CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 207cc > 207cc - Allgemein > 207cc - Kaufberatung

207cc - Kaufberatung Hilfe beim Gebrauchtwagenkauf. Welche Ausstattung, Motor, etc. ? Wenn euch erfolgreich weitergeholfen wurde dürft ihr gern auf "Unterstützung" drücken.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #346  
Alt 14.08.2019, 00:48
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Landau -[Deutschland]- LDK Landau -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 5.227
Nach 5 Jahren mit dem 207cc Vti (Bauj.2010, mit 24k gekauft, jetzt 58000 km) kann ich mich nur positiv zu dem Wagen äußern.
Bisher keinerlei Ausfälle oder Macken, einzig mal eine Fehlermeldung "Dachmechanik", welches wohl die Folge einer schlecht geladenen Batterie war.
Der CC wird lediglich als Zweitwagen nur im Sommerhalbjahr gefahren, ich war bisweilen auch 2x in der Toskana mit dem Wagen, wo er innerhalb von 10 Tagen klaglos jeweils über 3000km aufgebrummt bekam.
Bremsen und Reifen sind noch der erste Satz drauf, der Wagen wird moderat gefahren, so dass ich bei einen Durchschnittsverbrauch von 6,3l liege (bei den Toskanafahrten lag er sogar unter 6l). Kein Quietschen, kein jährlicher Birnenwechsel, ein wenig klappern auf Holperstrecken von Hinten (was mich nicht stört, da entweder offen gefahren wird und/oder die Mukke laut läuft), die Gänge schalten absolut exakt und butterweich, ohne hakeln und es kommen keine abnormale Geräusche oder Vibrationen aus dem Getriebe .
Genial, die Zulademöglichkeiten im Kofferraum sowie die "Gepäckablage" hinter den Sitzen unter dem orig. Windschott. Da geht dann auch noch "die Klappe" rein in den Kofferraum mit 2 eingeladenen mittelgroßen Trolleys. Dies kann man bei Roadster&Co glatt abhaken.

Die Fahreigenschaften des Vti sind auf der Landstraße zwar bescheiden was das Beschleunigen aus dem Drehzahlkeller betrifft, das große Lenkrad und das Gewicht macht ihn schwerfällig, aber auf der BAB ist er ab 3000upm recht gut dabei. Auf Landstraßen reicht es aber zum entspannten cruisen.

Im großen Ganzen bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Vti und hoffe, dass er uns noch recht lange erhalten bleibt, möglichst ohne großen Ärger.
Ja - ich würde ihn wieder kaufen.

Die kleinen Nachteile habe ich schon beiläufig erwähnt. Ich vermisse die Spritzigkeit, die unser Vorgänger 206cc mit 109PS hatte. Das Lenkrad hätte ruhig etwas kleiner und griffiger ausfallen dürfen. Die großen Coupe-Türen sind "Killer" in engen Parklücken. Sei es für sich selber zum Einsteigen oder für den Nachbarn, wenn man beim Türen öffnen nicht aufpasst.

Was mir so auffällt unter den doch zahlreichen Negativ-Berichten wegen vieler Mängel:
- so ab den Baujahren 2009/2010 wird es weniger. Scheinbar wurden bis dahin doch viele Mängelursachen ausgemerzt?
- klar, die Laufleistung ist natürlich mitentscheidend, aber ich habe auch den Eindruck, dass CC´s, die härter rangenommen wurden, dies dem Fahrer wegen der höheren Belastung und somit erhöhtem Verschleiß, auch entsprechend quittieren? Oder ich habe bisher einfach Glück gehabt mit meinem Exemplar? So wie es die "Montagsautos" gibt, gibt es sicherlich auch
solche, die treu und brav ihren Dienst verrichten.

Was die Presse schreibt (2019):
https://autogazette.de/peugeot/207-cc/gebrauchtwagen/peugeot-207-cc-cabrio-spass-mit-einschraenkungen.html

Zitat:
Der Peugeot 207 CC, der zwischen 2006 bis 20015 gebaut wurde, ist als Gebrauchter so begehrt wie er es schon als Neuwagen war. Doch der 2+2-Sitzer kann einem den Oben-Offen-Spaß mit zahlreichen Schwächen vergällen. Der 207CC leidet unter Schwächen an Fahrwerk, Auspuffanlage und Öl-Lecks am Antrieb. Dazu kommt das mechanisch anspruchsvoll konstruierte Dach, das weiteres Fehlerpotenzial bietet. Gängigstes Ärgernis sind Undichtigkeiten, durch die Wasser direkt auf die Sitze tropft oder sich zunächst in Hohlräumen sammelt, um später in den Innenraum zu fließen. Außerdem empfiehlt sich neben dem mehrmaligen Öffnen und Schließen des Dachs eine ausgiebige Probefahrt, bei der auf Klappergeräusche zu achten ist. Diese entstehen, wenn die Zapfen zwischen den beiden Dachhälften nicht mehr sauber sitzen. Gerade bei Dachreparaturen sind schnell ein paar Tausend Euro weg. Ohne ausgiebige Prüfung und Fahrt in die Waschstraße sollte man daher nicht zuschlagen.
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...

Geändert von CCarin (05.10.2019 um 00:17 Uhr). Grund: Artikel Link eingefügt
Mit Zitat antworten
  #347  
Alt 14.08.2019, 17:48
sonnenschieber sonnenschieber ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 207cc HDi FAP 110 Allure
 
Registriert seit: 04.2012
Beiträge: 7
Zitat:
Zitat von The1sheep Beitrag anzeigen
hallo soso!

ich habe einen 207cc hdi

meiner hat jetzt 6000KM gelaufen, und kaufen würde ich Ihn nicht mehr!
warum: 1. die Lieferzeiten sind jenseits von gut und böse 6 monate für ein Volumenmodell ist und bleibt eine frechheit!
2. Die Funktion der Sitzheitzung ist nicht der rede wert

3.habe ich jetzt den dritten satz Bremsen, der nun auch wieder defekt ist, nach langen Diskusionen(der PUG händler meinte ich würde immer nur Feldwege fahren) habe ich mich an ein anderes PUG Autohaus gewand, die mir mitteilten das sie die Bremsen auf Garantie wechseln....
aber PUG immo keine Bremsen mehr an die Werkstädten ausliefert, so das mein 207cc jetzt bei mir auf dem Hof steht und ich Leihwagen fahre:confused:

4. die bestellte zweitonhupe fehlt natürlich

5. habe ich jetzt auch endlich die getönte Heckscheibe die zum Platinum gehört die PUG wohl vergessen hatte bei mir einzufärben.

Das sind aber alles Punkte die ich nicht dem 207cc zuschreibe sondern dem
Konzern PSA der scheinbar gar nichts auf die reihe bringt

auch wenn Ihr mich sjetzt steinigt der 207 ist mein Zweitwagen ich fahre jetzt seit 10 Jahren VAG Fahrzeuge die auch mal das ein oder andere wehwechen hatten, aber es wurde sich immer um mich gekümmert, zb hat die ''Firma Audi bei mir nach 135.000KM einen neuen Motor sowie ein neues Getriebe verbaut auf Kullanz ohne zuzahlung das Auto war zwei Jahre und drei monate alt und dieses innerhalb von vier Werktagen!

Und PSA ist nicht in der Lage Felgen,Leder,windschott,Bremsscheiben und Belege zu beschaffen?

versteht mich nicht falsch der 207cc ist im grunde ein gutes Auto, das Preiß-Leistungsverhältniss stimmt.
Sollte ich allerdings in den nächsten acht Tagen, keine neuen Bremsen bekommen, oder die neuen weisen wieder das gleiche Bild auf wie die letzten drei, wird das Fahrzueg gewandelt. Und wahrscheinlich gegen einen EOS getauscht (auch wenn einige davon nicht ganz dicht sind)



Ja, der Service ist bei anderen Herstellern wirklich viel besser.

Auch die Bremsen-Probleme hatte ich anfangs. Nun ist der Wagen schon 130000Km von mir gefahren und macht unendlich Spass.
Mit Zitat antworten
  #348  
Alt 14.08.2019, 20:47
Benutzerbild von Blauer Knappe
Blauer Knappe Blauer Knappe ist offline
Auto-Einwachser
 
Modell: 207cc VTi 120 Premium
Baujahr: 2010
Farbe: Thorium Grau
 
Registriert seit: 06.2016
Ort: Westfalen
Beiträge: 105
Danke für Full-Quote
Mit Zitat antworten
  #349  
Alt 13.10.2019, 18:30
Benutzerbild von m207cc
m207cc m207cc ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: 207cc THP 155 Allure
Baujahr: 2012
Farbe: Chili Schwarz
 

Weiden i.d. Opf. -[Deutschland]- WES Weiden i.d. Opf. -[Deutschland]- CC * * * *
Registriert seit: 05.2013
Beiträge: 40
Würdet ihr aktuell noch mal einen 207cc 156ps kaufen?

hallo miteinander,


aktuell stehe ich vor der entscheidung, mir ein neues auto zu kaufen. seit 2013 habe ich einen peugeot 207cc gefahren, und liebe dieses auto. nun ist er wohl leider ein wirtschaftlicher totalschaden (siehe: https://www.ccfreunde.de/forum/showthread.php?t=28434).

aktuell ist für mich die frage:
kaufe ich ein "vernunftsauto" (also recht neu und wenig km) oder kaufe ich mir noch mal einen gebrauchten 207cc? die meisten, die angeboten werden haben halt ihre 7-8 jahre runter. und für einen mit wenig km (bei 70T wäre meine grenze) zahlt man trotzdem noch recht viel geld, zumal ich dann auch wieder die 156ps variante hätte.

wie sehr ihr das? hat so ein auto noch die substanz weitere 3-4 jahre ohne größere probleme zu überleben?
wie verhalten sich Eure so?

inzw. hab ich auch so im bauch, dass bei spätestens 120T km ne neue steuerkette fällig ist und das kostet (so wie ich nun weiss) locker 1700 €. war bei meinem so, und bei dem von meiner freundin auch (sie hatte den THP mit 150ps).

würde mich über Eure tipps freuen!
danke und viele lg
Markus


ps. ja, ich lese mich gerade duch die bestehenden forenartikel hier ...
__________________
207cc, das Statussymbol für alle, die keine Statussymbole brauchen
Mit Zitat antworten
  #350  
Alt 14.10.2019, 00:45
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Landau -[Deutschland]- LDK Landau -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 5.227
Dazu lese mal aus diesem Thema besonders diesen Beitrag
Letztlich ist es auch eine Preisfrage. Für einen ganz jungen Gebrauchten legst Du auch erstmal ordentlich Kohle hin. Für jüngere Gebrauchte CC´s mit dem THP-Motor ist zwischen 6500 bis 10000€ alles möglich. Vielleicht hast Du mit Deinem bisherigen einfach nur Pech gehabt, denn eigentlich tauchen die THP´s bestenfalls wegen der Kettenlängung mal auf - und bei den jüngeren Modellen ab 2011 sollte eigentlich auch dieses Thema abgehakt zu sein.


Wenn Du beim 207cc ein "Vernunftsauto" suchst, würde ich den HDI oder den Vti empfehlen. Die laufen zumindest problemloser (vielleicht auch deswegen, da sie materialmässig nicht so beansprucht werden können?).
Ich bin zumindest mit meinem 9 1/2 Jahre alten Vti zufrieden. Der schnurrt und zeigt auch bisher keine Macken.

Allgemein nachzulesen in ccfreunde.de/Würdet ihr den 207cc wieder kaufen? (Archivversion)
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...
Mit Zitat antworten
  #351  
Alt 14.10.2019, 09:29
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.654
Also für mich passen die Begriffe "sparsam", "knappes Budget", "Vernunft", "Neuwagen" und "156 PS Turbo" alle nicht wirklich in einen einzigen Satz...

Natürlich ist es ärgerlich, wenn zwei größere Reparaturen in kurzer Zeit aufeinander folgen, aber so etwas gibt es nun mal.

Wenn Du nun für "nur" 1500 Euro das Auto wieder in einen fahrbereiten Zustand versetzen kannst und Du es gerne hast, dann mach das doch einfach. Ggf. weitere Angebote einholen, vielleicht hat einer eine andere Meinung oder macht es ggf. auch günstiger.

Das bisher in das Auto gesteckte Geld kriegst Du nicht mehr wieder, und jede andere Variante mit Anschaffung eines anderen Fahrzeuges kostet ab hier mehr als 1500 Euro. Was Du hast, weisst Du dagegen schon, und dass zwei größere Sachen, die anstehen können, eben schon erledigt sind.

Wenn Du etwas anderes kaufst, weißt Du dagegen nicht unbedingt, was Du kriegst. Die Zahl auf dem Kilometerzähler beeinflusst übrigens vor allem den Anschaffungspreis. Sie erteilt dagegen keine Auskunft über den tatsächlichen Zustand eines Fahrzeuges, sie sagt nichts darüber aus, wie lange das Intervall bis zur nächsten größeren Reparatur ist und hat nichts damit zu tun, wie lange Du das Fahrzeug überhaupt noch nutzen kannst.

Viel Erfolg
Thomas
Mit Zitat antworten
  #352  
Alt 14.10.2019, 17:45
Benutzerbild von Timecop
Timecop Timecop ist offline
Schlaglochbremser
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2007
Farbe: Onyx Schwarz
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 77
Kaufen würde ich wohl nur noch einen der letzten 207 CC nochmal, meinen hatte ich vor gut 2 Jahren kurz vor Ostern gekauft, 10 Jahre alt mit 120.000 km auf der Uhr, bereits Ende des Jahres wurde der Kettenspanner gewechselt und etwas an der Ventilsteuerung, dafür waren gleich mal 850,- € fällig.


Letztes Jahr war Ruhe, auch der TÜV verlief unauffällig, dieses Jahr gab's ne neue Kupplung, neue Bremsscheiben hinten und nen Kondensator (Kühler) für die Klima, waren dann 1,9 k und im September kam noch ein neuer Motorlüfter samt Steuereinheit dazu, nochmal 500,- und jetzt steht er in der Werkstatt, damit das Getriebe aufgehübscht wird, da hat sich der ehemals günstige Kaufpreis dann verdoppelt.


Einzig wenn die Sonnenstrahlen rauskommen, man das Dach öffnet......dann hat man dieses unbeschreibliche Grinsen im Gesicht und den Wind im Haar.



Gruß
Mike
__________________
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
207cc, erfahrung, gebraucht, kauf, positiv

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungen / Würdet ihr den 206cc wieder kaufen? Beifahrer 206cc - Kaufberatung 80 07.05.2018 13:04
Erfahrungen / Würdet ihr den 308cc wieder kaufen? PC-Didi 308cc - Allgemein 141 25.11.2014 21:36
Helix PPxx - schon jemand Erfahrungen? passopp 307cc - Car-HiFi und Navigation 0 27.05.2012 22:36
Nanotechnik / Lotuseffekt, erfahrungen? Briegel 206cc - Techtalk 19 11.04.2006 12:01
Erfahrungen mit Zakspeed Cardiscount Egi 206cc - Kaufberatung 7 24.10.2005 22:14




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ccfreunde.de 2000-2019