der Scheibe? Zu starke Reibung, dadurch Stopper, etc. und keine nEInstellung möglich. Ich weiss es nicht, aber es scheint ein sehr verbreitestes problem zu sein.

Hat niemand ein Werkstattbuch oder Anleitung für die Fensterscheiben ?