CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 207cc > 207cc - TechTalk

207cc - TechTalk Hier könnt Ihr technische Probleme des 207cc besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.06.2018, 17:27
Fraenkyboy1 Fraenkyboy1 ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 207cc HDi FAP 110 Platinum
 
Registriert seit: 07.2016
Beiträge: 6
AGR Ventil und Injektoren am HDi ausbauen - Hilfe...

Hallo,

ich habe eine Peugeot 207CC 1,6 HDI FAP Diesel. Der ist mitten in der Fahrt völlig ausgeflippt, ruckeln wie wild, rechts angehalten...AGR Ventil leuchtete auf...Später meinte Peugeot, dass alle Einspritzventile erneuert werden müssen = Kostenpunkt 2200 €. Was ich davon halte kann man sich vorstellen. Peugeot Software besorgt, und nun zeigt er einen ESP/ASR Fehler, aber auch 3 Einspritzventile hätten Fehler...Dann habe ich alle Fehler gelöscht, jetzt zeigt er nur noch an, dass ein Einspritzventil einen Fehler hätte...

Wie auch immer, ich möchte jetzt alles erneuern, und fange mit dem AGR Ventil an. Soweit kam ich schnell bei meinem CC Modell dran. Batterie ausgebaut, Luftfilterkasten, ect. und schon lag zum Greifen nahe das AGR Ventil vor mir. VON WEGEN, zwei Torx Schrauben vom AGR Ventil gelöst, und ich dachte ich könnte das Teil so runter nehmen...Leider sitzt das Teil bombenfest, bin schon dazu übergegangen mit Gewalt und riesengroßer Wasserpumpenzange rumzudrehen und zu hebeln, keine Chance...Das AGR Ventil lässt sich 1cm und nur mit Gewalt hin und her drehen, rausziehen keinen Chance....

http://www.bilder-upload.eu/show.php...1528471456.jpg
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	agr.jpg
Hits:	113
Größe:	100,7 KB
ID:	13413

Wer hat noch einen Rat wie ich das AGR Ventil bei meinem CC rausbekomme (Foto anbei)?



LG
Fraenkyboy

Geändert von CCarin (08.06.2018 um 18:12 Uhr). Grund: Foto sichtbar eingefügt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.06.2018, 18:07
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 4.500
Mit Rostlöser einsprühen und dann drehend langsam und gleichmässig rausziehen ... wenn es sich schon drehen lässt, müsste es sich doch bald rausziehen lassen?
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.06.2018, 08:40
Fraenkyboy1 Fraenkyboy1 ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 207cc HDi FAP 110 Platinum
 
Registriert seit: 07.2016
Beiträge: 6
@CCarin

Danke für Deine Anteilnahme...Habe es mit W40 eingesprüht, aber der sitzt so fest, dass ich es nur mit Gewalt hin und her bewegt bekomme, und 90 Kilo habe ich auch auf der Brust . Verwundert bin ich schon, dass sich noch keiner meldete der dies schon hinter sich hat? Ich meine AGR Ventil ist doch so ein ziemlich gängiges Thema! Zumal rechts vom AGR Ventil durch Zufall eine sogenannte Inspektionsklappe zum Vorschein kam, da irgendwann der rechte Kunststoffdeckel, da wo 700XXXXX draufsteht abgegangen ist. Dort konnte man direkt den Exenter und die Schubstange und Rückholfeder vom AGR Ventil sehen. Ich habe dann einmal von Hand den Exenter runtergedrückt ob die Schubstange gängig ist? War jedoch nicht ganz so, hat sich von 10 Versuchen 2 Mal festgehangen, sodass ich nur wieder mit Gewalt unterdrücken konnte. Entweder ist das AGR Ventil also auch defekt, weil die Rückholfeder dafür ausreichen muss, oder aber der Elektromotor im AGR Ventil ist für ZUG und DRUCK ausgelegt und somit hat die Feder nur beiläufigen Charakter.

Mit der Hoffnung, dass sich noch ein Experte meldet. Meine Vermutung ist, dass das Ding ziemlich verkokst ist und sich deshalb nicht lösen lässt...

LG
Fraenkyboy1
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.06.2018, 10:48
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- LDK Lahn-Dill-Kreis (Wetzlar) -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 4.500
Klar hängen Rußverkokungen mit drinne.
Kannst Du, wenn das Teil etwas verdreht ist, nicht wieder mit etwas längeren M6-Schrauben (?)das Teil hochdrücken? Also die Schraube drückt dann gegen den Untergrund und durch gleichmässiges Links und Rechts schrauben drückt sich das Teil dann raus? Habe ich in einem "Mercedes E211 Forum" gelesen.
Zitat:
https://www.motor-talk.de/forum/werkzeug-fuer-agr-ventil.htmlDie originalen M6-Schrauben rausdrehen und versuchen das AGR-Ventil soweit wie Möglich zur Seite zu drehen (Richtung egal), am besten das die unteren Löcher nicht mehr sichtbar sind. Dann zwei Schrauben M8 gleichmäßig in das AGR-Ventil reindrehen und dann mit das Ventil "rausheben".
Die evtl entstehenden Abdrücke sind kein Problem, ebenso wenig das dann vorhandene Gewinde im AGR-Ventil (falls es wieder rein soll).
Ich kenne jetzt die Beschaffenheit beim 1,6 HDI nicht, aber vielleicht wäre dies eine Möglichkeit?
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.06.2018, 11:18
Benutzerbild von alterSchwede
alterSchwede alterSchwede ist offline
Sensoreneinparker
 
Modell: 307cc 135 Automatik
Baujahr: 2004
Farbe: Persepolis Gelb
 

-[Schweden]- WDL -[Schweden]- * * *
Registriert seit: 01.2017
Ort: Schweden
Beiträge: 166
Hast du schon versucht mit Bremsenreiniger in die Inspektionsklappe zu sprühen, etwas warten und dann bewegen und dabei reinsprühen das das verkockste sich lösen kann, vielleicht bleibt es dann nicht mehr hängen. Allternative zum W40. Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein.

Gruss aus Nordschweden
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.06.2018, 17:08
Fraenkyboy1 Fraenkyboy1 ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 207cc HDi FAP 110 Platinum
 
Registriert seit: 07.2016
Beiträge: 6
Also erst einmal vielen Dank für die Hilfe. Vorab, ich habe es nach weiteren 2 Stunden geschafft. Würde ich nochmal damit zu tun haben, dann würde ich erst die Inspektionsklappe (Plastikgehäuse rechts) öffnen und das AGR Ventil wieder mit einem Reiniger gangbar machen, dies sollte eigentlich reichen, ohne das man das AGR EGR tauschen müsste....

Nun die einzige Lösung die ich hatte:

Kunststoffgehäuse konisch links vom AGR Ventil, dort wo die die runde Endblechkappe sitzt, dieses Gehäuse ist irgendwann durch das viele Hebeln und schlagen gebrochen, also habe ich mir gesagt, das AGR muss sowieso neu (90 € Ebay) und dann habe ich das ganze Teil mit einer großen Zange zerbrochen, so kam ich an die vier Torxschrauben von dem Gehäuse links dran und habe das Gehäuse links komplett abgenommen, darin befand sich übrigens ein ganz normaler Elektromotor. Die Inspektionsklappe habe ich rechts dann auch weggenommen, so hatte ich einen schönen freiliegenden Henkel. Dann habe ich eine Ratschekastenverlängerung quer in den Henkel gesteckt und das festsitzende AGR Gehäuse gewaltsam nach rechts ca. 30 Grad bewegt, mehr ging nicht. So dann hin und her, und dabei hoch gedrückt, und Zack löste sich das Teil...Innen im AGR war viel Ruß, auch Ablagerungen, aber nicht soooo extrem...Aber sicherlich hat das AGR gehangen!

Einbau sollte nun kein Thema sein...

Ich gehe aber davon aus, dass die Einpritzventile einen weg haben, dies ist nun meine nächste Baustelle...

Nochmals danke für alles, ich denke AGR neu, Einspitzdüsen neu, dann sollte mein Baby noch lange rennen

LG
Fraenkyboy1
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.07.2018, 04:22
Fraenkyboy1 Fraenkyboy1 ist offline
Fussgängerampeldrücker
 
Modell: 207cc HDi FAP 110 Platinum
 
Registriert seit: 07.2016
Beiträge: 6
Auto läuft wieder...Wollte Euch weiter berichten....

Im Nachhinein würde ich sagen das AGR/EGR Ventil war nie defekt, ich habe es bekanntlich trotzdem erneuert was ja nicht schaden kann....

Vorab, das Problem lag an Diesel Injektor 2 der völlig defekt war. Jedenfalls habe ich alle Injektoren ausgebaut und war überrascht wie einfach dies ging. Nach lösen der Schrauben konnte man alle Injektoren so von Hand rausziehen. Spezialwerkzeug benötigt man dazu nicht (sofern nicht festgekockelt). Ich habe natürlich vorher die jeweiligen Codes der Injektoren zu den Zylindern notiert. Die Codes braucht man am Ende beim Einbau an die alte Stelle und für das Programmieren. Jedenfalls die vier Injektoren zu Dieseltechnik Bieberbach gesendet. Nach 1,5 Wochen habe ich alle Injektoren runderneuert zurückerhalten (Kosten rund 480 € zzgl. Fracht). Beim Einbau ist auf Sauberkeit zu achten, dazu habe ich mir sehr lange Wattestäbchen, Liqui Moly Injektorreiniger, sowie ein Injektorreinigungsset bei Ebay gekauft um die Kanäle zu reinigen. In dem Set sind verschiedene Bürsten, aber auch kann man unten den Kanal mittel einer Verlängerung und einem Gewindebolzen verschließen, und nun die Kanäle in ruhe reinigen ohne das was in dem Zylinder fallen kann. Achtung, die Injektoren werden nur mit 7NM, und danach um 80 Grad festgezogen. Da ich es lieber immer eine wenig fester mag, habe ich einfach 90 Grad genommen, was eine viertel von einer 360 Grad Umdrehung ausmacht

Nun habe ich den Dieselfilter erneuert und danach das Niederdrucksystem wieder entlüftet, dazu ist oben eine runde unscheinbare Pumpe auf dem Filtergehäuse die man drücken kann. Hier sollte man 2 Minuten immer wieder pumpen um zu entlüften. Zur Kontrolle kann man kurz die Rücklaufleitung abziehen und einen durchsichtigen Schlauch anbringen, Pumpe solange betätigen bis man keine Luftblasen mehr sieht...Die Hochdruckpumpe selber samt System wird so direkt mit Diesel versorgt und entlüftet sich von selbst.

Nun die Software Diagbox samt Peugeot OBD2 Adapter angeschlossen und ausgeführt, und dann alle Fehler gelöscht (OBD2 Adapter plus Software rund 60-70 Euro)...Dann in dem Bereich Einspritzsystem unter Reparatur und Ersatzteile "ALLE" Injektoren neu angelernen, dies muss man auch tun, da ja "ALLE" Injektoren revidiert wurden. Es wird manchmal behauptet, man müsste nur bei dem einen Injektor die Anlernprozedur ausführen, der auch "tatsächlich" erneuert wurde, dies ist so nicht richtig...Nach dem Starten muss man nämlich noch eine ausgiebige Probefahrt nach einem angezeigten Schema der Software durchführen wo das Motormangement die Injektoren erst nach einer Motortemperatur von 80 Grad anpasst und programmiert. Beim ersten Start lief das Auto nämlich noch wie ein Sack Muscheln, erst nach ca. 40 Km lief das Auto wieder einwandfrei....Übrigens auch das neue AGR/EGR Ventil musste angelernt werden.

So er läuft wieder, ich habe den Bericht bewusst gekürzt, nach dem Einbau der Injektoren musste ich auch erst noch alles raus finden mit dem Programmieren usw....Musste dafür 8 Kundendienstberichte von maximal 10 ablegen, dies wird wohl dauerhaft im Steuergerät gespeichert, hier muss ich noch in Erfahrung bringen ob es irgendeinen Weg gibt wie man diese Berichte wieder löschen kann?

Ansonsten danke noch einmal Alle die mir geholfen haben...

LG
Fraenky
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.07.2018, 08:54
thomas44 thomas44 ist offline
Moderator
 
Modell: 206cc HDi FAP 110 Tendance
Baujahr: 2005
Farbe: Aluminium Grau
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 2.484
Zitat:
Zitat von Fraenkyboy1 Beitrag anzeigen
Im Nachhinein würde ich sagen das AGR/EGR Ventil war nie defekt, ich habe es bekanntlich trotzdem erneuert was ja nicht schaden kann....
Jein…
Wenn das alte ein Originalteil war und das neue so ein "Sofort und Neu"-Ding für 90 Euro ist, wo das billigste Vergleichsangebot im normalen Zubehör schon locker das doppelte kostet, würde ich das Originalteil auf jeden Fall saubermachen und gut weglegen. Nicht wegwerfen. Möglicherweise "möchtest" Du es zu einem späteren Zeitpunkt wieder einbauen.

Auf jeden Fall gut, dass erstmal alles geklappt hat, vielen Dank insbesondere auch zu dem Bericht bezüglich der Injektoren. Das schadet ja auf keinen Fall, sowas zu wissen, und dass es mal aufgeschrieben ist.

Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektronik spinnt duobrillant 206cc - Techtalk 212 14.09.2017 13:17
Handschuhfach Ausbauen HILFE LeoK 206cc - Techtalk 8 22.04.2002 10:27




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017