CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 206cc > 206cc - Allgemein > 206cc - Kaufberatung

206cc - Kaufberatung Hilfe beim Gebrauchtwagenkauf. Welche Ausstattung, Motor, etc. ? Wenn euch erfolgreich weitergeholfen wurde dürft ihr gern auf "Unterstützung" drücken.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.09.2004, 17:35
Benutzerbild von Beifahrer
Beifahrer Beifahrer ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Platinum
Baujahr: 2005
Farbe: Stahl Grau
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: Essen
Beiträge: 16
Erfahrungen / Würdet ihr den 206cc wieder kaufen?

Moin zusammen,

ein, zwei Fragen habe ich dann :augenroll:

Aber kurz zu mir, weil ganz neu angemeldet. Ich (Alias - Beifahrer, Alias - Volker :biggrin: ) bin 38 Winter alt, habe ein Kinder und sind alles Töchter als auch die beste Holde der Welt. Eben diese hatte sich mal nach einem 206cc umgedreht und jetzt haben wir heute diesen mal ausgiebig "geprobefahrtet" (wieso haben die Dinger eigentlich so einen kleinen Tank?) ) und seit dem steht fest:

"Die Frage ist nicht ob, sondern nur noch wann"

Daher auch der Name "Beifahrer" :biggrin: , denn ich habe da ein anderes Spaßmobil (siehe auch Avatar und Bild) und wenn der kleine mal da ist, lässt Sie mich eh nicht mehr hinter das Rad vorne links. Also, falls auch Mopedfahrer hier sind, dass ist meine kleine:


Und als Webmaster von www.gsx-1400.net mal ein Lob an den Webmaster hier. Gefällt mir gut und vielleicht sollte ich mich auch mal langsam mit PhP beschäftigen :rotwerd: Aber ich schweife ...........

Also, die Frage ist nicht ob sondern nur noch wann. Da aber diese blöden Hindenisse vor dem Fahrgenuss stehen, ..... wie heißt es doch gleich,............. Ah ja, Geld heißt es, überlegen wir ob nicht ein Gebrauchter das auch tut. Jetzt (nach der ganzen langen Quasselei) zu den Fragen:

1) Was muss man so für welches Baujahr von Privat und vom Dealer auf den Tisch tun ?
2) Welche echten Probleme gibt es (Immer wieder auftretende Fehler) ?
3) Was ist sonst noch so passiert, bis jetzt ?
4) Auf was sollte man auf jeden Fall achten bei einem Gebrauchtkauf ?
5) Gibt es bestimmte Lacke von dehnen man die Finger lassen sollte ?
6) Habe ich eine Frage vergessen ? :d_gutefrage:

In der Hoffnung auf viele Antworten :laugh:

CU
Volker

:erschreck: PS:
Ich habe noch ein anderes Forum gefunden, sind die User hier ziemlich identisch mit den Usern dort unter www.206cc.de ? Wenn ja, dann spare ich mir den Eintrag dort :d_pfeid:

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.09.2004, 01:34
JstFlyin
Gast
 
 
Beiträge: n/a



1, Für einen 1 bis 2 Jahre alten mit einer besseren Ausstattung zwischen 11000-15000 € je nach Bj. bzw. Km Laufleistung.

2, Auto hat Macken, es klackert hin und wieder mal wo..die Fenster quietschen und die Bremsen ebenso.

3, Wenn man allerdings kein absoluter anti klacker Fetischist ist (war ich mal) dann hat man damit keine Probleme.


4, Einen Ankaufstest machen lassen. (ADAC o.Ä.)

5, Nur wenn diese Dir nicht gefallen...

Ich habe meinen CC seit 2000km , und ich habe jetzt schon gelernt "damit" umzugehen, dass es eben keine E-Klasse ist (NO NA lol) ..die Fensterdichtungen werden geschmiert, die Bremsen gegen Ferados getauscht (sind bessere scheiben/backen) und der Lack wird versiegelt...und sobald man oben ohne fahrt GIBT es nichts außer SPAß!!!

Ansonsten gibt es noch die FAQ und die Suchfunktion!

Lg JstFlyin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2004, 11:18
Benutzerbild von Beifahrer
Beifahrer Beifahrer ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Platinum
Baujahr: 2005
Farbe: Stahl Grau
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: Essen
Beiträge: 16
Jeep,

Danke Jst, wenigstens einer der bei 160 Klicks geantwortet hat :d_gutefrage:

Die FAQ s habe ich mal durchgeschaut und auch einmal ein wenig im Forum gestöbert. Allerdings finde ich immer wiedersprüchliche Aussagen im Forum. Der eine hat es und es gibt mindestens 5 die das dann nicht haben. Daher hätte mich mal die Meinung der "alten Hasen" interessiert, wo den so die immer wieder kehrenden Dinge liegen.

Was ich in den FAQ s gelesen habe ist in vielen Bereichen mit ein wenig Zuführung von Schmierung und ein wenig Einstellung zu beheben. Also, maximal ärgerlich. :augenroll:

Die Undichtigkeiten machen mir ein wenig Sorgen. Gibt es da Baujahrbedingte Besonderheiten, oder ist das bei jedem cc so ? Und in welchen Abständen tauchen so Einstellungsbedingte Dinge auf ? Ich meine, wenn ich einmal im Jahr rund um und durch das Auto krauchen muss um alles zu warten, habe ich keinen Streß damit (Kennt man ja vom Moped :d_pfeid: ), wenn ich das jede Woche machen muss, dann habe ich damit ein Problem. (Jo, ist jetzt sicherlich überzogen)

Bei den Bremsen auch. Ist die Quietscherei unschön, oder ist da wirklich etwas was kaputt gehen kann? Und wieviel kostet der Austausch in die andere Bremsanlage ?

Daher meine Fragen, obwohl ich mich schon ein wenig durchgewühlt habe (Besonders Lustig fand ich die auftauchende Schraube im Kofferaum, die vom Dachholm kommt. Da muss man erst mal drauf kommen :-) )

Naja, vielleicht schreibt ja noch einer etwas .............. [comic]kleiner Animationsversuch [/comic] :d_zwinker:

CU
Volker
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.09.2004, 12:51
HippenToni HippenToni ist offline
Zebrastreifenanhalter
 
Modell: 206cc 135 Platinum
Baujahr: 2001
Farbe: Quarz Silber
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: Limburg /Lahn
Beiträge: 874
HippenToni eine Nachricht über ICQ schicken
Ich würde zu einem 2001er raten, da sind in der Regel alle Kinderkrankheiten "wegrepariert" so isset bei Meinem, den fahr ich jetzt drei Jahre. Der 2001er hat überdies KEIN Multiplex, also Bus-gesteuerte Verbraucher, da iss allet noch richtich mit ganze viele Kabels verbunden, was das Basteln erheblich erleichtert, und wenn es nur das Radio ist ! Von den Krankheiten mit den tausend Anomalien mal ganz abgesehen, beim 2001er gibbet maximal die gelbe Motordiagnoselampe die mal anspringen kann, allerdings muss man da auf einen Bordcomputer verzichten (aber wer braucht das schon ;-)

Bei den Bremsbelägen kommen andere Zulieferer drauf und schon hat sichs erledigt mit dem Quietschen, einfach mal sowas wie ATU probieren und feddich iss der Lack !

Übrigens geiler Hobel den Du da fährst, hat bestimmt mächtig Drehmoment. Hatte bis vor 2 Jahren noch eine GSXR1100WT (offen) und muss mich momentan mit einer TÜV abgelaufenen 900er Boldor (Eisenhaufen) begnügen, geht aber auch ;-)

Preise: am Besten hier die Mobile.de Angebote prüfen http://www.wunschauto24.com/fahrzeugbewertung.htm

Ach ja, fast vergessen: DICHTIGKEIT, also Meiner ist dicht, am Besten Waschanlagentest machen, NICHT vorher mit dem Dampfstrahler dran gehen, ein paar Tröpfchen dürfens sein !


V,

Hippe
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.09.2004, 14:40
JstFlyin
Gast
 
 
Beiträge: n/a


Ich habe ungefähr 100 Seiten dieses Forums durchgelesn bevor ich mir meinen dann gekauft habe!

Muss Dir zustimmen, habe auch einige wiedersprüchliche Infos gefunden..aber das lag größtenteils auch an der wahnsinnigen Flut von Informationen welche ich auf meine Typischen CC-Newbie Fragen erhalten habe.

Zu den Mängeln: Das mit den Fenstern ist wirklich egal..da reicht ein bisschen Gummipflege und basta.

Dach Undichtigkeiten würde ich am besten vor dem Kauf prüfen, einfach mal ein bischen Wasser auf die Dichtungen und schon siehst Du es. Ansonsten kann man die Dichtungen auch auf neuere Tauschen, die sind angeblich "steifer, fester"!

Bei mir quietschen die Bremsen leider auch. Ist mir aber ziemlich egal, denn beim nächsten Bremsenwechsel kommen mir Ferodo s rauf, sind besser und nicht wirklich teurer.

Ich würde Dir vor dem Kauf allerdings raten mittels der Nummer bei der Tür (DIESE ORGA NUMMER, KLICK) den genauen Tag der Produktion herauszufinden. So kannst Du sicher gehen, kein Montagsauto zu kaufen !

Also, ich war eigentlich immer Deutsche Autos gewohnt, und muss sagen das sogar mein AUDI 80 Bj. 1992 viel weniger Scheppert und Wackelt, aber das ist eben so bei Peugeot, und eigentlich verleiht es meinem CC richtig Character. Es ist wirklich ein gutes Auto, und man hat im Endeffekt nicht mehr Probleme als mit jedem Anderen.

Lg Jstflyin

PS: Fahre übrigens ein Bj. 2002

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.09.2004, 17:43
Brit
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Hi Beifahrer,

lass Dich nicht verrückt machen!

Ich hab auch mal kurz im Netz rumgeschaut, da natürlich nur das positive gelesen um mich in meiner Entscheidung zu bestärken .

Dann hab ich ihn bestellt und dieses Forum gefunden und mir wurde Himmelangst, hatte schon gar keinen Bock mehr auf das Auto - zudem musste ich auch noch relativ lange warten (11 Wochen). Aber nun ist er seit 3 Wochen mein und ich hab noch nichts negatives feststellen können (gut 1000 km sind auch noch kein Maßstab) im Gegenteil, bisher alles dicht und nichts quietscht ... das Mopped hab ich glaube seither noch nich wieder bewegt :biggrin: .
Überlege Dir nur gut welchen Motor Du nimmst, denn als Motorradfahrer ist man ja eh anderes gewöhnt. Ich habe mich für den großen 135 PS Motor entschieden und bereue es keineswegs, geht schon genial ab.
Zuerst wollte ich auch nen Gebrauchten kaufen, die waren mir dann aber immer zu teuer fürs Alter, deswegen hab ich nun doch nen neuen ganz nach meinen Wünschen und mit voller Garantie genommen.

Viele Grüße
Brit

PS: Schönes Mopped haste! Ich hab nur ne 600er ;(
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.09.2004, 20:36
muf muf ist offline
Sensoreneinparker
 
Modell: 206cc 135
Baujahr: 2004
Farbe: Eisberg Silber
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Neu-Ulm
Beiträge: 142
zum Thema Dichtigkeit sag ich nur eins: Ich hab meinen kleinen letzte Woche rundrum mit dem Hochdruckstrahler gereinigt und dabei absichtlich auch auf die Dichtungen und Übergänge vom Fenster zum Dach gehalten, um zu sehen ob alles dicht ist. Was soll ich sagen, egal welcher Winkel, es ist kein Tropfen in den Innenraum gekommen. Also dicht ist er!

Und sonst hab ich auch noch keine wirklichen Probleme. Die Fenstergummis quietschen halt hin- und wieder beim öffnen/schließen der Fenster. Solange alles dicht ist, ist mir das aber egal, und wenn s wirklich nervt, kann man ja auch was dagegen tun!
Die Bremsen quietschen halt hin- und wieder auch, allerdings nur bei schwachem bremsen (also z.B. an rote Ampel ranfahren ...), und auch nicht wirklich nervtötend. Ist halt ein ziemlich hohes und ziemlich leises Quietschen. Übrigens haben das viele andere Autos auch, auch deutsche! Ich hab da früher nie drauf geachtet, aber seit es mir bei meinem aufgefallen ist, fällt es mir auch bei vielen anderen Fahrzeugen auf ... ist auf jeden Fall nichts seltenes und auch nicht auf französische Autos beschränkt!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.09.2004, 21:24
Benutzerbild von Beifahrer
Beifahrer Beifahrer ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Platinum
Baujahr: 2005
Farbe: Stahl Grau
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: Essen
Beiträge: 16
Ja schau, da kommt ja richtig viel 8o

Also, die Dichtigkeit ist mit Pflege und " ein büschen" Einstellerei in den Griff zu bekommen so denn es tropft, wie ich das so rauslese. Wenn es quiekt, dann ist der Einsatz von Silikon gefordert, wenn ich das richtig sehe. Das ist man alles nichts Weltbewegendes.

Die Bremse, die quiekt auch, kann man beheben mit anderen Belägen...... stelle ich mir jetzt nicht wirklich spektakulär vor. Allerdings habe ich immer noch nicht richtig verstanden, warum die das tun ? Sind das wirklich nur die originalen Beläge ?

Was ich noch gelesen habe, sind die Hinweise auf ein Ruckeln in der Kaltphase. Jetzt kenne ich diverse Ruckeldebatten bei uns aus dem Mopedforum, daher ist mir schon klar das Seismologische auf Ambosshintern treffen, die ein und dasselbe Ruckeln völlig unterschiedlich bewerten. Daher kann ich mir schon vorstellen, dass es 8 CC Fahrer und 16 Meinungen gibt. Aber trotzdem meine Frage, wie un dwann zeigt es sich, wenn es sich zeigt ? (Meint, auf was muss ich beim Probefahren achten)

Ach ich sehe schon, dass wird noch was dauern mit dem CC meiner Holden Ich bleibe mal weiter drann und (wenn ich darf) auch weiter hier, auch wenn ich (wir) noch zu den CC Aspiranten gehören :d_zwinker:

@ Hippentoni
Jung, Pflege die Bol D or, dass Ding wird mehr und mehr zum Kulteisen

@Brit
Wieso nur eine 600er, ist doch Klasse Und Jo, an den kleinen stelle ich eh Motortechnisch nicht die Anforderungen. Das Moped ist da mal ein andere Nummer ( :d_pfeid: Da habe ich dann genauso viele Nm wie der CC 110 ) und bei meinen Car steht hinten TDI drauf :d_zwinker: Da ist man andere Drehzahlen gewöhnt

Als denn, Danke schon mal

CU
Volker
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.09.2004, 23:11
Zladi Zladi ist offline
Autoscooter-Zurückschieber
 
Modell: 206cc 110 Filou
Baujahr: 2004
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 329
Zitat:
Original von Beifahrer:
Ja schau, da kommt ja richtig viel 8o
Die Bremse, die quiekt auch, kann man beheben mit anderen Belägen...... stelle ich mir jetzt nicht wirklich spektakulär vor. Allerdings habe ich immer noch nicht richtig verstanden, warum die das tun ? Sind das wirklich nur die originalen Beläge ?

Was ich noch gelesen habe, sind die Hinweise auf ein Ruckeln in der Kaltphase. Jetzt kenne ich diverse Ruckeldebatten bei uns aus dem Mopedforum, daher ist mir schon klar das Seismologische auf Ambosshintern treffen, die ein und dasselbe Ruckeln völlig unterschiedlich bewerten. Daher kann ich mir schon vorstellen, dass es 8 CC Fahrer und 16 Meinungen gibt. Aber trotzdem meine Frage, wie un dwann zeigt es sich, wenn es sich zeigt ? (Meint, auf was muss ich beim Probefahren achten)



CU
Volker

Also kanns nur bestätigen, dass es nur die originalen sind. Bei mir hat man versucht, nachdem ich das quietschen moniert habe, zuerst es etwas einzufetten mit Keramikfett und so die beläge etwas leichtgängiger zu machen. So ein quatsch meines erachtens, aber anscheinend müssen die das so machen um die freigabe von peugeot zu bekommen neue draufzumachen. Also hat natürlich weitergequietscht wieder moniert. Darauf Beläge und Scheiben getauscht keine 500 km später hats wieder gequietscht. Mittlerweile is es mir auch egal, denn die funktion beeinträcht das nicht und wenn die runter sind kommen einfach andere drauf keine originalen, dann müsste das problem weg sein wie ich von jedem höre der das gemacht hat.

Was das Kaltstartproblem betrifft kann ich dir nichts dazu sagen hab meinen ende 2003 bestellt und im januar 2004 bekommen und hab nie dieses problem gehabt. Anscheinend soll es ja bei den neueren Motoren nicht mehr vorkommen oder weniger.

Auf jeden fall haben jetzt 15 000 km runter und alles in allem bin ich doch mit dem Kleinen zufrieden und es macht einen heidenspass mit dem Kleinen offen rumzudüsen und die 110er motorisierung langt meines erachtens auch ( als Zeitwagen, so isses bei uns ).

Grüße Zladi
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.09.2004, 15:26
Rowena
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Also ich habe meinen CC135 schon ein halbes Jahr und bin eigentlich sehr zufrieden (war ein Schnäppchen als Vorführwagen, großer Motor, Leder, schöner Lack und kleiner Preis - was will man mehr!).

Die Bremsen quitschen nur leise, das hat mich bis jetzt noch nicht wirklich gestört (wozu hat man schließlich ein CD-Radio an Bord, um das zu übertönen natürlich!).

Bis auf die Anomalie der el. Wegfahrsperre heute morgen habe ich noch keine Probleme mit meinem cc gehabt und ich hoffe dass das auch so bleibt!

Der Verbrauch ist für einen so kleinen Wagen "etwas erhöht", momentan schluckt meiner 8,1 Liter auf 100 km, aber der Spaß ist es mir einfach wert. Der 206 Platinum ist einfach schön und unvernünftig.


Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 27.03.2010, 21:11
hbmerit hbmerit ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 206cc 110 Platinum
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 5
Erfahrungen / Würdet ihr den 206cc wieder kaufen?

Hallo, meine Frau und ich sind nun seit ener Woche stolzer Besitzer eines schwarzen Peugeot 206 cc Platinium, 1,6, EZ.: 2007. Hat Vollausstattung mit schwarzem Leder. Top Zustand und erst 38000km. Fährt sich echt super! Hat nagelneu TÜV und ASU, neue Beläge hinten und vorn.
Preis war 10500€. Hoffe der Preis ist nicht zu hoch? Was sollte ich bei diesem Modell beachten? Ist einer von den letzten gebauten. Sind da die meisten Kinderkrankheiten bei diesem Modell beseitigt?
Vielen Dank!
HB
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.03.2010, 12:20
Benutzerbild von Bananenbieger
Bananenbieger Bananenbieger ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110 Platinum
 
Registriert seit: 03.2008
Beiträge: 19
Hi

Viel Glück mit dem neuen Auto.
Wir haben einen aus 2004. Der hatte noch Werksgarantie. Dadurch konnte ich ihm alle Kinderkrankheiten austreiben. Wie klappernde Scheiben, Geräusche vom Flammring.... Danach 20.000km Ruhe, und dann gehts richtig los.
Bei 50.000km sind die vorderen Bremsscheiben schon an der Verschleißgrenze. Dazu Vorgelege Lagerschaden im Getriebe und Fahrersitzgestell gebrochen. Danach bin völlig bedient mit dem Auto und werde in Zukunft einen weiten Bogen um Peugeot machen. Ich habe noch ein Windschott in gutem Zustand sowie Formkoffer für das Auto. Bei Interesse PN an mich.

Gruß Bernd
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.03.2010, 13:04
roland_garros
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von hbmerit Beitrag anzeigen

Was sollte ich bei diesem Modell beachten? Ist einer von den letzten gebauten. Sind da die meisten Kinderkrankheiten bei diesem Modell beseitigt?

hallo!

die größten änderungen kamen beim wechsel auf modell 2004 mit dem facelift.

und die richtigen "kinderkrankheiten" wurden von peugeot bis zur einstellung des 206cc (gilt auch für die limo) erfolgreich ignoriert

fahrwerk mit stabi`s, querlenker, hinterachse, oder auspuff, bremsen....alles von minderwertiger qualität nach meiner meinung.

als beispiel genannt: meiner hat nun nach knapp 110.000km den vierten!! satz bremsbeläge vorne drin. inkl. zwei sätze scheiben, wobei einmal die scheiben zwischendurch abgedreht wurden.

und hinten...? auch nicht besser

wie meine fahrweise so ist....? ich sage nur 6,5l verbrauch auf 100km

an dieser stelle meine gratulation an peugeot

ihr habt es wirklich geschafft (vermutlich als einer der wenigen hersteller weltweit) über die gesamte laufzeit eines fahrzeugs euch vehement dagegen gewehrt euer produkt in der serie zu verbessern.

wenn es darum geht seit ihr absolute weltspitze, RESPEKT!!!

fazit: auch mit einem CC aus den letzten tagen wirst dich mit den selben problemen rumschlagen müßen wie wir auch.

mfg


RG

Geändert von roland_garros (28.03.2010 um 13:08 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.03.2010, 19:29
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 4.584
Ich denke, dass man den Kleinen nicht soooo mies machen kann.
Andere Hersteller mit Autos in dieser Preisklasse kochen genauso mit Wasser und haben ihre eigenen Schwachstellen.
Meinen Kleinen fahre ich jetzt seit 6 Jahren ohne nennenswerte Probleme.
Jetzt sind bei rd. 77000 km die ersten Bremsscheiben (Vorne) und Beläge rundum fällig. Mein Fahrstil ? 6,2l/100 km Verbrauch.
Löblicherweise bisher keinerlei Probleme mit Dachmechanik. Bei rd. 65000 war der erste Endschalldämpfer fällig - da kann man auch nicht meckern.
Ich bin eigentlich zufrieden mit dem Kleinen, bis auf ein paar nicht nennenswerte Kleinigkeiten.

Wenn man bedenkt, wieviele 206cc gefahren werden und davon noch nicht mal 10 % der Fahrer in den gängigen CC-Foren oder Peugeotforen sind ... sind leider die dort aufgeführten "schweren Ausfälle" in einer Anzahl ... wie sie auch bei vielen anderen Automarken vorkommen.
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.03.2010, 23:45
Benutzerbild von CC Lilly
CC Lilly CC Lilly ist offline
Damenradfahrer
 
Modell: 207cc THP 150 Platinum
Baujahr: 2007
Farbe: Umlackiert Eigenkreation
 

Heilbronn -[Deutschland]- HN Heilbronn -[Deutschland]- CC 9 7 0
Registriert seit: 09.2008
Ort: Kreis Heilbronn
Beiträge: 643
Zitat:
Zitat von Bananenbieger Beitrag anzeigen
Viel Glück mit dem neuen Auto.
Wir haben einen aus 2004. Der hatte noch Werksgarantie. Dadurch konnte ich ihm alle Kinderkrankheiten austreiben. Wie klappernde Scheiben, Geräusche vom Flammring.... Danach 20.000km Ruhe, und dann gehts richtig los.
Bei 50.000km sind die vorderen Bremsscheiben schon an der Verschleißgrenze. Dazu Vorgelege Lagerschaden im Getriebe und Fahrersitzgestell gebrochen. Danach bin völlig bedient mit dem Auto und werde in Zukunft einen weiten Bogen um Peugeot machen. Ich habe noch ein Windschott in gutem Zustand sowie Formkoffer für das Auto. Bei Interesse PN an mich.

Gruß Bernd

@BERND!
Hast PN wegen den Koffer Set!Hätte nämlich Interesse!
__________________
Perfekt aussehen muß man nur,wenn man sonst nichts kann.-Gruß:Lilly
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungen / Würdet ihr den 308cc wieder kaufen? PC-Didi 308cc - Allgemein 141 25.11.2014 21:36
Nanotechnik / Lotuseffekt, erfahrungen? Briegel 206cc - Techtalk 19 11.04.2006 12:01
Erfahrungen mit Zakspeed Cardiscount Egi 206cc - Kaufberatung 7 24.10.2005 22:14




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017