Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Seltsames Geräusch beim Lenken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    hehe. verdammt. wird wohl wieder mal ein teurer spass. kann ich irgendwie testen wo das undicht ist damit mir die nicht hausnummern verrechnen?
    seöbermachen würd ich eh nix fraglich ist obs der autospenger (fertige lehre seit 1 jahr) im pfusch macht oder eben ne werkstatt.

    kann sowas durch einen tuscher beim einparen seitlich an den randstein passieren?
    Zuletzt geändert von johnbond; 24.08.2013, 13:32.

    Kommentar


    • #32
      Liest du meine Texte auch richtig,denn ein Autospengler,ist wohl für die Bleche zuständig und nicht für die Technik.Fahr in eine Werkstatt,und du musst schon Vertrauen in die Werkstatt haben,über den Tisch gezogen,kannst du überall werden.Und Pfusch an der Lenkung, kann dich unter Umständen,das Leben kosten.
      Das Leben ist nicht einfach,aber was wäre es ohne den Löwen?????,noch viel schwerer

      Kommentar


      • #33
        Naja das sollte doch auch ein Lehrling im 2. Lehrjahr hinbekommen zu analysieren wo die Undichtigkeit ist und das beheben, so schwierig ist das jetzt nicht. Entlüften ist auch nicht so das Problem (hat Löwenbändiger ja schon beschrieben).
        Tritt an der mit gelb markieren Stelle in meinem vorigen Post kein Servolenkungsöl aus? Wenn es so wäre könntest du Glück haben, dann ist es vielleicht nur die Dichtung zwischen Servolenkungspumpengehäuse und Schlauch. Die Fernanalyse bei sowas ist immer schwierig, da sich die Flüssigkeit durch Fahrtwind und Erdanziehungskraft nach hinten und unten verteilt.
        Ich denke nicht, dass der Schaden durch Unachtsamkeit beim Einparken passiert ist. Wenn da was kaputt geht, dann ist das mechanisch (Spurstangenkopf, Felge, Koppelstange, usw.).

        Kommentar


        • #34
          die texte les ich wohl nur in jeder der 3 werkstätten bei denen ich bisher war haben sie im endeffekt ordentlich mehr verrechnet als hier so als referenzwert genannt wurde. (und bis zu denen denen ich vertrau komm ich ohne lenkung nicht hin) hätt ich in der gegend eine werkstatt die mit vernünftig erscheint würd ich euch das genze hier sparen....

          da wos gelb ist glaub ich nicht dass was rauskommt, werd aber einfach -wenns nicht mehr regnet- nochmal voll füllen das ding und dann schauen wo es tropft.

          Kommentar


          • #35
            welches öl nehm ich da? in der betriebsanleitung steht garnix. im internet finde ich eine Esso und ein Total ATF beide gibt es in 4 verschiedenen Geschäften nicht. geht das auch?Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Foto.jpg
Ansichten: 1
Größe: 100,7 KB
ID: 408328

            Kommentar


            • #36
              Seid Ihr wirklich sicher mit ATF in die Servolenkung?

              Da kocht nämlich jeder Hersteller sein eigenes Süppchen. Es gibt zwar Servolenkungen, die -auch herstellerseitig- mit ATF laufen, genau so viele (oder noch mehr) gibt es aber auch, die ein spezielles Hydrauliköl haben wollen und für ATF überhaupt nicht glücklich sind.

              Wie dem auch sei, sollte aber jeder gut sortierte Autozubehörhändler das richtige Hydrauliköl (oder eben ATF) anhand der Fahrzeugdaten heraussuchen können. Grob würde ich mal mit Literpreisen um 10 Euro rechnen.

              Wenn der Behälter wieder voll ist, kann man dann entweder selbst versuchen, die Leckage zu lokalisieren, oder auch gleich in eine etwas weiter entfernte Werkstatt fahren.

              Wer selbst suchen möchte: ein Leck im Hochdruckteil findet man am ehesten, wenn gerade hoher Druck in den Leitungen anliegt. Das ist dann der Fall, wenn die Lenkung gerade bewegt wird, nicht wenn sie in einem Winkel eingeschlagen steht.

              Viele Grüße
              Thomas

              Kommentar


              • #37
                Das kann sogar innerhalb eines Baujahres unterschiedlich sein.
                Um das herauszubekommen müßte man mal in seine Betriebsanleitung schauen oder auf den Deckel vom Vorratsbehälter. Da sollte es auch draufstehen.

                Gruß Uli07

                OK, auf dem Deckel steht es bei unserem nicht.
                Zuletzt geändert von uli07; 03.09.2013, 15:12.
                Gruß Uli07

                Kommentar


                • #38
                  tatsächlich in der betriebsanleitung stehts doch. S23: "Esso ATF D (T.Nr. 9730.94)" oder "Total Fluide AT42".

                  wie gesagt in wien gibts Esso und Total Öle scheinbar nicht. ich war mittlerweile 2xbaumarkt + 1 Tuninghandel + 1 Ersatzteilhandel + Forstinger, da gabs immer nur castrol oder liquidmoly. Bestellt man sowas oder gibts Total und Esse einfach nicht mehr bei Ölen?

                  Kommentar


                  • #39
                    Der Ersatzteilhändler kann die richtige Sorte für dich herausfinden, auch wenn der Hersteller anders heißt. Es kommt auf die richtige technische Spezifikation an, nicht auf das Marken-Label.

                    Viele Grüsse
                    Thomas

                    Kommentar


                    • #40
                      sodala nur falls es wen interessiert: das oben genannte "Liqui Moly ATF Top TEC 1100" passt. Vom Premium (1200) wurde mir abgeraten.

                      Kommentar


                      • #41
                        weiter geht der spass. jetzt hab ich mich endlich auf spurensuche begeben können, was recht leicht war - servolenkung entlüften (die Anleitung dazu entnahm Löwenbändigers Posting weiter oben bzw. einem AudiForum wo empfohlen wird den Motor mehrmals zwischen dem hin-und-her lenken 30 sekunden laufen zu lassen) et voila der Servoöl behälter war halb leer und die Lenkung ging auf einmal besser als je zuvor.

                        leider tropfte es dabei fröhlich weiter was meine Hoffnung dass das Öl rausdiffundiert ist und die Ölflecken von meinem patscherten Nachleeren diverser Flüssigkeiten stammen zunichte machte.bin daher heute mal drunter gekraxelt und das Ergebnis präsentiere ich euch jetzt zur kritischen Würdigung.

                        Wir befinden uns dabei unter dem Auto, am Eck vom Motorblock auf der (aus Fahrersicht) linken Seite - also nicht bei der Servopumpe.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0625.jpg
Ansichten: 1
Größe: 101,3 KB
ID: 408330
                        nachdem weiter oben nix mehr ölig ist mach ich diese "Schraube" mal hauptverantwortlich:
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0627.jpg
Ansichten: 1
Größe: 100,8 KB
ID: 408331
                        nochmal selbige Schraube, hier sieht man ganz oben einen Tropfen am "oberen" Teil von dem befestigungs flansch der beiden Rohre- ich hoffe der kommt auch von der "Schraube" dahin...
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0624.jpg
Ansichten: 1
Größe: 102,6 KB
ID: 408333
                        zuguterletzt einen farbtest... v.l.n.r: Öl von der Schraube, Öl von dem oberen Flansch der beiden Rohre, nix, Öl aus dem Servobehälter.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0628.jpg
Ansichten: 1
Größe: 93,9 KB
ID: 408332

                        Liebe Profis, was nun? Ist meine Diagnose irgendwie logisch nachvollziehbar- Kann das überhaupt dasselbe Öl sein? Was ist die "Schraube"? Wo krieg ich die her und was kost das ca? Wie hoch ist die Schwierigkeit das aus/einzubauen?

                        Schon mal Danke für die Geduld den Roman gelesen zu haben ;-)

                        Kommentar


                        • #42
                          Das sieht aus wie ein Druckschalter, so wie ein Öldruckschalter und die gehen gerne mal defekt und werden Undicht.
                          Ich meine mich auch dran zu Erinnern das ich diesen Schalter mal bei irgentein Kunden von uns Erneuert habe, eben auch weil der Undicht war.
                          Bei unseren Peugeot war das Lagerware, kosten um die 20-30€?

                          Kommentar


                          • #43
                            nachdem das so ein gewinde hat, kann man das einfach rein und rausdrehen? oder zerstör ich mir da dann alles?

                            Kommentar


                            • #44
                              Hallo Johnbond,das ist der Druckschalter von der Servolenkung,die werden gerne undicht genau am gewinde der Leitung,bzw.am Gehäuse des Schalters zur Schraube hin .Habe ich vor kurzem auch gewechselt,kostet knapp 40€,Druckschalter und O- Ringdichtung bei Peugeot.Den Schalter kannst du so wechseln,es geht kaum ÖL verloren,nur beim austauschen darauf achten,die Mutter in der Leitung mit einem Schlüssel gegenhalten,sonst drehst du die ab,und musst dann den kompletten Schlauch wechseln,der sehr Teuer ist.
                              Zuletzt geändert von Löwenbändiger; 12.09.2013, 14:04.
                              Das Leben ist nicht einfach,aber was wäre es ohne den Löwen?????,noch viel schwerer

                              Kommentar


                              • #45
                                100% korrekte annahmen, und eine leiwande werkstatt hab ich dabei auch noch entdeckt.
                                Kostenpunkt: 56,7€ für den Druckschalter + Dichtung + Servoöl (meins war schon wieder weg^^) + 40€ Arbeitszeit + halt Steuer...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X