Einzelnen Beitrag anzeigen
  #21  
Alt 28.02.2018, 17:23
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 4.585
Nun hat der Irrsinn höchstrichterlichen Segen. Machen wir uns nichts vor: Heute wird der Diesel wegen seines Stickoxidausstoßes angeprangert. Morgen wird auffallen, dass der Benziner mehr Kraftstoff verbraucht und deswegen mehr Kohlendioxid ausstößt, dadurch mithin zum gerissenen Klimaziel beiträgt und deswegen auch verboten gehört.
Schon an der Messmethode sind Zweifel angebracht. Glaubt wirklich jemand, in Deutschland wehte ständig giftiger Wind, im angrenzenden Ausland aber nicht? Vielleicht ist das auch eine Frage, wie Messstationen installiert werden. Darüber zu diskutieren, verbietet sich wohl?

Dabei wäre es eigentlich so einfach, die Verbote zu verhindern. Die Autohersteller müssten ihre Autos (auch die bereits verkauften) einfach so sauber ausrüsten, wie sie es technisch möglich ist.
Wie das geht, hat erst vor wenigen Tagen der ADAC gezeigt:
Ein Umbau würde dazu führen, dass der Stickoxid-Ausstoß bis zu 90 Prozent verringert wird. Die Kosten für den Umbau in Serie werden inzwischen auf 1500 bis 2000 Euro geschätzt. Die Hersteller könnten also nachrüsten, sie wollen es aber nicht. Bei den Preisen wäre es sogar überlegenswert, eine Nachrüstung in Eigenregie durchführen zu lassen - dies wäre alle Mal wirtschaftlicher, als viele Euro4 Diesel als vermeintliche Dreckschleuder von den Straßen verdammen zu wollen. - Wo ein Wille ist, findet sich auch ein Weg!

Interessant, woher der "ominöse Grenzwert" 40 Mikrogramm/m³ Stickstoff überhaupt herkommt (in Kalifornien, einem Vorreiterland in Sachen Umweltschutz, liegt er bei 100) - der europäische Wert wurde willkürlich schon vor rd. 10 Jahren festgelegt, ohne damals zu wissen, ob dies überhaupt erreichbar ist. Mir scheint ... alles nur ein von den Regierungen abgenicktes Konjunkturprogramm für die Autolobby. Unsere Nachbarländer sehen dies recht kritisch: https://nzz.ch/meinung/diesel-urteil-macht-den-weg-frei-fuer-die-enteignung-des-deutschen-autofahrers
und das ist genau das, was User Burkomat auch meint.

https://focus.de/niemand-wird-sie-haben-wollen-erste-zahlen-zeigen-bei-diesel-autos-stuerzen-jetzt-massiv-die-preise-ab

https://focus.de/nach-dem-diesel-urteil-verlierer-und-unerwartete-gewinner

https://focus.de/welche-diesel-fahrzeuge-problemlos-weiter-in-die-stadt-fahren-duerfen
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...

Geändert von CCarin (01.03.2018 um 14:29 Uhr). Grund: Ergänzung ... Links zu ergänzenden Infos eingefügt
Mit Zitat antworten