CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > CC Freunde Szene > Geplauder

Geplauder Alles das sich nicht ums Auto dreht.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.06.2018, 12:35
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Landau -[Deutschland]- LDK Landau -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 4.978
Elektroauto: gehört der Brennstoffzelle die Zukunft?

Das Auto von morgen soll elektrisch fahren. Aber schleppt es die nötige Energie in einer schweren Batterie mit sich herum, oder erzeugt es denStrom besser aus Brennstoffzellen?

China, Japan und auch die USA setzen auf Brennstoffzellentechnik, während die EU eher auf Elektroenergie aus Batterien setzt.
Die Fa. Bosch entwickelt z.B. zusammen mit der amerikan. Fa. Nikola Motors einen Schwerlastwagen mit Wasserstoffantrieb. In drei Jahren schon soll der 40-Tonner auf die Straße gehen, dessen Brennstoffzellen die im Wasserstoff gespeicherte Energie in Elektrizität umwandeln und mit einer Tankladung 1.900 Kilometer Reichweite schaffen sollen.
Mit Batterien wäre dies nicht zu schaffen: Fünf bis zehn Tonnen würde der Batterieantrieb für den Nikola-Lkw wiegen. Dies ist nicht nur teuer, sondern bedeutet auch lange Ladezeiten. Die "Auftankzeit" von einigen kg Wasserstoff dauert nur unwesentlich länger als ein normaler Kraftstoff-Tankstop.

H2 Mobility, ein Gemeinschaftsunternehmen von Daimler, Linde, Shell, Total, Air Liquide und OMV, ein Netz von 400 Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland aufbauen. Noch hapert es gewaltig in der Infrastruktur
https://h2.live/h2-mobility#map

Beispielsweise Renault, ein enger Geschäftspartner Daimlers, setzt dagegen voll auf die Batterietechnik. Ab 2025 wollen die Franzosen erste Autos mit Feststoffbatterien anbieten: Sie sind nur halb so teuer wie herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien, aber um die Hälfte leistungsfähiger. Eine neue Generation von Schnellladern könnte die Batteriewagen sogar tauglich für die Urlaubsfahrt in den Süden machen: Selbst schwere Pkw sollen mit ihnen in 15 Minuten geladen sein.
In Europa liegt das Batterie-Lager vorn. Auch wenn alle Autohersteller die Wasserstofftechnik weiterentwickeln, fließen ungleich mehr Investitionen in die Herstellung besserer Batterien.
Hauptproblem ist immer noch das Gewicht. Daher überzeugen batteriegetriebene Autos erst wenige Kunden. Pro Kilogramm Gewicht speichern die gängigen Lithium-Ionen-Batterien zwischen 125 und 200 Wattstunden. Die neue Generation Batterien soll in etwa die doppelte Leistung aufnehmen können.

Neueste Entwicklung in Sachen Wasserstoff-Brennzelle kommt von Toyota, mit dem Modell "Mirai". In einem heise.de/Alltagstest-Unterwegs-mit-dem-Toyota-Mirai verbrauchte der Mirai von minimal 0,7 kg im gemächlichen Stadtverkehr bis 1,6 kg bei Vollgasfahrt. Bei gesitteter Autobahnfahrt waren es 1 bis 1,3 kg und im Überlandbetrieb 0,9 kg. Im Mittel ergaben sich trotz des hohen Autobahnanteils 1,1 kg auf 100 Kilometer.Geschwindigkeit von bis zu 178km/h waren kein Thema, die Reichweite betrug bei diesem Alltagstest rd. 400km. Endlich das Gefühl, ein Elektroauto ohne größere Einschränkungen fahren zu können.

Hoffentlich verpasst die dt. Autoindustrie nicht den Anschluß, wenn doch die Asiaten verstärkt auf das Brennstoffzellen-Konzept setzen?
Negative Beispiele in Sachen "Entwicklung verpennt" gibt es genügend dafür. (Beispiel: Videosysteme Video2000 vs. VHS, Digitale Kleinkamera, Smartphones, Flachbild-TV usw. ). Dort haben die Asiaten den Europäer überall das Wasser abgegraben.
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu CCarin für den nützlichen Beitrag:
  #2  
Alt 07.08.2018, 11:11
Benutzerbild von THofmann67
THofmann67 THofmann67 ist offline
Garagenparker
 
Modell: 206cc 110 Quicksilver
 
Registriert seit: 07.2018
Beiträge: 23
Ich denke mal, dass der Zug für die deutsche Industrie doch schon abgefahren ist. Es sei denn, da wird viel in Hinterzimmern getüftelt und gewerkelt. Zusätzlich kommt dann wieder das grundsätzliche Fragezeichen ins Spiel in wie weit man solche riesen Lobbies überhaupt durchbrechen kann in den nächsten Jahren und Jahrzehnten. Wenn 99 % der Industrie keinen wirtschaftlichen Nutzen erkennen, dann wird es auch nicht vorangehen. Da kann es noch so viele News aus Asien oder den Staaten geben. Zumindest meiner Meinung nach.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.01.2019, 16:57
Benutzerbild von CCarin
CCarin CCarin ist offline
Moderator
 
Modell: 207cc VTi 120 Sport
Baujahr: 2010
Farbe: Onyx Schwarz
 

Landau -[Deutschland]- LDK Landau -[Deutschland]- UK 2 0 7
Registriert seit: 09.2007
Ort: Ehringshausen/Dill
Beiträge: 4.978
E-Auto mit Prämie: Geringe Nachfrage

Die staatliche Prämie für den Kauf von Elektroautos stößt weiter auf relativ wenig Interesse. Im vergangenen Jahr gingen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle 44.601 Anträge ein – knapp 7000 mehr als im Vorjahr, wie aus den Zahlen auf der Bafa-Internetseite hervorgeht. Für Elektroautos gibt es 4000 Euro, für Modelle mit Hybridantrieb 3000 Euro Zuschuss – bezahlt je zur Hälfte vom Bund und vom Autohersteller. Das Programm startete Mitte 2016 und läuft im Juni 2019 aus. Zwei Drittel der bisher gut 91.000 Anträge wurden laut Bafa für Batteriefahrzeuge gestellt. Rund 50.000 Anträge stammten von Unternehmen, knapp 40.000 von Privatpersonen. BMW, Volkswagen, Renault und Smart führen die Liste der Hersteller an, mit einigem Abstand gefolgt von Streetscooter, Audi und Mitsubishi.
heise.de/autos/Elektro-Auto
__________________
Wo der206cc auch zu Hause ist ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.04.2019, 22:53
hesse307 hesse307 ist offline
Geisterfahrerausweicher
 
Modell: hatte einen 307cc
Baujahr: 2005
 

Kaufbeuren -[Deutschland]- KG Kaufbeuren -[Deutschland]- CC 8 9 5
Registriert seit: 11.2017
Ort: Taunus
Beiträge: 40
Das Problem ist zweierlei:


1) Die tolle Prämie geht in der Rabattspanne der Händler total unter. Hatte ich ja auch. Selbst die Hybridprämie hat mir nichts gebracht. Alles Augenwischerei!


2) Elektroautos sind relativ teuer, vor allem wenn sie leistungsstark sind. Und ein Grossteil der verkauften Autos sind eben auch wieder plug-In Hybride, die recht teuer sind und mit Rabatt eh erheblich billiger sind, als Normpreis minus Prämie.


Die PIH sind vor allem deshalb sehr günstig rabattiert, weil die Hersteller durch den Elektroanteil einen super geringen Verbauch hinrechnen und damit den Flottenverbauch senken können. Mit allerlei Tricks hat man es nämlich geschafft, dass der Akku nicht mit hineingerechnet werden muss, weshalb ein fetter schwerer plugin Hybrid auf 1,8l/100km Verbauch kommt und sogar noch steuerbegünstigt ist. Den kann sich die Elite nämlich jetzt als Dienstwagen verpassen lassen und muss nur 0,5% Eigenanteil zahlen, statt 1% wie alle anderen. Damit wird die Karre steuerbegünstigt an den Mann gebracht. Viel elektrisch wird damit aber nicht gefahren, sondern eifrig getankt, weil das ja der Arbeitgeber zahlt!


Alles ein grosser Mist, was unsere Regierung macht!


Sogar die Leistungsfresse Tesla werden günstiger besteuert, obwohl es Luxuskarren sind, die mehr Energie verbrauchen, als ein Benzin-Kleinwagen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wünsche für die Zukunft Blueside ccfreunde.de intern 117 12.04.2012 18:16
308 CC und 207 CC werden in Zukunft nicht mehr gebaut! PC-Didi 308cc - Produktinfos 23 30.11.2011 14:49
Noch umweltfreundlicher in die Zukunft Stuttgarter 207cc - Pressemeldungen Peugeot Deutschland 0 03.11.2008 08:34
Unternehmen Zukunft - Live Ticker aus ICE 1647 MacBaer Geplauder 7 31.05.2008 15:00
Was soll man in Zukunft tanken ? electroman Alternative Kraftstoffe im CC 11 10.10.2006 00:10




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017