CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 207cc > 207cc - TechTalk

207cc - TechTalk Hier könnt Ihr technische Probleme des 207cc besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 23.11.2008, 12:32
Benutzerbild von Cassidy 207
Cassidy 207 Cassidy 207 ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 207cc 150 THP Platinum
Baujahr: 2008
Farbe: Thorium Grau
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Alsdorf
Beiträge: 3
Luftdrucksensoren und Winterreifen

Hallo Leute,

habe seit einer Woche Winterreifen auf meinen 207 cc. Die Orginal Hockenheim Alufelgen 17", sind ja bekannterweise mit Luftdrucksensoren ausgestattet. Also war ich darauf vorbereitet dass nach der Umrüstung sich der Bordcomputer meldet, und darauf hinweist das der Luftdruck nicht in Ordnung ist.
Habe bis heute noch keine Meldung erhalten.:confused:
Mein Peugeot Händler hatte mir angeboten, als ich vor 4 Wochen die Winterräder abgeholt habe, diese Funktion kostenlos zu deaktivieren und im Frühjahr wieder zu aktivieren.
Kann es sein das der Bordcomputer, so programmiert ist das er erkennt das keine Sensoren vorhandenen sind und somit auch kein Signal an den Bordcomputer weitergegeben wird?
Oder muß ich davon ausgehen das die Luftdrucksensoren, nicht funktionieren.

Übrigens habe ich als Winterrad, 6x15" Stahlfelge mit 185/65 und Orginal Peugeot Radkappen montiert. Die Räder wurden vom Peugeot Händler inklusive TÜV Eintragung, noch "spendiert" und waren Bestandteil meines Kaufvertrages und noch zusätzlichen Preisnachlasses.

Gruß Cassidy
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 23.11.2008, 15:32
Benutzerbild von Stoppi
Stoppi Stoppi ist offline
Moderator
 
Modell: hatte einen 207cc
 

Main-Spessart-Kreis -[Deutschland]- MSP Main-Spessart-Kreis -[Deutschland]- I 3 3 5
Registriert seit: 05.2001
Ort: Frammersbach
Beiträge: 7.569
@Cassidy 207
Dein Beitrag hätte wohl besser in den Winterreifen-Thread gepasst...
Dort findest Du auch Antworten zum Thema Luftdrucksensoren aktiviert / deaktiviert. :winken:
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 23.11.2008, 18:05
Benutzerbild von Steps
Steps Steps ist offline
ESP-Elchtester
 
Modell: 207cc 120 Platinum
Baujahr: 2008
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 05.2005
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.168
Steps eine Nachricht über MSN schicken
Die Meldung erscheint nach längerer Non-Stop-Fahrt, zumindest bei mir. Ok. im Sommer, jetzt sind ja die Hockenheims druff.

@Stoppi
Der Hinweis hätte aber auch einmal gereicht. ;-)
__________________
GruCC
Stephan

Meine schwarze Schönheit

Mein Spritmonitor
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 24.11.2008, 12:15
DFman DFman ist offline
Garagentapezierer
 
Modell: 207cc 150 THP Platinum
Baujahr: 2008
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: NRW
Beiträge: 1.475
Zitat:
Zitat von Tobe84 Beitrag anzeigen
teures Plug 'n Play wenn du mich fragst -
Deshalb ja auch "plug and pRay" statt "plug and play" ;-)

Zur Diskussion mit der Spachtelmasse: Kann ja sein, dass bei den Dotz Felgen der Zwischenraum zwischen Felge und Sensor nicht zu groß ist, sondern zu klein. Dann würde nur Flexen helfen
__________________
Ehemals 207 CC Platinum, schwarz, JBL+Wechsler, Rückfahrassistent, Tempomat, Alarm. Zusätzlich: Funkwerk Dabendorf EGO Talk Bluetooth FSE, LED-Tagfahrlicht, Bastuck ESD
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 24.11.2008, 17:28
Benutzerbild von Tobe84
Tobe84 Tobe84 ist offline
Sonnenblendennutzer
 
Modell: 207cc 150 THP Platinum
Baujahr: 2007
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 02.2008
Ort: Schorndorf
Beiträge: 363
Tobe84 eine Nachricht über ICQ schicken Tobe84 eine Nachricht über MSN schicken
*hehe* da fällt mir so spontan ein "Speedshop ... mit der Flex zum Traumauto"

Es gibt doch auch diese Kunststoffkeile für Möbel damit man die ins Lot "heben" kann.
Evtl sowas an die entsprechende Stelle kleben könnte auch helfen.
Also durch improvisation ist da sicherlich einiges machbar...
__________________
open source - open mind - open future
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 17.02.2009, 18:39
Münsterholic Münsterholic ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
 
Registriert seit: 02.2009
Beiträge: 1
Rädertausch bei Drucksensoren

Kann man eigentlich für einen gleichmäßigen Verschleiß die Räder von Vorder- auf Hinterachse tauschen oder kommen da die Sensoren durcheinander???
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 17.02.2009, 20:47
Benutzerbild von TheSpecialist
TheSpecialist TheSpecialist ist offline
Autoscooter-Zurückschieber
 
Modell: hatte einen 206cc
Baujahr: 2003
Farbe: Chronos Silber
 
Registriert seit: 01.2006
Ort: Naehe Karlsruhe
Beiträge: 324
nö geht, die Radsensoren wissen nicht wo sie sich befinden. Kannst also ruhig achsweise tauschen.
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 20.02.2009, 14:57
DFman DFman ist offline
Garagentapezierer
 
Modell: 207cc 150 THP Platinum
Baujahr: 2008
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: NRW
Beiträge: 1.475
Zitat:
Zitat von TheSpecialist Beitrag anzeigen
nö geht, die Radsensoren wissen nicht wo sie sich befinden. Kannst also ruhig achsweise tauschen.
Bist Du Dir das sicher? Soweit ich den Beitrag in den technischen Dokus von Pug richtig im Kopf habe, wird im Reifendruckkontrollmodul schon gepeichert, wo die Sensoren sich befinden. Ich glaube vorne hat jedes Rad einen eigenen Empfänger im Radkasten eingebaut, hinten gibt es glaube ich nur eine gemeinsamen für beide Räder... da muss rechts und links schon unterschieden werden.

Nichtsdestotrotz dürfte das Vertauschen von vorne nach hinten und umgekehrt nichts machen, man muss dann ggf. nur im Kopf behalten, dass "Luftverlust vorne rechts" dann eigentlich Luftverlust hinten rechts ist ;-) Bei so einer Meldung muss man aber eh nachsehen, was nicht stimmt. Dann wird man schon sehen, welcher Reifen betroffen ist. Die Sensoren greifen bei den 17 Zoll Felgen ja eh erst ab ca. 2 Bar ein statt den nominellen 2,5 Bar. Dann müsste man optisch schon einen Unterschied sehen können, welcher Reifen betroffen ist...
__________________
Ehemals 207 CC Platinum, schwarz, JBL+Wechsler, Rückfahrassistent, Tempomat, Alarm. Zusätzlich: Funkwerk Dabendorf EGO Talk Bluetooth FSE, LED-Tagfahrlicht, Bastuck ESD
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 17.08.2009, 09:20
krimkom
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Montage Winterreifen nur durch Vertragshändler

Hallo,

ist es richtig, dass Wintereifen ( Räder ) aufgrund des Reifenkontrollsystems nur durch einen Peugeot Vertragshändler montiert werden dürfen/können? Oder kann man sich bei einem Reifenhändler diese montieren lassen und muss sodann das System durch einen Vertragshändler reinitialisieren lassen? Oder kann man die Reinitialisierung auch selbst machen? Ich freue mich über Eure Antworten.

Eine stets knitterfreie Fahrt wünscht

krimkom
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 17.08.2009, 09:56
krimkom
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von krimkom Beitrag anzeigen
Hallo,

ist es richtig, dass Wintereifen ( Räder ) aufgrund des Reifenkontrollsystems nur durch einen Peugeot Vertragshändler montiert werden dürfen/können? Oder kann man sich bei einem Reifenhändler diese montieren lassen und muss sodann das System durch einen Vertragshändler reinitialisieren lassen? Oder kann man die Reinitialisierung auch selbst machen? Ich freue mich über Eure Antworten.

Eine stets knitterfreie Fahrt wünscht

krimkom
Danke an den Admin, meine Frage zu verschieben. Meine Fragen sind in diesem Tread ausführlich beantwortet. Hatte ich über die Suchfunktion nicht gefunden.
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 24.08.2009, 13:20
DFman DFman ist offline
Garagentapezierer
 
Modell: 207cc 150 THP Platinum
Baujahr: 2008
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: NRW
Beiträge: 1.475
Hier einfach mal ein persönlicher Tipp. Hatte auch die original PUG Reifendrucksensoren drin. Somit hatte ich bei den Winterreifen keine Überwachung des Druckes, stattdessen ab und an eine Fehlermeldung im Display, dass der Druck nicht überwacht werden kann. Hätte mir auch für die Winterreifen eine Satz Sensoren kaufen können (Kostenpunkt deutlich über 200,- EUR), sofern die daran motiert werden können (geht nämlich nicht mit allen Felgen!). Aber auch dann bleibt ein großes Manko des Systems bestehen: der aktuelle Luftdruck wird nicht angezeigt. Erst wenn der Druck unter eine bestimmte, meiner Meinung nach viel zu gering eingestellten Schwelle fällte, gibt das Display eine Warnmeldung aus. Bei den 17 Zoll Hockenheim liegt diese bei 2 Bar. Man kann also durchaus längere Zeit mit einem Druck deutlich unterhalb der vorgschriebenen 2.5 Bar fahren, ohne dass man eine Meldung darüber bekommt. Und dafür noch über 200,- EUR ausgeben? Für mich kam das nicht in Frage.

Habe daher meine Sensoren aus den Sommerreifen verkauft und mir von dem Geld dann ein Reifendruckkontrollsystem geholt, das von außen auf die Ventile geschraubt wird. Habe davon zunächst beim ADAC gelesen:

Link


Dort wurde das Tiremoni Checkair TM-100 System getestet, mit sehr guter Bewertung. Die Anzeige ist sehr gut, teilweise genauer als manche Systeme, die ab Werkt verbaut sind.

Hier ein Foto eines solchen Systems (die Anzeige kann man beim Atrium System natürlich auch auf Bar statt PSI umschalten):



Habe dann herausgefunden, dass es dieses System von zwei verschiedenen Firmen gibt, die Systeme aber scheinbar baugleich sind (glaube ein System geht bis 11 bar Druck, das andere geht nicht ganz so hoch... aber 11 bar sind eh uninteressant für den CC). Habe also daher nur auf den Preis gesehen, welches ich günstiger bekomme. Habe dann das System von Atrium genommen, welches ich für 90 EUR bei Ebay gekauft habe.

Hier die Links zu den beiden Hersteller/Vertriebsfirmen:
Tiremoni (Tiremoni Checkair TM-100)
Atrium (Reifendruckkontrollsystem TPMS 10.236.3)

Die Sensoren werden einfach statt Ventilkappen auf die Ventile geschraubt. Geht ganz einfach. Wichtig ist allerdings: Die Sensoren bauen etwas weiter auf als die original Ventilkappen. Folglich würden die Sensoren über die Felge überstehen. Sowas ist in Deutschland nicht erlaubt! Ich wollte keinen Stress riskieren und habe mir beim Reifenhändler in die Sommerreifen kurze Ventile einbauen lassen. Man kann diese auch extra für das TPMS bekommen (weiß nicht mehr ob bei Tiremoni oder bei Atrium). Mein Händler hat einfach Motorradventile genommen, die sind kürzer. Und angeblich sogar stabiler als die PKW Ventile. Denn die Sensoren wiegen ja schon ein paar Gramm (wenn auch wenig), sowas zerrt auch an den Ventilen. Er hat sie direkt reingemacht, als er die PUG Sensoren ausgebaut hat. Die Winterreifen hat er mir dann direkt mit solchen Ventilen fertig gemacht. Mit diesen Ventilen stehen bei meinem CC weder bei den Hockenheim noch bei den Winterreifenfelgen die Sensoren über die Felge hinaus.
Noch ein Tipp: Habe die Gewinde der Ventile mit etwas Kupferpaste eingeschmiert. Wird auch von Atrium selber empfohlen. Dann kann man die Sensoren immer leicht abschrauben und schützt sie vor Korrosion.

Habe dieses nun fast 1 Jahr in Betrieb und bin sehr zufrieden damit. Anzeige ist sehr gut, habe den Druck der Reifen immer im Blick. Das Display hat ein Mikrofon eingebaut, sobald man die Türe zu macht oder den Motor startet schaltet sich das Display automatisch ein, bei Ruhe schaltet es nach ein paar Minuten in Standby. Klappt problemlos. Betreibe es mit Batterien, sind nach nunmehr knapp 1 Jahr noch die ersten drin. Ein Abgleich mit den Luftdruckprüfern von verschiedenen Tankstellen hat ergeben, dass die Anzeige exakt ist. Und die Schwelle, ab der gewarnt wird, kann man einstellen. Bei mir wird ab 2.48 Bar gewarnt. So bin ich sicher, nicht den nominellen Luftdruck zu unterschreiten. Dann kann man sich noch die Temperatur der Reifen anzeigen lassen, was ich aber für Spielerei halte.... gut, der nominelle Luftdruck nach Herstellerangabe gilt immer für 20 °C. Wenn der Reifen also 30 °C warm ist, müsste man knapp 0.2 Bar mehr reinfüllen. Denn pro 10 °C mehr erhöht sich der Druck um 0.2 Bar (wenn ich die Zahl jetzt richtig im Kopf habe). So würde der Reifen bei Absinken der Temperatur von 30 auf 20°C 0.2 Bar verlieren und somit dann den richtigen Druck haben, der ja für 20 °C von Pug angegeben ist.... aber so genau hab ich das ganze noch nie gemacht. Ich fülle immer 2.7 Bar rein. Und fahre dann so lange, bis ich bei 2.5 Bar angekommen bin (meist nach 1,5 bis 2 Monaten). Dann kommen wieder 2.7 Bar rein. Usw.

Einziger Kritikpunkt am System: Es liegt eine Diebstahlsicherung bei. Diese kann man installieren, muss man aber nicht. Die Sicherung ist praktisch ein Ring, der noch vor dem Sensor über das Ventil geschoben wird. Dieser weist eine Verzahnung auf, die in die Sensoren greift. Nun wird dieser Ring mittels Inbusschrauben in seiner Stellung fixiert, lässt sich nicht mehr drehen. Durch die Verzahnung lässt sich dann auch der Sensor nicht mehr abdrehen. Klar, mittels Inbusschlüssel kann man die Sensoren dann doch wieder stehlen.... aber zumindest gegen Gelegenheitsdiebe ist man gewappnet. Diese ganze Prozedur ist aber sehr fummelig, zumindest bei den Hockenheimflegen...kommt immer auf den Platz an, den man hat. Da ich aber nur alle 1,5 bis 2 Monate die Sensoren abnehmen muss, komme ich damit klar. Auch hier ein Tipp: Habe auch das Gewinde der Inbusschrauben mit Kupferpaste geschmiert. Sonst setzen die sich mit der Zeit zu fest....

Zum Service: hatte ja die Sensoren von Atrium gekauft. Die Diebstahlsicherungen waren leicht eingerissen an den Gewinden der Inbusschrauben... vermutlich weil sich das Gewinde festgesetzt hat... hatte in der ersten Zeit noch keine Kupferpaste benutzt. Atrium hat schnell und ohne Probleme neue Sicherungen geliefert. Diese scheinen nun auch aus einem anderen Material zu sein, die alten waren vermutlich aus Alu, die neuen scheinbar aus Kupfer oder so ähnlich?! Bin mal gespannt, ob die jetzt besser halten. Aber der Funktionstüchtigkeit des TPMS Systems macht das ja eh nichts, ob die Sicherung klappt oder nicht ;-)

Endfazit: Das hier vorgestellte und beim ADAC getestete TMPS System ist echt eine feine Sache. Für 90,- EUR (+ knapp 30,- EUR für die Montage von kurzen Ventilen an den Sommerreifen) habe ich nun stets den aktuellen Luftdruck im Blick, und der wechsel von Sommer auf Winterreifen ist kein Problem (einfach Sensoren auf die anderen Ventile draufschrauben). Und wenn man die original PUG Sensoren noch verkauft, dann kann man sogar mit +- 0 EUR da raus kommen.
__________________
Ehemals 207 CC Platinum, schwarz, JBL+Wechsler, Rückfahrassistent, Tempomat, Alarm. Zusätzlich: Funkwerk Dabendorf EGO Talk Bluetooth FSE, LED-Tagfahrlicht, Bastuck ESD

Geändert von DFman (24.08.2009 um 13:30 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 25.08.2009, 19:08
Gruezl
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Also Ich habe letzte Woche mal beim Freundlichen gefragt was denn die Sensoren für meinen kosten. 88.- Teuro pro Stück. Da hats mich fast umgehauen. Hab dann mal schnell meinem Lieferanten angerufen und bekomm sie nun für nen Fuffi. Ich wollte einfach nicht darauf verzichten da sie ab Werk auch drin waren.Ich richte mir nun nen Satz Conti M&S TS 830 auf Rial Alufelge ( Sensoren passen)Da gibts 5 Jahre Garantie auf den Lack. Die Sensoren aktiviere ich dann selbst im Winter.
Fragt mal euren Ordentlichen Reifendienst ob er es nicht auch aktivieren kann und ihr dann nicht immer zum PUG müßt.

Gruezl
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 25.08.2009, 21:02
DFman DFman ist offline
Garagentapezierer
 
Modell: 207cc 150 THP Platinum
Baujahr: 2008
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: NRW
Beiträge: 1.475
Zitat:
Zitat von Gruezl Beitrag anzeigen
Also Ich habe letzte Woche mal beim Freundlichen gefragt was denn die Sensoren für meinen kosten. 88.- Teuro pro Stück. Da hats mich fast umgehauen. Hab dann mal schnell meinem Lieferanten angerufen und bekomm sie nun für nen Fuffi. Ich wollte einfach nicht darauf verzichten da sie ab Werk auch drin waren.Ich richte mir nun nen Satz Conti M&S TS 830 auf Rial Alufelge ( Sensoren passen)Da gibts 5 Jahre Garantie auf den Lack. Die Sensoren aktiviere ich dann selbst im Winter.
Fragt mal euren Ordentlichen Reifendienst ob er es nicht auch aktivieren kann und ihr dann nicht immer zum PUG müßt.

Gruezl

Na für 4 Reifen sind das immer noch 200,- EUR.... und das für ein System, das nichts anzeigt, außer einen um Weiten zu niedrigen Druck unterhalb von 2 Bar. Für die 200,- EUR bekommt man zwei super funktionierende externe Lösungen mit Display Würde mir das echt überlegen, ob sich diese 200,- EUR lohnen
__________________
Ehemals 207 CC Platinum, schwarz, JBL+Wechsler, Rückfahrassistent, Tempomat, Alarm. Zusätzlich: Funkwerk Dabendorf EGO Talk Bluetooth FSE, LED-Tagfahrlicht, Bastuck ESD
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 28.08.2009, 08:48
Gruezl
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Also bei mir haben die Sensoren schon zweimal Unterdruck angezeigt. Das Ganze bei 0,3 Bar zu wenig. Von dem her finde Ich reagiert das System gut. Der große Vorteil ist dass man rechtzeitig reagieren kann und mit dem Kompressor aufpumpen kann damit man zu nächsten Werkstatt fahren kann. Dort kann man sich wenn möglich den Pneu reparieren lassen. Füllt man nämlich die Pannenflüssigkeit in den reifen, ist er hin und darf nicht repariert werden. Da ist es mir lieber ich hab Sensoren und kann vorbeugen.

Gruezl

P.S. Das das Ganze nicht sau billig wird war mir klar als ich den Roland Garros kaufte. Sonst hätte ich mir nen Dacia kaufen müssen.

Geändert von Gruezl (28.08.2009 um 08:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 28.08.2009, 17:19
DFman DFman ist offline
Garagentapezierer
 
Modell: 207cc 150 THP Platinum
Baujahr: 2008
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: NRW
Beiträge: 1.475
Zitat:
Zitat von Gruezl Beitrag anzeigen
Also bei mir haben die Sensoren schon zweimal Unterdruck angezeigt. Das Ganze bei 0,3 Bar zu wenig.
[...]
P.S. Das das Ganze nicht sau billig wird war mir klar als ich den Roland Garros kaufte. Sonst hätte ich mir nen Dacia kaufen müssen.

Also zum ersten Punkt: In den technischen Werkstattdokus steht für alle 207CCs ausdrücklich, dass ab 2,0 Bar ein zu niedriger Druck bemängelt wird. Ist fest programmiert die Schwelle. Dann gibts darunter noch eine Schwelle (weiß nicht mehr genau wo sie lag), bei der wird dann richtig Alarm geschlagen von wegen Plattfuss und so. 2,0 Bar liegen 0,5 Bar unterhalb des empfohlenen Druckes, als um längen zu viel darunter. Bereits ab 0,3 Bar zu niedrigern Druck können sich die Fahreigenschaften deutlich verschlechtern. Gab dazu mal eine europäische Studie, die das untersucht hat.

Wenn Dein Wagen statt bei 0,5 bar zu wenig schon bei 0,3 bar zu wenig anzeigt, kann das bedeuten, dass der Luftdruckprüfer im Eimer ist oder bei Deinem CC - im Gegensatz zu den anderen CCs - die Schwelle falsch (denn nach Pug internen Vorschriften wäre sie falsch) eingestellt ist. Im letzteren Fall würde ich mich freuen, denn die Schwelle bei 2,2 Bar statt bei 2,0 Bar zu haben ist schon beruhigender, wenngleich sie auch deutlich zu niedrig ist.

Zu "sau billig": Das ist wohl allen hier im Forum klar, dass unsere CCs nicht sau billig sind. Wollte auch nur darauf hinweisen, dass man für deutlich weniger Geld ein System bekommt, was um Weiten besser und sicherer ist, als das original System. Und gleichzeitig noch viel mehr Komfort bietet. Warum viel Geld ausgeben, wenns dann doch mal "sau billig" geht und sogar besser ist?
__________________
Ehemals 207 CC Platinum, schwarz, JBL+Wechsler, Rückfahrassistent, Tempomat, Alarm. Zusätzlich: Funkwerk Dabendorf EGO Talk Bluetooth FSE, LED-Tagfahrlicht, Bastuck ESD
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
reifendrucksensoren

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Winterreifen / Winterräder Dragonlord 207cc - TechTalk 650 26.12.2017 12:39
Reifendrucksensoren geomon 307cc - Techtalk 31 18.08.2015 09:43
ACHTUNG: Reifendrucksensoren - Metallventilkappe lord Baureihen übergreifend 9 02.05.2008 17:30




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017