CC Freunde Forum

CC Freunde Forum (https://www.ccfreunde.de/forum/index.php)
-   206cc - Techtalk (https://www.ccfreunde.de/forum/forumdisplay.php?f=2)
-   -   Motorlager / hinteres Motorlager (https://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=27045)

Scherlock 19.11.2016 21:09

Motorlager / hinteres Motorlager
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Sers Leute,

bei meiner letzten "Kupplungsaktion" war dann endgültig das alte Motorlager alias Drehmomentstütze, Getriebelager etc. fällig. Schon vorher hatte ich dieses Ding bemerkt und vorsorglich bestellt. Es geht um dieses Teil:

Anhang 12937

Es ist im Original ein 2-stegiges (extrem weiches) Gummilager. In meinem Fall war zudem noch ein Steg einmal quer durchgerissen. Bei PUG gibts das Teil nicht einzeln - nur als kompl. Konsole lieferbar (100 Euro). Mit Zubehörteilen hab ich mich dann nicht mehr beschäftigt da es eine Variante von Powerflex aus PU gibt (38 Euro).

Anhang 12938

So sieht das ganze dann montiert aus (Foto aus einem engl. Forum - bei mir war das Teil in GELB). Volles Material und ordentlich stramm - aber nicht zu fest! Das hält ewig. Fährt wie ein Traum. Endlich kein Schlagen mehr zwischen den Schaltvorgängen. Schaltung wirkt viel direkter und Gänge lassen sich präzise(r) einlegen. Absolute Empfehlung für alle PUG - Fahrer!

Montage recht aufwändig. Antriebswelle muss raus. Es lohnt sich aber!!! Man hat endlich das Gefühl in einem "richtigen Auto" zu sitzen. Der Wagen wird um die VA wesentlich "ruhiger" - Kurven werden exakter - alles läuft "zielgenau" dahin wo man möchte.

Obacht beim Bestellen: es gibt je nach Motorisierung unterschiedliche Durchmesser! Bei meinem 1.6er passte Teilenr. PFF50-420 - der große bekommt ein anderes!

thomas44 21.11.2016 23:39

Bei manchen älteren Autos nimmt man derartige Teile ja öfter mal, auch im Fahrwerksbereich, wenn's nichts anderes mehr gibt...

Was ich immer nicht verstehe: man sagt diesen PU-Buchsen ja gemeinhin nur Positives nach. Kostengünstig, nahezu unkaputtbar, wesentlich bessere Eigenschaften - aber warum wird dann sowas nicht gleich in Serie verbaut? Wenn die doch billiger und so viel besser sind. Das versteh ich nicht.

War die Montage schwierig? Ist das was zum Pressen, oder wie hält das? Ich hab sowas vor Jahren mal gemacht an nem alten Golf, die Dinger haben sich ziemlich gegen den Einbau gewehrt, spaßig war das nicht gerade - aber dort leider faktisch alternativlos...

Viele Grüsse
Thomas

Scherlock 23.11.2016 23:54

Den meisten Herstellern ist ein PU-Lager dieser Art zu teuer. Das Teil würde zudem zu lange halten - Stichwort Ersatzteilgeschäft.

Montage ist easy. Wenn die Konsole mal ausgebaut ist kann man das alte Lager einfach rausschlagen - ist nur ein Kunststoffring. Das PU kann man einfach von Hand reindrücken - fertig!

Tl-01a 06.08.2017 19:17

Motor / Getriebelager 206cc
 
Fz: 05.10.2002 206CC 1.6 16V
ORGA: 9462
VIN: VF3 2DN FUF 427 858 88

Der Motor kippt beim beschleunigen. Deshalb würde ich gerne alle Motor und Getriebelager tauschen.

Bei Daparto finde ich nur das rechte und das linke. So weit ich mich erinnern mag, hat der Wagen aber noch unten eine Lagerung mit einer Drehmomentstütze.

Kann mir jemand die Teilenummern für alle Motor und Getriebelager angeben?
Hat jemand eine Explosionszeichnung mit allen Lagern.

Vielen Dank
Freundliche Grüsse
:car:

kdnordsee 07.08.2017 09:39

Motorlager hinten 1807.Z0

Kannst auch bei ebay kaufen unter Artikelnummer 181829155769

Grüße

bruchi 15.08.2017 09:10

Hallo

Das ist genau, was ich schon ewig suche. Hat od. kann mir einer die Teile Nr. geben für ein 206 cc Bj 2000 136 PS 2.0 l ? :D :D
In der Bucht bin ich nicht fündig geworden. ?( ?(


Gruß
Thomas

bruchi 21.08.2017 09:59

Hallo

So, habe das Teil gefunden und verbaut,:daumenhoch3: das Schlagen beim Gas geben oder wegnehmen ist weg :D, super, ABER jetzt vibriert der Bock im Standgas dermaßen, das du die Zähne fest halten musst :D:mad:. Das haste davon, wenn man eine stabileren Gummi (PU) einbaut.
Werde wieder einen Originalen verbauen, und nochmals unters Auto.:mad:

PS: :wink: Antriebswelle muss nicht ausgebaut werden, geht auch ohne.:wink:

michay 21.08.2017 10:08

Da wäre es interessant, wenn du davon vieleicht eine Anleitung mit Bildern machen könntes und die Bastelecke mit einstellen lassen würdest. Das wäre eine gute Sache! Wir müssen z.Bsp. die mittlere Motorhalterung auch bald tauschen, da der Gummi anfängt rissig zu werden.

Schöne Grüße

bruchi 21.08.2017 10:15

Hi

Dann Bau bitte nur Originale ein, oder von Febi.
Ausbau mittleres Lager : Auto stabil aufbocken, das Gummi aus der Lagerschale entfernen, z.B. mit der Säge und Schraubenzieher (Ausbrechen). Mit einer kleinen Eisensäge sägst du den Lagerring Quer vorsichtig durch, ca 1 - 1,5 mm.
ein kleiner Spiegel ist von Vorteil, um in den ring zu Schauen. Habe dann einen alten großen Schraubenzieher und einen mittleren Meißel genommen und erst vorsichtig den ring hoch geschlagen, musste ab und zu noch einmal nachsägen, da der alte Ring noch nicht ganz durch war (Will ja nur den durch sägen). So, wenn man dann den Ring weiter hoch schlägt und der Ring durchgesägt ist, wandert er ohne Probleme auf der anderen Seite raus. Ein bisschen sauber machen mit Schmiergelleine und fertig für das neue.

michay 21.08.2017 10:20

was anderes als org. käme mir sowieso nicht rein. Spezielle sachen, wie das Motorlager nehme ich grundsätzlich org. .

thomas44 21.08.2017 10:27

Richtig, sowas grundsätzlich nur als Originalteil. Es gibt leider viel zu viele Berichte gerade über schlechte Gummiqualität im Zubehörbereich, selbst wenn es sich nicht um "Sofort und Neu"-Ramsch für 19,95 incl. Versand handelt.

"Verstärkte" oder "für den Rennsport optimierte" Nachbauteile eignen sich für den normalen Straßenverkehr meistens ebenfalls nicht, siehe obiger Erfahrungsbericht.

Viele Grüße
Thomas

bruchi 21.08.2017 10:47

Ist schon gut, das Dumme ist nur, der Misst ist so Hart, so das die ganze Vibration vom Motor auf die Karosse übertragen wird.
Und mal Ehrlich, man schaut doch nicht wegen jeden Mist, den man an sein Auto reparieren will, ins Netz um vor bzw. Nachteile hat.
Hätte ich es mal getan, dann währe meine Frau nicht so mies Gelaunt :lab:?(:daumenrunter:

thomas44 21.08.2017 11:06

Natürlich kann man nicht für jedes Kleinteil vorher ins Netz schauen. ;)

Der Erfahrungsbericht bezieht sich auch nicht auf Motorlager allgemein, sondern auf verstärkte Ausführungen bzw. "Sport-Teile" allgemein. Rennsport und Straßenverkehr sind eben zwei Paar Schuhe, und nicht alles, was im Sportbereich hilfreich oder stabil ist, ist deswegen im Alltag praktikabel bzw. komfortabel.

Ich hab früher auch einige besonders verstärkte Teile verbaut, weil man das Gefühl hatte, damit etwas besonders tolles, stabiles und langlebiges zu verarbeiten und dem Auto etwas Gutes zu tun. Meist ist aber das Gegenteil der Fall, und der Komfort leidet. Es hat ja schon seine Gründe, warum die Hersteller an bestimmten Stellen flexible Lagerungen verbauen. der Grad der Flexibilität/Härte der Lager ist auch kein Zufall, sondern Ergebnis von Berechnungen und langfristigen Erprobungen. Von daher, im Straßenverkehr bei Originalteilen zu bleiben, hat sich bewährt. :)

VG
Thomas

bruchi 21.08.2017 11:17

Und warum haben die 206 so viele Probleme mit der Elektrik ??(
Nicht alles ist von denen genau Berechnet.:daumenrunter:
Nun gut, jeder muss eben hier und da sein Lehrgeld bezahlen, ich habe es hier getan :mad:. Werde aber mal schauen was ich da noch machen kann, so schnell gebe ich nicht auf, werde auf jedem Fall berichten. 8)

Scherlock 19.09.2017 14:58

@Michay:

ggf. Montagefehler bei deinem PU-Lager (verspannt o.ä). Bei mir hat der "Umbau" wunderbar funktioniert (1.6er). Kann hier vorort gerne getestet/besichtigt werden (Grundvoraussetzung ist natürlich ein mechanisch gesund laufender Motor).


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017