Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Problem: CC springt nicht an (Batterie)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Eine Batterie kann sich auch in einem halben Tag entladen, wenn sie kaputt ist, und so hört es sich aus der Ferne an. Da hilft dann auch aufladen nichts mehr.

    Test: schalte mal die Lichter ein, dann siehst Du schon, ob sie so hell sind wie immer, oder nur noch schwach glimmen. Dann den Anlasser betätigen, wenn in dem Moment alles dunkel wird, Bingo, Fehler gefunden.

    Starthilfe kannst Du ruhig probieren. Was soll daran schlecht sein? Genau für solche Fälle ist das Starthilfekabel da. Wenn er dann ohne Mucken anspringt, verbaust Du eine neue Batterie und fertig.

    VG
    Thomas

    Kommentar


    • #17
      Habe nun im Baumarkt ein Mikroprozessor-Batterieladegerät erstanden.


      Es zeigte direkt nach dem Anschleißen eine Batteriespannung von 12,8V an, inzwischen 13V - damit sollte die Batterie nicht das Problem sein, oder?


      Lichter einschalten funktioniert nicht, es funktioniert gar nichts. Außer den beschriebenen seltsamen Geräuschen, die eigentlich gar nicht da sein sollten

      Kommentar


      • #18
        Eine bloße Spannungsmessung sagt über den Zustand der Batterie gar nichts.
        Hast Du jetzt mal Starthilfe versucht?

        VG
        Thomas

        Kommentar


        • #19
          Habe gerade kein zweites Auto da, habe die Batterie aber wieder angeschlossen. Und siehe da: Display, und Kilometerstand leuchten Standlicht geht auch.
          Kein Fensterheber, keine Zündung... aber es tut sich was, lädt ja auch erst seit 90 Minuten.

          Kann ich mit diesem Ladegerät Starthilfe machen? Oder sollte ich jetzt erst mal voll laden?
          Und kann ich mit angeschlossener Batterie laden? Die Bedienungsanleitung des Ladegeräts schweigt sich dazu aus. Habe sie jetzt vorsichtshalber mal abgeklemmt.

          Kommentar


          • #20
            Okay, also ziemlich wahrscheinlich die Batterie. Einmal Starthilfe probieren, ggf. auch später, und Du weißt es...

            Meistens passiert nichts, wenn man bei angeschlossener Batterie lädt. Abklemmen schadet aber nicht. "Meistens" nützt nämlich auch nichts, wenn es das eine Mal eben doch anders war.

            VG
            Thomas

            Kommentar


            • #21
              Auch Dir danke für die Hilfe.

              Mit Starthilfe meist Du mit einem zweiten Auto, oder? Sollte meiner nicht auch alleine anspringen, wenn die Batterie noch ein paar Stunden nuckelt?

              Und ist dann noch eine Überlandfahrt nötig wie nach der Starthilfe? Die Batterie sollte ja dann voll sein.

              Kommentar


              • #22
                Klar mit einem zweiten Auto.

                Wenn die Batterie einen erhöhten Innenwiderstand oder keine Kapazität mehr hat, nützt das ganze Laden nämlich gar nichts. Mit dem Strom von einem zweiten Auto würde Dein Wagen in diesem Fall aber anspringen, aber nach kurzer Zeit würde wieder nichts mehr gehen. Damit wäre der Defekt der Batterie dann endgültig bewiesen.

                VG
                Thomas

                Kommentar


                • #23
                  @Aranyaka
                  zu deinen Fagen:

                  - bei einem prozessorgesteuerten Ladegerät muss man bei den CC´s keine Batterie abklemmen.
                  - ein Ladegerät ist zum Laden gedacht, keinesfalls für eine Starthilfe
                  - bei Starthilfe mit einer Fremd-/Zweitbatterie solltest Du vorher das Ladegerät entfernen.
                  - nachdem die Batterie geladen ist (bei Vollentladung so nach rd 24 Std.) brauchst Du keine Überlandfahrt mehr zu machen. Wofür auch?
                  - wenn der CC trotz vollgeladener Batterie Startschwierigkeiten hat, wird es auch mit einer Zusatzbatterie nicht besser. Dann liegt der Fehler an anderer Stelle.
                  - sollte die geladene Batterie nach kurzem Gebrauch wieder "down" sein, so ist sie wohl defekt (vorrausgesetzt dass keine Ladekontrollleuchte dauerhaft brennt)
                  Wo der206cc auch zu Hause ist ...

                  Kommentar


                  • #24
                    @CCarin
                    Super, bin sehr dankbar für Eure Hilfe. Kenne mich so gut aus wie Ihr seht und war schon nah dran, die Pannenhilfe zu rufen.
                    Dann lasse ich ihn mal bis morgen Früh laden und melde mich dann wieder!
                    Zuletzt geändert von Stoppi; 13.02.2020, 14:38.

                    Kommentar


                    • #25
                      Wenn es nicht geht, mit anderem Fahrzeug überbrücken. Dann wird er laufen.

                      Viel Erfolg
                      Thomas

                      Kommentar


                      • #26
                        Heute Früh war das Lämpchen am Ladegerät grün (= voll geladen).

                        Der Dicke sprang auf Anhieb an, alle Funktionen scheinen in Ordnung. Die Fensterhaber müssen neu angelernt werden, was war zu erwarten. Bin zwei Mal um den Block gefahren, das Fahrverhalten kam wir vor wie immer.

                        Die spannende Frage ist jetzt: Wie kriege ich raus, ob das ein einmaliges Problem war? Muss nächste Woche von Mittwoch bis Freitag mit dem Auto durch halb Süddeutschland fahren...
                        Zuletzt geändert von Stoppi; 13.02.2020, 14:39.

                        Kommentar


                        • #27
                          hi,
                          solange du das Auto täglich ordentlich bewegst klappt das vielleicht,
                          sollte es kalt werden und Auto steht kann es schnell vorbei sein,
                          wie alt ist die Batterie ?
                          ich würde eine neue einbauen,
                          bin damals mit meinem 206 zum tanken gefahren, wollte dann weiter und nichts ging mehr, von jetzt auf gleich Batterie tot,

                          wenn du natürlich gern den Nervenkitzel hast fahr weiter
                          Zuletzt geändert von Silverback; 13.02.2020, 11:03.
                          Gruß aus Unterfranken
                          Klaus

                          Kommentar


                          • #28
                            @Silverback
                            Die Batterie ist knapp 6 Jahre und 45.000 km alt. Wäre also wohl langsam fällig? Auf Nervenkitzel habe ich definitiv keine Lust.
                            Zuletzt geändert von Stoppi; 13.02.2020, 14:39.

                            Kommentar


                            • #29
                              dann würde ich eine neue einbauen
                              Gruß aus Unterfranken
                              Klaus

                              Kommentar


                              • #30
                                @Silverback

                                Meine Selbermach-Skills enden bei Radwechsel und Birnen tauschen (wobei ich das auf einer Seite beim 307CC schon echt schwierig finde), Wischwasser nachfüllen kann ich auch

                                Ist Batteriewechsel ungefähr derselbe Schwierigkeitsgrad, oder sollte ich eine Werkstatt anfahren?
                                Zuletzt geändert von Stoppi; 13.02.2020, 14:39.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X