Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Motorprobleme HDI; Motor geht einfach aus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Motorprobleme HDI; Motor geht einfach aus

    Servus,

    ich bin relativ neu im Board und benötige dringend eure Hilfe.
    Ich fahre einen 308CC Roland Garros aus 2013 (Kauf als Neufahrzeug) mit 163PS HDI Motor. Das Fahrzeug ist scheckheftgepflegt und hat ca 83000 km auf der Uhr. Der Wagen wird meist auf der Kurzstrecke bewegt (kleiner 10km).

    Seit ca. 6 Wochen tritt sporadisch folgendes Problem auf:

    Ausgangssituation:
    Fahrzeug wird ohne großartige Leistungsabforderung bewegt (Landstraße mit 90 km/h; Autobahn 130 km/h mit Tempomat oder bergab mit Motorbremse).
    Plötzlich und ohne zutun von mir passiert folgendes:
    - Wenn der Tempomat angewählt war, geht er aus
    - Wenn die Klimaanlage angewählt war, geht sie aus,
    - Motordrehzahl geht auf Leerlaufdrehzahl oder schwankt starkt
    - Es wird kein Gas angenommen
    - Bei Stillstand des Fahrzeuges geht der Motor einfach aus
    - Die Motorwarnleuchte geht meistens an „Motorstörung – Fahrzeug
    instandsetzen lassen“
    - Teilweise geht die ESP/ASR – Warnung an „ESP/ASR defekt (System ist
    dann abgeschaltet und kann auch nicht mehr zugeschaltet werden)

    Wenn das Fahrzeug steht, drehe ich den Zündschlüssel und ziehe ihn ab. Ich warte (meist nur wenige Sekunden). Danach starte ich den Motor neu. Er läuft einwandfrei. Ich konnte weder merkwürdige Geräusche, noch Flüssigkeitsaustritt, abnormale Gerüche oder Anomalien in der Fahrcharakteristik feststellen.

    Gestern ist es mir letzmalig in der Tiefgarage passiert und dass Fahrzeug wollte danach anfangs auch nicht mehr starten (Schlüssel hatte ich nicht abgezogen). Ich habe den Schlüssel abgezogen, bin einmal um das Fahrzeug gegangen, habe Flüssigkeitsstände kontrolliert und mögliche andere Ursachen kontrolliert (merkwürdige Geräusche, Flüssigkeitsaustritt, abnormale Gerüche, etc.). Nix ungewöhnliches. Erneuter Startversuch. Wagen läuft, als ob nie was gewesen wäre.

    Das Ganze ist bis jetzt ca. 8 Mal passiert. 4 Mal war danach die Motorkontrollleuchte noch an, 2 Mal zusätzlich auch die ESP/ASR Leuchte. Ansonsten fuhr der Wagen anschließend, als ob nie was gewesen wäre.

    Zusatzinformationen:

    Beim ersten Auftreten des Phänomens hatte ich nur noch wenig Restkraftstoff (anschließende Tankmenge war 58,6 Ltr). Ich dachte, es könnte vielleicht damit zusammenhängen …

    Im Rahmen der letzten Durchsicht (vor 5 Wochen) meinte die Werkstatt, die Batterie sei demnächst zu ersetzen oder zu rekonditionieren. Es sei aber nicht eilig (ich habe diesbezüglich noch keine Einschränkungen festgestellt).

    Im TÜV Protokoll von letzter Woche steht: „Das Auslesen des Systems OBD zeigt eine Anomalie im Bereich der (frz: dispositif antipollution  System/Einheit gegen Verschmutzung)  ich vermute irgendwas mit Abgasreinigungssystem …, ohne wichtige Störung. Ausgelesener Fehlercode: P1164

    Mein Dienstort ist in Frankreich, deshalb lebe ich hier und deshalb muss mein Fahrzeug auch zu einem französischen TÜV.

    Könnt ihr mir helfen?
    Ist das ein bekannter Fehler?
    Was kann ich tun bzw. was sollte ich als nächstes tun lassen?

    Ich freue mich auf eure Ratschläge!

    Gruß und Danke vorab!

    Carsten

    #2
    Zitat von turnbeutel Beitrag anzeigen
    Im Rahmen der letzten Durchsicht (vor 5 Wochen) meinte die Werkstatt, die Batterie sei demnächst zu ersetzen oder zu rekonditionieren. Es sei aber nicht eilig (ich habe diesbezüglich noch keine Einschränkungen festgestellt).

    Im TÜV Protokoll von letzter Woche steht: „Das Auslesen des Systems OBD zeigt eine Anomalie im Bereich der (frz: dispositif antipollution  System/Einheit gegen Verschmutzung)  ich vermute irgendwas mit Abgasreinigungssystem …, ohne wichtige Störung. Ausgelesener Fehlercode: P1164
    Zunächst würde ich tatsächlich die Batterie erneuern. Diese Anhäufung an Fehlermeldungen taucht bei Peugeot auch durchaus auf, gerade wegen altersschwachen Batterien.
    Aber dies ist wohl nicht unbedingt der Grund für das Aufleuchten der Motorwarnleuchte, dem Absterben des Motors usw.
    BTW ... Fehlercode P1164 bei Peugeot bedeutet:
    Kraftstoffdrucksensor - hoher Druck
    mögliche Ursache:
    Verkabelung, Kraftstoffdrucksensor, Kraftstoffpumpe, Motorsteuergerät
    Schau Dir mal dieses Video an (Citroen HDI 1.4), in den letzten 5 Min. wird gezeigt, wo dieser Sensor sitzt bzw. die Verkabelung dazu. Ich weiß allerdings nicht, ob er beim 2.0 HDI absolut baugleich an gleicher Stelle sitzt?
    GrüCCle von CCarin
    Wo
    der206cc auch zu Hause ist ...

    Kommentar


      #3
      Als erstes Kraftstofffilter erneuern. Danach sehen, welche Fehler bleiben...

      VG
      Thomas

      Kommentar


        #4
        Moin,

        vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Ich kümmere mich.
        Mal schauen, was mit einer neuen Batterie passiert.

        Gruß
        Carsten
        Zuletzt geändert von Stoppi; 29.08.2019, 06:29.

        Kommentar


          #5
          Wenn er während der Fahrt ausgeht, passiert mit einer neuen Batterie voraussichtlich nicht viel anderes. Daher gab ich Dir den Tip, der nach meiner konkreten Erfahrung von bisher drei Fällen mit einiger Wahrscheinlichkeit zum Erfolg führt.

          Falls doch nicht, hast Du nur wenig Geld ausgegeben für eine Routinewartung, die ohnehin bald notwendig ist. Aber muss jeder selbst wissen.

          VG
          Thomas

          Kommentar


            #6
            Kurzes Update ...

            Batterie ausgebaut (was für ein Akt, wer konstruiert denn so einen Sch...), rekonditioniert, geladen und wieder eingebaut.

            Resultat:
            Gleiches Fehlerbild ...
            Nächste Woche lasse ich dann mal Auslesen und danach sehe ich weiter.

            Gruß
            Carsten
            Zuletzt geändert von Stoppi; 29.08.2019, 06:29.

            Kommentar


              #7
              Kraft
              Stoff
              Filter


              Kommentar


                #8
                Guten Abend,

                Fzg wurde ausgelesen.
                Der Rail Druck Sensor scheint defekt zu sein.
                Alle Fehler wurden gelöscht. Die anschließende Rückfahrt -20km- verlief problemlos.

                Wo finde ich ein entsprechendes Ersatzteil?
                Gibt es eine Anleitung, wie man das Teil wechselt?
                Was kostet so ein Wechsel ggf. in der Werkstatt?

                Gruß
                Carsten
                Zuletzt geändert von Stoppi; 29.08.2019, 06:30.

                Kommentar


                  #9
                  Nochmal sag ich es jetzt nicht.
                  Logisch zeigt der Raildrucksensor zu wenig, wenn nicht genug Sprit reinkommt.

                  Den Raildrucksensor kann man aber im Fahrzeugteilehandel kaufen, und ja, man kann ihn natürlich auch selber wechseln.
                  Stecker abziehen, mit 27er Langnuss herausdrehen, Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge...

                  VG
                  Thomas

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo,

                    habe gerade nochmal das letzte Serviceprotokoll von Ende Juni 2019 bei ca 80000 km von Peugeot durchgeschaut:

                    Der Kraftstofffilter wurde gewechselt "purge filtre à gazole".
                    Das würde dann auch mit den im deutschen Wartungsplan empfohlenen Maßnahmen übereinstimmen.

                    Bis jetzt insgesamt 10 Fahrten mit 5-50 km und bis zu 150km/h nach Löschung des Fehlerspeichers. Bis jetzt läuft der 308CC ohne Aussetzer.


                    Gruß

                    Carsten

                    Kommentar


                      #11
                      Guten Abend,

                      ein kurzes Update.

                      Heute bekam ich den 308CC wiedermal repariert zurück.

                      Es war offensichtlich die Wechselwirkung zwischen einer betagten Batterie und einem defekten Anlasser.
                      Bis diese Erkenntnis reifte, war es aber ein langer Weg ==> Ein fettes Danke an Mathias!!!

                      Aber der Reihe nach ...

                      Der 308CC lief seit meinem letzten Beitrag ca 2 Wochen stabil.

                      Dann wollte er nicht mehr starten.

                      Batterie wurde geladen und rekonditioniert ==> Fahrzeug lief wieder für ein paar Tage.

                      Batterie wieder platt.

                      Es wurde eine neue Batterie gekauft. TECH9 Nr. 16+, 77Ah

                      Danach lief er wieder ein paar Tage.

                      Danach wollte er wieder nicht starten ==> Sicherung des Anlassers war defekt.
                      Nach Wechsel der Sicherung lief er wieder (dieses Spiel wiederholte sich 2 Mal).
                      Dann sprang er wieder nicht an.
                      Fremdstarten funktioniert nicht.
                      Es wurde ein defekter Anlasser vermutet ==> dieser war hinüber.
                      Also wurde der Anlasser getauscht.
                      Das Fahrzeug funktioniert wieder ==> Test: 3x angelassen und wieder abgestellt, um ganz sicher zu sein …

                      Danach stand das Fzg ein paar Tage.
                      Beim nächsten Startversuch ==> der Anlasser dreht ganz kurz, danach ist Ruhe. Danach macht es beim Startversuch nur noch KLICK …

                      Über Fremdstarten via Fremdstartkabel lässt sich der 308CC aber starten.

                      Vermutung: die neue Batterie ist schon wieder leer, die Frage ist nur WARUM?

                      Die Batterie wurde geprüft und anschließend gepulst und rekonditioniert.
                      Der Peugeot läuft wieder.

                      VORLÄUFIGES FAZIT:
                      Die erste Batterie (Alter 6 Jahre) war altersschwach.
                      Diese altersschwache Batterie gibt merkwürdige Daten an den Railsensor und lässt den 308CC unplanbar ausgehen.
                      Die neu gekaufte Batterie war nicht voll geladen.
                      Sie hat den Anlasser (trotz mehrmals geflogener Sicherung) „verbrannt“.

                      Ich halte euch auf dem Laufenden …

                      Gruß

                      Carsten

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X