Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Antriebswelle defekt !?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Infos dazu (Automatik-/Schaltgetriebe) siehe Beitrag N°10 und finden sich in
    206cc-techtalk/simmering-getriebe-antriebswelle-austauschen

    sowie auch in der Bastelecke AL4 Automatik
    Zuletzt geändert von CCarin; 04.04.2021, 13:40.
    GrüCCle von CCarin
    Wo
    der206cc auch zu Hause ist ...

    Kommentar


      #17
      Danke für die Verlinkungen. Schön wäre es wenn sich vielleicht noch jemand zu Wort melden würde, der beim 206cc mit Automatikgetriebe AL4 bereits die rechte Antriebswelle ausgebaut hat. Laut der Skizze und englisch sprachigen Anleitung soll man beim Automaktik ja keinen Ölaustritt beim Ziehen der rechten Antriebswelle haben, da die Welle auf einen Zapfen des Getriebes geschoben werden soll und es dort auch keinen Simmering geben soll. Lediglich ein O-Ring soll vorhanden sein. Kann dies jemand bestätigen? Ich frage nur so deutlich nach, da sich unser Peugeot Händler sehr erstaunt zeigte, als ich ihn nach dem O-Ring fragte. Er meinte er hätte diesen Aufbau noch nie gesehen und verwies auf einen Simmerring, welchen ich nun zur Sicherheit auch noch mit der neuen 35er Mutter für die Welle mitbestellt habe.

      Kommentar


        #18
        Problem an der Sache wird eher sein, dass der 206cc als Automatik ein absoluter Exot ist und es dementsprechend sehr sehr wenige geben wird, die da schonmal selbst eine Antriebswelle getauscht haben. Evtl. findet sich noch jemand, der aus seinen Erfahrungen in einer Werkstatt berichten kann.
        Wenn du es erfolgreich erledigt hast, wuerden wir uns sehr freuen, wenn du dann diese Wissensluecke im Forum schliessen koenntest.

        Viel Erfolg bei der Reparatur!
        GruCC aus Oberfranken
        Blueside


        Konnte dir bei deinem Problem geholfen werden? Dann würden wir uns über eine kleine Spende zur Finanzierung des Boards sehr freuen! --> Klick

        Kommentar


          #19
          Hier habe ich nochmals für die Antriebswellen am Automatik AL4 Getriebe in deutsch gefunden:
          https://www.qclt.com/html/%E6%A0%87%...l/b2fg0bk2.htm

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-04-06 162451.jpg
Ansichten: 65
Größe: 98,0 KB
ID: 470036Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-04-06 162542.jpg
Ansichten: 62
Größe: 54,8 KB
ID: 470037Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-04-06 162633.jpg
Ansichten: 63
Größe: 72,4 KB
ID: 470038
          GrüCCle von CCarin
          Wo
          der206cc auch zu Hause ist ...

          Kommentar


            #20
            Fortsetzung Bilderreihe:

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-04-06 162734.jpg
Ansichten: 68
Größe: 53,9 KB
ID: 470040Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-04-06 162905.jpg
Ansichten: 66
Größe: 65,8 KB
ID: 470041Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2021-04-06 163006.jpg
Ansichten: 65
Größe: 61,7 KB
ID: 470042
            GrüCCle von CCarin
            Wo
            der206cc auch zu Hause ist ...

            Kommentar


              #21
              moin, habe einen exoten 206cc autmatik, und beide wellen schon gezogen, da löppt nix raus. nur nich alles so verbissen sehen ist alles machbar
              lg klaus

              Kommentar


                #22
                Selbst wenn was rauslaufen sollte kippste was nach und gut ist.
                Gruß Uli07

                Kommentar


                  #23
                  Danke. Also die Welle ließ sich in der Tat ganz leicht raushebeln. Nun aber das nächste Problem das neue Motorlager steht massiv unter Spannung. Ich bekomme die 4 Halteschrauben kaum in den Motorblock bei den beiden Passstiften. In welcher Reihenfolge muss ich da vorgehen? Wenn ich die Halterung mit Lager plan anlege oben bei den Passungen, bekomme ich nicht mal ansatzweise die die Schraube durch das eigentliche Lager. Noch extremer wird es ganz unten, da fehlen bestimmt 10mm zum Halter,um die Schraube ansetzen zu können,welche an die Halterung zur Ölwanne geht. Bin am verzweifelten.

                  Kommentar


                    #24
                    Das neue Lager mit Halterung ist absolut baugleich. Ich kann mir das nicht erklären. Ziehe ich die 4 Schrauben oben(mit den beiden Passungen am Motorblock fest so dass sie plan anliegen, was auch ganz einfach geht bekomme ich die untere Schraube aufs Verrecken nicht mehr rein in den Halter zur Ölwanne.

                    Kommentar


                      #25
                      hatte ich auch weil vom neuen der winkel anders war, hab das neue lager raus gepresst und in den alten lagerbock rein gepresst und es war gut. anbei foto Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: hintereslager.jpg
Ansichten: 38
Größe: 68,1 KB
ID: 470052
                      lg klaus

                      Kommentar


                        #26
                        Moin. Genau das war es bei mir auch, was die Probleme verursacht hat. Auf den ersten Blick alles identisch, kann man tatsächlich nur mit Messen rausfinden, dass die Winkel unten anders sind. Laut Teilekatalog und FIN hätte alles passen müssen. Ich habe die beiden Lager nun auch zur Werkstatt gebracht, um diese aus/ein zupressen, da ich leider keine geeigneten Werkzeuge habe. Bin gespannt was mich noch erwartet. Heute Nachmittag geht's dann weiter.

                        Kommentar


                          #27
                          jo, wenn man das vorher wüßte die einpresslager bekommt man auch solo.

                          Kommentar


                            #28
                            Ja genau. Beim nächsten Mal, was hoffentlich nie kommt, weiß ich Bescheid. Gibt es eigentlich einen Trick, wie man nach dem Einbau komplett neuer Federbeine und Querlenker das Radführungsgelenk wieder in den Achsschenkel bekommt? Da ist logischerweise so viel Vorspannung auf dem Stoßdämpfer, dass ich diesen nicht vernünftig mit dem Rangierwagenheber heben kann, ohne dass dieser sich wegdrückt. Ich habe 1998 zwar mal Kfz Mechaniker gelernt aber sowas habe ich nicht in Erinnerung. Rechts ging das wirklich nur mit massiver Gewalt und mit Hilfe meiner Frau, so dass ich schon Befürchtungen habe, dass der neue Querlenker Schaden genommen hat oder gar die Antriebswelle. Das kann doch nicht normal sein oder? Ähnlich verhält es sich mit der Koppelstange diese konnte ich nur nach dem Anbau des Rades und herablassen des Fahrzeuges unten einführen. Mit hebeln aufgebockt war da gar nichts zu machen. Muss ehrlich sagen, dieses kleine Auto bringt mich an meine Grenzen, aber was macht man nicht alles, um den Hausfrieden zu waren. Bin gespannt ob es morgen auf der linken Seite besser läuft. Hab echt Angst bzw Respekt davor die Neuteile dabei zu beschädigen.

                            Kommentar


                              #29
                              jo jo wenn man nicht das richtige werkzeug hat. vom prinzip reicht ein vierkantrohr 1,50 m lang ne kette und auch nen hydraulikheber iss nicht schlecht.Austausch: vorderer unterer Lenker – Peugeot 206 CC Liste der Werkzeuge, die benötigt werden:
                              Drahtbürste

                              WD-40-Spray

                              Bremsenreiniger

                              Kupferpaste

                              Ring-Gabelschlüssel Nr. 17

                              Ring-Gabelschlüssel Nr. 21

                              Steckschlüssel-Einsatz Nr. 17

                              Steckschlüssel-Einsatz Nr. 21

                              Steckschlüssel-Einsatz Nr. 32

                              Impact-Nuss für Felgen Nr. 19

                              Drehmomentschlüssel

                              Windeisen

                              Hammer

                              Splinttreiber

                              Flachmeißel

                              Brechstange

                              Hydraulischer Getriebeheber

                              Kotflügelschoner

                              Unterlegkeil






                              Kommentar


                                #30
                                wird aber doch schon alles schön gezeigt: https://www.youtube.com/watch?v=lSb9TTVbtBs

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X