Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 13.06.2018, 11:27
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Landau -[Deutschland]- LDK Landau -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 5.093
Hier mal eine Gesamt-Historie von PEUGEOT :

  • 1810: Gründung von Peugeot Frères Aînés, mit Fabriken der Textilproduktion und von Peugeot frères & Compagnie, mit Fabriken zur Herstellung von Werkzeugen und Walzstählen
  • 1847: Der Löwe als Logo wird kreiert, drei Jahre später erstmals verwendet
  • 1889: Armand Peugeot präsentiert auf der Weltausstellung in Paris den Peugeot Typ 1, ein dreirädriges Fahrzeug mit Dampfantrieb
  • 1890: Peugeot Typ 2 als erstes Fahrzeug mit Verbrennungsmotor, Lizenz Daimler
  • 1894: Weltweit erstes Automobilrennen als Zuverlässigkeitsfahrt, von Paris nach Rouen, Peugeot triumphiert
  • 1895: Peugeot wird Sieger beim ersten Geschwindigkeitsrennen der Geschichte (Paris-Bordeaux-Paris). Frankreich wird größter Automobilhersteller der Welt mit Peugeot als einem führenden Unternehmen (inzwischen sieben Modellreihen). Peugeot forciert Export in europäische Nachbarländer
  • 1896: Erster Peugeot Motor für die ganze Modellpalette
  • 1898: Lastwagen und leichte Nutzfahrzeuge ergänzen das Peugeot-Portfolio
  • 1900: 18 Modelle werden gefertigt
  • 1901: Erstes Peugeot-Motorrad, Typ ZL
  • 1904: Vorstellung des ersten Kleinwagens vom Typ 69 Bébé mit Einzylindermotor
  • 1906: Der Peugeot Typ 80 erreicht eine Vmax von über 100 km/h
  • 1912: Zusammen mit Ettore Bugatti wird ein neuer „Bébé“-Kleinwagen entwickelt
  • 1913: Erster Sieg in Indianapolis durch den Peugeot L76
  • 1914: Kurz vor dem ersten Weltkrieg feiert Peugeot die Auslieferung des 32.000 Automobils
  • 1921: Neu strukturiertes Fahrzeugprogramm mit schmalspurigen Quadrilette-Kleinwagen und den größeren Typen 163 und 156. Der Typ 156 verfügt als Weltneuheit über ein 6,0-Liter-Triebwerk ohne Ventile. Erste Versuche mit Dieselmotoren (sogenannten Schwerölmotoren)
  • 1923: Vierradbremsen werden nach und nach Standard
  • 1925: Sieg bei der Targa Florio, Dieselmotoren in kleiner Serie
  • 1929: Mit dem 201 wird die neue Nomenklatur mit „Null“ in der Mitte eingeführt. Der Peugeot 201 geht als erstes Modell der Löwenmarke in Massenfertigung
  • 1932-1934: Komplett erneuerte Modellpalette aus den Typen 201, 301, 401 und 601
  • 1933: Stromliniendesign aus Sochaux, entwickelt vom Designer Henri Thomas, besonders konsequent umgesetzt bei den Serienmodellen 402 (ab 1935) und 202 (ab 193
  • 1934: Erstes Coupè-Cabriolet mit elektrisch versenkbarem Metallklappdach (Peugeot Eclipse)
  • 1936: Elektromagnetisches Getriebe Cotal und Automatikgetriebe Fleischel
  • 1938: Der Peugeot 402 wird mit Dieselmotor erprobt und erfolgreich vor allem an Taxifahrer verkauft
  • 1941: Elektrofahrzeug VLV geht in Serie
  • 1948: Mit dem neuen Erfolgstyp 203 beginnt bei Peugeot eine Ära als Hersteller eines Einheitsmodells. Damit passt sich Peugeot auch dirigistischen staatlichen Richtlinien an
  • 1950: Mit 62.486 ausgelieferten Fahrzeugen übertrifft Peugeot die höchste Vorkriegsjahresproduktion
  • 1951: Peugeot 203 Cabrio. Erstes Kooperationsabkommen mit dem italienischen Designer Pininfarina
  • 1955: Peugeot 403 Limousine mit Pininfarina-Linien
  • 1956: Das Peugeot 403 Cabrio wird in Sochaux entworfen
  • 1958: Eine neue Verkaufsgesellschaft soll den nordamerikanischen Markt erobern
  • 1959: Der Peugeot 403 Diesel geht als erstes französischer Diesel-Pkw in Großserie. Weltweit erster Serienkombi mit Dieselmotor ist der Peugeot 403 Break/Familiale
  • 1960: Produktionseinstellung des 203. Neuvorstellung des Peugeot 404 im von Pininfarina kreierten Trapez-Design
  • 1961: Peugeot 404 Coupé und Cabriolet werden bei Pininfarina in Italien gefertigt
  • 1962: Der Peugeot 404 Injection geht als erstes französisches Fahrzeug mit Benzineinspritzung in Großserie
  • 1963: Erster von vier Siegen bei der East African Safari mit Peugeot 404
  • 1965: Peugeot 204 als erster Peugeot mit Vorderradantrieb. 40 internationale Rekorde durch den Peugeot 404 Diesel. Innovativer Transporter Peugeot J7
  • 1967: Kleinster Dieselmotor der Welt im Peugeot 204 Break
  • 1968: Einführung des Peugeot 504 mit neuer Frontgestaltung, die zum Markengesicht wird
  • 1969: Peugeot ist wieder Vollsortimenter mit den Modellen 204, 304, 404 und 504
  • 1972: Debüt des Peugeot 104 als kleinstem Viertürer Europas
  • 1974-1976: Übernahme und Rettung der insolventen Marke Citroen
  • 1974: Peugeot 504 Coupé mit dem ersten französischen V6-Motor der Nachkriegsära
  • 1975: Neues Flaggschiff wird der repräsentative Peugeot 604
  • 1976: Peugeot überschreitet die Marke von zehn Millionen produzierten Fahrzeugen seit 1889
  • 1977: Einführung des Peugeot 305
  • 1978: Kooperationsabkommen mit Fiat zur Entwicklung und Produktion leichter Nutzfahrzeuge. Peugeot übernimmt die europäischen Marken des amerikanischen Chrysler-Konzerns (Simca, Hillman, Humber, Sunbeam etc.). Peugeot wird größter Autobauer Europas
  • 1979: Peugeot 604 als erste in Europa verkaufte Limousine mit Turbodieselmotor. Neue Modellreihe Peugeot 505. Die aus den Chrysler-Divisionen übernommenen Marken firmieren unter dem Namen Talbot mit Werken in Frankreich, Spanien, Großbritannien und Iran
  • 1980: Fusion von Peugeot und Talbot. Finanzielle Verluste und Neustrukturierung bis 1984
  • 1983: Einführung des Kleinwagens Peugeot 205 als bis dahin erfolgreichstem Peugeot-Modell aller Zeiten
  • 1984: Peugeot 205 GTI und Peugeot 205 Turbo 16 als Homologationsmodelle
  • 1985: In China beginnt die Fertigung von Peugeot 504 und 505. Mit dem 205 Turbo 16 gewinnt Peugeot die Rallye-Weltmeisterschaft 1985 und 1986. Der Peugeot 309 läuft an, ursprünglich sollte er als Talbot Arizona den Horizon beerben
  • 1986: Untergang der Marke Talbot
  • 1987: Der Peugeot 205 Turbo 16 gewinnt die Rallye Paris-Dakar. Der 205 geht mit Elektroantrieb in kleine Serie. Debüt für den Peugeot 405
  • 1988: Sieg bei der Rallye Dakar (205 Turbo 16) und beim Bergrennen Pikes Peak (405 Turbo 16). Mehr als 20 Millionen Peugeot Fahrzeuge hergestellt seit 1889
  • 1989: Neues Flaggschiff wird der Peugeot 605. Siege bei der Rallye Paris-Dakar und in Pikes Peak für den 405 T16
  • 1990: Vierter Sieg in Folge bei der Paris-Dakar
  • 1991: Neue Kleinwagenreihe Peugeot 106
  • 1992: Der elektrische Peugeot 106 geht in Serie und wird weltweit erfolgreichstes Fahrzeug mit Elektroantrieb. Produktionsende für den Peugeot 505 und damit den Hinterradantrieb. Der Peugeot 905 gewinnt die 24 Stunden von Le Mans und die Sportwagen-Weltmeisterschaft
  • 1994: Erste Großraumlimousine der Löwenmarke ist der Peugeot 806. Bis 1999 startet Peugeot wenig erfolgreich in der Formel 1 mit den Rennställen McLaren, Jordan und Prost
  • 1996: Peugeot Partner führt ein neues Fahrzeugsegment ein
  • 1998: Peugeot 206 wird eingeführt und übertrifft die Erfolgsblianz des 205
  • 1999: Neues Spitzenmodell Peugeot 607 und Einführung des wartungsfreien Diesel-Partikelfilters. Einstellung des Peugeot 205 nach fast 5,3 Millionen Einheiten. Präsentation des Peugeot 206 CC und damit Wiederbelebung des Segments der bezahlbaren Coupé-Cabriolets
  • 2000: Mit dem 206 WRC wird Peugeot Rallye-Weltmeister (ebenso 2001 und 2002)
  • 2001: Peugeot 307 und 307 SW als Hochdach-Lifestylekombi
  • 2004: Peugeot 1007 als erster europäischer Serien-Pkw mit elektrischen Schiebetüren. Zugleich Einführung des zusätzlichen Zahlencodes mit einer „Doppel-Null“. Marktstart für den Peugeot 407
  • 2005: Als erstes Ergebnis einer Kooperation mit Toyota entspringt der Peugeot 107. Kooperationsabkommen mit Mitsubishi für SUV
  • 2006: Neuer Kleinwagen Peugeot 207
  • 2007: Neue Modelle sind der Peugeot 308 und der 4007 als erster SUV (aus Kooperation mit Mitsubishi und Schwestermodell des Mitsubishi Outlander)
  • 2009: Als Parallelmodell zum Mitsubishi i-MiEV wird Peugeot IOn vorgestellt. Serienstart im Jahr 2010. Neu sind die Baureihen 3008 (schon seit dem Vorjahr) und 5008 sowie der 206+ als Evolution des mit bis dahin 6,5 Millionen Einheiten erfolgreichsten Peugeot aller Zeiten, also des 206. Sieg des Peugeot 908 HDI FAP bei den 24 Stunden von Le Mans
  • 2010: Sportcoupé Peugeot RCZ wird präsentiert
  • 2012: Einführung Peugeot 208. Erstes Diesel-Hybrid-Pkw in Serie ist der Peugeot 3008 HYbrid4. Peugeot entscheidet in Zukunft die Standardmodelle nur noch auf „1“ bzw. „8“ enden zu lassen. So heißt der Nachfolger des aktuellen 308 ab 2013 wieder 308, bzw. der Nachfolger des 107 ab 2014 nun 108. Preisgünstigere Modelle wie das Weltauto 301 tragen die „1“ im Code
  • 2014: Der chinesische Autobauer Dongfeng Motors sichert sich Anteile am Konzern PSA Peugeot Citroen. China wird größter Absatzmarkt für den Peugeot 508, der dort auch produziert wird (parallel zur europäischen Produktion)
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...