Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VTi: Motor-Membrane tauschen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VTi: Motor-Membrane tauschen

    Moin ,
    habe heute endlich meine Membrane bekommen. Und auch gleich eingebaut. Sie ist für den unruhigen Leerlauf und das "Absaufen des Motors" zuständig wenn sie verschlissen ist . Habe vor kurzem von einem netten Meister bei Peugeot erfahren das diese ein verschleißteil ist und darauf hin bei Ebay bestellt.
    Jetzt läuft der Motor einfach himmlisch ruhig
    Einzeln kann man diese leider nur auß dem Ausland bestellen dauert auch etwas...
    Hier in Deutschland müsste man den Ventildeckel für mehrere Hundert Euro bestellen+Einbau Kosten berücksichtigen

    Hier der Link:
    https://www.ebay.de/itm/Peugeot-EP6-...wAAOSwo0JWGiyE

    Und schöne fahrt

    #2
    Noch ein Bild...

    Viel erfolg es ist leichter als es aussieht dauert ca 5 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_13328.jpg
Ansichten: 1413
Größe: 84,3 KB
ID: 409288
    Zuletzt geändert von CCarin; 14.05.2022, 22:38.

    Kommentar


      #3
      thx für den Hinweis. Ich habe mich gerade gefragt "was für eine Membrane"?

      Also es handelt sich um ein Membran(ventil)-Nachrüstkit für die Kurbelgehäuseentlüftung.
      Erhältlich auch über vanos-bmw.com/product/peugeot-ep6-membrane-valve-cover
      (für Peugeot 308 und 207 VTi, sowie 1,6 HDI )


      Ein häufiges Problem der Autos Peugeot 207 und 308 mit dem EP6-Motor ist der Ausfall der Ventildeckel.
      Die Ventildeckel 207/308 versagen, weil die darin eingebettete Membran ab dem Alter bricht.
      Den Ventildeckel Peugeot 207/308 aus einer Membran zu ersetzen, lohnt sich eindeutig nicht.
      Wie kann ich also nur einen Kit wechseln!

      Warum die Notwendigkeit, den Kit kwkh Ventildeckel für Peugeot 207/308 zu ändern?
      Da im Laufe der Zeit die Membran kwkh Ventildeckel Peugeot 207/308 ausfällt, beginnt der Motor, Öl-/Luftgemisch (durch ein Loch in der Membran) zu leiten.
      Im Motor kommt zusammen mit dem Luftgemisch Staub, der den Verschleiß von Teilen und Mechanismen verstärkt.
      Symptome: - Motor, instabiler Leerlauf, steigender Ölverbrauch, schlechter Start, der Motor beginnt zu rauchen.

      Im Falle, wenn Sie ein Pfeifen hören, in der Gegend, um kwkh Ventildeckel für Peugeot 207/308 zu finden, dann ist die Membran gerissen.
      Der Hersteller verkauft nur den Ventildeckel Peugeot 308 komplett.
      Wir produzieren und verkaufen das Kit kwkh Ventil (Membranventildeckel für peugeot plus die neue Kappe), das im Ventildeckel eingebaut ist.

      Anleitung zum Austausch der Ventildeckel Peugeot 308 (Einbausatz):
      Um die kwkh-Ventildeckel 308 zu ersetzen, entfernen Sie die Abdeckung des Motors.
      - Entfernen Sie den Deckel der Membranventilkappen für den Peugeot 308 (um den Originaldeckel zu erhalten, ist es beim Entfernen der gebrochenen Halteverriegelung am Deckel der Membran aufgrund der Konstruktionsmerkmale "kriechen" und vorsichtig entfernen nicht möglich).
      - Set zum Austausch einer gerissenen Membran neu, vergessen Sie die Feder nicht.
      - Bauen Sie in umgekehrter Reihenfolge (wenn Sie eine neue Abdeckung verwenden, ist diese im Lieferumfang enthalten).

      Während des ersten Laufs kann es vorkommen, dass der Motor nicht nachhaltig ist (aufgrund der Tatsache, dass das ECU gemäß den Messwerten der Sauerstoffsensoren, die den erhöhten Sauerstoffgehalt erfasst haben, neu konfiguriert wird, wenn die Membran zerrissen wurde).
      Nach dem Austausch und der Stärkung der Effizienz des Ventils sowie der Beseitigung von Leckagen durch nicht abgerechnete Luft benötigt das ECU einige Zeit, um die Kraftstoffkarte anzupassen.
      Sie müssen den Motor eine Weile laufen lassen, die Zündung ausschalten und neu starten, der Motor sollte seinen normalen Betriebsmodus erreichen.

      Das Kit ist auch für Ventilkappen Peugeot 207 geeignet.
      Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
      Hier nochmal die bebilderte Einbauanleitung für die
      peugeot-308-207-ep6-membrane-valve-cover-oem-0248-q5-0248q5
      (falls die Ebay-Seite nicht mehr auftaucht)
      Zuletzt geändert von CCarin; 14.10.2018, 11:51. Grund: Infos eingefügt
      GrüCCle von CCarin
      Wo
      der206cc auch zu Hause ist ...

      Kommentar


        #4
        Hallo, passt der Kit auch für den 1,6er HDI 112Ps 9hr Motor. Optisch scheint der gleich
        Zuletzt geändert von Stoppi; 11.11.2019, 09:17.

        Kommentar


          #5
          Hej! Ich habe jetzt beim 207cc Vti 1.6Motor 120 PS die Membrane (KGH-Entlüftung) am Motordeckel gewechselt eine neue Ventildeckeldichtung, Motoröl mit Filter gewechselt da er mir zu viel Öl verbraucht hatte ca. 1 liter auf 1000km, so wie den Luftfilter.
          In der Zwischenzeit sind wir seit dem Ölwechsel 3670km gefahren und heute hat die Öllampe sich gemeldet und Öl verlangt genau 1 Liter musste ich nachfüllen.
          Bedeutet ca.1/4l auf 1000km kann ich leben oder muss ich leben, oder ein anderes Auto kaufen.



          Gruss aus Nordschweden

          Kommentar


            #6
            Führst Du jetzt den weniger-Ölverbrauch auf die gewechselte Membrane zurück?
            1/4 l pro1000km ist OK ( lt. Peugeot sei bis zu 0,5l noch akzeptabel). Unser Vti liegt da noch sehr gut mit ca. 1/3l Ölverbrauch auf 2500km.

            Da zumindest die PSA diese Membranen nicht einzeln anbieten, sondern einen ganzen Motordeckel für ~500 € zzgl. Einbau verkaufen möchten, gibt es fremdgefertigte Repair Kits für ca 30 - 40 €
            z.B. bei https://der-ersatzteile-profi.de/artikel/membran-fuer-kurbelgehaeuseentlueftung OE Nr. 0248Q5 für 1.6 Vti-Motor

            Montage:
            Die 2 Torx 30er Schrauben in der Zündkerzenabdeckung lösen, abnehmen und schon hat man einen Teilzugang zum Ventildeckel bzw. zur Membran.
            Allerdings ist das so gebaut, das der Deckel regelrecht ausgerissen werden muss und unbrauchbar wird.
            Er hat 4 Nasenbügel welche einrasten, da aber nur die vordere beim Original erreichbar ist und die anderen 3 unter dem ausladenden Plastik versteckt sind, hilft nur hebeln und ziehen, bis die Deckelplastiknasenbügel abbrechen.
            Der neue Deckel ist zumindest nur mit ordentlich drücken zum Einrasten zu bewegen. Er sitzt dann auch sehr straff.
            Auch ein bisschen nachdrücken mit dem Schraubendreher bei der einen Nase ist nötig, damit diese einrastet.
            Das ganze hat mit Kontrolle des Sitzes der Nasen ca 30 minuten gedauert.

            Allerdings - der Ölverbrauch hat sich durch den Austausch der alten Membrane nicht merkbar verringert.
            Vermutlich ist die Membrane nur wenn sie gerissen ist ein möglicher Grund für einen plötzlich erhöhten Ölverbrauch.
            (Infos aus andre-citroen-club.de)

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Screenshot 2022-01-31 183138.jpg Ansichten: 288 Größe: 34,3 KB ID: 472226Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 183105.jpg Ansichten: 287 Größe: 47,9 KB ID: 472227
            Zuletzt geändert von CCarin; 14.05.2022, 23:03.
            GrüCCle von CCarin
            Wo
            der206cc auch zu Hause ist ...

            Kommentar


              #7
              Ich denke, das lag eher an der Undichtigkeit https://www.ccfreunde.de/forum/forum...609#post464609

              Gruß
              Mike
              Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

              Kommentar


                #8
                CCarin! Ich denke das es an der Membrane liegt das der Ölverbrauch zurückgegangen ist. Sie war zwar nicht defekt aber das Gummi war ziemlich weich gegenüber der neuen Membrane.
                Timecop die Undichtigkeit an den Verbindungen vom Ventildeckel zum Kopf war zwar da, aber erstens war es nur am ersten und vierten Zylinder und es war ca. 1 cm Öl an den Kerzen knapp über dem Metallgewinde das war zwar störend und nicht gut für die Kerzen aber das es ausschlaggebend war am Ölverbrauch glaube ich nicht.
                Da meine Frau durch Kurzarbeit jetzt nicht mehr so viele Km fährt wird es ein wenig dauern bis sie wieder so viele Km fährt oder die Öl anzeige angeht, um ein Vergleich zu machen.
                Sobald ein neues Ergebnis da ist sage ich Bescheid.



                Gruss aus Nordschweden

                Kommentar


                  #9
                  Ich wollte bei meinem ja diese Woche auch die Membran wechseln, da gibt es ja inzwischen (z.B. von Metzger) auch den passenden "Deckel" so dass das wie original aussieht, nach der Aktion lief ja leider gar nix mehr, ich dachte ja erst es wäre ein Montagefehler meinerseits gewesen, ich musste dann aber heute feststellen, das der "Kragen" am Ventildeckel gebrochen war.

                  Somit war die Membran komplett reingerutscht und es ging gar nix mehr, Außentemperaturen von 10 °C und 14 Jahre altes Plastik, sind wohl nicht die besten Voraussetzungen für eine solche Aktion, somit ist ein neuer Ventildeckel nötig und auch schon bestellt.

                  Gruß
                  Mike
                  Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

                  Kommentar


                    #10
                    Bei mir ging's ja mit dem Membrantausch in die Hose, die Ursache waren die 4 "Widerhaken" die das Oberteil halten, das ist ja eigentlich ein Einwegteil, man muss schon etwas Gewalt anwenden, um an die Membran zu kommen, es brach dann ja leider der Haltering aus.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergröÃerte Ansicht  Name: Memb01.jpg Ansichten: 0 GröÃe: 51,3 KB ID: 471896

                    Also dann das volle Programm und der Wechsel des Ventildeckels, was für mich eine Art Premiere war, einen aus Kunststoff hatte ich bisher noch nicht, dann so knapp 90,- € später, war auch das erledigt.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergröÃerte Ansicht  Name: Memb02.jpg Ansichten: 0 GröÃe: 58,1 KB ID: 471897

                    Genommen hatte ich den Ventildeckel (Motorhaube) von Becker, hier waren dann auch die Dichtungen schon angebracht, so musste man diese nicht noch fixieren, was hat das ganze gebracht, bisher (2 Tage) keine Leerlaufprobleme mehr, er ging ja vorher sofort aus, wenn ich den Fuß vom Gas nahm und auch das kurze "versacken" welches ich manchmal nach dem Kaltstart hatte ist weg.

                    Gruß
                    Mike
                    Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

                    Kommentar


                      #11
                      Das ganze hat leider nicht lange gehalten, dann wieder das gleiche Spiel, nach der Ölkontrolle mittels Ölmeßstab, war beim nächsten starten wieder der Leerlauf weg, kurz den Deckel vom Öleinfüllstutzen geöffnet und er fuhr wieder normal, aber auch das ging nur bis jetzt, nun kam wieder die Fehlermeldung der Abgasanlage, also ist die Membran wieder hin.

                      Das war nun das 2. mal dass das Becker Zeugs nix getaugt hatte, beim ersten mal waren es Bremsscheiben, die ich aufgrund eines Schlages (flattern) nach ein paar 1.000 km ersetzen musste, nun die Frage, nochmals versuchen die Membran zu tauschen oder ihn gleich zu Peugeot bringen?

                      Gruß
                      Mike
                      Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

                      Kommentar


                        #12
                        Ich hatte dann doch noch ein Membranset bestellt und verbaut, was aber leider auch keinen Erfolg brachte und eben habe ich ihn bei Peugeot abgeholt, es war letztlich nur eine Zündspule und mir bleibt die Erkenntnis, dass meine App auf dem Tablet in Verbindung mit dem Bluetooth OBD II Stecker, mir wohl nicht viel weiter hilft beim Kleinen, beim Nissan hatte ich da mehr Erfolg.

                        Wer übrigends mal den Ventildeckel wechseln muss, sollte damit nicht zu Peugeot fahren, ich hatte ja schon mit 200-300,- € für das Teil gerechnet, aber da war ich wohl noch zu optimistisch, der kostet bei Peugeot 525,- € ein simples Kunststoffspritzgussteil mit ner Memran drin, natürlich würde der Einbau nochmals 50,- € kosten, sollte ich doch noch mal Probleme bekommen, baue ich den Nächsten wieder selber ein......

                        Gruß
                        Mike
                        Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

                        Kommentar


                          #13
                          Seit Dienstag hat er nun Ventildeckel Nr. 2 drauf, also den 2. neuen, da ja der Fehler "Abgassystem defekt" immer mal wieder auftauchte und der Unterdruck zu hoch war, was man im Stand sogar hören konnte, so ein leicht auf und abschwellendes Geräusch, zwar recht leise, aber hörbar und auch das wegbleiben des Leerlaufs bei Temperaturen im einstelligen Bereich war nervig, ich musste immer erst anhalten, den Öleinfülldeckel kurz öffnen und erst dann gings wieder weiter.

                          Diesmal dann einer von Metzger, von denen gibt's ja auch das Membranset zum austauschen, leider passte bei dem (LP 340,- €) eine Bohrung nicht ganz exakt, ich hoffe aber er bleibt dicht, was als erstes auffiel, die Leerlaufdrehzahl liegt nun 100 U/Min. drüber, jetzt dann bei 850 U/Min. und damit ist dann das vom Gas gehen und wieder drauf, im 5. Gang deutlich harmonischer, vorher ruckelte das immer etwas.

                          Es kommt mir auch so vor, als wenn er etwas weniger Gas beim beschleunigen annimmt, ich kann die Gänge jetzt nicht mehr so hoch drehen, dafür hat man das Gefühl, das nun etwas mehr Drehmoment anliegt, was wohl an den 100 U/Min. mehr liegt, er fühlt sich jetzt etwas straffer an, beim Gas geben, ich hoffe der Ölverbrauch ist nun auch geringer.

                          Gruß
                          Mike
                          Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

                          Kommentar


                            #14
                            Hoffentlich hast Du mit dem ET-Teil von metzger mehr Glück. Der Hersteller vaico hat diese Membrane auch noch im Programm.
                            Falls nicht mehr lieferbar, blieb noch aliexpress.
                            GrüCCle von CCarin
                            Wo
                            der206cc auch zu Hause ist ...

                            Kommentar


                              #15
                              Das blöde beim Ventildeckel (Zylinderkopfhaube) von Becker war ja, dass dort die Ersatzmembranen nicht passten, die konnte man da praktisch "einwerfen" da rundrum ca. 2 mm Luft waren, bisher macht das aber einen guten Eindruck und wenn die Membran von Metzger nicht beim Ventildeckel von Metzger passen sollte, wäre das wohl recht erstaunlich.

                              Ich hoffe nun aber erstmal längere Zeit, keine Probleme damit mehr zu haben, demnächst steht ja der TÜV an und da möchte ich ohne Mängel mit dem Kleinen durch kommen, waren ja dann mit Auspuff (Mittel- und Endschalldämfer) Ölwechsel und Ventildeckel mal wieder sportliche 1.240,- € was da so mein Portemonnaie verlassen hat.

                              Gruß
                              Mike
                              Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X