Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RT3 / Telefonbuch / Verzeichnis / Infrarot / Software

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    RT3 / Telefonbuch / Verzeichnis / Infrarot / Software

    Hallo zusammen!

    Es gibt zwei Dinge die mich am Verzeichnis/Telefonbuch des RT3 stören:

    1. Ein Eintrag kann mehrere Nummern haben, aber ich kann die Nummern nicht mit einem Namen unterscheiden (Büro/Privat). Außerdem kann nur dem Eintrag ein Sprachbefehl zugewiesen werden, nicht jeder einzelnen Nummer. Zu allem Überfluss ruft das RT3 dann IMMER die zuerst gespeicherte Nummer an.

    2. Die mühselige Art und Weise die Einträge zu speichern. Ich nutz das Auto/RT3 privat und geschäftlich und da hab ich locker 300 Telefonbucheinträge.

    Zweiteres ist nun fast(!) gelöst weil ich die Software 6.6 habe und nun Infrarot austauschen kann. Aber leider nur fast, denn wenn ich meinem MDA den Befehl gebe alle Kontakte zu überspielen bricht das RT3 nach dem ersten Kontakt mit einem Fehler ab.

    Nun aber zum erfreulichen Teil, der Lösung:
    Zur Lösung für Problem Nr.1 habe ich ein Programm geschrieben, dass die vorhandnen Outlook-Kontakte durchforstet und für jede Nummer dann einen neuen Kontakt mit diesem Namen anlegt. Dabei wird auch eine Adresse berücksichtigt, falls vorhanden, je nachdem ob es privat oder geschäftlich ist.

    So können aus einem Outlook-Eintrag bis zu 5 neue Kontakte entstehen:
    Privat 1
    Privat 2
    Büro 1
    Büro 2
    Mobil

    Mehr habe ich zunächst nicht berücksichtigt.
    Weiterhin habe ich mein Programm so gestaltet, dass es die neu angelegten Kontakte in vCard (*.vcf) Dateien ablegen kann. Leider sind diese scheinbar nicht kompatibel mit dem RT3, denn wenn ich die per Notebook-Infrarot übertrage schmiert das RT3 gnadenlos ab.

    Noch besser: Wenn ich vom RT3 einen Eintrag aufs Notebook beame, kann ich den nicht mehr zurücklesen ins RT3 (Fehler).

    Aber die Lösung ist nahe: Wenn ich mit dem Nokia-Kontaktmanager eine vCard anlege, wird diese einwandfrei aufs RT3 übertragen - JUHU!




    Nun zu meinem eigentlichen Anliegen:

    Ist hier noch jemand an so einer Lösung interessiert?
    Es scheint möglich das Telefonbuch per IR-Port eines Notebook zu füttern.
    Denn wenn noch mehr Interesse an diesem Weg besteht, möchte ich das natürlich bei der Entwicklung berücksichtigen - sofern möglich.

    Ok, wenns euch zu blöde ist... schließen, löschen, nicht antworten ;-)

    Ansonsten bitte melden

    #2
    Zitat von Commerzpunk
    Hallo zusammen!
    Ist hier noch jemand an so einer Lösung interessiert?
    Es scheint möglich das Telefonbuch per IR-Port eines Notebook zu füttern.
    Denn wenn noch mehr Interesse an diesem Weg besteht, möchte ich das natürlich bei der Entwicklung berücksichtigen - sofern möglich.

    Ok, wenns euch zu blöde ist... schließen, löschen, nicht antworten ;-)

    Ansonsten bitte melden
    nö, nicht löschen ist doch gut wenn Du dir da Gedanken machst. Hab das auch mal mit dem Laptop gemacht, nur scheinen die Adressen wohl nicht im VCard zu erscheine?
    Fände ich gut, wenn das komplette Adressbuch (Tel, Adresse) per Laptop zu bearbeiten wäre.

    Gruß
    Gunnar

    Kommentar


      #3
      Hi,

      also Adressen werden definitiv übertragen.
      Ich habe daher extra die Aufsplittung privat/geschäftlich vorgenommen.
      Wie gesagt, der Reiz liegt für mich in allererster Linie darin, meine regulären Kontakte aus Outlook so aufzubereiten dass es es für das RT3 benutzbar ist.

      Der zweite Teil der Herrausforderung ist es nun, die Daten in das RT3 zu quetschen. Eigentlich hatte ich mir das leichter vorgestellt. Aber das immer nur ein Kontakt auf einmal geht ist ja öde.

      Daher werde ich das mit dem Notebook so machen, dass jeder Kontakt einzeln übertragen wird, aber eben programmgesteuert nacheinander.

      Es sollte auch möglich sein, alle Einträge vom RT3 ins Notebook zu schieben, dort zu bearbeiten, dann das Verzeichnis zu löschen und die bearbeiteten Einträge wieder zurückzuschieben.

      Ich werde heute und morgen mal noch weiterprogrammieren und sehen wie ich mit der Infrarotsteuerung des Notebooks parat komme. Immerhin hab es gestern schon geschafft, das RT3 komplett abzuschießen per Infrarot Aber es startet nur neu, danach ist alles wieder normal

      Oki, ich werde dann mal Fotos und Screenshots machen wenn ich nachher bisschen weiter bin

      HA

      Kommentar


        #4
        Okay, ich bin ein gutes Stück weiter!

        Nun kann ich massenweise vCards zum RT3 beamen. Testweise habe ich mal 20 x den selben Kontakt übertragen.

        Als Hauptschwierigkeit stellt sich im Moment noch die Erzeugung von vCards dar, die das RT3 auch versteht. Seltsamerweise werden vCards die exakt nach Standard erstellt wurden NICHT vom RT3 akzeptiert.
        Noch erstaunlicher: Die vCards die das RT3 ausgibt (auch per IR aufs Notebook) sind inkompatibel und lassen sich NICHT zurückspielen.

        Einzig die vCards die der Nokia Kontaktmanager erzeugt werden gefressen.
        Aber das sind einfache ASCII Dateien, da komme ich schonh noch dahinter

        Hat hier jemand Erfahrung mit vCards etc.?

        HA

        Kommentar


          #5
          Hi,

          hilft dir das weiter?

          http://www.imc.org/pdi/

          Hab auch schon vCards zwischen verschiedenen Handy-Formaten und Outlook programmtechnisch konvertiert. Das hat mir zwischenzeitlich weitergeholfen.

          Grüße Yeli

          Kommentar


            #6
            Zitat von yeli
            Hi,

            hilft dir das weiter?

            http://www.imc.org/pdi/

            Hab auch schon vCards zwischen verschiedenen Handy-Formaten und Outlook programmtechnisch konvertiert. Das hat mir zwischenzeitlich weitergeholfen.

            Grüße Yeli
            Hi!

            Ja, danke. Die Webseite die du genannt hast sollte die erste Referenz sein die man zu Rate zieht.
            Die Schwierigkeiten liegen im LABEL Bereich, der jeweils nochmal die Adressen im "printable" Format speichert. Sobald ich daran was manipuliere (oder die Zeilen ganz weglasse) spinnt das RT3.

            Falls du mit der LABEL-Section Erfahrungen hast, insbesondere was die Konvertierung deutscher Umlaute (ß, ä, ö, ü) angeht, melde dich doch bei mir.

            Jetzt gleich gehe ich wieder ins tiefgefrorene Auto um das RT3 zu quälen.

            HA

            Kommentar


              #7
              Soderle, die gröbsten Hürden sind genommen :-)

              Hier mal die Screenshots der ersten Version der Software:



              und



              und




              hier und da ist noch was zu tun.
              Aber ich werde im Laufe der Woche Abends immer mal weiter machen können.

              Soweit...

              HA
              Zuletzt geändert von Commerzpunk; 28.02.2006, 15:39.

              Kommentar


                #8
                @Commerzpunk

                Also ich hab mir mal meine 'alten' Projekte angeschaut, und musste feststellen,
                dass ich diese Label-Bereiche konsequent weggelassen habe.
                Offenbar verlangten meine damals verwendeten Handys nicht danach.
                Und auch Outlook scheint ohne klarzukommen.

                Bei der Umlautkonvertierung musste ich wohl damals im UTF-8 Format für die mobilen Geräte arbeiten. (passende Konvertierungsroutinen hätte ich also da)
                Aber ich vermute mal, diese Probleme hast du inzwischen wohl gelöst.

                Schade, dass ich nicht mehr helfen konnte.

                Grüße
                Yeli

                Kommentar


                  #9
                  @yeli: Vielen Dank für die angebotene Hilfe. Ich würde bei Gelegenheit gerne auf die UTF-8 Geschichten zurückkommen. Das ist durchaus interessant (wenn auch nicht für dieses Projekt).

                  Ganz allgemein: Es funktioniert! :cool:

                  Wer allerdings jemals gedacht hat, dass ihn das RT3 als Anwender gequält hat, der hat es noch nicht als Programmierer damit zu tun gehabt.

                  Was funktioniert:
                  • Auslesen und aufsplitten von Outlook-Kontakten in max 5 RT3 Einträge (Privat, Privat2, Geschäftlich, Geschäftlich2, Mobil)
                  • Anlegen von RT3-kompatiblen vCards
                  • Massenweise Transfer von vCards per Notebook


                  Jede vCard enthält maximal folgende Einträge:
                  • Name (Vor- und Nachname + Suffix zur Unterscheidung privat/geschäftlich/mobil)
                  • Nummer
                  • E-Mail Adresse
                  • Adresse / Anschrift
                  • Notiz bis zu 200 Zeichen


                  Alle 2 Sekunden eine vCard - das ist der besten Wert. Macht 30 je Minute oder 300 in 10 Minuten. Sollte also erträglich sein.

                  Ich habe nun 87 Einträge gestestet: ohne Fehler übertragen.

                  Jetzt zum ganz dicken Haken an der Sache:
                  Adressen werden übernommen, aber es ist mir nicht gelungen die Hausnummer ins entsprechende Feld des RT3 zu quetschen. Die Nummer steht nun immer bei der Straße dabei.
                  Was aber noch viel schlimmer ist:
                  Ich kann nicht zu den Adressen navigieren. Es kommt immer die Meldung "Verzeichnis leer" - obwohl ich das richtige Verzeichnis gewählt habe und dort 87 Einträge - überwiegend mit Adressen - gespeichert sind.


                  Ok, soweit zum Stand - vielleicht kann jemand bei dem Adress-Problem helfen?

                  Sonnige Grüße

                  HA

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Commerzpunk
                    [...]
                    Jetzt zum ganz dicken Haken an der Sache:
                    Adressen werden übernommen, aber es ist mir nicht gelungen die Hausnummer ins entsprechende Feld des RT3 zu quetschen. Die Nummer steht nun immer bei der Straße dabei.
                    Was aber noch viel schlimmer ist:
                    Ich kann nicht zu den Adressen navigieren. Es kommt immer die Meldung "Verzeichnis leer" - obwohl ich das richtige Verzeichnis gewählt habe und dort 87 Einträge - überwiegend mit Adressen - gespeichert sind.
                    [...]
                    Anruf bei Peugeot Deutschland und deren Rückfrage in Frankreich hat ergeben:
                    Die Adressen MÜSSEN direkt am RT3 eingegeben werden und SOFORT mit der Navi-CD abgeglichen werden, sonst ist keine Naviation mit diesen Adressen möglich.

                    Also aus der Traum mit allen Kundenadressen die ich sofort an-navigieren kann.

                    Zumindest bringt meine Lösung die Adressen ins RT3, man muss sie idiotischerweise halt noch jeweils beim ersten Mal abtippen. :confused:

                    HA

                    Kommentar


                      #11
                      So, ich habe die Screenshots aktualisiert war gerade ne Nachfrage.

                      HA

                      Kommentar


                        #12
                        Hi Commerzpunk :-)
                        stellst Du deine Software auch zur Verfügung ?

                        wäre nett

                        MfG eman

                        Kommentar


                          #13
                          Ja sicher, das war auch der tiefere Sinn der grafischen Oberfläche mit Konfigurationsmöglichkeit der Verzeichnisse etc.

                          PN an mich, dann regeln wir dass ... gilt auch für alle andren

                          HA

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Commerzpunk,

                            gibt es schon was Neues zu deine Software, würde sie gern erwerben?

                            Danke, Gruß Peter

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von DD-HP407
                              Hallo Commerzpunk,

                              gibt es schon was Neues zu deine Software, würde sie gern erwerben?

                              Danke, Gruß Peter
                              Hallo Peter!

                              Die Software ist so wie sie zu sehen ist fertig.
                              Allerdings gibt es kleinere Probleme, ich habe sie mir teilweise unbrauchbar gemacht durch unvorsichtiges speichern und überschreiben.
                              Aber natürlich habe ich Sicherheitskopien und ältere Versionsstände.

                              Ich habe deine und ein paar andere Anfrage in meinem Postfach liegen.

                              In wenigen Tagen (Wochenende) kann ich die Software wieder voll zu laufen bringen, dann versende ich auch eine Setup-Datei.

                              Am besten treten wir dann noch mal persönlich in Kontakt, denn die Software habe ich in erster Linie für mich selbst entwickelt und muss wahrscheinlich das ein oder andere erklären.

                              Bis dann,

                              HA

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X