Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hydraulikpumpe Dach

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Wenigstens weiss ich mittlerweile, dass es sich wohl um was mechanisches handeln muss.
    Habe heute mal eine 2te Person das Dach öffnen lassen und unmittelbar nachdem der Vorgang eigentlich fertig sein sollte, an der rechten vorderen Ecke leichten Druck ausgeübt, bis ich den Schnapper einrasten hörte. Dann hörte auch die Hydraulikpumpe auf zu laufen und keinerlei Piepstöne.
    Dann hab ich mal die 2 im angehängten Bild mit 1 und 2 markierten Schrauben gelöst, das ganze etwas nach unten gedrückt, bis der Schnapper von selbst einrastete und dann wieder festgezogen.

    Hat aber auch nicht wirklich den gewünschten Erfolg gezeitigt, musste immer noch von Hand nachdrücken.
    Bei näherer Betrachtung fiel mir auch auf, dass an der betreffenden Seite in Richtung des roten Pfeils zirka 1 mm Spiel war, auf der anderen Seite jedoch max 5/10 mm.Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Unbenannt3.JPG
Ansichten: 1
Größe: 27,7 KB
ID: 409331

    Verstellung der Bowdenzüge hat nichts gebracht, in beide Richtungen nicht und gerissen ist auch keiner davon.

    Ich werde weiter am Ball bleiben und euch auf dem Laufenden halten.
    Wenn natürlich einer sowas schon mal hatte, wär natürlich prima, wenn ich von dort evtl. ein bisschen hilfreichen Input kriegen könnte.
    Gruß,
    Paul

    Kommentar


      #17
      Und wo ich grad die 2 Schrauben erwähnt habe: Den Kopf von Nr. 2 hab ich beim Anziehen direkt durchgenudelt.

      Weiß einer, was das für ne Größe ist?

      Kommentar


        #18
        puh ... falls Du echt nicht weiter kommst - fahr mal nach Asslar zu Peugeot Hain am Ring. Spreche dort mal den Meister, Herrn Böhler an, der hat echt Ahnung! Oder falls Du nach Gießen kommst, dort den Meister Hr. Dellner!
        GrüCCle von CCarin
        Wo
        der206cc auch zu Hause ist ...

        Kommentar


          #19
          Nun weiß ich, dass es ein gerissener Seilzug ist.
          Ersatzzug ist da.
          Mal schauen wie ich am besten die Teile demontiert bekomme, um ihn zu wechseln. Ich hoffe, ich muss nicht den kompletten Kofferraumdeckel abnehmen.

          Kommentar


            #20
            aha ... dann geht es also im Thema
            Seilzug Kofferraumverriegelung gerissen
            weiter bzw. schau in der Bastelecke nach der Reparaturanleitung
            GrüCCle von CCarin
            Wo
            der206cc auch zu Hause ist ...

            Kommentar


              #21
              Dach Hydraulik schaltet nicht selbstständig ab.

              Versuche mein Problem zu Erklären.

              Der CC meiner Frau hat sein Kurzem das Dauerpiepsen ab 10km/h.

              Die Fehlfunktionen sind:
              Öffnen und Schließen Funktioniert.
              Aber
              Die Fenster gehen dabei NICHT Runter und die Dach Hydraulik schaltet auch nicht Selber ab wenn Geöffnet.

              Wenn Dach Geöffnet Funktionieren die Fensterheber nicht.

              Wenn das Dach Geschlossen wird gehen die Fenster auch nicht runter,das Dach schließt aber.
              Auch hier schaltet die Hydraulik nicht selber ab.
              (Würde ewig weiterlaufen wenn man den Öffnen/Schließen Schalter nicht Loslassen würde.

              Demnach Ertönt auch kein Gong wenn Dach Geschlossen.

              Wenn Dach Geschlossen Funktionieren aber die Fensterheber bei Betätigung.
              ...Dauerpiepen ab 10km/h immer noch da.


              Planet2000 sagt mir einen Permanenten Fehler beim Kofferraum Deckel.
              Nur kann ich keinen Finden
              Alles Schließt und Hakt ein.

              Da ich schön Langsam Entnervt Aufgeben möchte hier die Frage was der Auslöser sein kann das die Pumpe nicht Abschaltet und die Fenster nicht so Funktionieren wie sie sollen.

              Ich weis das Ferndiagnosen nicht leicht sind aber evt hat wer einen Tipp in welche Richtung eine Lösung Möglich währe.

              Ps. Hab einen 2. CC um diverse Teile zu Tauschen.

              Kommentar


                #22
                Lesestoff ...
                dauerpiepsen während der fahrt bei geschlossenem dach
                (leider hatte sich der User "Johnbond" nicht mehr gemeldet, er hatte weitestgehendst das gleiche Problem)
                ehm ... hast Du mal die Kofferraumfalle auf korrekten Sitz kontrolliert (sonst wird der dortig integrierte Mikroschalter nicht betätigt)?

                GrüCCle von CCarin
                Wo
                der206cc auch zu Hause ist ...

                Kommentar


                  #23
                  Problem Gelöst!

                  Der Mikroschalter beim Kofferraumdeckel war es nicht,währe auch zu Einfach gewesen.

                  Der Fehler war ein Kabelbruch eines dünnen Braunen Kabels am Kofferraum links oben.(siehe Bild)
                  Die Fehlermeldung beim Planet2000 war ja auch immer (Permanenter Fehler Kofferraum Deckel) oder so Ähnlich

                  Durch den Bruch des Kabels kam diese sehr Eigenwillige Fehlfunktion samt Dauerpiepen zu Stande.



                  Kommentar


                    #24
                    Hat dieHydraulikpumpe zum drucklos machen einen Kugelhahn?

                    Hallo CC´ler,
                    mein Name ist Daniel und wir sind seit kurzem Besitzer eines CC´s. Ich habe den Wagen gebraucht gekauft von einem Bekannten für meine Tochter.
                    Da das Dach nicht funktioniert, war der Wagen recht günstig.
                    Ich bin von Beruf Hubschraubermechaniker und bin mir sicher das ich den oder die Fehler finde.

                    Ich habe hier im Forum schon fast alles gelesen was das Dach betrifft, und habe auch schon einen Mikroschalter entdeckt, der defekt war. (Verriegelung Dach, oben rechts).

                    Da das Dach aber noch immer nicht funktioniert und das Auto ständig piepst wenn ich über 10 Km/h fahre, habe ich das Dach von Hand geöffnet, was problemlos funktionierte. Schließen musste ich auch von Hand, da die Notschließung nicht funktioniert. (Die Pumpe rührt sich nicht)

                    Die Vorbesitzer haben auch schon einiges versucht, aber verzweifelt aufgegeben und mir den Wagen angeboten.

                    Zu meiner Frage:
                    Wie merke ich, ob die Hydraulikpumpe drucklos gemacht wurde. Wenn ich den Inbusschlüssel in die Pumpe stecke, kann man keinen Anschlag spüren, wenn man ihn nach rechts oder links dreht. Ist das ein Kugelventil, welches man "rund" drehen kann?
                    Ich habe den Verdacht, daß das Ventil "Überdreht" wurde.


                    Viele Grüße


                    Daniel

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von Powerscoot Beitrag anzeigen
                      Wie merke ich, ob die Hydraulikpumpe drucklos gemacht wurde. Wenn ich den Inbusschlüssel in die Pumpe stecke, kann man keinen Anschlag spüren, wenn man ihn nach rechts oder links dreht. Ist das ein Kugelventil, welches man "rund" drehen kann?
                      Ich habe den Verdacht, daß das Ventil "Überdreht" wurde.
                      Steht da nicht in der Bedienungsanleitung "zum Öffnen 1/4 Umdrehung in Uhrzeigerrichtung" als ausreichend?


                      Zitat von Powerscoot Beitrag anzeigen
                      Da das Dach aber noch immer nicht funktioniert und das Auto ständig piepst wenn ich über 10 Km/h fahre
                      Es könnte da auch an einem Kabelbruch liegen oder die fehlende Erdung (im Kofferraumboden) ... klick
                      GrüCCle von CCarin
                      Wo
                      der206cc auch zu Hause ist ...

                      Kommentar


                        #26
                        Die Aussage " steht da nicht in der Bedienungsanleitung....... 1/4 Umdrehung" habe ich auch gelesen. Bringt mir aber nichts, wenn ich den Inbusschlüssel ewig weit nach rechts oder links drehen kann. von wo aus messeich die 1/4 Umdrehung? Was wenn das System offen war, und was wenn es zu war? ich kann, wie schon gesagt den Schlüßel ewig weiter drehen. Soll da ein Anschlag sein? oder nicht?


                        Grüße
                        Daniel

                        Kommentar


                          #27
                          Ich war mir da auch nicht ganz sicher mit der "1/4 Drehung" Aussage. Glücklicherweise musste ich da nie ran.

                          Ist dies nicht das besagte Bauteil?
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Hydraulikentlüftung.jpg
Ansichten: 1
Größe: 78,3 KB
ID: 409642
                          Erscheint mir,als ob da einfach elektronisch geregelt wird?

                          Hier nochmals ein Video zum exakten Dachbewegungsablauf im Detail:
                          youtu.be/roof operation
                          Zuletzt geändert von CCarin; 03.09.2019, 23:14.
                          GrüCCle von CCarin
                          Wo
                          der206cc auch zu Hause ist ...

                          Kommentar


                            #28
                            So...
                            meine Vermutung ist, dass die "Schraube" keinen Endanschlag hat. Es wird ein einfach gelagertes Ventil sein welches man drehen kann bis man schwarz wird.
                            Nach einigen Recherchen habe ich rausgefunden, dass du nicht der Einzige bist der da drehen kann so lange er will.
                            Wie man jetzt feststellt ob auf oder zu wird vermutlich nur gehen indem man das Dach per hand öffnet und schließt. Ist das ohne Probleme möglich dann wird die Anlage wohl derzeit drucklos sein.
                            Dann also mit dem Inbus 1/4 nach rechts drehen und testen.

                            Aber selbst wenn dieses ominöse Ventil fest sein sollte, überdreht oder was auch immer müsste immerhin etwas zu hören sein.

                            Da sich bei dir gar nichts rührt und der Wagen piepst gehe ich von einem mechanischen bzw. elektrischen Fehler aus. Sprich: Teste mal die Mikroschalter. Wichtig vor allem die der Hutablage.
                            Auch vorne an der A-Säule treten manchmal Schäden an den Schaltern auf.
                            Außerdem die Mikroschalter an der Heckklappenverrieglung. Da musste ich auch schon einen ersetzen bzw. überbrücken.

                            Kommentar


                              #29
                              Problem gelöst

                              so, ich habe das wieder zum laufen gebracht.
                              Aber hier mal im einzelnen:

                              Fehler Nr 1:
                              -Die Hydraulikpumpe hat einen Anschlag, wenn sie ganz nach rechts "zugedreht" wird. Ich habe die Pumpe aus gepackt und den Inbusschlüssel benutzt. Ganz nach rechts gibt es wie gesagt einen Anschlag. Der Vorbesitzer hat sie fast ganz aufgedreht, ich habe gefühlte 15 Umdrehungen "zu" gedreht.
                              Ergebnis: Es tut sich immer noch nichts

                              Fehler Nr 2:
                              - Kabelbruch links am Deckelscharnier (Hier im Thread schonmal beschrieben)
                              Ergebnis: Es tut sich immer noch nichts

                              Fehler Nr 3:
                              - Der Mikroschalter, der die "Dach offen"-Stellung anzeigt, hat keine Blechfederzunge (mehr), die vom Gestänge betätigt wird. Er sitzt links am Scharnier der Heckklappe.
                              Alle Kofferraumverkleidungen ausgebaut und links in der Ecke unter dem Hauptkabelstrang liegt die Federzunge Schalter demontiert, Feder eingeklipst, Schalterposition eingestellt, fertig

                              Das Dach läuft wieder einwandfrei.
                              Vielen Dank für die Tips in den verschiedenen Threads, es hat mir sehr geholfen.

                              Beste Grüße
                              Daniel
                              Zuletzt geändert von Stoppi; 05.09.2019, 06:12.

                              Kommentar


                                #30
                                Aha ... also eine Anreihung verschiedener Fehler, Kabelbruch im Scharnier, Kontaktfeder an einem Microschalter.

                                NEU ist die Erkenntnis für die Hydraulikentlüftung mit dem Inbusschlüssel für das Notschließen/-öffnen.
                                Zitat von Powerscoot Beitrag anzeigen
                                Fehler:
                                -Die Hydraulikpumpe hat einen Anschlag, wenn sie ganz nach rechts "zugedreht" wird. Ich habe die Pumpe aus gepackt und den Inbusschlüssel benutzt. Ganz nach rechts gibt es wie gesagt einen Anschlag. Der Vorbesitzer hat sie fast ganz aufgedreht, ich habe gefühlte 15 Umdrehungen "zu" gedreht.
                                Dafür ein - ich hab´s nochmal zur Deutlichkeit herausgepickt.
                                GrüCCle von CCarin
                                Wo
                                der206cc auch zu Hause ist ...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X