Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kühlwasserverlust

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Kühlwasserverbrauch

    Hallo Leute.

    Habe keine Vorstellung gefunden bei euch. Wollte nicht so unhöflich sein. Kurz zur mir:
    Bin der Frederik 25 Jahre alt und aus Luxemburg. Ich selbst fahre einen Golf 7 GTI und einen R56 Jcw. Meine Freundin besitzt einen 207 cc Bj 2008 mit 45000 km auf der Uhr. Leider haben wir ein kleines Problem:

    Der Ausgleichsbehälter ist nach etwas fahren unter Minimum
    Habe mal einen Co Test gemacht. Keine Verfärbung zu sehen.
    Dann einmal den Kühlkreislauf abgedrückt mit knapp 2 Bar. Keine Lecks zu sehen. Es sind auch keine Tropfen auf der Straße.
    Öl und Kühlwasser vermischt ist auch nicht zu erkennen.
    Ansaugschlauch zum Turbolader hin hat minimal Öl drin. Denke das ist vom Kurbelgehäuse. Da hat mein Workd mehr Öl drin stehen.

    Leistung hat er eigentlich. Ist schwer zu sagen. Versuche ihn immer etwas mit den Works zu vergleichen.

    Hat einer eine Idee?? Sind da Probleme bekannt ?? Habe mal was vom Zylinderkopf gehört aber da sollte ich doch stärkere Probleme haben oder ?? Ich Tippe auf Turbolader

    Was meint ihr ??
    Danke für eure Hilfe

    Kommentar


      #32
      Hi Frederik ... willkommen bei den cc-Freunden

      Ich habe mal für dich ein wenig rumgesucht im Forum. Beim THP-Motor ist recht oft eine undichte Wasserpumpe der Übeltäter, z.B. im Thema hier, erst bei warmgefahrenen Motor nimmt das Unheil seinen Lauf.
      Meistens macht es sich bemerkbar durch einen kleineren Fleck am Boden, vorne rechts.

      Auch ein undichtes Thermostatgehäuse könnte denkbar sein, aber dann sind es meist nur minimale Verluste über die Betriebszeit.

      Was heißt bei Dir "nach etwas fahren" denn genau?
      GrüCCle von CCarin
      Wo
      der206cc auch zu Hause ist ...

      Kommentar


        #33
        Also Kühlwasser"Verbrauch" gibt es definitiv nicht, wenn bei Dir/Euch das Wasser so schnell verschwindet, liegt definitiv ein technischer Defekt vor.

        Kühlwasserverlust in solchen (riesigen) Mengen sieht man auf jeden Fall in Form von Kristallisationsspuren am Kühlsystem. Wie lange habt Ihr das Auto schon? Der Kilometerstand wirft auch Fragen auf... Falls Händlerkauf, dort wieder hinstellen und vorher schriftlich verbieten, irgendwelche Dichtungsmittel in den Kreislauf zu geben. Natürlich danach kontrollieren, ob das eingehalten wurde.

        Ansonsten selbst auf die Suche gehen. Das Thermostatgehäuse und der Kühler selbst sind auch heiße Verdächtige. Oder Wasserschläuche, vor allem wenn bei älteren Fahrzeugen mit höherer Laufleistung von irgendwo kontinuierlich Öl drauf tropft

        VG
        Thomas

        Kommentar


          #34
          Vielen dank für eure Antworten.

          Also Flecken sind nicht zu sehen. Wasserpumpe von außen Dicht. Kühler auch nichts zu sehen. Hatten das System ja unter Druck und Motor war warm. Konnten nichts sehen. Werde aber weiter beobachten.
          Bei warmen Motor auch kein Qualm aus den Auspuff.
          Fehlerspeicher ist leer.
          Km sind 100% echt. Haben alle Tüv Berichte und Service Nachweise vom Händler.

          Das Auto ist seit ca 3 Monaten in unseren Besitz.

          Hatte Wasser zwischen Max und Min aufgefüllt. Nach ca 200km war es wieder bei Min.

          Kommentar


            #35
            Dann mußt Du eine Undichtigkeit haben, das geht nicht anders. Klar, im Fehlerspeicher kann das natürlich nicht stehen, wo die ist.

            Da das heiße Wasser nach Austreten aus dem Kühlsystem relativ schnell verdunstet, wirst Du keine Wasserflecken irgendwo sehen. Halte daher Ausschau nach diesen typischen kalkartigen Ausblühungen, dort wird die Undichtigkeit dann sein. Schau Dir den Kühler auch mal kritisch an an den Stellen, wo die seitlichen Wasserkästen in das Netz übergehen. Wenn es da irgendwo weißlich-kalkig aussieht, ist er hin.

            Viel Erfolg
            Thomas

            Kommentar


              #36
              Ganz beliebt ist auch die Trennfuge des Ausgleichsbehälters. Gerne dann auch hinten, wo man es nicht sieht. Man riecht das aber.

              Abseits des wirklich hohen Verlustes: Man füllt nicht bis MAX auf. Das macht nur den Deckel innen naß und drückt dann heraus. Aber dadurch sinkt das Wasser nicht so schnell ab.

              Gernot

              Kommentar


                #37
                Gerade drüber gestolpert: "schleichender Kühlwasserverlust" bei den VTi-Modellen:
                peugeotboard.de/120-VTi-Kühlflüssigkeitsstand


                Ursache dazu ist ein defekter Dichtring am Kühlmitteltemperatursensor.
                Der Sensor sitzt (wenn man vor dem Motor steht) auf der rechten Seite, seitlich am Zylinderkopf in einem schwarzen Kunststoffgehäuse (Thermostatgehäuse), etwas unterhalb.
                Um dieses zu sehen muss man den Ansaugschlauch der seitlich am Zylinderkopf vorbeiführt ausklipsen und dann anheben. Der Ansaugschlauch wird auch vorne beim Kühler ausgeklipst.


                Besonders davon betroffen anscheinend die VTi-Modelle bis ca. Bauj.2009?
                Bei den VTi Modellen (95, 120) wurde ab Ende 2008 der alte Dichtring (Teil Nr. 1338C2) des Sensors gegen einen neuen Dichtring (Teil Nr. 1338G5) ausgetauscht.
                GrüCCle von CCarin
                Wo
                der206cc auch zu Hause ist ...

                Kommentar


                  #38
                  Hallo zusammen,
                  dazu melde ich mich auch mal wieder…
                  Hab meinen 206CC ja nun seit Ende Oktober 2021 und habe an diesem Wochenende die erste lange Tour mit dem Wagen gemacht. Am 01.01. ging es ca 350km nach hinter Hannover, Landstraße und hauptsächlich Autobahn. Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Autobahn etwa 130km/h.

                  Am 03.01. wollten wir wieder zurück fahren. Vorher bekam ich beim Start des Motors immer die Anzeige „Oil Ok“, nun plötzlich „Motoröl überprüfen“. Also dort in eine kleine Werkstatt gefahren, Öl auffüllen lassen und losgefahren. Wir haben dann in Niedersachsen noch einen Zwischenstopp bei Mutter gemacht, nach ca 1:45 Std Landstraße. Mich wunderte, dass die Anzeige „Motoröl überprüfen“ nicht verschwand. Also hab ich mal näher nachgeschaut und festgestellt, dass kein Kühlwasser mehr im Vorratsbehälter war. Dort nochmal schnell kurz vor Feierabend in eine kleine Werkstatt gefahren, der hat mir normales Wasser da rein gekippt - als Notlösung. Auf der Autobahnfahrt zurück ins Ruhrgebiet gab es keinerlei Zwischenfälle, die Meldung tauchte nicht mehr auf.

                  Nun bezweifle ich gerade, dass der Wagen beim Kauf Ende Oktober 2021 tatsächlich den eingetragenen Ölwechsel hatte… kann das wirklich sein? Und warum der Kühlwasserverlust? Es tritt keinerlei Flüssigkeit aus, auch kein Öl. Werde morgen den Verkäufer anrufen, hab ja 1 Jahr Garantie auf alles. Der soll die Kühlflüssigkeit tauschen, bevor es wieder friert und alles überprüfen.

                  Liebe Grüße aus Gelsenkirchen!

                  Kommentar


                    #39
                    Aaaaaah ich meinte natürlich meinen 207CC

                    Kommentar


                      #40
                      Ach ja und noch eine Anmerkung dazu: die Motortemperatur war sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt durchgehend konstant normal, keinerlei Auffälligkeiten in Richtung Überhitzung oder Sonstiges. Mir ist sogar aufgefallen, dass der Motor vom 207CC bei Standzeiten schneller abkühlt als bei seinem Vorgänger dem 206CC.

                      Kommentar


                        #41
                        Moin,

                        wenn Du Zweifel am Ölwechsel hast und Dich damit nicht wohl fühlst, machst Du halt einfach nochmal einen, und fertig.
                        Kühlwasserverlust beobachten, ein Wechsel der Kühlflüssigkeit ist nicht erforderlich. Den Frostschutz kann man schnell und einfach messen. Wenn nur wenig Wasser nachgefüllt wurde, ist der Frostschutz im Regelfall noch in Ordnung. Dann genügt es, beim nächsten Mal statt Wasser etwas Frostschutzmittel nachzufüllen.

                        Wenn jetzt allerdings öfter Wasser nachgefüllt werden muss, musst Du die Undichtigkeit suchen/lassen.

                        Viel Erfolg
                        Thomas

                        Kommentar


                          #42
                          Nicimausi1984
                          Geisterfahrerausweicher
                          Nicimausi1984

                          Du weißt schon, dass die meisten 207cc mit dem Vti-Motor "Öl fressen"? Bei unserem Vti muss ich so alle 3000km rd. 0,3-04 l nachschütten, weswegen ich immer eine 1l Flasche 5w30 Öl an Bord dabei habe. Dies ist sogar noch vertretbar wenig, so manche Vti verbrauchen das auf 1000km. Peugeot redet sich da seit eh und je fein raus ... "bis zu 0,5l/1000km sei noch vertretbar".
                          (s.a. Thema https://www.ccfreunde.de/207cc-techtalk/207cc-ölverbrauch/ )
                          Zuletzt geändert von CCarin; 04.01.2022, 11:01.
                          GrüCCle von CCarin
                          Wo
                          der206cc auch zu Hause ist ...

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X