Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

E10: Erfahrungen / Meinungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Peugeot-Modelle ab 1998 können mit E10 fahren
    07.02.08 – Alle seit 1. Juli 1998 gebauten Peugeot-Modelle mit Benzinmotor können mit dem Kraftstoff E10 fahren. Das teilte das Unternehmen heute (7. Februar 2008) mit. Die Bundesregierung will den Bioethanol-Anteil im Benzin von derzeit fünf auf demnächst zehn Prozent (E10) erhöhen. Für Verunsicherung hatten in den vergangenen Tagen mehrere Fernsehbeiträge gesorgt.

    Die Medienberichte hatten Zweifel an der E10-Tauglichkeit vieler Fahrzeuge aufkommen lassen. Die Hersteller hatten zunächst widersprüchliche Angaben gemacht. Gestern hatte der Verband der Automobilindustrie (VDA) mitgeteilt, dass bis auf wenige Ausnahmen alle deutschen Pkw mit der erhöhten Biospritmenge betrieben werden können. Der VDA geht von rund 375 000 Autos aus, deren Fahrer das teurere Super Plus tanken müssen, bei dem der Ethanol-Anteil bei fünf Prozent belassen wird. In der Regel handele es sich dabei um Fahrzeuge, für die ohnehin Super Plus vorgeschrieben ist, hieß es.

    Edit:

    Quelle:auto-presse
    Zuletzt geändert von Kellerkind; 09.02.2008, 11:26. Grund: Quellenangabe zum Zitat zugefügt
    lg Reinald

    RCZ R 1.6 THP 270

    WWW.RCC1.at

    Kommentar


      #17
      E10: Erfahrungen / Meinungen

      Nachdem es ja schon seit einiger Zeit ein ziemliches hin und her mit der neuen E 10 Kraftstoff gibt, würde ich mal gern eure Meinung / Erfahrung damit lesen.

      Ich habe für mich erstmal festgelegt, dass ich das Zeug nicht anrühre, weil...
      1.
      für mich noch nicht sicher ist, dass E 10 wirklich ein Umweltbeitrag leistet. Die Herstellung und Anbau muss ja auch berechnet werden.
      2.
      für mich die Verträglichkeit nicht gesichert ist. Wer sagt mir denn, dass E 10 über Jahre hinweg nicht doch Schäden verursacht. Klar Peugeot erteilt die Freigabe und wenn nach 8 Jahren dann doch was passiert, dann zahle ich die Zeche.
      3.
      ich gar nicht einsehe, warum ich in meinen THP einen Kraftstoff einfüllen soll, der schlechtere Energiewerte hat. Der Verbrauch muss sich dadurch ja erhöhen. Vielleicht postet hier mal einer den Verbrauchsunterschied, sofern er beide Sorten schon verwandt hatte.
      4.
      ich schon lange genug habe mich von der Politik entmündigen zu lassen.

      :winken:
      Der Teufel steckt im Detail!:cool:

      Kommentar


        #18
        DITO!!So gehts mir auch!In meine Tank kommt das Zeug auch nicht rein!!
        Perfekt aussehen muß man nur,wenn man sonst nichts kann.-Gruß:Lilly

        Kommentar


          #19
          E10

          Hallo,
          Ich bin auch skeptisch, Seadevils angeführte Argumenten stimme ich zu, schon die Herstellung ist sehr aufwändig, verbraucht viel Energie.
          Meine Erfahrung ist ein Mehrverbrauch gegenüber dem herkömmlichen Sprit.
          Meine Stammtanke war Baustelle, eine Andere im Betrieb eingeschränkt, und da ich dringend tanken mußte, aber nur dieses E10- Dingens frei war , na ja...Zukünftig pass´ich vorher besser auf...
          Ich habe es in der Eile auf meinen Kundenbesuchen versemmelt mit den Bordcomputer abzugleichen und kann daher kein genaues Ergebniss liefern. Aber da ich immer die gleichen Strecken und Kilometer fahre und immer die gleichen Tankintervalle habe, fiel es mir doch auf das das lezte Intervall zwischen den Tankfüllungen etwas kürzer war als sonst. Und so was rechnet sich mit der Zeit doch auf.
          An der Leistung des Motors ist mir trotz erhöhter Aufmerksamkeit nichts aufgefallen, das Verhalten hat sich nicht geändert.

          L.G. DF-S207CC
          Beste Grüße SaaRCCZdriverin

          Kommentar


            #20
            Es gibt doch schon einen seitenlangen Beitrag dazu.

            Kurz und Knapp - ich bin auf SuperPlus umgestiegen. Grund: Ich tanke kein Essen. Das ist pervers.
            Zuletzt geändert von Dr. Beutel; 06.03.2011, 01:21.

            Kommentar


              #21
              Zitat von Dr. Beutel Beitrag anzeigen
              Es gibt doch schon einen seitenlangen Beitrag dazu.
              Mir geht es auch vorrangig um den Mehrverbrauch beim 207cc i.V.m. E 10.

              Im Übrigen noch dieser Bericht:

              http://www.welt.de/wirtschaft/articl...lle-Autos.html
              Zuletzt geändert von seadevil; 06.03.2011, 10:01.
              Der Teufel steckt im Detail!:cool:

              Kommentar


                #22
                Zitat von Dr. Beutel Beitrag anzeigen
                Es gibt doch schon einen seitenlangen Beitrag dazu.

                Kurz und Knapp - ich bin auf SuperPlus umgestiegen. Grund: Ich tanke kein Essen. Das ist pervers.
                Du weisst schon das in Superplus auch 5% Bioethanol drin ist ? Was tankst du nun ?

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von Fritze Beitrag anzeigen
                  Du weisst schon das in Superplus auch 5% Bioethanol drin ist ? Was tankst du nun ?
                  SuperPlus hat nur 2% Bioethanol :winken: Ausserdem ist der Bioethanolanteil in Super überwiegend konsistent aus "Abfall"produkten die eh nicht für den Handel bestimmt sind und für die bisher keine wirtschaftlich extra angelegten Agrarflächen genutzt werden mussten bzw. auch Importprodukte aus dem Amazonasgebiet zugekauft werden mussten. Durch die "nur" 5% mehr, werden Bauern vermehrt Agrarflächen abgekauft und die eigentlichen Lebensmittelprodukte aus dem Ausland importiert. Es handelt sich nicht mehr "nur" um Abfallprodukte, sondern um 'gewollt' angebautes Essen, das jetzt umfunktioniert wird/wurde.
                  Zuletzt geändert von Dr. Beutel; 06.03.2011, 12:49.

                  Kommentar


                    #24
                    Mal eine Ansage von BMW:

                    http://www.stern.de/news2/aktuell/bi...s-1660644.html

                    Da es keine Langzeiterfahrungen mit e10 gibt (5-10 Jahre) werde ich sicherlich nicht zu den schon bestehenden Problemchen des THP noch die e10 Problematik hinzufügen. Ethanol lässt Weichmacher aus Kunststoffen ausgasen [Ethanol ist nunmal ein organisches Lösungsmittel und hochaffin kohlenstoffhaltige Verbindungen...], also werden auch Dichtungen schneller prös und undicht. Viel Spass liebe Kraftstoffhochdruckpumpe...

                    Unsere Motoren haben eine Freigabe, hurra, sie gehen innerhalb der Garantiezeit nicht kaputt. Was ist nach 8 Jahren?

                    Zur Zeit fahre ich einfach zu einer Tankstelle, die noch normales Super hat. Wenns nicht anders geht, dann tanke ich eben SuperPlus. Schneller machts das Auto nicht, aber weniger kaputt auf jedenfall. Eine Motorinstandsetzung kostet mal eben 1500-2000€. Da kann ich lange den Aufpreis für SuperPlus tanken.

                    Kleine Richtigstellung: Super Plus hat auch 5% Ethanolanteil, wie Ultimate, V-Power etc, übrigens auch. Der Anteil ist produktionsbedingt drin, entsteht in der Raffinerie mit. Es wird nur ganz wenig mal beigemischt, wenn er zu niedrig wird. Hat was mit der schwankenden Zusammensetzung des Rohöls zu tun.
                    98 Oktan heißt, dass das Benzin klopffester ist und später (höher verdichtet) gezündet werden kann. Hat man ein schickes Auto das den Oktanwert des getankten Kraftstoffes auswerten kann und die Zündung anpasst, dann erziehlt man tatsächlich höhere Leistung. Lamborghini und Porsche können das in der Regel. Unsere kleinen Peugeots natürlich nicht. Da wird man auch keinen Leistungszuwachs feststellen. Schließlich haben alle Benzinsorten den gleichen Brennwert (!außer E10 ).

                    Kommentar


                      #25
                      Das folgende habe ich gerade bei Bild - Online gefunden. Sollte man darüber nachdenken da unsere Motoren teilweise von BMW entwickelt wurden:

                      Laut Thomas Brüner, Leiter der Mechanikentwicklung beim Autobauer BMW, könnte E10 dafür sorgen, dass Motoren schneller verschleißen.

                      Durch den hohen Ethanolanteil von zehn Prozent im Benzin nehme die Wassermenge im Motor zu, erklärte der Experte der „Welt am Sonntag“.

                      Das Wasser kondensiere aus den Verbrennungsgasen und gelange ins Öl, das dadurch verdünnt werde und schneller altern könne. Das bedeute wiederum kürzere Ölwechselintervalle zulasten des Kunden.

                      Ob es so weit kommt oder der in Deutschland verkaufte E10-Sprit gut genug ist, wissen die Autobauer Brüner zufolge noch nicht.

                      BMW will nun gemeinsam mit dem Konkurrenten Daimler entsprechende Tests durchführen, so die „Welt am Sonntag“.

                      Der Experte rät Autofahrern, künftig häufiger den Öl-Peilstab zu ziehen. Werde ein höherer Pegel als bei der vorigen Kontrolle angezeigt, bestehe Verdacht auf Verdünnung des Schmiermittels.

                      E10 wird seit Beginn des Jahres in Deutschland eingeführt. Damit soll der Ausstoß des Klimagases CO2 reduziert werden – trotz der Mahnung von Umweltverbänden, die glauben, dass die Klimabilanz von E10 sogar negativ ist.

                      Viele verunsicherte Autofahrer tanken nun weiter den einzig verbliebenen Kraftstoff alter Art, Super Plus, obwohl der teurer ist.

                      Drei bis vier Millionen Autos in Deutschland vertragen allerdings das neue E10 überhaupt nicht.

                      Kommentar


                        #26
                        @*****

                        Witzig, BMW waren doch die ersten die gesagt haben, dass ihre Autos alle ausnahmslos E10 vertragen. Jetzt wird indirekt zurückgerudert. Na dann

                        Was die "Leistungssteigerung" bei SuperPlus angeht, muss ich kurz etwas dazu sagen. Ich tanke jetzt mit meinem VTi seit zwei Füllungen nur noch SuperPlus und mittlerweile dürfte die Restmenge an Super minimalst sein (hatte den Tank letzt fast komplett leergefahren bis auf 4-5 Liter). Ich weiß, das is jetzt sehr subjektiv aber ich meine doch spürbar einige Leistungsstärkungen festgestellt zu haben. Vor allem im Verbrauch (laut BC und Spritmonitor) habe ich einen kleinen Verbrauchsrückgang und obenraus gibt's 1-2% mehr Leistung und eine höhere Top-Speed. Nichts, was Bäume ausreisst, aber immerhin. Auch untenraus beim Anfahren dreht der Motor sauberer und effizienter. Wie gesagt, alles sehr subjektiv und natürlich nicht "weltbewegend" aber doch etwas effizienter.

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von CCWolf Beitrag anzeigen
                          Das Wasser kondensiere aus den Verbrennungsgasen und gelange ins Öl, das dadurch verdünnt werde und schneller altern könne. Das bedeute wiederum kürzere Ölwechselintervalle zulasten des Kunden.
                          Hab das auch irgendwo gelesen. Kann mir das aber nicht richtig erklären.

                          1.) Das Öl wird ja gute 90° warm. Da dampft das Wasser doch eh aus und wird über den Zylinderkopf abgesaugt... (kleines Schläuchchen das vom Zylinderkopf in den Ansaugtrakt vorm Turbolader mündet.) Oder kann mir einer physikalisch begründen warum das Wasser nicht ausdampfen sollte? Zum anderen setzt sich das Öl nach einiger Standzeit in der Ölwanne ab. Hier müsste sich ja ein Wasserfilm bilden, da kein Emulgator im Motoröl enthalten ist.

                          2.) Ethanol + Sauerstoff = Wasser + CO2 bei sauberer Verbrennung. Ist klar. Aber das Wasser wird ja nicht als Flüssigkeit frei, sondern als Dampf. Wasser kondensiert bei 100°C. In einem Ottomotor herrschen im Zylinder weit mehr als 100°C. Vielleicht die ersten 3 Takte nicht, weil die Zylinderwand noch kalt ist. Aber nach 20sec sind die Zylinderwände sicherlich mehr als 100° heiß und da kondensiert nix mehr.

                          Mehr Gedanken mache mir darüber, dass Ethanol ein organisches Lösungsmittel ist und Weichmacher aus Kunststoffen aufnimmt, Aluminium in der Oberflächenstruktur angreift (weshalb ja manche frühe Direkteinspritzer-Motoren keine Freigabe haben), bei langer Standzeit ausgast, mit Öl, bei unsauberer Verbrennung Emulsionen bilden kann.

                          Thema SuperPlus und das Märchen von der Leistungssteigerung:
                          Subjektiv hilft auch Baldrian beim Einschlafen. Der Placeboeffekt hat den größten Anteil an der Genesung von Krankheiten. (Aussage des IMPP in der Physikumsprüfung PsychSoz.)

                          Es gibt da eine alte Formel: Kraft kommt von Kraftstoff. Mehr Kraft = mehr Kraftstoff.
                          Der Heizwert von SuperPlus ist nicht höher als von Super. Im Gegenteil. Gern angeführt auch die Versuche des ADAC, bei dem keine signifikanten Werte über Messtoleranz festgesellt werden konnten.
                          http://www.motorlexikon.de/?I=3427
                          http://www.adac.de/infotestrat/tanke...spx?tabid=tab2
                          Wenn du glaubst das V-Power dein Auto schneller macht, setze jemanden in dein Auto der nicht dran glaubt. Der wird auch keine Leistungssteigerung feststellen. Solang man die noch Wahl zwischen Super und SuperPlus hat ist der Aufpreis für SuperPlus also nur fürs subjektive Gefühl. (Mir zu teuer...)
                          Zuletzt geändert von xxxxi; 06.03.2011, 23:01.

                          Kommentar


                            #28
                            Hallo und Allaf CC-Freunde,also bei mir kommt E10 auch nicht in den Tank.Mittlerweise geistert schon die Meldung durch den Blätterwald,das es garnicht so sicher ist das auch freigegebene Fahrzeuge das E10 zeug vertragen.Also Verunsicherung pur.Wenn die Informationen nicht hieb und stichfest sind,können die Mineralölfirmen den Pseudosprit vom Markt nehmen.Allaf zusammen.
                            Das Leben ist nicht einfach,aber was wäre es ohne den Löwen?????,noch viel schwerer

                            Kommentar


                              #29
                              Jau - auch hier ALAAF :winken:

                              Mir kommt die Brühe auch nicht in meinen Wagen rein - an manchen Tanken gibt es noch Super für den günstigeren Preis. Aber selbst wenn ich SuperPlus tanken müßte, würde ich das auf jeden Fall vorziehen!!
                              Mein Spritmonitor

                              Kommentar


                                #30
                                hab auch was gegen das E10. Kommt mir nicht in den Tank. Was mir Sorgen macht, ist das es ja eine aggressive Flüssigkeit sein soll, die Dichtungen und weiteres anfressen kann. Und halt mögliche Langzeitschäden. Solche Schäden mit aufwendiger Reparatur will ich mir ersparen. Das blöde ist jezt, bei mir im Ort hat die einigste Tankstelle komplett umgerüstet. Es gibt nur noch E10, Diesel und V-Power. Das zwingt mich natürlich mind. 10 KM bis zur nächsten Tanke fahren zu müssen (Wirklich ne Schweinerei)
                                Und von der Preislage her tanke ich halt jetzt Super Plus, da es preislich gleichauf dem Super ist. Trotzdem Abzocke pur

                                Wo soll das Alles noch enden
                                Zuletzt geändert von Montoya; 07.03.2011, 11:17.
                                PEUGEOT 206cc -- französisch & oben ohne - was will man mehr?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X