Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Scheibenwaschanlage / Pumpe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Scheibenwaschanlage / Pumpe

    Wir haben den kleinen nun seit ca. 2 Wochen und mussten nun feststellen, das der Behälter der Scheibenwaschanlage wohl undicht ist. Wenn man einen Liter Wasser einfüllt, verbleibt dieser solange im Behälter bis man die Scheibenwaschanlage betätigt. Die Schläuche sind alle fest. Ich vermute das der Behälter einen Riss (nach einem kleinen Unfallschaden) hat und dieser sich bei Druck öffnet und das Wasser rausfließt.

    Gibt es irgendwo eine Anleitung zum Ausbau des Wasserbehälter?

    #2
    Was heisst einen Liter auffüllt?

    Der Auffüllstutzen am Wischwasserbehälter ist nur eingesteckt um ein einfacheres Wechseln der Lampen zu ermöglichen. Er wird urch einen O-Ring abgedichtet. Dieser kann leicht undicht werden wenn der O-Ring nicht richtig sitzt. Mehr als der inhalt dieses Stutzen kann im Normalfall nicht rauslaufen.
    Auch eine eventuelle Scheinwerferreinigungsanlage benötigt extrem viel Wasser.
    Wenn sich ein Mensch dazu entschließt einen Hund anzuschaffen, dann ist das für den Menschen eine planbare Zeit seines Lebens. Für den Hund dagegen, ist es alles was er hat ……..es ist sein Leben.
    gekauft für 250,00 € bei EBAY

    Kommentar


      #3
      Hallo

      habt ihr eine scheinwerfer reinigungsanlage?
      bei mir war die dichtung an der pumpe hinüber. diese sitz sehr tief d.h. sobald ich wasser nachgefühlt habe lief es durch den druck n der defekten pumpendichtung wieder raus. ersatz war im baumarkt zu finden für nicht mal 1€ und dann halt etwas arbeit wegen der demonatge der frontschürze

      gruß dsk

      Kommentar


        #4
        Zitat von Sepperle Beitrag anzeigen
        Was heisst einen Liter auffüllt?

        Der Auffüllstutzen am Wischwasserbehälter ist nur eingesteckt um ein einfacheres Wechseln der Lampen zu ermöglichen. Er wird urch einen O-Ring abgedichtet. Dieser kann leicht undicht werden wenn der O-Ring nicht richtig sitzt. Mehr als der inhalt dieses Stutzen kann im Normalfall nicht rauslaufen.
        Auch eine eventuelle Scheinwerferreinigungsanlage benötigt extrem viel Wasser.
        Einen Liter Wasser auffüllen soll heißen, das wenn der Wasserbehälter leer ist, ich einen Liter Wasser aufgefüllt habe. Das Problem hat also nichts mit dem Einfüllstutzen zu tun.

        Kommentar


          #5
          Zitat von DeShanok Beitrag anzeigen
          Hallo

          habt ihr eine scheinwerfer reinigungsanlage?
          bei mir war die dichtung an der pumpe hinüber. diese sitz sehr tief d.h. sobald ich wasser nachgefühlt habe lief es durch den druck n der defekten pumpendichtung wieder raus. ersatz war im baumarkt zu finden für nicht mal 1€ und dann halt etwas arbeit wegen der demonatge der frontschürze

          gruß dsk
          Hey,

          man muß also tatsächlich die komplette Frontschürze demontieren? Na klasse! Ist dann der Wasserbehälter nach vorne entnehmbar? Oder, birgt das auch Probleme?

          VG
          Andy

          Kommentar


            #6
            Zitat von andy_206cc Beitrag anzeigen
            Hey,

            man muß also tatsächlich die komplette Frontschürze demontieren? ..
            NEIN, muss man nicht unbedingt!
            Der Behälter sitzt rechts vorne im Radhaus. Wenn man das Fahrzeug dort aufbockt, das Rad und die Radhausschale demontiert, kommt man auch ran.
            Der Behälter ist unten nur vorne in den Träger eingeschoben (KLICK!) und oben mit EINER Schraube befestigt. Mit dem passenden Werkzeug (Ratsche) kommt man dort auch hin, ohne die Frontschürze abzunehmen.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Stoppi Beitrag anzeigen
              NEIN, muss man nicht unbedingt!
              Der Behälter sitzt rechts vorne im Radhaus. Wenn man das Fahrzeug dort aufbockt, das Rad und die Radhausschale demontiert, kommt man auch ran.
              Der Behälter ist unten nur vorne in den Träger eingeschoben (KLICK!) und oben mit EINER Schraube befestigt. Mit dem passenden Werkzeug (Ratsche) kommt man dort auch hin, ohne die Frontschürze abzunehmen.

              Hey,

              danke für die Info und das Bild. Supi! Dann werde ich mal schauen...

              VG
              Andy

              Kommentar


                #8
                Hallo,
                dachte auch einmal, dass beim Wischwasserbehälter nen Riss hätte, weil kein Wasser mehr kam als ich etwas nachfüllen wollte kam die Brühe unten wieder raus na toll dachte ich kein Frostschutz und nun gerissen, also neuen Behälter gekauft.
                Und es ist so wie Stoppi sagt aufbocken RAd weg innenkotflügel lösen und man kommt ran, nur dann hab ich gesehen, dass das ganze Wasser im Behälter ist :keineahnung::confused: . Hab mich selber verarscht, weil nur die Sicherung draußen war, der Behälter voll und das übergelaufene durch den Einlaufstuten lief. Toll ganze Arbeit umsonst.

                Falls du nen Behälter brauchst mein neuer Liegt noch im Keller.

                Gruß
                Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten! :d_neinnein:
                Ich m?chte so sterben wie mein Opa, schlafend und nicht wie sein Beifahrer. :u_shocking:

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,

                  ich hatte vor kurzem das gleiche Problem. In der Werkstatt haben sie dann festgestellt, das die Pumpe in der Mitte auseinander gebrochen war.

                  GrüCCle Peugeotkatz

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo,

                    das Problem ist seit Jahren bekannt!
                    Der obere Teil des Wischwasserbehälters ist auf den unteren Teil aufgesteckt. Nach einiger Zeit (Jahren) läuft das Wasser, dass sich über dieser Steckverbindung befindet bis über die Oberkannte des unteren Wasserbehälters ab. Wird also undicht.
                    Meine Peugeot-Werkstatt hat schon bei einigen Pugs, deren Halter sich daran gestört haben, mit Dichtmasse die Verbindung abgedichtet. Das hält aber nur zeitlich begrenzt!
                    Abhilfe kann man schaffen, indem man den Wasserbehälter nicht zu voll macht.
                    Wie bei einigen Dingen beim 206 er sollte man sich da nicht verrückt machen, ist halt ein Unikum unser Kleiner

                    Gruß
                    Hogi
                    Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf

                    Kommentar


                      #11
                      Hi, vielleicht kann ich mich da gleich mit dran hängen, habe nämlich ein ähnliches Problem!

                      Mein Wischwasserbehälter ist denke ich soweit dicht, denn wenn er voll ist, hält er den Wasserstand! Habe nur das Problem wenn ich die Scheibenwaschanlage benutze! Hier läuft das Wasser nur aus den Reinigungsdüsen die Motorhaube hinunter und unter dem Auto plätschert das Wasser raus!

                      Hört sich irgentwie wie ein Druckverlust an, Pumpe läuft aber einwandfrei!
                      Ist der Behälter undicht oder ein Schlauch beschädigt (vielleicht Mader?!) oder ist es doch die Pumpe?

                      Gruß Deathman

                      Kommentar


                        #12
                        Nimm eine kleine Nadel und steche mal vorsichtig in die Düse. Vielleicht ist diese nur etwas verstopft.
                        Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Hogi Beitrag anzeigen
                          ...
                          Der obere Teil des Wischwasserbehälters ist auf den unteren Teil aufgesteckt. Nach einiger Zeit (Jahren) läuft das Wasser, dass sich über dieser Steckverbindung befindet bis über die Oberkannte des unteren Wasserbehälters ab. Wird also undicht....
                          Meinst Du mit dem oberen Teil den Einfüllstutzen oder ist der Behälter selbst geteilt?

                          @Deathman23

                          Das klingt nach angefressenem Schlauch oder abgerutschter Steckverbindung.

                          Hatte ich mal beim Mazda. Da hatte sich ein Marder gütlich getan. Dem hat aber wohl der vergällte Alkohol vom Frostschutz nicht geschmeckt. Er ist jedenfalls nicht wieder gekommen.

                          Laß doch mal jemanden pumpem, während Du nach der Leckstelle suchst.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Thommy Beitrag anzeigen
                            Meinst Du mit dem oberen Teil den Einfüllstutzen oder ist der Behälter selbst geteilt?
                            Den oberen Teil des Einfüllstutzen.
                            Gruß
                            Hogi
                            Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf

                            Kommentar


                              #15
                              @Hogi

                              Ach so. Das ist ja unproblematisch. Da paßt höchstens eine Tasse voll rein, was dann wegläuft. Da muß man nichts abdichten. Beim Einfüllen läuft meist mehr daneben, wenn der Wind bläst.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X