CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 206cc > 206cc - Techtalk

206cc - Techtalk Hier könnt Ihr technische Probleme des 206cc besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.08.2015, 15:39
fabi123 fabi123 ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 110
Baujahr: 2005
 
Registriert seit: 08.2015
Beiträge: 4
Ungl?cklich Leistungsverlust HDi

Hallo ihr Lieben,
ich habe seit einem halben Jahr ca. den Peugeot 206 cc HDi 110 ( 80 kw ).
Am Anfang stand im Bordcomputer "Dieselfilter reinigen". Nach dem Wechsel des Dieselpartikelfilters (Tausch gegen einen Neuen), Auffüllen des Additivbehälters und Zurückstellung bei Peugeot, wurde diese Meldung nicht mehr erneut angezeigt. Nach erneuter Auslese des Fehlerspeichers wurde der Fehler "Ladedruckregelung Gemessener Ladedruck zu niedrig" (Fehlercode EDC16C3) angezeigt.
Nachdem wir festgestellt haben, dass ein Schlauch vom Turbolader undicht war, wurde dieser auch erneuert. Eine Sichtprüfung des AGR-Ventils ergab stärkere Verschmutzungen. Nach Testfahrt auf der Autobahn stellte sich immer noch ein Leistungsverlust heraus. Auf der Autobahn schafft er gerade mal 150 Km/h und bei leichten Steigungen quält er sich mit 130 Km/h rauf. Im Stadtverkehr ist vom Leistungsverlust fast nichts zu merken.

Hatte vielleicht jemand ein ähnliches Problem oder kann mir weiterhelfen ?
Danke !
LG Fabi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.08.2015, 16:29
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.404
Vermutung Unterdruckleck im Bereich der Ladedruckregelung.

Unmittelbar vor dem Bremskraftverstärker geht ein kleiner Schlauch (3-4 mm) ab und zieht nach hinten und unten. Diesen verfolgen, geht von dort zum Ladedrucktaktventil (Motorrückseite vor Spritzwand) sowie zu einem Unterdruckbehälter (Getrieberückseite oberhalb der rechten Antriebswelle).
Vom Taktventil geht dann eine wenig dickere Leitung in Richtung zur Unterdruckdose zum Turbolader (vorne).

Diese ganzen Leitungen einmal prüfen, ob sie a) sich an ihrem Platz befinden und wenn ja, sie b) dicht sind.

Danach kann man weitersehen. Eventuell ist auch das Ladedruckregelventil selbst schadhaft.

Viel Erfolg
Thomas
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu thomas44 für den nützlichen Beitrag:
  #3  
Alt 19.08.2015, 19:39
fabi123 fabi123 ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 110
Baujahr: 2005
 
Registriert seit: 08.2015
Beiträge: 4
Vielen Dank für die schnelle Antwort
Werden das mal nach gucken und Berichte dann !
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.09.2015, 18:31
fabi123 fabi123 ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 110
Baujahr: 2005
 
Registriert seit: 08.2015
Beiträge: 4
Hallo Thomas,

wir haben alle Leitungen überprüft und alles war dicht und am richtigen Platz.
Wir haben den Dieselpartikelfilter nochmals ausgebaut und festgestelt, dass dieser total zu ist. Das Additiv wird nicht zugeführt, sehr wahrscheinlich ist der Tankdeckelgeber defekt, jedoch wird diesbezüglich keine Fehlermeldung angezeigt. Soll 243 € bei Peugeot kosten ? Ist das normal ?
Wir haben den Dieselpartikelfilter nochmals gereinigt und das Additiv so in den Tank getan. Sind jetzt schon mehrere 100 km über die Autobahn gefahren, um diesen frei zu fahren, aber die Leistung fehlt trotzdem.
Wollen jetzt eine neue Software für das Auto kaufen und dann mal nachsehen,woran es noch liegen könnte.
Habt ihr oder du noch eine Idee woran es noch liegen könnte ?
Bin für jede Antwort dankbar !
LG
Fabi

Nachtrag:
Haben den Tankdeckelgeber ausgebaut und diesen gemessen. Wenn wir den Magneten an den Reed-Kontakt gehalten haben, haben wir gesehen, das dieser schaltet. Würde die Additiv-Pumpe gerne direkt ansteuern, kann ich da einfach 12 Volt dranlegen ? Ich vermute, dass das System erst entlüftet werden musss, da es nicht funktioniert. Am anderen Ende vom Kabelbaum konnten wir 4-5 Volt messen, der an der Pumpe sitzt. Ich hab leider wenig Ahnung davon.
LG
Fabi

Geändert von Stoppi (04.09.2015 um 06:39 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.09.2015, 21:19
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.404
Hi!

a) was waren denn da für komische Links in Deinem Posting? Bitte mal Deinen Rechner prüfen, ob da irgendetwas drauf läuft, was da nicht hingehört (Virus, Trojaner usw.) - habe die sehr merkwürdigen Links ohne Inhaltsbezug sicherheitshalber entfernt.
Edit: Ja, Rechner dürfte ein Problem haben. Bitte mal nach "akamaihd" googeln, dann siehst Du es selbst. Da stehen auch Tipps, wie man das entfernt.

b) Tankdeckelgeber prüfen, Sollwerte stehen im Forum (schau mal in die Suchfunktion). Der Preis stimmt leider.

c) keinesfalls Additiv "so" in den Tank geben und dadurch auf Freibrennen hoffen, keinesfalls die Additivpumpe an 12 Volt anschließen. Ohne exakte Dosierung geht da nichts, zu viel und zu wenig ist schlecht.

d) was für Software willst Du denn kaufen? Daran dürfte es wohl nicht liegen, egal welche Software gemeint ist.

Hier wird eine gründliche Fehlersuche notwendig, am besten mit einem geeigneten Diagnosegerät. Abgas-Differenzdruck, Ladedruck im Betrieb, Prüfung des Ladedruck-Regelventils, Ladedrucksensor (zu diesem kann ich Dir leider keine Details nennen, so ein Problem hatte ich noch nicht). Bitte eine zielgerichtete Fehlersuche durchführen, nichts auf Verdacht tauschen und vor allem nicht experimentieren (Additiv reinschütten, 12 Volt anschließen usw.). Wenn es vorher funktioniert hat, muss es das auch nach Fehlerbehebung wieder. Gilt analog für den Bereich "Software", so etwas geht nicht von allein kaputt, vor allem löst andere Software kein Problem, selbst wenn sie den Fehler irgendwie "umspielt".

VG
Thomas

Geändert von thomas44 (03.09.2015 um 21:30 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.09.2015, 14:58
fabi123 fabi123 ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 110
Baujahr: 2005
 
Registriert seit: 08.2015
Beiträge: 4
Hallo Thomas,

sorry mit den Links, habe irgendwas auf dem Pc gehabt, was ich jetzt gelöscht habe.Danke nochmal für den Hinweis !
Ich habe mich vertan meinte nicht Software, meinte ein Diagnoasegerät, welches wir anschließen wollen, so wie du beschrieben hast.
Wissen aber noch nicht welches wir kaufen sollen..
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.01.2018, 22:25
Deny.C Deny.C ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Quiksilver
Baujahr: 2005
Farbe: Quarz Silber
 
Registriert seit: 08.2015
Beiträge: 14
Leistungsverlust bei volllast

Hallo habe seit einiger Zeit das Problem das beim gas geben untenrum keine Leistung ankommt ( fühlt sich an als hätte man einen alten saugdiesel ohne Leistung ) ab ca 1800-2000 Umdrehungen kommt er dann wieder . Fährt man mit 1800 Umdrehungen kommt es einem so vor als würde manchmal deinem das Gas weg genommen.

Hat jemand eine Ahnung wo ich anfange. Sollte zu suchen? Ode sogar den gleichen Fehler mal gehabt?

Es werden keine Fehler angezeigt auch der fehlerspeicher ist leer.

Ich fahre den cc1.6 hdi mit turbo.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.01.2018, 10:47
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 4.166
Die üblichen Verdächtigen wie Luftfilter, Spritfilter sind gecheckt worden ? Alle Druckschläuche vom Turbo sind dicht? Manchmal liest man von einem verdreckten (oder defekten) AGR-Ventil, Luftmassenmesser könnte auch noch eine Ursache sein. Speziell gibt es etliche weitere Möglichkeiten, warum der HDI im unteren Drehzahlbereich nicht richtig durchzieht.
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.01.2018, 21:54
Deny.C Deny.C ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Quiksilver
Baujahr: 2005
Farbe: Quarz Silber
 
Registriert seit: 08.2015
Beiträge: 14
Hallo und danke erstmal für die rasche Antwort.
Luftfilter und kraftstofffilter sind neu. Die unterdruck Leitungen sind überprüft die turbo druckschläuche sind auch ok. Kann man den luftmassenMesser und das agr testen/messen? ( Kenntnisse sind vorhanden) ich habe gesehen das im unterdrucktrackt ein tacktventil verbaut ist vermute mal für die Steuerung vom turbo ist evl. Bekannt das das Bauteil sich mal gerne verabschiedet? Ich bin über jeden Rat dankbar denn so macht das fahren keinen spass mein hobel zieht untenrum nicht mehr .
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.01.2018, 11:17
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 4.166
Zitat:
Zitat von Deny.C Beitrag anzeigen
Kann man den luftmassenMesser und das agr testen/messen? ( Kenntnisse sind vorhanden) ...
Fehlerspeicher auslesen ... dafür hast Du ein Gerät, wie du geschrieben hattest.

Wenn man den Stecker vom Luftmassenmesser abzieht (Zündung muss dabei aus sein), simuliert man quasi einen kompletten Defekt des LMM. Verändert sich das Verhalten des Motors dadurch nicht, ist der Luftmassenmesser defekt. Auch sollte dabei normalerweise eine Fehlermeldung auftauchen.

Das AGR-Ventil arbeitet nur im Teillastbereich, ist da also offen. Bei Kaltstart, Warmlauf und Volllast ist eine Abgasrückführung nicht erwünscht, somit sollte es da geschlossen sein. Eine Rückführung der Abgase bei Volllast würde wegen des erzeugten Luftmangels zur Schwarzrauchbildung und zu Leistungsverlust führen. Wenn das AGR-Ventil dauernd offen bleibt, sinkt die angesaugte Frischluftmasse durch den hohen Abgasanteil. Das Steuergerät nimmt daraufhin die Einspritzmenge und damit die Motorleistung zurück. Ist das Teil defekt, sollte also sofort eine Fehlermeldung "Abgas" kommen.

Da Du aber bisher keine Fehlermeldungen im Speicher hattest, dürfte der Fehler wahrscheinlich woanders zu suchen sein?
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...

Geändert von CCarin (21.01.2018 um 11:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 21.01.2018, 18:15
Deny.C Deny.C ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Quiksilver
Baujahr: 2005
Farbe: Quarz Silber
 
Registriert seit: 08.2015
Beiträge: 14
Hmmm. Also der test mit dem luftmassenMesser abziehen hab ich vorher schon gemacht. Fehler erscheint im fehlerspeicher und der Motor verhält sich auch anders.

Jetzt wirds echt eng mit der Diagnose. Ein pug Händler meinte das bei 200000km der turbolader verschlissen sei kommt öfter vor . Aber die Welle hat kein spiel und schauffelräder sehen gut aus.

Wo kann ich noch suchen?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.01.2018, 20:55
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.404
Du solltest mal mit einem geeigneten Diagnosegerät (i.e. Planet) während der Fahrt die Parameter auslesen.

Stellung Gaspedal in Prozent (Geber gibt nicht weiter, was er soll)
Ladedruck Sollwert / erreichter Istwert
Einspritzdruck Sollwert / erreichter Istwert
usw.

Dann kann man weiter überlegen.
Mit dem Turbolader ist sone Werkstattgeschichte. Auf Verdacht, und das teuerste zuerst... Fälle von defekten Turboladern sind hier jedenfalls noch keine beschrieben worden. In meinem persönlichen Fahrzeug-Bekanntenkreis auch nicht mit gleichem Motor (3x um 250.000 km und 1x knapp 400.000 km).
Natürlich kann alles kaputt gehen, ein Verschleissteil ist ein Turbo aber auf jeden Fall nicht. Vor allem wird er schon nicht defekt sein, wenn obenrum die richtige Leistung erreicht wird.

Ich persönlich glaube nach wie vor an einen undichten Schlauch im Bereich der Ladedruckregelung. Hatte ein Kumpel von mir gerade an seinem Focus (gleicher Motor, nur dass Ford drauf steht). Ein Schlauchstück für 10 Cent brachte dauerhafte Abhilfe...

VG
Thomas

PS. wenn Dir nicht klar ist, wo das Taktventil genau sitzt, dann KANNST Du gar nicht die komplette Unterdruckverschlauchung der Ladedruckregelung geprüft haben. Also als Kommentar zu "das ist alles okay".

Geändert von thomas44 (21.01.2018 um 21:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.01.2018, 21:53
Deny.C Deny.C ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Quiksilver
Baujahr: 2005
Farbe: Quarz Silber
 
Registriert seit: 08.2015
Beiträge: 14
Hi danke für deinen tip. Das tacktventil sitzt an der spritzwand ich habe mit einer unterdruck pumpe von beiden Seiten geprüft. ( turbo Seite angesaugt und vom der unterdruck Seite am brenskraftverstärker korrigiere mich wenn die Prüfung falsch war?)

Die gateway dose steuert beim unterdruck test mit der pumpe vom bremskraftverstärker nicht an vermute mal das das tacktventil geschlossen ist wenn es nicht bestraft ist. Wenn ich am tacktventil ansauge öffnet die Gateway dose am turbo. Daher gehe ich von einem dichten unterdruck System aus.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.01.2018, 07:42
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.404
Das hört sich allerdings vernünftig an.
Über der (ich meine rechten) Antriebswelle getriebeseitig ist noch ein Druckausgleichsgefäss. Jetzt müsste man mal nachdenken, ob das mit Deinem Test mit abgedeckt ist. Ich denke schon, aber schau da im Zweifelsfall noch mal.

Du könntest als nächstes versuchen, auf das Taktventil Strom zu geben. Dann hast Du gleich einen Test des Gesamtsystems.

Wenn das alles kein Ergebnis bringt, würde ich als nächstes die Parameter während der Fahrt auslesen. Damit kann man dann weiter nachdenken.
Abgasgegendruck wäre auch interessant (kann man auch auslesen).

Viel Erfolg
Thomas
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.01.2018, 19:05
Deny.C Deny.C ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Quiksilver
Baujahr: 2005
Farbe: Quarz Silber
 
Registriert seit: 08.2015
Beiträge: 14
Daumen runter

Hallo nochmals. Ich habe heute mal mit nem boschtester etwas experimentiert ud mal soll/ist werte verglichen.
Also der luftmassenMesser läuft von den soll/ist werten fast synchron. Der AbgasGegendruck im Stand ist 0mg und bei volllast max 10 mg. Der aschegehalt des patikelfilters ist 3% der soll/ist wert des fahrgebers ist auch fast synchron. Das agr ventil liegt laut Tester auch im vorgegebenen Bereich. Man konnte auch schön erkennen wie das taktventil (ladedruckventol) arbeitet.

Ich bin jetzt noch überfragter wie vorher.
Wenn es hier irgendwie die Möglichkeit gibt Bilder und videOS zu Posten kann ich die werte auch Posten ich habe auch ein Video vom testbild bei leerlaut teil last und volllast. Weiß aber nicht wie man die Bilder/Video hier rein haut.




Bilder hochladen, schau HIER

Geändert von CCarin (23.01.2018 um 21:05 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dieselfilter, leistungsverlust, luftmengenmesser, sensoren, turbolader

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beratung 206CC HDI Bj.2006 - Platinum musicworker 206cc - Kaufberatung 0 11.05.2011 14:53
Hätte mir heute FAST einen 307CC HDI gekauft PeterS 307cc - Allgemein 18 22.03.2006 11:12
Liefertermin für Sondermodel 307CC JBL - HDI geraldus 307cc - Allgemein 8 16.02.2006 15:42
Domstrebe für 206 CC HDI chacka2k 206cc - Tuning & Zubehör 41 19.11.2005 18:07
307CC HDI - Tendance vs. Sport - Fehler in Preisliste? PeterS 307cc - Allgemein 14 05.07.2005 21:09




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017