Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fehlermeldung "Öldruck zu niedrig" (Öldruckgeber)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fehlermeldung "Öldruck zu niedrig" (Öldruckgeber)

    HILFE
    Habe vorletzte Woche die Anzeige bekommen, daß der Öldruck zu niedrig wäre, gepaar mit der Ölanzeige im Tacho und dem STOP Lämpchen an. OK, ADAC gerufen ab zu PUG schleppen.
    Die haben dann nach dem Ölfilter geschaut und ihn getauscht, keine große Sache, nur das eben ein flascher Filter beim Ölwechsel eingebaut wurde.
    Dachte ich bin das Problem jetzt los, aber eben auf dem Rückweg vom Supermarkt ging es wieder an. Motor aus, neustart und weg wars wieder.
    Hat einer ne Idee woran das liegen könnte?

    Ach ja, am Gas kann es laut PUG und Umrüster nicht liegen.

    #2
    Zitat von sthoeft
    ...Die haben dann nach dem Ölfilter geschaut und ihn getauscht, keine große Sache, nur das eben ein flascher Filter beim Ölwechsel eingebaut wurde.
    .....
    DAS ist (eigentlich) gar nicht möglich, da beim 110er nicht der KOMPLETTE Filter sondern nur der EINSATZ gewechselt wird!!

    Kommentar


      #3
      na, ja, auf jeden fall habe ich den alten und flaschen ölfilter im auto liegen, damit ich ihn der werkstatt die das verbockt hat unter die nase halten kann. mein pug händler in hanau hat mir auch den ölfilter gezeigt, der eingebaut wurde.
      eben ein runder fuilter bei dem in der mitte ein stift herausragt.
      der falsche hatte eine andere größe und auch nicht diesen stift in der mitte.

      aber woran kann das neue auftauchen der warnmeldung liegen?

      Kommentar


        #4
        sorry wenn ich nicht helfen kann, aber mal ein Hinweis:

        Kann es etwas mit dem Autogas zu tun haben? Vielleicht irgendwas mit der Düse oder Elektrik?
        Neben einem Auto gibts auch noch Arbeit:

        Kommentar


          #5
          Die Meldung "Motoröldruck zu gering" hat bei mir versucht, auf zu geringen Öl-Füllstand hinzuweisen.
          Schonmal kontrolliert? Ich meine jetzt nicht die Anzeige im Armaturenbrett sondern ganz altmodisch per Peilstab!
          Sieger der SLK-Trophy 2007
          Vize der SLK-Trophy 2008
          Sieger der SLK and Friends Trophy 2009
          Vize der SLK and Friends Trophy 2010

          Kommentar


            #6
            der ist ok, selber mit peilstab gemessen und der adac auch

            Kommentar


              #7
              Schade, das wir nie mehr erfahren durften, woran es nun bei sthoeft gelegen hat.
              Wir haben nun auch die Anzeige "zu niedriger Öldruck" !! Aber nur bei warmen Motor, wenn dann die Leerlaufdrehzahl auf die 850 U/min abfällt. So bald man etwas Gas gibt, gehen sofort wieder alle Warnanzeigen aus. In anderen Foren gibt es einzelne Beiträge, dass es in der Regel der Öldruckschalter ist. Den habe ich nun bei PUG bestellt und tausch den morgen aus. Für 15.- Euro kann man schon mal einen Schuss ins Blaue wagen, ohne dass man gleich in die Werkstatt fährt. Hoffentlich ist es dann auch erledigt. Auf eine neue Ölpumpe habe ich eigentlich keinen Bock.

              Kommentar


                #8
                Kurze Rückmeldung

                Der Öldruckschalter ist nun gewechselt und alles ist jetzt wieder OK. Es braucht zum Glück keine neue Ölpumpe.
                Auch wenn man in den Foren wenig über die Schalter liest, so ist er doch 2005 bei den 206er-Modellen in der ADAC-Pannenstatistik als Mängelpunkt mit aufgeführt worden. Es gab da wohl mal 2003-2004 eine schlechte Produktionsreihe.

                Kommentar


                  #9
                  motorenöldruck

                  hallo miteinander,
                  ich habe ein kleines,aber wichtiges problem.das display zeigt an:motorenöldruck zu niedrig.der ölstand ist in ordnung.gibt es einen öldruckgeber am motorblock?wo sitzt dieser?kann der geber techn.nach funktion konntrolliert werden?oder hat ein Profi eine andere idee.die anzeige war vor einem monat schon einmal,und jetzt das 2.mal.wenn ich die drehzahl etwas erhöhe erlischt die anzeige.da ist man etwas hilflos und ich möchte nicht auf arbeit laufen.ich würde mich über jeden tip freuen:winken:gruss hkmuh:winken:
                  (achso es ist ein 206 cc)

                  Kommentar


                    #10
                    Bei Verdacht auf zu niedrigen Öldruck würde ich den Druck mal mit einem analogen Manometer messen/lassen. Falls die Warnung berechtigt ist, handelst Du Dir schnell ernste Probleme ein, falls Du mit nicht ausreichendem Druck weiterfährst.

                    Daß die Warnung nur selten auftritt, spricht allerdings eher für einen Defekt des Gebers (bzw. ggf. auch der nachgeschalteten Elektrik, Wackelkontakt).

                    Im Zweifelsfall einfach mal den Öldruckgeber austauschen. Direkt am Ölfilterflansch sitzt laut Ersatzteilprogramm ein "Druckgeber", der etwa 15 Euro kostet. Ich nehme an, daß dies der Öldruckgeber ist, von der Lokalisation her paßt es ja und einen anderen habe ich (zumindest auf die Schnelle) nicht gefunden.

                    Ist wahrscheinlich die billigste Variante, wenn die Meldung danach nicht mehr auftritt, weißt Du, daß es falscher Alarm war.

                    Vielleicht hast Du auch Glück und es meldet sich noch einer zu Wort, der den Öldruckgeber schonmal getauscht hat und Dir aus eigener Erfahrung was dazu schreiben kann - ich weiß es nur allgemein und "vom Nachschauen".

                    Viel Erfolg
                    Thomas

                    Kommentar


                      #11
                      Einem Kollegen mit einem 206SW wurde gesagt, das Problem bekannt sei und das man jetzt einfach nur hergehen könnte und nach und nach alle Bauteile auswechseln könnte, bis man den Schuldigen gefunden hat.
                      Kollege hat sich aufgrund der möglichen Kosten und des Alters/Restwertes des Wagens dazu entschieden den Wagen bis zum Motorschaden zu fahren, zumal das Problem bei ihm nur bei Langstrecke (= warmes, leichtläufiges Öl) und nur im Stand auftritt, während während der Fahrt oder bei kaltem Öl der Ödruck in Ordnung scheint.

                      Kommentar


                        #12
                        Hatte unser Kleiner auch. Druckgeber getauscht und dann war alles wieder OK. Es kann auch evtl. Nässe in den Stecker kommen und dadurch falscher Alarm ausgelöst werden. Ich würd in Deinem Fall erst einmal beim Druckgeber nachschauen bevor man an die Ölpumpe geht.

                        Kommentar


                          #13
                          danke erstmal für die schnelle rückantwort.eure tipp's geben meinen vermutungen recht.wenn ich soweit bin,melde ich mich wieder.:winken:
                          gruss hkmuh

                          Kommentar


                            #14
                            Ich habe den Kollegen heute nochmal gefragt: Sein Problem ist wohl, dass der Öldruck generell 1 Bar zu gering ist, wohl auch während der Fahrt. Man sagte ihm aber, dass sein Motor bzw. PUG generell wohl nicht während der Fahrt den Öldruck messen kann und so die Fehlermeldung nur im Stand kommt. Keine Ahnung, ob das wirklich so ist.

                            Wirklich akut scheint das Problem aber nicht zu sein, zumindest hat mein Kollege mit dem Fehler jetzt schon 7000km Kilometer (vorzugweise BAB) zurückgelegt.

                            Kommentar


                              #15
                              Na ja, der Öldruck wird schon ständig überwacht (sonst würde die Überwachung ja keinen Sinn machen). Er wird aber beim PUG offenbar nicht gemessen, sondern es handelt sich um einen simplen Druckschalter, der eben bei einer gewissen Schwelle schaltet.

                              Der Öldruck bei Leerlaufdrehzahl ist üblicherweise niedriger als der Druck bei erhöhter Drehzahl (Fördermenge der Pumpe). Bei Fahrzeugen mit Öldruckanzeige schön zu sehen.

                              Wenn Dein Kollege also nun immer 1 bar zu wenig hat, dann leuchtet die Öldruckkontrolle im Leerlauf, wenn die Schaltschwelle knapp unterschritten ist. Bei erhöhter Drehzahl ist der Druck dann oberhalb der Schwelle, und die Warnleuchte ist aus.


                              Viele Grüße
                              Thomas

                              PS: wenn es mein Auto wäre, würde ich als erstes die Ölpumpe tauschen.
                              Zuletzt geändert von thomas44; 21.12.2011, 08:04.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X