Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Batterie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    @RK
    was bitte ist eine Peugeot Batterie
    Bauen die die Dinger selbst, oder kleben die nur ihren Schriftzug auf ein Zukaufteil drauf.
    --
    Mit besten Grüßen aus dem Pott

    Beo

    Kommentar


    • #17
      @bruderCC
      Findet man im Mitgliederbereich unter: http://www.adac.de/Tests/Zubehoertests/Auto_Batterien_10_02/default.asp
      --
      [comic][red]
      Gruß 2late4u
      [/red][/comic]

      Kommentar


      • #18
        Hi Beo!

        Keine Ahnung woher Peugeot seine Batterien bezieht. Sind trocken vorgeladene die man erstmal füllen und nachladen muss. Ist ein Peugeot Aufkleber drauf.
        --
        [red]
        [/red]

        Sieger der SLK-Trophy and Friends 2007
        Vize der SLK-Trophy and Friends 2008
        Sieger der SLK-Trophy and Friends 2009
        Vize der SLK-Trophy and Friends 2010


        Kommentar


        • #19
          Hi RK,

          ich hoffe, ich schweife nicht vom Thema ab, aber wenn ich mein 2002er Modell mit einer Garantieverlängerung um weitere 3 Jahre ausstatte, ist die Batterie dann mit dabei, wenn sie nach z. Bsp. insgesamt 4 1/2 Jahren den Geist aufgibt???

          Grüße,

          Jones
          Mein Arzt hat mir viel Bewegung an der frischen Luft empfohlen, da hab ich mir nen CC gekauft.

          Kommentar


          • #20
            [OFF TOPIC ON]
            @Jones
            Ich habe auch so eine Garantieverlängerung (keine "alte" Zusatz-CarGarantie) mitgekauft.

            IMO ist aber auch bei der Verlängerung normaler Verschleiss (Bremsen, Reifen, Tank leer, Ascher voll,...) nicht mit abgedeckt. Von daher dürfte - da eine Autobatterie nach vier oder fünf Jahren normalerweise End-of-life erreicht hat - auch sowas nicht abgedeckt sein.
            [OFF TOPIC OFF]

            @RK
            "Batteriewasser selber kontrollieren"? Ich dachte der Trick an moderen Batterien wäre, dass das Batteriegehäuse so extrem gasdicht ist, dass gar kein Wasser (oder Wasserstoff oder Sauerstoff) entweichen kann und die deswegen eben wartungsfrei sind. Hab ich da nicht mit Batteriestopfen, die man aufmachen kann eher das Problem, dass gerade dadurch erst Wasser entweicht? Oder leige ich wieder völlig daneben?

            Gruss
            MIKE

            Kommentar


            • #21
              Hallo Mike,

              Ich bin da auch nicht der Fachmann. Allerdings ist es so, dass man die Battieren, die Verschlüsse haben, bis zum Tag des Einsatzes lagern kann, heisst: Die sind dann neu, wenn Batteriewasser reinkommt. Diese Batterien können gasen und man kann sie auch nachfüllen.
              Meines Erachtens halten diese Batterien länger, kann aber auch bei mir ein atypisches Verhalten der Batterien sein. Bei den verschlossenen ist halt der Tag der Produktion ausschlaggebend. Wer weiss wo und wie lange die gestanden haben und wie die innen aussehen. Vielleicht liege ich da falsch, aber mir ist eine Batterie lieber, wo ich mal reinschauen kann und überprüfen kann ob alles iO ist.

              Wegen der Garantieerweiterung ... Mir ist auch nicht bekannt, das Batterien da mit dazu gehören. Ist ein Verschleißteil, wie zB Scheibenwischer.



              --
              [red]
              [/red]

              Sieger der SLK-Trophy and Friends 2007
              Vize der SLK-Trophy and Friends 2008
              Sieger der SLK-Trophy and Friends 2009
              Vize der SLK-Trophy and Friends 2010


              Kommentar


              • #22
                Hab bei Koreanern auch schon gelesen, 3 Jahre Fahrzeuggarantie, 2 Jahre auf die Batterie.

                Die mit den nicht aufmachbaren Stöpseln sollen den Nachteil haben, wenn der Regler im A.... ist und die Säure kocht, kann nichts mehr nachgefüllt werden.
                --
                Mit besten Grüßen aus dem Pott

                Beo

                Kommentar


                • #23
                  Hab ich noch gefunden. Passt nicht ganz zum Thread ist aber ganz interessant:


                  Smofy: Wäre doch was für deine FAQs !!!



                  Mit zwei Starthilfekabeln, einem hilfbereiten Autofahrer mit laufendem Wagen und dem nötigen Know-how ist dieses Problem jedoch schnell gelöst.

                  Fachmännisches Überbrücken einer Autobatterie - so empfiehlt es der ADAC:

                  1. Zündung und alle Stromverbraucher bei beiden Fahrzeugen ausschalten

                  2. Mit dem roten Starthilfekabel die Pluspole der beiden Batterien verbinden.

                  3. Ein Ende des schwarzen Kabels am Minuspol der Spenderbatterie befestigen.

                  4. Das freie Ende des schwarzen Kabels mit einem Massepunkt des Pannenautos verbinden (z.B. ein Metallteil im Motorraum oder der Motorblock selbst). Wichtig: Das Kabelende darf nicht direkt am Minuspol der Empfängerbatterie angeschlossen werden.

                  5. Aufpassen, dass die Kabel nicht in den Bereich des Kühlerventilators oder des Keilriemens gelangen können.

                  6. Den Motor des Spenderfahrzeugs starten.

                  7. Danach das Pannenfahrzeug starten und den Motor laufen lassen.

                  8. Vor dem Abklemmen des Minuskabels sollte am liegen gebliebenen Fahrzeug ein großer Stromverbraucher (zum Beispiel heizbare Heckscheibe oder Scheinwerfer) eingeschaltet werden. So werden Spannungsspitzen in der Bordelektrik vermieden.

                  9. Starterkabel vollständig abklemmen (erst schwarz/minus, dann rot/plus). Nach dem erfolgreichen Startversuch sollte man möglichst eine längere Stecke fahren, da sich der Akku so am besten füllt.





                  --
                  [red]
                  [/red]

                  Sieger der SLK-Trophy and Friends 2007
                  Vize der SLK-Trophy and Friends 2008
                  Sieger der SLK-Trophy and Friends 2009
                  Vize der SLK-Trophy and Friends 2010


                  Kommentar


                  • #24
                    So empfiehlt es die Allianz Versicherung:

                    1. Handbremse anziehen, Gang rausnehmen, Motor abstellen.

                    2. Das rote Kabel am Pluspol der leeren Batterie festmachen.

                    3. Andere Seite des Kabels am Pluspol der Spenderbatterie befestigen.

                    4. Schwarzes Kabel am Minuspol der Spenderbatterie anschließen.

                    5. Andere Seite des schwarzen Kabels an einem unlackierten Metallteil im Motorraum oder an dem Minuspol der Batterie des hilfsbedürftigen Fahrzeuges anbringen.

                    6. Sind alle Kabel korrekt befestigt, das Helferauto starten.

                    7. Dann den Pkw mit der leeren Batterie anlassen. Ein Versuch sollte nicht länger als 15 Sekunden dauern.

                    8. Ist das Auto angesprungen, die Kabel in umgekehrter Reihenfolge wieder abklemmen.

                    Jetzt braucht man nur noch ein Kabel im Kofferraum...

                    Kommentar


                    • #25
                      Und für die Opel-Fahrer unter uns erklärt H. Stumpf wie es richtig geht: I)

                      http://www.opel-stumpf.de/index.htm?tipp_allg.htm




                      --
                      Hier gehts zu den FAQs[br]

                      Kommentar


                      • #26
                        Original von Marcel:
                        So empfiehlt es die Allianz Versicherung:

                        1. Handbremse anziehen, Gang rausnehmen, Motor abstellen.

                        2. Das rote Kabel am Pluspol der leeren Batterie festmachen.

                        3. Andere Seite des Kabels am Pluspol der Spenderbatterie befestigen.
                        Marcel.

                        RK hat vollkommen recht: niemals am Minuspol anschliessen - wenn sich Knallgas gebildet hat, fliegt Dir nämlich die Batterie samt Säure um die Ohren !!! 8o 8o
                        Das Minuskabel sollte soweit von der Batterie entfernt an einem blanken Metallteil angeschlossen werden, wie möglich !


                        --
                        Grüsse von Music

                        ..glücklicher Zeh-Zeh Fahrer...
                        Grüsse von Music

                        Kommentar


                        • #27
                          ... vielleicht will die Allianz ja ebendieses??? 8o

                          Kommentar


                          • #28
                            Ich bin ja seit 13. 01 wieder in Arbeit. (Jauchz Jubel Freude)
                            Da ich aber pro Tag mehr als 130Km zu fahren habe, hab ich meinen alten 205erHeizölFerrari wiederbelebt. Und jetzt steht meine Kleine seit 5 Wochen unbenutzt in der Garage. Jetzt wollte ich SIE heute mal bewegen und ... oh Wunder die Batteri ist leer.
                            Jetzt hoffe ich, daß die Batterie nur leer und nicht kaputt ist. Irgend wo sitzt da ein Verbraucher der in der Zeit die Batterie leer saugt. Mist!!!!
                            --
                            http://www.cabrio-touren.de
                            :cool: Impressionen aus Peru :cool:

                            Kommentar


                            • #29
                              @ Martin

                              klar ist da ein oder mehrer Verbraucher. Die Uhr , das Radio usw.
                              die brauchen Dauerstrom.

                              In den meisten Autos hält die Batterie nur 2-3 Wochen, dann sind sie leer.

                              MfG

                              knureg

                              Kommentar


                              • #30
                                @knureg,

                                findest Du nicht, dass 2-3 Wochen ein bisschen zu wenig sind???

                                Wenn dem so wäre, würde ich an jedem Flughafen in Deutschland einen Autobatterieverkaufsstand bzw. Starthilfeservice aufmachen für die Tausenden von Urlaubern, die nach 3 Wochen Fernurlaub ihren Wagen nicht mehr anbekommen

                                Viele Grüße,

                                Jones
                                Mein Arzt hat mir viel Bewegung an der frischen Luft empfohlen, da hab ich mir nen CC gekauft.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X