CC Freunde Forum

CC Freunde Forum (https://www.ccfreunde.de/forum/index.php)
-   207cc - TechTalk (https://www.ccfreunde.de/forum/forumdisplay.php?f=75)
-   -   Kühlwasserverlust (https://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=25950)

Brecheisen 05.04.2015 14:11

Kühlwasserverlust
 
Bin gestern von München nach Lübbenau gefahren (Tempo durchgehend zwischen 130 und 160, knapp 600 km Strecke), bei der Fahrt waren alle Zeiger in Ordnung, Öl und Kühlwasser immer genau in der Mitte der Skala.

Heute wollt ich nach Ölstand gucken (Öl Verbrauch ist relativ hoch wenn man dauernd über 4000 Umdrehungen fährt) und der Kühlwasserstand war deutlich unter Minimum. Kleine Pfütze unterm Auto, immerhin nicht vorne am Kühler sondern vom Gestänge runter, quasi direkt unterm Behälter, konnte aber nicht genau sehen von wo.

Zur Tankstelle gefahren und erstmal nachgefüllt bis Max. Wieder zurück (15km Landstraße) und Wasserstand ist wieder bei Min. In den 15 Minuten an der Tankstelle lagen 5 Tropfen unterm Auto.

Was tun? Rad ab und Leck suchen? Auto stehen lassen? Fühle mich unwohl dabei, so wieder nach Hause zu fahren (heute ist Sonntag, morgen Feiertag). Könnte ich fahren solange die Wasser-Temperatur nicht über 90°C geht? Kühlmittel zum Nachfüllen hätte ich schon dabei.
:sos:

Hab den normalen VTi 120 Benzin-Motor. Ein Diagramm über den Kühlerkreislauf wäre schon hilfreich.

Brecheisen 05.04.2015 15:13

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Huch, bin scheinbar doch über meinen Vater (Auto auf ihn zugelassen) beim ADAC. Gelber Engel kommt in 90 Minuten. Mal gespannt. ?(
Anbei Bilder (nach 1 Stunde Stand).

Brecheisen 05.04.2015 21:29

ADAC-Mensch war da. Scheint kein Marderbiss zu sein (obwohl der Ganz viele Abdrücke auf dem Auto hinterlassen hat), eher bisschen verschlissener Schlauch wo's bei langen Fahren bisschen raus kommt. Habe mehr als ausreichend Wasser und Kühlmittel-Mischung dabei, werde alle paar Raststätten mal nach gucken und ggf. nachfüllen.

Werde hier berichten, wenn die Stelle gefunden wurde, falls das mal jemand auch passiert.

Rauchi1966 06.04.2015 01:04

will mal hoffen du kommst gut nach München zurück. :daumenhoch3:
So eine Kopfdichtung ist bei schlechter Kühlung schnell durch.

Rauchi

thomas44 06.04.2015 11:29

Aber nur, wenn man ohne Wasser fährt. Wenn zu wenig Wasser drin ist, zeigt das Auto das ja an. Dann schnellstmöglich anhalten, notfalls auf dem Seitenstreifen.

Gute Fahrt! :)

PS. Wenn der Wagen sowieso zeitnah repariert wird, reicht es, klares Wasser nachzufüllen. Wird ja eh wieder abgelassen.

CCarin 06.04.2015 11:34

Solange die Temperatur nicht über rd. 90°C geht und kein Kühlwasser kocht, bleibt ja alles im grünen Bereich. Das wird der ADAC-Mann auch sicherlich so gesagt haben. Richtig - mit genügend Ersatzwasser ist es kein Problem - es sei den der Schlauch platzt und es würden sofort Unmengen an Kühlwasser weg gehen. Ansonsten könnte man sich auch kurzfristig mit Isolierband über die Rißstelle bzw. mit unter die Schlauchschelle gepackt für einig KM weiter behelfen.

CCarin 06.04.2015 12:06

... und sollte der Kühler kurz zum Kochen kommen, dann nicht gleich den Motor abschalten, sondern : Motor im Stand laufen lassen, Heizung und Gebläse voll hochschalten und versuchen über den Ausgleichsbehälter frisches Wasser rein zuschütten, damit er runterkühlt. Denn wenn Du beim Aufkochen den Motor abrupt abstellst, besteht tatsächlich die Gefahr, dass die Kopfdichtung
wegen Hitzestau einen Schaden erleidet. Klar ist natürlich - vorsicht beim Öffnen des Schraubverschlußes - da ist Druck drauf und es kommt Dir ggfs.
heißer Dampf oder ein kurzer Wasserschwall entgegen.

Rauchi1966 06.04.2015 17:47

ich weiß nicht genau wie es beim 207cc Bj. 2008 ist, aber bei meinem 207cc ist es definitiv so das es nicht anzeigt wird wenn im Vorratsbehälter kein Wasser mehr ist !! :daumenrunter: (kein Sensor verbaut) Hatte nämlich fast eine Zylinderkopfdichtung dadurch zerstört, hatte nur zufällig vor dem Urlaub bemerkt das kein Wasser mehr drin war. Ursache war keine Undichte sondern ein defekt des Temperatursensors. Also nicht immer auf die neuste Technik verlassen. :lab:

Rauchi

Brecheisen 07.04.2015 09:49

War leider schon unterwegs als gestern die ganzen Antworten kamen aber trotzdem vielen vielen Dank für alle Antworten. Die fahrt hat er sehr gut überstanden, eigentlich nur in den Pausen ein paar Tropfen verloren, beim Fahren hat's dicht gehalten.

Der ADAC-Mensch meinte auch, dass bei dem Auto kein Sensor drin ist, der über den Wasserstand meckern würde.

Problem ist dass wir nicht genau wissen, wo's raus kommt, an der einen Manschette kommt sind zwar ein wenig Kühlmittel-Rückstände (blauer Glibber), aber kein Loch oder Riss gefunden. Meute mal in die Wertkstatt. :daumenhoch3:

thomas44 07.04.2015 10:18

das ist dann wohl der Fortschritt der modernen Technik, wenn solche elementaren Sicherheits- und Überwachungsfunktionen aus Fahrzeugen wegrationalisiert werden... ?( :daumenrunter:

Wenn irgendwo ausserhalb des Kühlwasserkreislaufes eindeutige Spuren von Kühlmittel erkennbar sind, dann ist da sehr wahrscheinlich eine Undichtigkeit.

Viele Grüße
Thomas

Rauchi1966 07.04.2015 20:10

wie ist den die Temperaturanzeige ? Normal bei 90°C oder drunter.
Eventuell hat er ja den gleichen Fehler bzw. Defekt. Wasser verschwindet ohne das man etwas von außen sieht. ;)

Rauchi

Brecheisen 07.04.2015 22:16

Komischerweise hat er von gestern auf heute fast nix an Wasser verloren. Könnt an den leicht wärmeren Temperaturen liegen... morgen soll ich bei PitStop vorbei kommen und das diagnostizieren lassen. Scheinbar sind alle Werkstätten Wochen lang mit Sommerreifen montieren beschäftigt und können nichts machen (hier schneit im April meistens noch...). Könnte gut sein, dass das Gummi bei Minusgraden zusammenschrumpft und eine Manschette nicht mehr dicht hält.

Die bei Pit-Stop haben ein Messgerät wo man das unter Druck setzen kann. Wenn nix dabei raus kommt (no pun intended), würd ich einfach die Schläuche wechseln lassen, die noch nicht kürzlich getauscht worden sind.

Kann jemand was gegen Marder bei dem 207CC empfehlen? Die Pieper und Sprays sollen nutzlos sein. Vielleicht Hühnerstall-Draht unterm Motorrad?

Wasser-Temperatur bleibt immer konstant bei 90°C, ganz selten geht's mal einen halben Strich darüber und dann auch binnen weniger Sekunden wieder auf 90. Wie immer eigentlich.

thomas44 07.04.2015 22:29

Gegen Marder kann ich was empfehlen: woanders parken. Wenige Meter können angeblich schon genügen. Hat mir mal ein Jäger erklärt. Die Viecher haben wohl "Stammplätze", auf denen sie Eindringlinge verbeißen. Ist der Platz frei, ist alles gut.

Ob das stimmt? Keine Ahnung. Fakt ist, dass der ganze Kram mit Klosteinen, Sprays und Elektropiepsern nichts bringt, außer dem Hersteller. Hühnerdraht genau so. Ich selbst habe zwei mal ein Auto in kurzen Abständen nachts draußen auf der Straße geparkt, jedesmal war am nächsten Morgen der gleiche Schlauch durch. Das ist 25 Jahre auf der Garageneinfahrt nicht passiert, und nie wieder, seit ich nicht mehr dort auf der Straße parke. Würde die Behauptung des Jägers ja unterstützen.

Kühlerschläuche sind aber IMHO zu dick für Marder, bzw. müsste man die Biss-Spuren im Bereich der Undichtigkeiten deutlich sehen. Und ich würde nur das wechseln lassen, was zweifelsfrei undicht ist. Nicht erkennbar schlechte Schläuche in einem relativ jungen Fahrzeug kann man belassen.

Viele Grüsse
Thomas

Brecheisen 15.04.2015 13:57

Heute hat's endlich mal mit der Werkstatt geklappt (haben das mit der Leihwagen-Reservierung mehrmals nicht hinbekommen... ich komm an, Leihwagen schon weg... beim dritten mal gings dann).

Diagnose: Wasserpumpe undicht. Reparatur 390 EUR... ?(

thomas44 15.04.2015 14:32

dann laß gleich den Zahnriemen mit machen. Kostet nur das Material extra, denn der muß ja eh runter dafür.

Wenn das denn stimmt mit der Pumpe...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017