CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 206cc > 206cc - Techtalk

206cc - Techtalk Hier könnt Ihr technische Probleme des 206cc besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #136  
Alt 22.04.2016, 18:43
Gunter Gunter ist offline
Auto-Einwachser
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Platinum
Baujahr: 2005
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 01.2008
Ort: Titisee-Neustadt
Beiträge: 116
Dieselfilter reinigen

Hallo Thomas,
vielen Dank für die Nachricht.

Muss mal sehen ob ich zum Peugeot Händler muss, oder ob evtl. die Werkstatt meines Vertrauens hier im Ort die Rückstellung machen kann.

cc Grüße

Gunter
Mit Zitat antworten
  #137  
Alt 22.04.2016, 19:58
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.446
Kann sie, aber wahrscheinlich nur wenn sie das originale Peugeot Planet-System hat.

Und der PUG-Händler erzählt Dir voraussichtlich, geht nicht, können wir nicht, wollen wir nicht, dürfen wir nicht, Sie müssen hier einen originalen Filter kaufen. Dazu erzählen Sie Dir noch, dass Du neue Glühkerzen brauchst, weil sie sonst den Fehler nicht löschen können und der Filter daher nicht regenerieren kann. War mittlerweile bei fast jedem so, der hier davon berichtet hat.

Lösungsweg ist NICHT Fehlerspeicher löschen, sondern über irgendein Wartungsmenü anklicken "Partikelfilter wurde ersetzt" und dann zweimal bestätigen, dass man das auch wirklich gemacht hat. Erst dann verschwindet die Meldung. Mit Glühkerzen genau so wie ohne.

Viele Grüsse
Thomas
Mit Zitat antworten
  #138  
Alt 18.08.2016, 11:00
Dark_Spike Dark_Spike ist offline
Benzinpreisvergleicher
 
Modell: 206cc 135 Platinum
Baujahr: 2005
Farbe: Stahl Grau
 

Kiel -[Deutschland]- KI Kiel -[Deutschland]- C
Registriert seit: 08.2011
Ort: Kiel
Beiträge: 249
Ich habe gerade erfolgreich mit dem Hella Gutmann Tester die meldung erfolgreich zurückgesetzt. Nach Reinigung des Partikelfilters.
Also sucht euch Werkstätten mit dem Mega Macs 66 von Gutmann um eventuell Geld zu sparen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Dark_Spike für den nützlichen Beitrag:
  #139  
Alt 21.11.2016, 22:34
Löwenlady Löwenlady ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Platinum
Baujahr: 2004
 
Registriert seit: 03.2016
Ort: Pfalz
Beiträge: 32
DAM für Bj. 2009 statt 2004 wie bekommen?



Problem: Habe DAM für 2004,
benötigt wird aber DAM für 2009.

Ich komme mit Diagbox/Planet zwar in das Menü:

"Personalisierte Wartung des Partikelfilters."

Aber da steht dann, dass man da nur den Partikelfilter auf Funktion/nötigen Austausch etc. prüfen etc. kann, bei Autos ab Bj. 2009.

Mein 206cc ist aber Bj. 12/2004.

Wenn ich nun in dem Menu bin, werde ich nach der DAM gefragt, welche
meines Wissens ja mit dem Bj. und sogar dem Tag und Monat der Fertigung zusammenhängt.

Wenn ich dann meine DAM eingebe, also 1281Z und "ok" drücke, passiert nix mehr.
Und das liegt wohl daran, dass das Programm meiner DAM entnimmt, dass mein Auto Bj. 2004 ist.

Die Frage ist nun:
Kann ich durch Eingabe einer DAM eines Fahrzeuges ab Bj. 2009
das ganze austricksen?
Oder merkt Planet, dass da was faul ist, weil die eingegebene VIN nicht dazu passt?

Und selbst, wenn das funktionieren sollte...woher bekomme ich eine passende DAM?
Oder kann mir jemand erklären, wie ich mir hier quasi eine passende DAM "generieren" kann? Das wäre super.

Spätestens Freitag muss ich zum TÜV, weil letztens leider ne Verkehrskontrolle feststellte, dass der schon etwas länger als 2 Monate fällig ist.
Mit Zitat antworten
  #140  
Alt 21.11.2016, 22:44
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.446
Die richtige Nummer steht auf der Fahrerseite auf dem Aufkleber an der B-Säule. Wenn es mit der geht, hast Du offenbar das falsche Diagnoseinterface für Dein Auto.
Den Filter erneuert oder gereinigt hast Du bereits? Additiv aufgefüllt?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu thomas44 für den nützlichen Beitrag:
  #141  
Alt 22.11.2016, 00:15
Löwenlady Löwenlady ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Platinum
Baujahr: 2004
 
Registriert seit: 03.2016
Ort: Pfalz
Beiträge: 32
Danke, Thomas.

Mit "B-Säule" meinst du vermutlich den Türrahmen?

Da sind zwar Aufkleber mit diversen Nummern.
Aber ich habe da nirgends DAM gesehen.

Werde das Auto jetzt nochmal aus der Garage fahren und schauen, ob ich da was 4stelliges entdecke.

Aber selbst wenn ich da eine andere DAM finde, dürfte aus der ja auch hervorgehen, dass mein Fahrzeug 2004 gebaut wurde und nicht 2009.

Additiv habe ich bereits (3Liter mit Füllhilfe von Peugeot).

Aber ich habe es noch nicht eingefüllt, weil an dem Behälter zwar ein Leck gefunden und mit Lötkolben verschlossen wurde; er kann aber immer noch nicht richtig dicht sein, weil ich letztens Flüssigkeit außen gefunden habe.

Darum frage ich mich, ob es Sinn macht, da jetzt die ganzen 3 Liter auf einmal reinzukippen.
Ich würde lieber nur ca. 1 L reinkippen. Höchstwahrscheinlich befindet sich die undichte Stelle ja im oberen Bereich des Additivbehälters.

2012 habe ich einen nagelneuen Filter eingebaut bekommen. Das ist grad mal 4 Jahre her.
Von daher frage ich mich, ob das jetzt wirklich nötig ist, bei dem stolzen Preis schon wieder einen neuen einzubauen.
Die Rechnung habe ich noch.

Und aus der Diagbox geht ja auch hervor, dass das Interface angeblich prüfen kann, wie der Zustand des alten Filters ist, und ob der evtl. noch drin bleiben kann.

Dem Händler, der das damals gemacht hat, habe ich es auch zu verdanken, dass ich seit 2012 mit der Anzeige "Dieselfilter reinigen" rumfahre. Denn der konnte das damals schon nicht rauslöschen, weil er wohl auch da schon keine Lizenz von Peugeot und das dazugehörige Interface mehr hatte.

Mittlerweile ist er ganz aus dem Autohandel und Peugeotservice raus. Also kann ich den auch nicht mehr belangen.

Morgen will mir jemand nochmal helfen, das jetzige Interface zu deinstallieren und es mit weniger Updates nochmal zu installieren.

Möglicherweise funktioniert es dann.

Wegen DAM-Nr. auf Aufklebern in der B-Säule schaue ich dann auch besser morgen nochmal.

Die DAM-Nr., die ich oben angab, ist das, was mir das Interface beim Auslesen angezeigt hat.
Und meine Fahrzeugnummer hat es auch richtig ausgelesen.
Von daher verstehe ich jetzt nicht ganz, warum die DAM bzw. mein Interface falsch sein sollen.
Möglicherweise habe ich da was falsch verstanden?

Meintest du vielleicht die falsche Version meines Interfaces bzgl. Updates?

Geändert von Stoppi (22.11.2016 um 06:37 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #142  
Alt 22.11.2016, 08:48
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.446
Wie viele km bist's Du denn gefahren? Vier Jahre mal dieseltypische 30.000 km pro Jahr, dann wäre es wieder so weit.

Meines Wissens kann man am 206cc-Partikelfilter nichts prüfen (außer Differenzdruck messen, berechnete Aschebelastung, Anzahl abgebrochener Zyklen usw.), aber wenn von den genannten Punkten was nicht in Ordnung kommt die Meldung.

Die Meldung ist deshalb damals nicht verschwunden, weil es schlichtweg FALSCH gemacht wurde. Mit Fehlerspeicher löschen hat das ganze nämlich NICHTS zu tun. Man muss einen neuen Filter im System anmelden. Das steht hier mehrfach und sehr ausführlich beschrieben.
Toll, wenn eine Werkstatt sowas nicht weiß. Echt.
Ist hier aber nicht die erste...

Viele Grüsse
Thomas
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu thomas44 für den nützlichen Beitrag:
  #143  
Alt 22.11.2016, 09:22
Löwenlady Löwenlady ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Platinum
Baujahr: 2004
 
Registriert seit: 03.2016
Ort: Pfalz
Beiträge: 32
Bin seitdem knapp 70 000km gefahren.

Wenn er erst nach weiteren 50 000 km getauscht werden müsste, wäre das natürlich super.

Darum ist die Werkstatt ja auch komplett aus dem Geschäft ausgestiegen.
Mit Zitat antworten
  #144  
Alt 22.11.2016, 23:56
Löwenlady Löwenlady ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Platinum
Baujahr: 2004
 
Registriert seit: 03.2016
Ort: Pfalz
Beiträge: 32
An der B-Säule war zwar ein Aufkleber, aber kein DAM-Code.

Habe mich nun den ganzen gestrigen Abend und heutigen Nachmittag mit einem sehr hilfsbereiten, IT-versierten Freund und zwei XP-Laptops vergeblich durch nahezu alle Versionen von Lexia, Diagbox und Planet gequält.

Immer wieder bin ich in dem Menü "Personalisierte Wartung" "Partikelfilter" an meinem Baujahr (2004) gescheitert, welches aus der DAM hervorgeht.

Morgen werde früh muss will ich nun in eine freie Werkstatt meines Vertrauens gehen, welche für mich leider schlecht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist.
Denn die haben tatsächlich diesen Mega Macs, mit dem es jemandem hier gelungen ist, den Austausch des Filters einzugeben. Die haben zwar eine ältere Version (55er) aber wenigstens morgen früh Zeit um direkt auszuprobieren, ob es geht.

Mit denen werde ich dann auch - wenn möglich - Rücksprache halten, wieviel Additiv ich am besten in den nicht ganz dichten Additivbehälter füllen soll. Wenn möglich lasse ich das von denen machen.

Vielleicht kann ich dann den Filter nochmal freifahren.

Freitags kommt der TÜV zu denen in die Werkstatt.

Am besten lasse ich dann dort den TÜV machen. Falls das Auto nicht durch kommen sollte, kann es dann wohl dort bleiben, bis die Zeit haben, es zu machen.

Ich frage mich echt, wie es die anderen hier geschafft haben, bei Fahrzeugen mit Baujahr vor 2009 die Meldung "Dieselfilter reinigen" mit Planet bzw. Diagbox rauszukriegen.

In meiner Anleitung wird dauernd vom "Expertenmodus" gesprochen, welche über "Pannensuche" "geführte Diagnose" verfügbar sein soll. Ich bin nicht rein gekommen.

Naja, wenn es wenigstens der Werkstatt morgen gelingt...

Geändert von Löwenlady (22.11.2016 um 23:59 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #145  
Alt 23.11.2016, 07:28
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.446
Also.

a) die DAM-Nummer ist eine eindeutige technische Identifikation, kein Cheat-Code für ein Computerspiel.
Daher brauchst Du in jedem Fall die passende Nummer (kann man glaube ich auch in der Servicebox nach Fgst-Nr. raussuchen). Selbst technisch auf den ersten Blick gleiche 206cc HDi haben unterschiedliche DAM, das heißt, mit "irgendeiner" Nummer aus 2009 funktioniert es erst recht nicht.

b) Globaltest aller Steuergeräte machen, dauert eine Zeit, dann in die Motorsteuerung gehen, dort gibt es einen Punkt, der heißt irgendwie "Wartung/Partikelfilter", dort "Austausch/Wechsel Partikelfilter" (irgendwie so heißt das, wichtig ist der Weg dorthin, den Rest siehst Du "vor Ort").

c) dort anwählen, daß ein neuer Filter verbaut wurde, dann fragt er noch zweimal, ob Du das auch wirklich gemacht hast, Ja anklicken, fertig.

d) Fehlerspeicher Motorsteuergerät zurücksetzen

e) In Additiv-Steuergerät gehen über Globaltest, und dort die Additivmenge zurücksetzen.

Dauert alles zusammen fünf Minuten.

Zweckmäßigerweise reinigst Du den Filter vorher nochmal mit sonem Amateurspray, das hält nämlich erfahrungsgemäß etwa 70-80.000 km, dann kannst Du mit dem jetzt frisch zurückgesetzten Filter theoretisch die ganzen vom System vorgegebenen 120.000 km fahren.

Viel Erfolg
Thomas

PS. für eine freie Werkstatt ist das nichts, Stichwort Peugeot Planet...

P.P.S.
Zitat:
wieviel Additiv ich am besten in den nicht ganz dichten Additivbehälter füllen soll...
Am besten gar keins, den Additivbehälter gibt es nämlich noch neu, also kein Problem (falls er nicht dauerhaft abdichtbar ist). Was bringt es, den halb zu füllen, wenn oben ein Riß ist? Oder fährst Du nie über Unebenheiten und Erschütterungen, sondern immer ganz gerade und eben, daß garantiert nichts hin- und herschwappt? Darfst natürlich auch nicht zu schnell beschleunigen oder bremsen. :-)

Geändert von thomas44 (23.11.2016 um 07:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu thomas44 für den nützlichen Beitrag:
  #146  
Alt 23.11.2016, 19:49
Löwenlady Löwenlady ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Platinum
Baujahr: 2004
 
Registriert seit: 03.2016
Ort: Pfalz
Beiträge: 32
Vielen Dank, für die konkrete, detaillierte Anleitung, Thomas!

Da ich das Auto heute morgen schon um 8.00 in der freien Werkstatt vorgefahren und abgegeben habe, kann ich das erst ausprobieren, wenn ich ihn - hoffentlich mit TÜV-Stempel - wieder zurück habe.

Aber dann will ich das gleich angehen, damit mal Ruhe ist.

Die Werkstatt stellte fest, dass 2 neue Koppelstangen und Spurstangenköpfe rein müssen. Dazu hinten neue Bremsbeläge.

Auch wird mir ein neuer Dieselfilter eingebaut. Aber der kostet ja so gut wie nichts im Vergleich zum Rußpartikelfilter.
Und wenn der Meister beim Vorfahren beim TÜV dem Prüfer verklickert, dass der neue Dieselfilter drin ist, kann der die Anzeige ja auch nicht mehr beanstanden.

Hab dem Meister auch gesagt, dass mit dem Dieselfilter in der Anzeige in Wirklichkeit der Rußpartikelfilter und nicht der Kraftstofffilter gemeint ist.

Aber wenn die Anzeige vom Dieselfilter spricht und der getauscht wird, ist ja alles gut.

Die Werkstatt hat mir auch zugesagt, dass die sicherheitshalber meinen Rußpartikelfilter vorm Vorfahren nochmal reinigen wollen. Vermutlich machen die das dann mit einem Universalspray und mir ihrer Erfahrung wesentlich effektiver als ich es hinkriegen würde.

Mit der erforderlichen Neuvermessung der getauschten Koppelstangen, ist der Preis für mich okay, wenn das Auto den Stempel kriegt.

Sofern die Werkstatt das Additiv nicht bereits aufgefüllt haben sollte, überlege ich mir, ob ich den Behälter nicht nochmal ausbaue und die "Nähte" nochmal komplett und gründlich mim Lötkolben verschweise.

Denn die Undichtigkeit kann 100%ig nur an den Schweißnähten oder den Schlauchanschlüssen sein. Der Additivbehälter war nämlich schonmal ausgebaut und gründlich auf Risse etc. untersucht worden.
Und ein neuer kostet sowohl bei Pgt als auch im freien Teilehandel 230 Euro.

Dass man mit Angabe einer anderen DAM wahrscheinlich nicht tricksen kann, habe ich mir fast gedacht. Aber man kann ja mal fragen.
Mit Zitat antworten
  #147  
Alt 23.11.2016, 19:55
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.446
Wenn die Spurstangenköpfe erneuert werden müssen, verbau am besten auch gleich neue innere Gelenke (Axialgelenke), d.h. neue Spurstangen.

Der Aufwand ist nur unwesentlich höher, der Preis für die zusätzlichen Teile auch verschmerzbar (ca. 25 Euro das Stück im seriösen lokalen Zubehörhandel, nicht "SofortNeu" für 8,32 incl. Versand), und Du hast nur einmal die Spurvermessung. Ich habe das schon an zwei CCs hinter mir, die Gelenke gingen jedesmal kurz aufeinanderfolgend kaputt, und ich habe mich über die zweite Vermessung geärgert (die muß ich leider immer noch weggeben für ca. 60 Euro).

Kannst die Werkstatt ja mal fragen. Klar, wenn die gleich 150 Euro mehr haben wollen, sieht das anders aus. Wirklich gerechtfertigt würde ich das allerdings nicht finden.

Wenn Du den Behälter nochmal dicht kriegst, alles gut. Wenn nein, kauf halt nen neuen. Die 230 Euro passen schon...

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu thomas44 für den nützlichen Beitrag:
  #148  
Alt 04.12.2016, 22:49
Löwenbaby Löwenbaby ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
 
Registriert seit: 12.2016
Beiträge: 1
Info zur DAM-Nummer

Hallo,

da ich gerade selbst die ganzen Probleme durchlebe, die in diesem Thread gepostet sind...

Die DAM-Nummer findest (bei meinem 206er zumindest) an der Fahrerseite auf dem Aufkleber, wo auch der Reifendruck steht - siehe Anhang.
Die markierte Nummer - wobei die für PP2000/Diag nur die ersten 4 Stellen nötig sind.



Habe mir auch ein Lexia3 zugelegt und Additiv bestellt.
Beim freien Händler wurden bereits neue Glühkerzen eingebaut...
Wäre ich doch schon früher auf dieses Forum aufmerksam geworden

Werde evtl. auch ein paar Fragen stellen müssen und hoffe, ich nerve euch damit nicht.

Z.B. wie aufwändig ist es, das Additiv zu befüllen?

Viele Grüße
Sammy
Mit Zitat antworten
  #149  
Alt 28.03.2018, 10:38
wo.wo wo.wo ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 135
 
Registriert seit: 09.2015
Beiträge: 1
OBDII Tool

Hallo zusammen,

mein Sohn hat von seiner Mutter ihren alten 206cc hdi bekommen. Er läuft
aber im Display kommt Dieselfilter reinigen und abnomalie Abgas....
ich habe mit einem einfachen bluetoothadapter den Speicher gelöscht,
die Meldung Dieselfilter reinigen kommt trotzdem noch und der Fehler P1351 "Antriebstrang". Der Partikelfilter wurde scheinbar schon mal gereinigt.

Wenn der Motor im Standgas läuft läuft er ein wenig unrund, beim langsamen Gasgeben und bei ca 2000 Upm läuft er noch unrunder, hört sich wie Zündaussetzer beim Benziner an.

ich würde jetzt den Partikelfilter nochmal reinigen und das Aditiv nachfüllen( ich erkenne im Moment nicht ob der Behälter randvoll oder leer ist, aber wahrscheinlich leer)

ist der Adapter und die Software denn geeignet um den Speicher korrekt auszulesen und die Fehler zu löschen?

https://www.ebay.de/itm/V7-83-PP2000...YAAOSwNaRas1dW


Ach ja, Auto ist BJ 2005 und hat ca 235000km.

Danke vorab für eure Antworten

VG
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #150  
Alt 28.03.2018, 11:30
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 4.377
Sicherlich ist das von Dir verlinkte Lexia-Diagnose Gerät geeignet, um Fehlercodes auszulesen bzw. zu löschen. Allerdings, wenn es mal richtig knifflig werden sollte, dann hat dein Peugeot/Citroenhändler noch bessere Möglichkeiten, verzwackten Fehler auf die Spur zu kommen.

Mit dem Fehler löschen alleine ist es nicht getan. Fehlercode 1351 bedeutet:
"Stromkreis Relais Vorglühen: Relais versorgt und Kerzen nicht versorgt"
Ursache sind meistens die defekten Vorglühkerzen. Dadurch wird der Motor bei kalten Temperaturen nicht so schnell anspringen und läuft etwas Unrund.
Die Glühkerzen werden hauptsächlich zur Abgasbehandlung beim Kaltstart verwendet. Deshalb werden auch die Kerzen überwacht und ein Fehler abgelegt. Während der Regenerationsphase des FAP sollten die auch in Betrieb sein. Durch diesen Fehler wird der FAP-Filter nicht richtig gereinigt, daher dann wohl als Folge die Fehlermeldung zur Abgasreinigung.
Hoffentlich ergeht es Dir nicht wie diesem User, der ähnliche Probleme beim HDI-Motor leider nicht in den Griff bekam (ab Beitrag 20)
ccfreunde.de/forum/207cc/hdi motor stirbt ab &page=4

Hier ein kleine Anleitung aus dem Peugeotforum für einen HDI-Motor
Zitat:
Ich habe an meinem HDI 135 vorletzte Woche die Glühkerzen getauscht, da eine (3. Zylinder) ein etwas höheren Wiederstand hatte. Wenn du einen Multimeter hast, kannst du an den Kabeln vom Glühkerzenrelais den Wiederstand messen, ob tatsächlich eine Defekt ist.

Ein Drehmomentschlüssel in mittlerer bis kleiner Bauform ist von Vorteil. Des weiteren ein Spiegel und eine Stablampe sollte vorhanden sein.

Vorab muss die Abdeckung unter den Scheibenwischer weg, dann das Rohr für die Abgasrückführung am AGR Ventil abschrauben. Auch die vordere Halterung unter dem Rohr der Luftführung, dann nach oben "biegen". Danach das AGR Ventil und Abgaskühler abschrauben. Keine Sorge, aus den Wasserschläuchen am Abgaskühler kommt nicht viel Wasser. Das Flansch des Abgaskühlers am Krümmer abschrauben ist etwas fummelig.
Wenn das weg ist, siehst du unten mit dem Spiegel eine Wellenförmige Abdeckung bzw. Hitzeschutz. Dieser ist nur auf zwei Hülsen aufgeclipt und nicht geschraubt. Nun siehst du wunderbar mit dem Spiegel die Kabel an den Glühkerzen und die Kerzen selbst. Damit nix durcheinander kommt und vergessen wird, würde ich Stift für Stift einzeln ausbauen, einbauen und gleich wieder das Kabel dran. Beim Ausdrehen der Stifte auch den Drehmomentschlüssel nehmen. Ich hatte ihn auf die 15Nm eingestellt, was auch zur Montage empfohlen wird, beim Einbau die Stifte mit 15Nm anziehen.

Wenn du eh schon alles auseinander hast, kannst du gleich noch das AGR Ventil mit Bremsenreiniger oder Aceton gründlich reinigen. Ebenso das Edelstahlrohr zur Ansaugbrücke und in der Ansaugbrücke selbst , wenn du den Luftdosierer (ähnl. Drosselklappe) an der Ansaugbrücke abschraubst, wird dir auch einiges entgegen kommen. Alles sauber reinigen und ordentlich zusammen bauen.
Das ganze kostet dich ein oder zwei Nachmittage Arbeit. In der Werkstatt bist du alleine für den Wechsel der Glühkerzen min. 250,- Euro + Material los.
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
abgasentgiftung, additiv, dam; dam-code, diag, dieselfilter, fap, fehler p1351, planet

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fehlermeldung "Anomalie Abgasreinigung / Störung Katalysator" Markus3008 206cc - Techtalk 522 06.07.2018 12:02
Drosselklappe reinigen, aber wie? 206-Fan 206cc - Techtalk 12 14.02.2014 17:32
Einstiegsleisten reinigen robb 206cc - Techtalk 9 22.04.2006 19:01
Scheibe Reinigen in Cabrio-Modus yadda 307cc - Allgemein 5 25.03.2006 15:16
Scheinwerfer reinigen! Yankeecs 206cc - Techtalk 3 30.05.2004 15:15




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017