Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorstellung 206cc, und was es zu tun gibt / gab

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Noch ein Vergleichsbild (kann leider max. 4 Bilder an einen Beitrag anhängen),

    oben nachher,
    unten vorher.

    Lichtverhältnisse usw. sind nicht identisch, aber man sieht schon recht deutlich, wie mattiert der Lack vorher war, und wie stark er jetzt glänzt. Gerade im Bereich Schweller/Kotflügel, schön zu sehen.
    Ich hoffe auf der niedrigen Auflösung hier kann man das erkennen.

    So super perfekt wie er auf den Bildern scheint, ist er natürlich nicht. Er hat vom Vorbesitzer diverse Lackstellen mit Lackstift korrigiert bekommen (gerade im Bereich untere Stoßfänger, Park-Schäden, Kratzer im Einstieg, Kratzer Kotflügel), was ich alles andere als hübsch finde. Aber das sieht man auch nur, wenn man weiß, wo man hingucken muss. Steht jetzt sehr schön da, der Wagen.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Ro_Jo; 14.09.2019, 19:31.

    Kommentar


      #32
      Moin Forum,


      die Kupplung ist jetzt auch erledigt. In der heimischen Einfahrt.
      Der Peugeot fährt sich wieder wie neu!! Super leichtes Treten des Kupplungspedals, vorher war es sehr stramm, schwer und ließ sich schlecht "dosieren". Ruppiges Anfahren inklusive. Jetzt ist alles super geschmeidig!


      Kilometerstand: 235174km



      Erneuert wurden:
      Kupplung, Kupplungsseilzug, Ausrücklager, Führungshülse+Simmerring Getriebe, Simmerring Kurbelwelle (war deutlich undicht/schwitzend), Getriebeöl.
      Die äußere Achsmanschette links musste dann leider auch noch erneuert werden, der örtliche Citroen-Händler konnte mir zum nächsten Tag eine neue, originale Manschette bestellen. So verlor ich nicht viel Zeit.


      Der Ausbau war schwieriger als der Einbau. Ich habe es einfach nicht geschafft, den rechten Querlenker auszubauen, um die rechte Antriebswelle auszubauen. Es ging schlichtweg nicht. Mit zwei Mann und einem riesigen Hebel keine Chance gehabt. Das geht aber erst so "schwer", seit ich die verstärkten Querlenker eingebaut habe. Die originalen gingen alleine raus. :-( Also habe ich das Getriebe so ausgebaut bekommen - mit rechter Antriebswelle montiert. Das Gehäuse musste gelöst werden, in welchem der Geschwindigkeitsgeber sitzt. Beim Ansetzen des Getriebes musste darauf geachtet werden, dass auch die Antriebswelle wieder sauber reingleitet.

      Rein ging das Getriebe fast wie von Geisterhand. Ich hatte einen Boden-Getriebeheber zur Unterstützung, so ging das auch alleine ganz gut. Alles mal angeschaut, gereinigt, den Kabelbaum säuberlicher verlegt und nochmal neu isoliert. Schaltgestänge neu gefettet. Getriebeöl diesmal über den Rückwärtsgang-Schalter eingefüllt, dabei die Einfüllschraube entfernt. Wenn dann Getriebeöl aus dem Loch der Einfüllschraube läuft, ist genug drin... :-) Circa 2 Liter eingefüllt.



      Ansonsten gab es eigentlich wenig Probleme. Zu Zweit wäre es halt deutlich leichter von der Hand gegangen. Die alte Kupplungsscheibe war schon nahe der Verschleißgrenze, die Tellerfeder war im Bereich der Auflagefläche des Ausrücklagers deutlich verschlissen, das Ausrücklager hat ausgebaut echt furchtbare, mahlende Geräusche von sich gegeben.

      Anbei noch zwei, drei Bilderchen.


      Somit sind alle Großbaustellen an diesem Auto erledigt. Zum nächsten TÜV noch vorne neue Bremsen, neue Handbremsseile - und mehr fällt mir grad nicht ein.
      Mal schauen was irgendwann kaputt geht, hoffentlich nichts :-)

      Bis zum nächsten Mal.


      Grüße
      Ro_Jo
      Angehängte Dateien
      Zuletzt geändert von Ro_Jo; 20.09.2019, 12:49.

      Kommentar


        #33
        Prima ... so denn möge der jetzt für´s Nächste schön geschmeidig und pannenfrei fahren


        ehm ... in Sachen Bilder - eröffne doch ein eigenes Album?
        https://www.ccfreunde.de/forum/all_albums.php


        Dort passen bis zu 50 Bilder rein, die man zahllos in geschriebene Beiträge entsprechend verlinken/einfügen kann. Ist ein Album voll, eröffnet man halt ein Weiteres.
        GrüCCle von CCarin
        Wo
        der206cc auch zu Hause ist ...

        Kommentar


          #34
          Klasse gemacht!
          Für meine Kupplung braucht man auch ordentlich Kraft, sie rutscht aber nicht durch und lässt sich auch noch gut dosieren, deshalb werde ich da ganz im Sinne von -don't touch a running system- keinen Finger krumm machen.
          Überlegt hatte ich das Kupplungsseil zu ersetzen, nur ob das zum gewünschten Erfolg führt...hmmm

          Kommentar


            #35
            Moin,

            heute wieder eine Kleinigkeit erledigt.

            Die Wischwasserpumpe für die Scheinwerfer-Reinigungsanlage war undicht... Riss im Gehäuse, wie man so üblich über den 206 lesen kann.
            Dann läuft einem die schöne Suppe, die man oben einfüllt, unten direkt wieder raus.

            Natürlich gibts diese Pumpe nur original - keinen Zubehör-Hersteller gefunden.
            Nummer: 6434.59
            Preis: 75,90€ im Internet


            Einbau war recht zügig, rechtes Rad runter, Radhausverkleidung raus - wenn nötig, die Halterung von den Hoch- und Niederdruckleitungen der Klimaanlage lösen, damit man etwas Platz hat. Der Behälter musste nicht ausgebaut werden.

            Jau und jetzt ist alles wieder dicht
            Auch wenn ich die SRA "deaktiviert" hab (Sicherung gezogen), weil die Düsen gerne draußen stehen bleiben... so hats halt keinen Sinn gehabt, dass das Wasser immer ausgelaufen ist - und man will ja alles am Auto funktionstüchtig wissen.

            Anbei ein Bild von der alten Pumpe, mit dem gebrochenem Gehäuse.
            Ansonsten läuft der 206 wie ne 1.

            Grüße
            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von Stoppi; 25.11.2019, 09:00.

            Kommentar


              #36
              Hallo Forum -

              nach längerer Stille gibt es sie:
              Tolle Neuigkeiten!!!

              Der 206 CC hat - bei Kilometerstand 238242- heute neuen TÜV - ohne Mängel - bis April 2022 erhalten!!!

              Ich hab in letzter Zeit noch viel Geld und viel Schweiß/Arbeit in das Auto reingesteckt - doch es hat sich gelohnt.
              Der Wagen ist jetzt technisch in einem superduper-Zustand.

              Für den TÜV habe ich noch folgende Arbeiten erledigt:

              Komplette Abgasanlage inklusive neuem Katalysator (von IMASAF) erneuert.
              Für den alten Kat gab es sogar noch 80,-€ von einem Online-Ankäufer. War super unkompliziert.
              Der Querlenker links kam jetzt zum... dritten Mal neu... nachdem ich ihn zwei Mal beim Einbau direkt beschädigt hatte (die Manschette von dem Traggelenkt), hat es beim dritten Mal nun geklappt. Huuurra!
              Dann siffte es Getriebeöl aus dem Simmerring für die Antriebswelle der rechten Seite. Vermutlich nach der Kupplungs-Aktion undicht geworden.
              Also nochmal Getriebeöl raus, beide Antriebswellen raus - neuen Simmerring montiert.
              Zusätzlich war der Druckschalter der Servoanlage leicht undicht - ich habe den Druckschalter erneuert und gleich mal das Öl für die Servolenkung ersetzt.
              Zu guter Letzt kam noch die Bremse an der Vorderachse komplett neu.

              Arbeiten, die trotz neuem TÜV irgendwann dieses Jahr anstehen werden:
              Die Ventildeckeldichtung ist hinten minimal feucht/schwitzig, die möchte ich ersetzen.

              Leider gab es auch einen "Rückschlag":
              Letztes Jahr habe ich den Klimakondensator erneuert, nachdem dieser undicht war. Bei der Werkstatt habe ich heute die Klimaanlage wieder befüllen lassen: Beim Start der Klimaanlage flog die Leitung zum Klimakondensator auseinander. Offensichtlich war meine Montage nicht ganz korrekt gewesen... dieser Ring zum halten der Leitung ist aber auch eine Katastrophe Ergo 150,-€ Klimamittel in die Umwelt geblasen. Die "Wulst" von dem Rohr ist auch super verbogen/verzogen, der Mechaniker tippt auf zu schwaches Material...?! Dabei ist das Teil von Valeo gewesen.
              Nun gut - also weiterhin ohne Klimaanlage unterwegs...

              Der Wagen bekam gestern nach dem Winter eine rundum-sorglos-Aufbereitung von mir:
              Innen und Außen penibelst geputzt, Dichtungen gepflegt, Leder gereinigt und gewachst, Teppich und Himmel mit meinem Tornador gesäubert...

              Unser CC steht da wie ein Jahreswagen!!!

              Jetzt seid ihr wieder auf dem neuesten Stand. Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, immer her damit. Ich freu mich jetzt auf 2 hoffentlich sorglose Jahre, denn technisch ist an der Kiste nichts mehr auszusetzen... es fährt sich sooooo toll!!! Als Leihwagen hatte ich einen neuen C1 bekommen - so eine... Gurke. Auf dem Rückweg mit dem CC (oben ohne) Grinsen im Gesicht - kerniger 2 Liter Sound, stabile Straßenlage - einfach nur toll.

              Bis dahin,

              viele Grüße

              Ro_Jo

              P.S.:
              Ich würde gerne noch weiter Bilder teilen, leider sagt mir das Forum, dass meine Uploadvolumen von 2,86MB überschritten ist. Auch im Album kann ich nichts mehr hochladen.


              Zuletzt geändert von Ro_Jo; 15.04.2020, 17:51.

              Kommentar


                #37
                Zitat von Ro_Jo Beitrag anzeigen
                P.S.:
                Ich würde gerne noch weiter Bilder teilen, leider sagt mir das Forum, dass meine Uploadvolumen von 2,86MB überschritten ist. Auch im Album kann ich nichts mehr hochladen.
                Ich habe gerade das Uploadlimit pro Beitrag auf 10MB angehoben. Bitte hierbei aber darauf achten die Bilder nicht unbedingt in größter Auflösung hochzuladen.
                Bezüglich des Albums findet man hier eine kurze Erklärung, wie es funktioniert zu einem bestehenden Album mehr als vier Bilder hinzuzufügen.: https://www.ccfreunde.de/forum/help#...ums_add_photos
                Aktuell ist das Limit in den Alben bei 100 Bilder.
                Bei Fragen einfach kurz melden.

                GruCC

                GruCC aus Oberfranken
                Blueside


                Konnte dir bei deinem Problem geholfen werden? Dann würden wir uns über eine kleine Spende zur Finanzierung des Boards sehr freuen! --> Klick

                Kommentar


                  #38
                  Mahlzeit,

                  ich habe unserem 206 CC Einparksensoren für hinten spendiert. Das Heck ist doch eher schlecht einsehbar, gerade wenn das Dach geschlossen ist, und dann ist man über jeden "Pieps" dankbar, der einem die ungefähre Distanz zum Hindernis meldet.

                  Gekauft habe ich ein günstiges Set von "Vega" für 30€. Dafür, dass die Sensoren so günstig sind, schauen sie garnicht schlecht oder wie ein Fremdkörper aus.
                  Diese habe ich dann selber in Wagenfarbe lackiert (Basislack+Klarlack, 27€).
                  Die Höhe und die Abstände ausgemessen, auf einem Kreppband markiert und dann losgebohrt. Kabel in den Innenraum geführt (über die selbe Muffe, über die die Nebelschlussleuchte ihren Strom bezieht) und alles säuberlich im Kofferraum verbaut (unterhalb der Verkleidungen, man sieht nichts). Der Piepser sitzt direkt hinter der Rücksitzbank und piept dezenzt leise, aber hörbar (Lautstärke ist 2-stufig einstellbar, wir haben uns für die leise Variante entschieden). Die Sensoren funktionieren tadellos!

                  Ansonsten hab ich noch schlechte Nachrichten:
                  Der Simmerring von der Antriebswelle ist schon wieder undicht. Ob ich Mist gebaut hab oder es an der Qualität liegt... ich weiß es nicht.
                  Aufjedenfall muss ich da nochmal dran... Kotz.

                  Gute Fahrt

                  Click image for larger version  Name:	Parksensoren1.jpg Views:	0 Size:	57,3 KB ID:	465690
                  Click image for larger version  Name:	Parksensoren 2.jpg Views:	0 Size:	81,6 KB ID:	465691
                  Click image for larger version  Name:	Parksensoren 3.jpg Views:	0 Size:	57,8 KB ID:	465692
                  Zuletzt geändert von Ro_Jo; 19.05.2020, 14:54.

                  Kommentar


                    #39
                    Moin,

                    mit den Sensoren hört sich ja gut an. Ich werde mir zwar keine mehr einbauen, aber das ist sicher eine interessante Option für diejenigen, die so etwas suchen.

                    Das andere klingt ja leider nicht so toll...

                    Zitat von Ro_Jo Beitrag anzeigen
                    Der Simmerring von der Antriebswelle ist schon wieder undicht. Ob ich Mist gebaut hab oder es an der Qualität liegt... ich weiß es nicht.
                    Aufjedenfall muss ich da nochmal dran... Kotz.
                    Mögliche Ursachen: Simmerring nicht genau gerade und achsengerecht eingesetzt, Antriebswellenflansch hat eine Laufspur, oder allgemein schlechte Teilequalität... letzteres ist bei vielem, was man heute ganz ganz billig im großen weiten Internet bestellen kann, nichts seltenes... (Geiz ist ja geil, allerdings ist es ja leider auch keine Garantie mehr, dass man was Ordentliches bekommt, wenn man freiwillig mehr bezahlt).

                    Das weißt Du sicher alles selber, aber ich dachte, schreib es mal auf für die Mitlesenden.

                    Auf jeden Fall schön, dass das mit den Sensoren geklappt hat. Und der Simmerring ist ja einigermaßen schnell getauscht...

                    VG Thomas

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von Ro_Jo Beitrag anzeigen
                      Mahlzeit,

                      ich habe unserem 206 CC Einparksensoren für hinten spendiert. Das Heck ist doch eher schlecht einsehbar, gerade wenn das Dach geschlossen ist, und dann ist man über jeden "Pieps" dankbar, der einem die ungefähre Distanz zum Hindernis meldet.

                      Gekauft habe ich ein günstiges Set von "Vega" für 30€. Dafür, dass die Sensoren so günstig sind, schauen sie garnicht schlecht oder wie ein Fremdkörper aus.
                      Diese habe ich dann selber in Wagenfarbe lackiert (Basislack+Klarlack, 27€).
                      Die Höhe und die Abstände ausgemessen, auf einem Kreppband markiert und dann losgebohrt. Kabel in den Innenraum geführt (über die selbe Muffe, über die die Nebelschlussleuchte ihren Strom bezieht) und alles säuberlich im Kofferraum verbaut (unterhalb der Verkleidungen, man sieht nichts). Der Piepser sitzt direkt hinter der Rücksitzbank und piept dezenzt leise, aber hörbar (Lautstärke ist 2-stufig einstellbar, wir haben uns für die leise Variante entschieden). Die Sensoren funktionieren tadellos!

                      Click image for larger version Name:	Parksensoren1.jpg Views:	0 Size:	57,3 KB ID:	465690
                      Schöne Arbeit! Ja, die Sensoren sind schon praktisch, überlege auch mal nachzurüsten. Für welches Set habt ihr euch letztlich entschieden? Vega bietet ja einige Varianten an.
                      Zuletzt geändert von CCarin; 20.05.2020, 14:37.

                      Kommentar


                        #41
                        Nabend,

                        @Thomas
                        Ich habe einen Simmerring von Febi Bilstein eingebaut, weil er schnell lieferbar war. Kann sein, dass da die Qualität nicht gepasst hat :-/ Obwohl ich nicht immer mit Febi schlechte Erfahrungen gemacht hab, im Gegenteil. Der nächste wird als Original-Teil bestellt, vielleicht erkenn ich ja sofort einen Unterschied.

                        @phillippnagel
                        Das ist die "VSG® Einparkhilfe mit einem akustischen Signalgeber und inklusive 4 Sensoren in Silber für hinten"
                        auf Amazon. Für knapp 30 Euro, ohne Display oder dergleichen. Der Einbau war recht schmerzlos, Stoßstange musste ich dafür nicht demontieren.

                        Viele Grüße

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X