CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 206cc > 206cc - Techtalk

206cc - Techtalk Hier könnt Ihr technische Probleme des 206cc besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.10.2010, 08:54
Benutzerbild von Karl cc
Karl cc Karl cc ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2002
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 06.2010
Beiträge: 17
Defekt ABS-Sensor / Sensorring / Drehzahlsensor

Hello again :winken:

gestern hab ich es endlich geschafft, meinen Fehlerspeicher auslesen zu lassen.
(ABS-Leuchte brennt dauerhaft/"Anomalie ABS"/ABS ausser Betrieb).

Fehler: "Raddrehzahlsensor defekt hinten-rechts"

Hat das schonmal jemand selbst erledigt? Ist das sehr kompliziert/zugänglich?
Im Netz hab ich Induktiv-Sensoren aber auch Hall-Sensoren gefunden.

206 CC, EZ: 11/2002, kleine Maschine.

Ich danke euch für Tipps und Tricks.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.10.2010, 11:34
Benutzerbild von Karl cc
Karl cc Karl cc ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2002
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 06.2010
Beiträge: 17
kleine Rückmeldung für diejenigen, die das auch selbst erledigen möchten:

Wenn der Sensor abbricht, wird es eine sehr undankbare Aufgabe.
In meinem Fall hat es 2,5 Stunden gebraucht bis ich das abgebrochene Stück aus seinem "Loch" gepopelt hatte.
Da war viel Blut und ein hochroter Kopf im Spiel

Das Ersatzteil zu besorgen war umständlich. Da werden Organisationsnummern abgefragt.

Es gibt Induktions- und Hallsensoren. Letztere sind wohl in neueren Baujahren verbaut. :confused:

Kann mir das jemand bestätigen?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.09.2011, 17:43
iBahe iBahe ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 135 Platinum
Baujahr: 2002
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: UL, BW
Beiträge: 8
ABS-Sensorring / Geberring

Hallo Community,

bei meinem 206CC 2.0 ist der ABS Ring vorne links gebrochen.

Bei meinem Freundlichen und verschiedenen anderen Werkstätten habe ich deshalb versucht einen Ersatz zu finden.
Leider wurde mir bisher immer nur die offizielle Methode angeboten:

Komplette Antriebswelle austauschen - Kostenpunkt inkl. Einbau: 300-450€


Laut meinem Freundlichen und meiner Recherche gibt es jedoch auch die Möglichkeit den Ring einzeln (inoffiziell) aus zu tauschen.

Dabei bin ich auf folgendes (leider nur auf externen Seiten) gestoßen:

1.
http://www.der206cc.de/forum/showthread.php?t=4999



2.
http://www.schausberger.net/abs-ring...-sensorring-17 (Kostenpunkt: ~80€; Innendurchmesser: 79,3mm)

3.
http://www.schausberger.net/abs-ring...x-ivorderachse (Kostenpunkt: ~80€; Innendurchmesser: 90mm)



4.
http://www.ebay.de/itm/ABS-RING-Antr...-/380332118781(Kostenpunkt: ~20€; Innendurchmesser: 90mm)

5.
http://www.sb-autoteile.de/product_i...ugeot-206.html(Kostenpunkt: ~25€; Innendurchmesser: 90mm)


Bietet 2/3 gegenüber 4/5 einen Vorteil oder warum der Preisunterschied bzw. welcher Innendurchmesser ist denn nun bei einem 2.0er der richtige? Ich habe leider den alten Ring (in 3 Einzelteilen) im Moment nicht zur Verfügung...

Vielleicht könnte mir hier jemand weiterhelfen, der das selbe Problem schon mal bei einem 206CC 2.0 hatte oder zumindest schon mal davon gehört hat.
Wäre für jeden Hinweis, ob, wie und wo man dieses anscheinend doch sehr häufige Problem kostengünstig (NICHT billig) reparieren lassen kann dankbar!

MfG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.09.2011, 18:36
Benutzerbild von momi
momi momi ist offline
Garagenparker
 
Modell: hatte einen 206cc
Baujahr: 2001
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Nordhorn
Beiträge: 24
momi eine Nachricht über ICQ schicken
Habe es bei meinem 406 machen lassen.Absolut keine probleme damit gehabt!Wichtig ist die richtige Anzahl der Zähne.Schau auf der heilen Seite nach und zähle die Anzahl.
momi:winken:
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.09.2011, 12:09
iBahe iBahe ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 135 Platinum
Baujahr: 2002
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: UL, BW
Beiträge: 8
Abs ring

Vollständigkeitshalber möchte ich nochmal Ergebnisse posten:

Für den 206CC 2.0 muss beachtet werden:

- Ringdurchmesser: 90mm
- Zähneanzahl: 48
- Kosten zw. 20-50€ damit sich der gesteigerte Arbeitsaufwand (+1h, falls man es machen lässt) lohnt.

WICHTIG:
Anscheinend wurden bei Peugeot das verbaut was gerade vorhanden war, deshalb muss jeder an der intakten Stelle selbst nachmessen/nachzählen. Obige Zahlen dienen lediglich als Referenzpunkt für ein 2.0l Modell!

Arbeitsaufwand ca. 2h (150€)

für Eigenmontage (hab ich nicht probiert):
0. Antriebswelle freilegen und Kontaktstelle säubern (vom Rost befreien)
1. Ring erhitzen auf ca. 200-300°
2. da Ring wenig Masse = wenig Energieaufnahme = schnelle Abkühlung va. bei kalter Welle => schnelle Montage
3. mit Gummihammer den Rest festklopfen
4. ABS Signal messen
5. Fehlerspeicher natürlich auslesen und löschen


Bei mir ist alles wieder in Ordnung, bis auf die üblichen Querlenkerprobleme. Mal wieder steht ein Austausch an, weil ausgeschlagen...

Grüße und gute Fahrt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.04.2012, 20:49
VincentVega VincentVega ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110 Tendance
 
Registriert seit: 04.2012
Beiträge: 15
Auch wenn ich nur nen normalen 206er habe und keinen CC, hoffe das man mir evtl. weiterhelfen möchte:

Ist am Wellenstumpf eine Kerbe oder sonstige Markierung damit man weiß wohin der Ring gehört oder misst man einfach den Abstand ab?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.04.2016, 21:42
steha steha ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 110
 
Registriert seit: 04.2016
Beiträge: 2
ABS Sensorring vorne wechseln

Hallo zusammen, ich habe einen 206cc BJ 2000 2,0L 100KW.

Hier sind vorne beide ABS Sensorringe gerissen und sitzten somit locker.
Ich habe bereits verschiedene Seiten mit neuen Ringen gefunden und weiß auch wie die neuen aufgeschrumpft werden.
Leider habe ich nirgendwo eine Anleitung gefunden was, bzw. wie alles entfernt werden muss um die neuen Ringe zu montieren.

Ich bin Hanwerklich nicht unbegabt, aber auch kein KFZ Mechaniker,
kann mir jemand eine Anleitung geben?

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.04.2016, 13:55
Benutzerbild von Löwenbändiger
Löwenbändiger Löwenbändiger ist offline
Einkaufswagenausweicher
 
Modell: 206cc 110 Platinum
Baujahr: 2002
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 12.2007
Ort: Huerth
Beiträge: 827
Hallo Steha,da wirst du mich Sicherheit die Antriebswellen ausbauen müssen.Am Auto selber ohne ausbau halte ich für schwierig,da du die Welle aus der Radnabe ziehen muss,und das Getriebeöl,das beim Ausbau abgelassen werden muss,auch dann rausläuft.Also Wellen ausbauen,und dann klappt das.Eine Anleitung dazu brauchst du eigentlich nicht,wenn du dir die ganze Sache von unten ansiehst.Aber hier wurde schon der Ausbau beschrieben,einfach mal die Suchfunktion benutzen.
__________________
Das Leben ist nicht einfach,aber was wäre es ohne den Löwen?????,noch viel schwerer
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.04.2016, 14:13
hansibo hansibo ist offline
Laternenparker
 
Modell: 307cc 180 Sport
 
Registriert seit: 04.2016
Beiträge: 58
ich hatte einen gebrochenen abs-ring an einem hyundai.
ich weiß jetzt nicht, wo der genau beim Peugeot sitzt.
am hyundai saß er auf dem antriebswellengelenk.
hatte mir bereits neue ringe gekauft und wollte nur die ringe wechseln.
ein ring hatte 25 euro gekostet und das war schon billig.
habe mich dann aber dafür entschieden gleich neue gelenke rauf zu machen. die haben mit ring dann 50 euro das stück gekostet.
beim hyundai mussten die gelenke auch nur für den ringwechsel runter. da habe ich dann gleich neue gelenke eingebaut und fahre seitdem ohne Probleme.
kommt natürlich auf die bereits vorhandene laufleistung des peugeots an.
sollte der ring auch dort sitzen, würde ich auch gleich neue gelenke rauf machen. alles neu und du ersparst die das raufschrumpfen der neuen ringe.
aber aufpassen mit dem Getriebeöl. bei mir ist es linksseitig rausgekommen.

habe mir mal bilder von der Antriebswelle des 206er angesehen. das gleiche wie bei hyundai.
wenn du nur die ringe wechseln willst, brauchst du nur die zentralmutter lössen und kannst versuchen den zapfen der Antriebswelle nach hinten durchzustoßen. ansonsten Achsschenkel lösen. die Antriebswelle kann dann im getriebe stecken bleiben. aber aufpassen, dass diese dann nicht raus rutscht.
wenn du auch die gelenke wechseln willst, musst du die welle aus dem getriebe ziehen. wanne nicht vergessen unters getriebe zu stellen.

viel spaß dabei.

gruß
hans
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.04.2016, 22:39
steha steha ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 110
 
Registriert seit: 04.2016
Beiträge: 2
Das hört sich doch ganz gut an, werde bei Gelegenheit versuchen die Ringe bei eingebauter Antriebswelle zu tauschen. Die Gelenke sind noch gut.

Viele Dank erstmal!

Geändert von Stoppi (13.04.2016 um 09:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.04.2016, 23:35
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.454
Die Zentralmutter muss in jedem Fall gelöst werden (SW35 - 36 passt auch). Das ist normalerweise was für 3/4-Zoll-Werkzeug. Der Achszapfen muss auch auf jeden Fall ausgedrückt werden.

Ob man die Antriebswelle dann noch aus dem Getriebe zieht oder nicht, ist reine Formsache (bzw. links auch Glückssache, sie rutscht mit raus oder eben nicht). Wann hast Du denn zuletzt das Getriebeöl gewechselt? Das wäre jetzt die Gelegenheit, falls es fünf oder mehr Jahre her sein sollte.

Wie man den Zahnkranz aber nach außen über die Achsmanschette demontieren soll, ist mir unklar. Ich behaupte mal, das passt nicht und es geht nur nach innen. Zumindest müsste aber die Manschette runter. Wozu die ganze Würgerei im Radkasten, wenn man das bequem auch auf der Werkbank machen könnte?

VG
Thomas

Geändert von thomas44 (12.04.2016 um 23:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.04.2016, 10:26
hansibo hansibo ist offline
Laternenparker
 
Modell: 307cc 180 Sport
 
Registriert seit: 04.2016
Beiträge: 58
also wenn ich mich nicht irre, wird der abs-ring von außen nach innen geführt.
da stört dann keine achsmanschette.
und die 35/36 nuss gibt es auch in 1/2 zoll.

angeblich soll das Getriebeöl doch ein leben lang halten.
nun gut, bei mir ist was ausgelaufen, da habe ich es dann auch komplett erneuert.

gruß
hans
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.04.2016, 12:24
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.454
Zitat:
Zitat von hansibo Beitrag anzeigen
angeblich soll das Getriebeöl doch ein leben lang halten.
Angeblich soll so vieles...
Ein durchschnittliches "Autoleben" sind etwa 10 Jahre und 100.000 km. Wenn man nach einem solchen Zeitraum das Getriebeöl wechselt, ist das absolut sinnvoll. Das Auto dankt es einem mit verschleißärmerem Betrieb und vor allem leichterer Schaltbarkeit. Der Unterschied ist im Regelfall deutlich, vgl. auch zahlreiche Berichte im Forum dazu.

Ja, 36er Nüsse in 1/2 Zoll habe ich auch schon gesehen. Das setzt aber dann auch ein richtig hochwertiges Betätigungswerkzeug voraus, sonst ist der vergleichsweise kleine Vierkant schneller abgedreht, als man gucken kann. Für Hobbybastler-Baumarktwerkzeug ist das im Regelfall nichts. Mit 3/4 Zoll ist man eigentlich immer auf der sicheren Seite. So viel kostet das auch nicht, zumal in den größen auch eine mittlere Qualitätsstufe ausreichen würde, bei 36 mm in Halbzoll braucht man auf jeden Fall was Hochwertiges (teures).

VG
Thomas
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.04.2016, 09:06
hansibo hansibo ist offline
Laternenparker
 
Modell: 307cc 180 Sport
 
Registriert seit: 04.2016
Beiträge: 58
also ich habe nur 1/2 zoll knarren oder ratschen.
und die zentralmutter lässt sich ganz einfach mit einer 1/2 zoll nuss lösen.

jedem das seine.

gruß
hans
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.08.2018, 13:10
Benutzerbild von luve01
luve01 luve01 ist offline
Schlaglochbremser
 
Modell: 206cc 135 Platinum
Baujahr: 2002
Farbe: Chronos Silber
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 81
Hallo,
seit 2 Tagen habe ich auch ABS Anomalie. Heute auslesen lassen.
ABS Raddrehzahlsensor hinten links.
Die Werkstatt sagt kostet 120 Euro.

Bei meinem Teilehändler zahle ich für das Teil ca. 32 Euro.
Ist die Montage wirklich so zeitintensiv das es so teuer ist?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
abs, abs ring, geberring, sensorring

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dachproblem - Steuergerät defekt? Bigfoot 207cc - TechTalk 36 10.08.2018 09:51
ABS Steuergerät defekt - Vergleichsnummern? GDISoldier 207cc - TechTalk 11 29.05.2016 12:40
ABS-Steuerelement defekt Dr. Beutel 308cc - Techtalk 23 13.01.2013 00:27
Fehlermeldung Batterielaufzeit schwach! Servolenkung Defekt! ESR ABS Defekt linne2000 308cc - Techtalk 3 17.11.2012 11:03
Turbolader defekt aCryLato 207cc - TechTalk 11 27.09.2012 08:22




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017