CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 206cc > 206cc - Techtalk

206cc - Techtalk Hier könnt Ihr technische Probleme des 206cc besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.10.2002, 18:48
AKi-SuKi
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Kaltstartproblem / Motorlauf / Hydrostößel !?

Hallo zusammen!!!
Hat noch jemand folgendes Problem:
Wenn ich meinen CC morgens starte, dann hört der sich an, als ob ich einen HDI hätte !!!!
Die HS haben wohl keine Schmierung? Mein Meister sagte mir, es müßte weg sein, wenn das Öl einmal durch gelaufen sei. Aber das "Klappern" ist erst weg, wenn eine Temperatur von ca. 100 Grad erreicht ist.
Kennt denn jemand dieses Problem?

Gruss
AKi



:bounce:
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.10.2002, 19:58
Jones Jones ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: hatte einen 206cc
Baujahr: 2002
Farbe: Chronos Silber
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: Heilbronn
Beiträge: 46
Hallo AKi-SuKi,

ich hatte bei meinem 110er schon ein paar mal ein Geräuschphänomen, das sich in etwa wie das Nageln bzw. Klopfen eines Diesels angehört hatte.

Es ist bei folgenden Situationen aufgetreten:

1. Kaltstart in Sammelgarage, langsames Hochfahren einer sehr steilen Garagenauffahrt (wegen der kann ich meinen CC nich tieferlegen :( )
Da hat er unter Last diese komischen Geräusche von sich gegeben und kaum Drehmoment gebracht. Nach 2-3 mal hab ich das dadurch kompensiert, dass ich das ganze mit ein wenig Schwung angehe, so dass der Motor auf der Steigung bei mimimaler Drehzahl kein hohes Drehmoment bringen muss.

Seit einem Software-update ist das aber eigentlich kein Problem mehr. Insgesamt kam mir danach der Motor auf der steilen Garageneinfahrt durchzugsstärker vor. (Ich rede hier von Anfahren am steilen Hang)

2. Der Wagen war nach einem Wochenendtrip mit einem anderen Wagen eine Woche lang nicht gestartet worden. Nach dem Anlassen hat er "gedieselt" und ist ein paar mal ausgegangen. Nach dem 3. oder 4. mal anlassen war es dann aber wieder in Ordnung und ist nicht wieder aufgetaucht.

Ein besorgter Anruf beim Kundendienstmeister lieferte diese Erklärung dazu ab:

(Sinngemäß)
"Das dieselnde bzw. klopfende Geräusch käme von einer Unterversorgung des Motors mit Kraftstoff, da nach einer längeren Standzeit der Druck im Kraftstoffsystem abgefallen wäre."

Diese Erklärung habe ich zwar technisch nicht nachvollziehen können, daher werde ich sie nicht weiter kommentieren. Aber vielleicht hilft sie, bei Dir Licht ins Dunkel zu bringen.

Grüße,

Jones
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.10.2002, 20:38
AKi-SuKi
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Hi Jones!!!
Am Kraftstoffmangel kann es bei mir nicht liegen, da meiner nur für eine "kurze" Nacht gestanden hat. Und das Problem tritt ja auf, wenn es kalt ist und auch nicht jeden Tag.

Gruss
AKi

:bounce:
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.10.2002, 21:32
Jones Jones ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: hatte einen 206cc
Baujahr: 2002
Farbe: Chronos Silber
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: Heilbronn
Beiträge: 46
Hi AKi,

schau doch mal in dem Thread "Akute Motorprobleme", da könnten evtl. auch ein paar Hinweise begraben liegen.

Wie gesagt, das mit der Kraftstoffversorgung habe ich irgendwie auch nicht so ganz geglaubt.

Aber ich hatte das Problem ja auch nach einer "kurzen" Nacht.
Von daher scheint es ähnlich zu sein wie im Thread "Akute Motorprobleme", jedoch habe ich da nichts über dieselnde Geräusche gelesen.

Grüße,

Jones

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.04.2003, 11:26
christian82
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Ich bin Kfz-Mechaniker bei einer EX-Peugeot Werkstatt, und habe einen 12/02er CC 1,6l!
Habe am Samstag mit meinen alten Arbeitskollegen in der Kneipe gesessen, und da hat mir der Meister die Endlösung zum Motorlaufproblem im kalten Zustand erläutert.
Peugeot hat als endgültige Lösung angegeben:

Zylinderkopf ausbauen!
Ventilsitze einschleifen!
Ventilschaftdichtungn erneuern!
Dann werden die alten Ventilteller durch etwas dixkere ersetzt!
Davon verspricht sich Peugeot, daß die Ventile beim Schließen mehr Kraft haben!!

Nun das eigentliche Problem:

Diese Lösung wird nur bei Fahrzeugen angewandt, die zur Wandlung anstehen.
Das heißt: Man muß öfters mal zur Werkstatt fahren und das Problem bemängeln. Nach ca. 5 Bemängelungen kann man dann beim Händler bei dem man das Auto gekauft hat eine Wandlung (Rückgabe des Autos) ankündigen. Dieser meldet das an die Peugeot und die erlauben dem Händler dann die oben beschriebenen Arbeitsgänge durchzuführen!

Ich werde bei meinem Händler am Montag das erste Mal schon auftauchen, da diese Prozedur etwas länger dauern kann!
Zudem hat sich ja mein Sitzgestell letzte Woche verabschiedet, und daher muß ich ja sowieso da vorbei



MFG Christian
:teufel: :teufel: :teufel:
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.04.2003, 20:31
Bertl
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Wenn dem so ist...............??

Woran ich Persönlich nicht zweifle, ist das schon eine Frechheit. :angry:

Aber das Deckt sich genau mit dem was mir mein Händler sagte.
Das Problem ist bekannt,nur die rücken nicht mit der Lösung raus. :(
bzw. nur unter Druck.
Bin mal gespannt wie sie sich da auf Dauer rausreden wollen.
Hoffentlich hat der neue nicht die selben Probs. und sie haben daraus
gelernt,wobei ich P. mittlerweile alles zutraue :smokin:

Gruß Bertl :dance1:
--
www.206cc.de
Zum Mailprogramm für die
unterschriftenaktion@msn.com
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.04.2003, 08:48
xordinary
Gast
 
 
Beiträge: n/a
ich habe gerade meinen händler per mail mit dieser aussage konfrontiert. bin sehr gespannt, ob die davon wissen, und falls ja, es zugeben. falls nein, was sie sonst dazu zu sagen haben.
ich geb euch dann mal bescheid, was raus kam...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.05.2003, 22:54
Bludzi
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Hallo,

genau dieses Problem habe ich auch (Ruckeln beim Start) und war schon super oft in der Werkstatt. Aber auch hier wurde mir immer wieder gesagt man arbeitet an diesem Problem.

DANKE für den Tipp.
Britta
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.05.2003, 07:06
hansenchr
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Hallo,

ich habe zwar einen 135er, habe aber gerstern eine nette Unterhaltung mit meinem Meister gehabt, das mit von Christian82 beschriebene Prozedur ist wirklich so.

Es ist den Werkstätten erst als letztes Mittel erlaubt, die oben beschriebenen Arbeiten auszuführen.


MfG

Christian
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.05.2003, 14:07
Patri-cc
Gast
 
 
Beiträge: n/a
@all

Welche Motoren betrifft das Problem und wie präsentiert sich das?

Lg

Patri-cc
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.05.2003, 16:51
xordinary
Gast
 
 
Beiträge: n/a
also zu mir hieß es, es betrifft nur die 1,6er-motoren, obwohl ich da gar nichts von einem motorlaufproblem wusste...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.05.2003, 20:29
Patri-cc
Gast
 
 
Beiträge: n/a
danke für die info.
wenn es nur die 1,6 liter motoren betrifft, kann ich ja lange suchen oder "lauschen" ... bis ich aussehe wie meine kaninchen

obwohl ich schon sagen muß, daß ich nicht gerade nach fehlern suche, sondern lieber mein auto seit 20.02.02 mittlerweile 48000 km lang geniesse ... und trotzdem nebenbei einiges gefunden hab

schönen abend

patri-cc
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.05.2003, 23:22
karacho2
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Hallo,

ich habe einen 206CC RG aus Benelux.

Habe das Problem mit dem Ruckeln.

Wo kann ich mit Wandlung drohen?

Nur bei dem Händler, bei dem ich gekauft habe?
Bei dem Händler der meine Reklamationen bearbeitet?
Bei Peugeot Deutschland?

Geht es auch ohne Androhung der Wandlung?

Fragen über Fragen!

Gruss

Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.05.2003, 20:02
Kulturschock
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Hallo Leute,

es betrifft definitiv nicht nur die 1,6 l Maschine.
Mein 2.0 war wegen der Kaltstartprobleme ebenfalls 2 Wochen in der Werkstatt, und das Kaltstartproblem ist definitiv die Sache mit Ventilen/Hydrostösseln. Der Motor läuft jetzt wieder perfekt.

Rechnungsbetrag: 2.400 € (ja, richtig gelesen!)

Nach Abzug von Kulanz blieben dennoch 400 €, die zu zahlen habe.

Die Motorenqualität ist lächerlich, nach Jahren Bauzeit immer noch Konstruktionsfehler. Das so etwas bei einem Kilometerstand von 24.000 passiert, sollte man kaum glauben.

Warnung an alle:
Bei Kaltstartproblemen in der Garantiezeit auf Behebung drängen.
Ist die Garantie abgelaufen, noch schneller zum Händler, denn die Kulanzbeträge nehmen mit Laufleistung/Alter ab. Wenn Ihr später auf dem Gesamtbetrag sitzen bleibt: Prost Mahlzeit!

Damit ist Peugeot bei mir absoluter Minderqualität-Spitzenreiter und hat Alfa Romeo dabei um Meilen geschlagen.
X(
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.05.2003, 20:27
picasso
Gast
 
 
Beiträge: n/a
hallo kann mir bite jemand das motorlaufproblem beschreiben?
danke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
leerlauf, ruckeln, ventile

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unruhiger Motor nach starten / Kaltlaufproblem Trogi 206cc - Techtalk 93 20.07.2016 14:20
Motor-Probleme bei Kälte nascha2 206cc - Techtalk 23 16.03.2015 23:48
Motorlauf nach dem Anlassen bei Minustemp. Stefan79 307cc - Techtalk 5 19.02.2005 09:31




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017