Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zahnriemenwechsel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AW: Zahnriemenwechsel

    Bei Peugeot würde das über 600€ kosten. Ich habe es selber gemacht, in einer Mietwerkstatt und habe so um 400€ für alles (Material, Werkstattmiete und Spezialwerkzeug) bezahlt.

    Kommentar


    • Hast Du die Teile auch in der Mietwerkstatt gekauft?
      Ich meine, 400€ sind jetzt auch nicht unbedingt ein Schnäppchen. Für das Geld kann man es eigentlich auch in einer freien Werkstatt machen lassen.

      Eine Mietwerkstatt braucht man m.E. nicht unbedingt, ein ordentlicher Steckschlüsselkasten und die heimische Garage sollten reichen dafür...

      Viele Grüße
      Thomas

      Kommentar


      • Zahnriemenwechsel

        Da muss ich Thomas44 beipflichten.Habe dieses Jahr für meinen 206CC,in einer freien Werkstatt 335€ bezahlt,für Zahnriemen ,Wapu,alle Umlenkrollen und Spanrolle,der Frostschutz war auch dabei,war für mich ein Spitzenpreis,dafür mache ich es nicht selber.
        Das Leben ist nicht einfach,aber was wäre es ohne den Löwen?????,noch viel schwerer

        Kommentar


        • Servus,

          Also Ich habs heut auch getan.

          Alles komplett gewechselt, inkl. Thermostat, Kühlflüssigkeitswechsel, Ölwechsel.

          Grob 200€ für Markenteile und Markenöl passt auch.

          Die Anleitung aus dem DiY Bereich passt auch für den RFN EW10J4 Motor.

          Den Absteckdorn für die Kurbelwelle hab Ich hier gekauft XXL-Automotive

          Die 2 Absteckstifte für die Nockenwellen braucht mann nicht, da gehen auch 2 Schrauben M6*50.

          Was bei der Anleitung zu ergänzen wäre, Die Kurbelwellenriemenscheibe wird beim RFN mit 40NM Voranzug und dann mit einem Winkelanzug von 54° angezogen. Das ist ne ganze menge und braucht ein bischen schmackes

          Ob das beim RFJ aus der Anleitung auch so ist weiß ich nicht, aber Ich nehme es Stark an.

          Zum Zahnriemen hab Ich auch noch was. Original montiert war ein 153 Zähne 25mm. In vielen Shops gibts 25,4mm für den RFN. Meistens stehts nicht mal dabei. Selbst die Original Teilenummern aus der Servicebox liefern mir 25 und 25,4mm Hab den 25,4 montiert und er schleift nirgendwo.

          Gebraucht hab Ich für alles 5h mit 4 Kaffee.

          Kommentar


          • Hab mit meinem Bruder zusammen lestztes WE das Ding ausgetauscht. Ich selbst hab keine ahnung von Autos und er so halbwegs, aber hat sehr gut funktioniert. In 3 Stunden waren wir durch. Reifen links runter > Verkleidung runter > Schrauben an der Abdeckung zum Zahnriemen lösen > Motorhaube auf, den ganzen Krempel entfernen wo im Weg ist > Motor mit Motorkran oder ähnlichem fest fixiren > Motorhalterung links lösen > Keilriemen entfernen > Abdeckung öffnen > Zahnriemen wechseln ( und hier höllisch aufpassen!!! Der neue Riemen muss exakt so drauf wie der alte, kein Zahn darf verutschen, sonst Feierabend! > alles wider zurück und fertig... hab ich was vergessen? Denke nicht Dann abgehts

            Kommentar


            • Genau. Fast so einfach ist es auch.
              Zwei Ergänzungen: wer die Spezialwerkzeuge zum Blockieren nicht hat, sollte mit einem geeigneten wasserfesten Stift die Positionen der Zahnriemenräder verwechselungssicher vor der Demontage anzeichnen.

              Nach Montage des neuen Riemens den Motor zwei bis dreimal von Hand komplett durchdrehen und prüfen, ob die Markierungen noch passen. Erforderlichenfalls korrigieren.

              Das ist es schon. Viel Spaß beim Sparen.

              Viele Grüsse
              Thomas

              PS. Statt Motorkran tut's auch ein Wagenheber unter dem Motor. Stabile Holzauflage nicht vergessen. Wesentlich mehr Hobbyschrauber haben ja einen Wagenheber, weniger haben einen Motorkran...
              Zuletzt geändert von thomas44; 11.02.2015, 22:07.

              Kommentar


              • Was ist mit der Wasserpumpe hast du die nicht mit erneuert?

                Kommentar


                • Klar, das sollte man natürlich und auf jeden Fall auch machen. Sind ja nur noch ein paar wenige Schrauben, wenn der Riemen erstmal demontiert ist (Das ist ja die Hauptarbeit daran).

                  VG
                  Thomas

                  Kommentar


                  • Alles andere ist auch Fusch

                    Kommentar


                    • mit allem habe ich heute bei Peugeot 590€ bezahlt......
                      mit dem 206cc hat es angefangen und nun ist es schon ein 207cc & 307cc...

                      Kommentar


                      • Zitat von PinoCChio Beitrag anzeigen
                        Noch 4.000 km, dann ist bei meinem Dicken ein Zahnriemenwechsel fällig.

                        Ich müsse mit einem Preis zwischen 500,- und 700,- € (falls die Wasserpumpe erneuert werden muss [natüüüürlich muss die erneuert werden - Holzauge]) rechnen - sagt meine PUG-Werkstatt.

                        Wer kann mir eine freie Werkstatt im Frankfurter Raum empfehlen, die es für (viel) weniger macht?

                        Danke und VG,
                        PinoCChio


                        Danke Stoppi, fürs Verschieben

                        Hallo bin der Heinrich aus Worms


                        gerade hinter mir Zahnriehemn ,Wasserpumpe ,Ventieldeckeldichtung , in meiner Freien Werstadt.200€ Material konnte ich mitbringen . Ina Zahnriemensatz 67€

                        Kommentar


                        • Zahnriemen

                          Hallo, habe hier die Bastelanleitung für den Zahnriemenwechsel gesehen. Nun die Frage: ist dies bei dem 136 u. 140 Ps Benziner gleich?

                          Kommentar


                          • Vom Prinzip her ist es identisch. Achte aber auf die unterschiedlichen Zahnriemenlängen.
                            Wo der206cc auch zu Hause ist ...

                            Kommentar


                            • Auto nimmt schlecht Gas an, wenn er kalt ist

                              Hallo, ich habe bei meinem Auto den Zahnriemen und die Wasserpumpe gewechselt. Die ersten Tage lief er wie immer. Nach dem dritten Tag nahm er schlecht Gas wenn, wenn er kalt ist. Aber auch nicht regelmäßig.

                              Ob da ein Zusammenhang mit der Reparatur ist? Aber auch nicht regelmäßig.

                              Dann habe ich den Nockenwellenpositionssensor getauscht.

                              Hat auch nichts gebracht. Ich fahre einen 307 CC, BJ. 2005, 136PS, 2Liter.

                              Hat jemand eine Idee, was das sein könnte???

                              Kommentar


                              • Wie oft hast Du denn den Motor nach dem Riemenwechsel von Hand durchgedreht, und wie sahen danach die Steuerzeiten aus?

                                Wenn das sicher(!) in Ordnung ist, ist das aktuelle Problem ein anderes. Im Zweifelsfall nochmal die Steuerzeiten prüfen. Wenn okay, Fehlerspeicher auslesen...

                                Viel Erfolg
                                Thomas

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X